Katzen fressen nicht - mach mir große Sorgen

  • Themenstarter Anne_Boleyn
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
900
Hallo ihr Lieben,

Anfang der Woche fing es schleichend an, dass Luna immer etwas weniger gefressen hat. Besonders das sonst so geliebte Trockenfutter blieb stehen. Nassfutter wurde aber anfangs noch gut gefressen, obwohl sie normalerweise der totale TroFu-Junkie ist. Freitag wollte sie dann auch kaum noch Nassfutter.
Ich bin gestern morgen zum Tierarzt und die konnte nur ein leicht entzündetes Zahnfleisch und geschwollene Lymphknoten am Hals feststellen. Wobei die Zahnfleischentzündung laut Tierarzt nicht so schlimm ist und als Ursache eher ausscheidet. Fieber hat sie keins.
Sie hat Luna Prednisolon, Metacam, Amoxicilin und etwas gegen Übelkeit gespritzt. Für heute habe ich noch Amoxicilin Tabletten mitbekommen.
Bisher ist keine Verbesserung eingetreten, sie frisst eher noch weniger.

Und seit gestern frisst Cookie plötzlich auch nicht mehr. Ihr Zahnfleisch sieht aber gut aus.
Genau wie bei Luna wird höchstens die Soße geschlabbert und vorallem TroFu wird nicht gemocht.
Ansonsten ist sie topfit und tobt ausgelassen durch die Wohnung.

Beide Katzen sind Corona Dauerausscheider. Deshalb hatte ich riesige Angst vor FIP. Aber es wäre wohl unwahrscheinlich, dass zeitgleich beide Katzen betroffen sind, oder?

Morgen muss ich wieder zum Tierarzt. Da wird dann Blut genommen. Was sollte ich alles untersuchen lassen?
Ich möchte auch ungern wieder so einen riesen Medikamentencocktail in sie reinspritzen lassen.

Habt ihr Ideen was die Ursache sein könnte?
ich bin für jeden Hinweis dankbar.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Das hört sich nach einem Infekt an. Da sollte man beim Blutbild natürlich vor allem die Entzündungsparameter anschauen.

Wenn ich allerdings die Liste der Medikamente sehe, die Luna bekommen hat, wird mir leicht übel und ich würde vielleicht darüber nachdenken, die Weiterbehandlung durch einen anderen Tierarzt machen zu lassen.

Metacam und Cortison sind z.B. kontraindiziert und das dann auch noch bei einer Katze, die nicht fressen mag, das ist alles andere als prickelnd. Klingt fast so, als ob diese Tierärztin alles in die Katze gejagt hat, was im Medikamentenschrank war.

Besorg Dir bitte auch Reconvales und versuche, damit zuzufüttern.

Ansonsten schau Dir bitte mal das FAQ von FrauFreitag an, damit Du für den nächsten Tierarztbesuch besser gerüstet bist:

http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Ich würde die Zähne dental röntgen und einen Abstrich auf Katzenschnupfenerreger machen lassen.

Warum Cortison + Metacam? Warum Amoxicillin bei einer blinden Antibiose? Verstehen muss man das nicht...
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Warum Cortison und AB in Kombi, könnte man auch fragen.

So eine Tierärztin hätte mich wohl zum letzten Mal gesehen.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
900
Danke für eure Einschätzung. Ich war von den vielen Medis auch nicht begeistert. Sie hat nur gesagt, sie gibt Antibiotika und was gegen die Übelkeit. Das Cortison und Metacam dabei waren habe ich erst auf der Rechnung gesehen. Da war ich auch etwas sauer.

Die Tierärzte sind hier anscheinend alle nicht besonders toll. Zu dieser Ärztin fahre ich schon immer extra 30 Kilometer.

An Zähne röntgen hatte ich auch erst gedacht, aber da Cookie jetzt auch nicht mehr frisst, denke ich nicht, dass es an den Zähnen liegt.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Warum Cortison und AB in Kombi, könnte man auch fragen.

So eine Tierärztin hätte mich wohl zum letzten Mal gesehen.

Mich ebenfalls. Auch könnte man fragen: Warum überhaupt Cortison? Da wird mal schön das Immunsystem außer Gefecht gesetzt und DANN noch Metacam dazu....
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wo wohnst Du denn ungefähr, vielleicht kann Dir jemand noch einen guten TA empfehlen. Im Umkreis von 30km muss doch noch was Besseres zu finden sein.

Ich würde mich aber auf jeden Fall massiv bei der TÄ beschweren, dass sie Medikamente gegeben hat, die nicht abgesprochen waren. Hast Du die Rechnung schon gezahlt? Wenn nicht, würde ich alles abziehen, was nicht besprochen war.

Mal ganz davon abgesehen, dass die Dame offenbar nicht mal die Beipackzettel dieser Medikamente kennt, sonst wüsste sie, dass man Metacam plus Cortison nicht geben sollte. Das steht da dick und fett drin.

Der link zum FAQ von FrauFreitag wird Dir sicherlich weiterhelfen. Sie kennt sich hier, was HNO-Erkrankungen angeht, und dazu zählt auch alles im Rachen, hier am besten aus.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
900
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.660
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
In Hof kenne ich mich leider gar nicht aus, in NRW hätte ich Dir weiterhelfen können.

Ich habe mal in Deine Tierarztsuche geschaut, Du bist also in dieser Praxis normalerweise in Behandlung bei einem anderen Tierarzt und das war jetzt nur der Wochenenddienst? Dann würde auf Weiterbehandlung durch den normalen TA bestehen und ihm ein paar Takte dazu sagen, dass das Verhalten des Notdienstes nicht okay ist und die Medikation auch ziemlich daneben war.

Nur so können wir den Herrschaften beibringen, uns wie mündige Menschen zu behandeln und eine Behandlung vernünftig mit uns abzusprechen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
Werbung:
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
900
  • #12
@Maiglöckchen
Das ist eine Gemeinschaftspraxis, aber bisher war ich immer bei dem anderen TA. Ich weiß aber nicht wer morgen die Sprechstunde übernimmt.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.438
  • #13
Warum Amoxicillin bei einer blinden Antibiose?

Weil A. gut verträglich ist, wenig NW mit sich bringt und es eben eine blinde Antibiose ist.


Cortison regt den Appetit an und Metacam lindert auch Zahn(fleisch)schmerzen

Maiglöckchen meinte, dass beides zusammen kontraindiziert ist, was auch stimmt.



Ich möchte jetzt nichts runterspielen, aber seit es so warm ist, sind meine Katzen von 1.200 g täglich auf rund 600-700 g runtergefahren. Bei uns ist es üblich, dass sobald die Wärme kommt das Hungergefühl flöten geht (was mich immer noch total verunsichert).
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #14
Maiglöckchen meinte, dass beides zusammen kontraindiziert ist, was auch stimmt.

Und gerade wenn Katze sowieso schon nichts mehr frisst, ist die Medikation absolut daneben.

@Anne: Ich würde morgen früh anrufen und fragen, wer morgen Dienst hat. Ggf. findest Du das auch über die Homepage heraus. Bei unserer TA-Praxis ist das dort aufgelistet. Da gehe ich nämlich auch bevorzugt zur Chefin, weil die Assistenzärztin dort sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat.

@Edit: Tina, weniger gefressen wird bei uns auch, vor allem Fressmaschine Merlin schwächelt derzeit ziemlich. Aber zwischen weniger fressen und gar nicht fressen, da besteht schon noch ein Unterschied. Wenn meine Katzen seit 24 Stunden gar nichts mehr gefressen hätten, dann wäre ich auch zutiefst beunruhigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.438
  • #15
Silvia, da steht aber "jetzt frisst sie noch weniger", nicht, dass sie nichts frisst. Soße wird noch geschlabbert und die Katzen toben fröhlich durch die Wohnung. Ich sag ja nicht, dass nichts gemacht werden und man kein Auge drauf haben soll, aber man muss nicht gleich die ganze Palette auffahren, wie es hier gemacht wurde, mit AB, Kortison, Schmerzmittel und noch was gegen die Übelkeit.

TE: wieviel wird denn jetzt tatsächlich gefressen?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #16
Dann habe ich das überlesen, Tina. Ich hatte mich wohl zu sehr an der Überschrift orientiert.

Ich gebe Dir völlig Recht, wenn Katzen wenigstens noch ein bisschen was mümmeln, dann ist dieser Medikamenten-Cocktail noch absurder und zeugt von einer ziemlich ahnungslosen Tierärztin.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
900
  • #17
Ich habe ihnen jetzt mal Thunfisch hingestellt. Dafür lassen sie normalerweise alles stehen. Beide sind begeistert hin, haben laut schnurrend zwei Bissen gefressen und dann sind sie wieder weg und es wird nicht mehr angerührt. Das ist schon echt komisch:(
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.438
  • #18
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2012
Beiträge
900
  • #19
Beide haben vom Nassfutter etwas Soße geschleckt. Jeder hat 8-10 Krümel Trockenfutter und 5 Dreamies gefressen. Und vorhin hat jeder begeistert zwei kleine Bissen vom Thunfisch gefuttert.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #20
Weil A. gut verträglich ist, wenig NW mit sich bringt und es eben eine blinde Antibiose ist.
Auch bei einer blinden Antibiose gibt es bestimmte ABs, denen man, bei einem Verdacht auf eine Infektion aus dem KS-Komplex, den Vorzug geben sollte. Damit steigt ganz einfach die Chance, dass es passt, weil es es eben ABs gibt, bei denen die einen mehr und die anderen eben weniger Erreger aus dem KS-Komplex im Wirkspektrum haben. Falls Amoxicillin tatsächlich nebenwirkungärmer als z.B. Veraflox sein sollte, bringt es aber auch nichts, wenn auf der anderen Seite dadurch das Risiko größer ist, dass ein bestimmter Erreger nicht getroffen wird.

Trotzdem bleiben Cortison und Metacam kontraindiziert.

Und den Appetit hat Cortison hier ja offenbar nicht angeregt.

Genau. UND Cortison wirkt dazu noch immunsuppressiv.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
4
Aufrufe
734
Tammy2000
Tammy2000
Patr0c
Antworten
8
Aufrufe
728
Patr0c
Patr0c
L
Antworten
5
Aufrufe
508
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben