Katzen frisch kastriert und Frauchen hat eine Frage

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Alva

Alva

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2014
Beiträge
109
Hallo ihr Lieben,
Heute wurden unsere Fellnasen kastriert, sie sind 7 Monate alt, die Op war unproblematisch und beide haben sie Narkose gut vertragen. Sie sind auch schon wieder ganz gut aktiv, lediglich unsere eine Katze ist noch etwas beduselt. Sie wird nun von der anderen angeknurrt und angefaucht, weiß nicht wie sie sich hinlegen soll. Jetzt zu meiner Frage: die Tierärztin sagte, dass die beiden erst morgen früh wieder essen dürfen, sie gehen aber beide immer wieder zum Futterplatz, darf oder kann man ihnen etwas kittenaufzuchtsmilch geben? Die hab ich zufällig noch da weil unser eines Katzenkind damals damit aufgepäppelt werden musste, trinken duerfen sie ja laut Ta.Sie haben gestern um 17 uhr das letzte mal gegessen.
Danke schon mal
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde nur Wasser anbieten. Das andere wird höchstwahrscheinlich eh nur erbrochen. Futter auf keinen Fall, sie können sich verschlucken, ernsthaft an der Zunge verletzten oder am Erbrochenen ersticken.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Also wenn beide so weit fit sind und nicht mehr so angeduselt, kannst du probieren ihnen etwas zu geben. Wir hatten auch bei unserer TA nachgefragt und sie sagte, wenn die Narkosewirkung weg ist, dann ist es kein Problem bisschen was zu geben. Genügend trinken sollten sie aber.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
D

Debora89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2014
Beiträge
10
Mein Kater wurde heute auch kastriert. Er schleppt sich ebenfalls immer und immer wieder zum Futterplatz, ist ganz grausam mit anzuschauen. Ans Wasser geht er nicht ran ...
Damit er wenigstens ein bisschen Flüssigkeit zu sich nimmt, werde ich ihm nachher eine Hühnerbrühe kochen und sobald er nicht mehr bedöppelt ist gibts ein wenig Futter.

lg
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Wir hatten bei unserer Lady den Zeige- und Mittelfinger nass gemacht und sie abschlecken lassen. Sie war von Anfang an eh das Schlecklieschen. Peppi schien da eher robuster zu sein, denn sie hatte dann bissl gefuttert.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.926
Ort
Mittelfranken
War es eine Inhalations- oder Injektionsnarkose?

Inhalationsgase können im Fettgewebe gespeichert werden und noch später nachwirken.

Wenn ihr ihnen etwas zu essen gebt, müssen sie ganz wach sein.
Und danach beobachtet werden, das sie sich nicht verschlucken oder doch noch mal wegpennen und erbrechen.
Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Narkotika ganz ausgeschieden sind.

Ich wäre da echt vorsichtig.
 
Alva

Alva

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2014
Beiträge
109
Danke für eure Antworten, Futter wollte ich tatsächlich erst morgen geben, auch nach Bauchgefuehl, dachte jetzt nur trinken wäre trinken, also egal ob jetzt Wasser oder Milch. Es war eine Injektionsnarkose.
Ach das ist alles bloed mit anzusehen grade, nicht nur der ständige Gang zum Futterplatz, sondern auch das komische Gehen, sie haben so einen Body um, das macht es natürlich auch nicht besser, wenigstens torkelt Pixie nicht mehr, dafür folgt sie mir auf Schritt und Tritt, weicht mir keinen cm von der Seite, beschmust mich usw, obwohl sie sonst gar nicht gerne, wenn dann nur kurz und nur mit mir kuschelt. Alva der Kampfkuschler liegt weit abseits im Flur und will ihre Ruhe ;-)
Sagt mal soll ich die beiden nachts trennen? Wegen des Gefauches, sie schlafen sonst nachts im Flur und Bad.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
Bewegung ist doch gut, so werden sie die Narkose los;)
unsere hatten auch beide Bodys an. Sicherheitshalber hatten wir alles wie am Tag des Einzuges in ein Zimmer gepackt, Klo, Wassernapf etc ;)
Mh unsere lagen zusammen eine links auf der Schmusdecke, welche sie mögen, die andere rechts im Schmusbettchen. Die Nacht sind sie dann eh durch die Gegend gelaufen. Ich muss aber dazu sagen, dass Lady sich den Faden wohl in der Klinik gezogen hatte und wir daher die Nacht aufwachten bzw. in Raten geschlafen hatten zur Vorsicht. Das heisst nicht das ihr das machen müsst / solltet, das war unser eigener Entschluss, weil sie anders reagierte wie Peppi.

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Zuletzt bearbeitet:
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
Sie hatten einen echten Schei...tag - da brauchen sie Zuwendung, damit ihre Welt wieder in Ordnung kommt. Kuschel mit ihnen, so viel sie es möchten, das wir ihnen gut tun. Das Gefauche kommt sicher auch von der Verunsicherung durch die ganze Prozedur, das legt sich. Ich würde sie nicht trennen, aber vielleicht mit offener Schlafzimmertür schlafen. Dann hörst Du, wenn etwas los ist, und sie können zu Dir kommen, wenn sie das Bedürfnis haben.

Meine beiden sind vor sechs Wochen im gleichen Alter kastriert worden. Sie haben sich hier zu Hause auch erstmal angegiftet. Als sie dann aber endlich beide zusammen auf meinem Schoß lagen, war alles wieder gut - da haben sie dann erstmal ein paar Stunden geschlafen - um dann mit mir zusammen ins Bett umziehen und weiterzupennen. Schlaf ist sicherlich das Beste, um die Narkose ohne Stress rauszukriegen, also vielleicht kannst Du auch versuchen, ein bisschen zur Ruhe zu kommen, Dich mit Ihnen irgendwo hinzusetzen.

Ich habe schon abends nach der Kastra ein kleine Portion Futter gegeben, aber auch nur, weil beide erstens den ganzen Tag nicht gespuckt haben und zweitens später am Abend wirklich wieder klar waren (keine Torkelei, ohne Probleme zumindest Sprünge auf's Sofa). Wenn das nicht so ist, würde ich es bei Flüssigkeit lassen, aber das darf sicher auch Katzenmilch sein.
 
Neokaiju

Neokaiju

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2014
Beiträge
2.122
  • #10
@Lucie Marie
da hast du Recht, das hat uns zusammengeschweisst. Das Vertrauen ist grösser geworden dadurch. Schnuppern tun sie eh gleich...

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:
 
Alva

Alva

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2014
Beiträge
109
  • #11
@Lucie Marie
da hast du Recht, das hat uns zusammengeschweisst. Das Vertrauen ist grösser geworden dadurch. Schnuppern tun sie eh gleich...

Liebe Grüsse
Neo:pink-heart:

Das Gefühl habe ich auch grade.
Ich lieg jetzt mit ihr eingerollt auf dem Sofa. Ja Tür hätte ich auch aufgelassen, sonst lassen sie uns nicht schlafen aber das wird heute eh anders sein.
Mal noch eine Frage, die Tierarzthelferin sagte dass Alva innerhalb von 2 h nochmal pullern sollte, hat sie bisher aber nicht, Pixie hat wohl beim Arzt schon. Inwiefern ist das jetzt schlimm? ich glaube da ist in Ruhe schlafen erstmal wichtiger
 
Werbung:
LucyMarie

LucyMarie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. November 2014
Beiträge
481
Ort
Wiesbaden
  • #12
Wie war Eure Nacht? Ist alles gut gegangen?
 
Alva

Alva

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Juli 2014
Beiträge
109
  • #13
Wie war Eure Nacht? Ist alles gut gegangen?

Hallo :)
Ja es ist alles gut gegangen, Pix hat sich irgendwann vom Schlafzimmer ins Bad hinter die Waschmaschine verkrümelt. Sie hat heute morgen schon gegessen und ordentlich getrunken. Alva wollte gar nichts heute morgen, ein paar loeffel kittenaufzuchtsmilch bekam ich in sie. Hab mich grade 1 1/2 neben sie gelegt und gelesen, irgendwann fing sie an sich penibel zu putzen und da hab ich ihr etwas Futter mit Wasser vermischt geholt und irgendwann hat sie angefangen vom loeffel zu lecken und grade bin ich nochmal zu ihr. Da hat sie dann schon etwas vom Napf gefuttert.:pink-heart:
Ich hab heute morgen auch in der Arztpraxis angerufen und nochmal nachgefragt wegen des nicht - pullerns. Bis heute Abend sollten sie was gemacht haben, sonst soll ich morgen nochmal anrufen, die Tierärztin hat Bereitschaft. Ja soweit der Stand...
 

Ähnliche Themen

Buna
Antworten
3
Aufrufe
430
Buna
tscheild
Antworten
8
Aufrufe
1K
tscheild
tscheild
R
Antworten
56
Aufrufe
2K
Minki2004
Minki2004
L
Antworten
17
Aufrufe
2K
D
A
Antworten
0
Aufrufe
74
Anfri
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben