Katzen im Urlaub - ich bin schockiert!

S

steph2602

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
17
Ort
Dortmund
Hallo,
Wir kommen gerade aus dem Urlaub aus Tunesien und ich muss einfach mal schreiben was ich dort erlebt habe.
In unserem Hotel gab es viele freilaufende Katzen, wie es in diesen Ländern nunmal so ist. Eines Abends machte mich eine Dame darauf aufmerksam dass eine Babykatze auf dem Dach ist. Zuerst dachte ich sie hätte sich verlaufen und würde wieder runterkommen. Allerdings hörten wir in der Nacht wie die Katze jämmerlich geschrien hat. Morgens sahen wir dass noch 2 andere Babykatzen auf dem Dach saßen und furchtbar schrien. Ich bin sofort zum hotelchef gegangen und habe ihn aufgefordert sich darum zu kümmern. Er versprach mir die Katzen runter zu holen, was er auch tatsächlich gemacht hat. Ein Mann erzählte mir dann allerdings dass die Katzen vom hotelpersonal regelmäßig auf dem Dach ausgesetzt werden um dort zu sterben, damit sie im hotel nicht stören. Seit dem bin ich einfach so schockiert. Wie kann man so grausam sein? Wahrscheinlich wird man hier nicht viel dagegen tun können aber ich musste es einfach mal loswerden. Einfach grausam was in diesen Ländern vor sich geht!
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Dazu braucht man nicht nach Tunesien zu fahren.....einer meiner Exfreeunde ist u.a. deshalb mein Exfreund, weil er mir erzählt hat, dass bei seinen Eltern die Babykatzen aus der Dachluke geworfen worden. Unseren Neuzugang habe ich aus einem Altkleiderkontainer, eingepackt in einen Müllsack.....
 
S

steph2602

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
17
Ort
Dortmund
Einfach furchtbar.. man hört ja viel schlimmes aber wenn man es dann selbst mitbekommt und mit ansehen muss wird es einem erstmal wieder richtig bewusst.. was haben solche Menschen bloß für ein Gewissen..
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Für manche Menschen sind Tiere eben kein Lebewesen 2. Klasse, sondern noch Etagen darunter.
 
Patfly

Patfly

Forenprofi
Mitglied seit
5. Dezember 2009
Beiträge
1.863
Ort
Berlin
Einfach nur furchtbar. Ich würde mal den Reiseveranstalter über die brutalen Machenschaften des Hotelpersonals informieren.
 
S

steph2602

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2015
Beiträge
17
Ort
Dortmund
Ja das wäre eine gute Idee. Keine Ahnung ob da jemand was macht aber ich habe es dann zumindest versucht.
 
Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
976
Würde ich sowas mitbekommen, ich würde ausflippen. Wohl wissend, nichts ändern zu können.

Daher sind für mich Reisen in Länder, in denen ein derart schlimmer Umgang mit Tieren bekannt ist, völlig undenkbar.

So was mit ansehen zu müssen, würde mich verrückt machen.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Komisch das man im Ausland sowas eher wahrnimmt..vermutlich weil die Tiere dort zahmer sind, hier führen sie ein Nischendasein, dort leben sie mitten drin.."ihre" Erfahrungen mit Menschen spalten sich in Gute und Schlechte..Touris füttern die süßen Mietzies an, aber daheim in klein Meckelsen will man von Streunern wieder nix wissen..die ham ja Flöhe und kosten..

Und hier will man einfach keine Flohträger im Vorgarten..:)

Aber ja sowas ist IMMER schlimm...

Und wenn man in Länder fährt wo man vorher weiss das Tierschutz da ein Problem iss, dann sucht man sich entsprechende Hotels..bis sich genug rumgesprochen hat das "wir" nur Wirtschaft unterstützen wenn wenigsten die Basis Sachen stimmen (Kastra-Versorgung kranker Tiere - Zusammenarbeit mit TS)
Da gabs auch schonmal Listen im Forum, welche Hotels Zusammenarbeiten mit dem TsV

So das ist das mindeste was man tun sollte...

Nicht hinfahren ist übrigends noch schlimmer..siehe Griechenland..die Leute haben selber große Nöte, nun noch Flüchtlinge in Mengen..die haben ganz andere Sorgen als Katzen...
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich glaube nicht das eine Beschwerde beim Reiseveranstalter etwas bringt, oder der Boykott solcher Hotels. Dann werden die Kitten eben anders entsorgt, oder gliech Gift verteilt. Ich glaube wirklsam helfen kann man dort nur, wenn man den örtlichen TS dort unterstützt.
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.521
Ort
BaWü
  • #11

Auch wenn es bei uns schlimme Zustände hat, muß man nicht die Zustände im Ausland unterstützen, indem man bei diesen Reiseveranstaltern bucht oder diese Hotels besucht.

Ganz klar: Dem Reiseveranstalter schildern, was sich dort zuträgt, darauf hinweisen, daß man dort nicht mehr bucht, das Hotel genauso anschreiben und das nächste Mal ein tierfreundliches Hotel aufsuchen.
Die kannst Du im Internet heraussuchen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

j_a_p
Antworten
10
Aufrufe
540
Irmi_

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben