Katzen-Durchgangsbahnhof entschärfen?

B

Beutelaufreisserin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Oktober 2014
Beiträge
1
Hallochen,

ich bin neu hier, vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Wir sind Katzenbesitzer und haben seit unserem Umzug vor genau einem Jahr auch die Möglichkeit, unsere Katze rauszulassen, da wir einen kleinen Garten haben.
Unsere Katze ist hier aber gar nicht Thema, die hat sich nämlich schnell da draußen eingelebt, obwohl sie schon über 10 Jahre alt war, als wir hier her zogen.

Es geht vielmehr um die Nachbarskatzen, die vor unserem Einzug hier den Garten für sich erobert haben. Unsere Katze hat denen reihenweise einen auf den Detz gegeben und die Rangordnung hier klar gestellt. Trotzdem laufen gerade tagsüber, wenn unsere Miez zum schlafen drin ist, noch die anderen Katzen hier durch den Garten.
Würde mich auch gar nicht weiter stören - wenn diese Miezen nicht so auf ihre vorgefertigten "Wege" bestehen würden - und diese auch zerstörerisch immer wieder freilegen würden.

Konkret gehts darum, dass wir nach unserem Einzug (das Haus stand länger leer) erstmal Schäden in den Zäunen beseitigt haben. Da waren Löcher drin, die wir geflickt und repariert haben - doch die Katzen sind schlimmer als Ameisen - die Buddeln sich dann einfach dort, wo die Löcher waren, unter den Zäunen durch. Find ich doof. Wir haben kleine Kinder, die sich über solche Buddelplätze natürlich freuen.
Kann ich das irgendwie verhindern?

Unsere eigene Katze nutzt diese Wege nicht. Die geht immer einen bestimmten Weg von unserer Terasse ab, wo sie nicht buddeln oder durch Löcher schlüpfen muss. Und morgens steht sie pünktlich vor der Haustür, wenn mein Mann ins Büro will.

Hat jemand einen Rat? Gerade eben hab ich nämlich schon wieder eine Katze dabei erwischt, wie sie ein gestern zugeschüttetes Loch wieder ausgebuddelt hat - schlimmer als ein Hund, echt. Vor allem, weil eigentlich keine der Katzen zu uns will - die wollen nur durch unseren Garten zur netten Nachbarin, da gibt's nämlich Leckerli und Kraulereien für alle...

Danke Euch!
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.628
Ort
35305 Grünberg
Nun ja, du lebst auf dem Land. Lass sie doch, du wirst es nicht verhindern.
Falls ihr euch eine Zweitkatze zulegt, dann macht diese sowas dann auch....vielleicht. :)
So große Löcher werden es doch nicht sein? Viel wichtiger ist doch, dass die Katzen untereinander gut klar kommen.
 
MollyMamma

MollyMamma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 April 2013
Beiträge
268
Ich habe letztes Jahr in die größten Löcher in den Hecken einfach abgeschnittene Zweige 'reingestopft. Wenn's richtig dicht gepackt ist, dann hilft das. Es wäre allerdings nett, wenn Du den Katzen eine alternative Route offen lassen würdest.
 
B

Balthasar_Rima

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2014
Beiträge
14
Meine Mutter hatte das gleiche Problem, als sie einen neuen Zaun gezogen hat. (Inklusive anderer Tiere, die das störend fanden)
Sie hat einfach eine Treppe davor gebaut. Also einfach ein paar Regale von jeder Seite an den Zaun angebracht und zur Deko ein paar Blumentöppe drauf.

Nun gehen die Viechers einfach über die Treppe, statt mühsam zu buddeln. Eventuell wäre das ja eine Idee für euch?
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
Wenn ihr ländlich wohnt, solltet ihr auch an die Igel denken , die brauchen auch Durchgänge!
Warum nicht einfach den Zaun anheben, dann muß keiner buddeln, davor irgendetwas dichtes pflanzen und alle sind froh?!?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
5K
pinamalle
Antworten
2
Aufrufe
251
distefano
Antworten
18
Aufrufe
2K
Rickie
Antworten
16
Aufrufe
1K
Jule390
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben