Katzen in einer WG?

M

Maylara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
19
Hallo, ich hab ein Problem und zwar leb ich ja seit 3 Monaten mit meinem Freund zusammen in einer Wohnung vor einem Monat sind dann die beiden Rabauken bei uns eingezogen. Nun hat aber mein Freund mit mir Schluss gemacht und ich muss ausziehen, da ich mir die Wohnung alleine nicht leisten kann.
In eine eigene Wohnung möchte ich ungern, da ich dann wieder keine sozialen Kontakte hätte und vereinsamen würde (hatte ich in meiner letzen Wohnung so).
Am liebsten würde ich eigentlich in eine WG ziehen obwohl ich auch damit schon schlechte Erfahrungen gemacht hab. Das Problem sind halt die beiden Mietzen ich weiß nicht ob das gut gehen würde in einer WG also ich würde mir schon eine suchen wo sie mit in die Küche und evt. ins Bad können und auch die Futternäpfe usw. in meiner Zimmer stellen falls die evt. zukünfitgen WG-Mitbewohner das nicht möchten das es in der Küche steht. Ich würde versuchen den beiden dann viel Fläche (Catwalk etc.) in meinem Zimmer zu bieten da die Gesamtfläche natürlich kleiner wäre als in der jetzigen Wohnung.
Option 2 wäre das ich die beiden zu meinen Eltern gebe, die auf dem Dorf wohnen sprich wo die beiden auch mal rauskönnten usw. allerdings will mein Paps eig keine Katze mehr da die anderen bei meinen Eltern immer überfahren wurden sind und deshalb will ich die da eig auch nich so gerne hingeben. Auch weil sie mir momentan iwie Halt und Kraft geben von der Trennung mit meinem Freund und es wären dann halt nicht mehr meine Katzen, weil ich sie nur noch ab und zu sehen würde.
Ich hoffe ihr könnt mir evt. Tipps geben oder raten was am besten ist. Ich möchte sie schon ganz gerne bei mir behalten auf der anderen Seite will ich aber auch das Beste für die beiden.
LG
 
Werbung:
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
Mein spontaner Gedanke war, dass du dir für die Wohnung eine Mitbewohnerin suchen könntest, falls sie halbwegs Wg-tauglich geschnitten ist. Dann kannst du gleich nach jemand katzenfreundliches suchen, bei der oder dem die Katzen auch ins Zimmer dürfen. :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Mein spontaner Gedanke war, dass du dir für die Wohnung eine Mitbewohnerin suchen könntest, falls sie halbwegs Wg-tauglich geschnitten ist. Dann kannst du gleich nach jemand katzenfreundliches suchen, bei der oder dem die Katzen auch ins Zimmer dürfen. :)


Gute Idee!!

Oder du suchst gezielt nach einer WG mit Leuten die auch Tiere mögen.
Und eine Wohnung die groß genug ist und wo die Katzen auch überall rein dürfen.
Ich hatte mal so eine WG, mein Kater durfte alle besuchen und sich frei im ganzen Haus gewegen. Wir hatten mit 4 Leuten ein ganzes Haus gemietet.
War ne schöne Zeit.
 
M

Maylara

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
19
Also das ich aus der Wohnung hier ne Wg mache ist leider net möglich da ich mir selbst die Hälfte der Miete nicht leisten könnte und außerdem ist die Wohnung am a... der Welt. Ich hab jetzt ein paar WGs gefunden wo Katzen schon mit wohnen aber ich stell mir ne Vergesselschaftung schwierig und auch sinnlos vor wenn ich die Katzen dann nach ein paar Jahren wieder trennen muss.
 
philjosyhenry

philjosyhenry

Forenprofi
Mitglied seit
22 Juni 2013
Beiträge
1.660
Ort
saarland
Wieso? Das wär doch ne lösung.
Ich selbst hab nix gegen Tiere, egal welche und wenn ich in ner WG wohnen würde und keine eigenen Katzen hät.
Wären mir die Tiere der mitbewohner willkommen, das würd mir nix machen.
Und ich denk auch Leute die in ner WG leben, sind da eher locker.
 
kibris

kibris

Forenprofi
Mitglied seit
28 Oktober 2011
Beiträge
1.248
Also das ich aus der Wohnung hier ne Wg mache ist leider net möglich da ich mir selbst die Hälfte der Miete nicht leisten könnte und außerdem ist die Wohnung am a... der Welt. Ich hab jetzt ein paar WGs gefunden wo Katzen schon mit wohnen aber ich stell mir ne Vergesselschaftung schwierig und auch sinnlos vor wenn ich die Katzen dann nach ein paar Jahren wieder trennen muss.

das halte ich auch für eine eher suboptimale lösung...
gibt es denn auch katzenfreundliche wgs, wo bisher noch keine katzen wohnen, die aber nichts gegen deine beiden haben?
oder du suchst dir eine eigene wohnung und eröffnest eine wg? dann kannst du dir deine mitbewohner aussuchen, und leute die katzen nciht ausstehen können werden sich erst gar nicht darum bewerben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
5K
taikuri
Antworten
18
Aufrufe
3K
Antworten
11
Aufrufe
4K
Nadine78
Antworten
3
Aufrufe
642
Maiglöckchen
Antworten
7
Aufrufe
2K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben