Katzen"biss" - gefährlich?

  • Themenstarter FaithCiara
  • Beginndatum
F

FaithCiara

Forenprofi
Mitglied seit
7. August 2012
Beiträge
1.247
Hallo,
ich bin eigentlich erfahren, aber das passiert wohl immer wieder mal jemandem.
Ich wurde heute von einer fremden Katze "gezwackt", an der ich immer vorbei komme. Er schlängelte sich erst verschmust um meine Beine und als ich dann gehen wollte, schnappte er auf einmal zu und krallte sich in mein Bein bzw meine Hose.
Ich musste aufpassen, dass ich ihn nicht vor Schreck wegtrat, versuchte ihn vorsichtig abzuschütteln und weg zu schieben mit dem Fuß.
Er hat mich nicht richtig gebissen. Aber wohl mit seinen oberen Reißzähnchen die Haut etwas verletzt. Der zweite Punkt sieht nur aus wie eine Druckstelle.
Ich habe es sofort mit nicht brennendem Desinfektionsmittel desinfiziert (was ich eh grade da habe Aufgrund eines neuen Piercings). Nach ein paar Stunden wurde es außerhalb der "Stichpunkte" ganz schön blau. Es tut nicht wirklich weh und brennen tut es auch nicht.
Einen leichten Kratzer habe ich auch noch am Fuß.
Muss sagen, dass ich ziemlich anfällig für blaue Flecken/Prellungen bin.
Muss ich mir Sorgen machen?
Ich hatte nämlich auch schon diverse Kratzer von meinen ehemaligen Katern und da war nie was.

Danke für eure Antworten :)
 
Werbung:
F

FaithCiara

Forenprofi
Mitglied seit
7. August 2012
Beiträge
1.247
IMG-20160530-WA0009.jpg
Hier ist ein Foto davon.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.370
Alter
37
Ort
Jena
Hmmm, ich würde da immer auf Nummer Sicher gehen, heißt ab zum Arzt.

Als Pepi mich gebissen hat (auch noch an einem Feiertag :rolleyes:) sind wir dann auch einfach in die Notaufnahme, da ich auch keine noch gültige Tetanus-Impfung hatte.
Dort wurde nochmal desinfiziert, neu verbunden, Tetanus geimpft und eine Packung Antibiotika musste ich mir noch holen. Ab da hab ich 2 Wochen jeden Tag Verbandswechsel und Einsalben gemacht und brav das AB genommen (war gut verträglich) und es ist innerhalb der zwei Wochen prima abgeheilt ohne Probleme.

Ich würd also nichts riskieren. Ich dachte auch erst, man wird mich in der Notaufnahme für bescheuert halten :oops: Aber das Thema Katzenbiss wurde gleich Ernst genommen.
Also geh lieber zum Arzt.
 
Zaubermäuse

Zaubermäuse

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2014
Beiträge
1.312
Ganz klar JA.

Katzenbisse sind hochinfektiös.

Ich habe es mal auf die leichte Schulter genommen und dadurch beinah die rechte Hand verloren.

Also bitte lieber einmal zu viel als zu wenig zum Arzt.
Sicher ist sicher.
 
F

FaithCiara

Forenprofi
Mitglied seit
7. August 2012
Beiträge
1.247
Tetanus Impfung habe ich erst im Februar aufgefrischt :)
Ich müsste dann ja in die Klinik fahren :confused: Ob meine Mutter noch wach ist... ist die andere Frage. Ihr hab ichs sogar gezeigt und sie wirkte regelrecht desinteressiert. :rolleyes:
Es ist ja kein richtiger Biss. Eher wie ne Prellung.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Primula

Forenprofi
Mitarbeiter
Mitglied seit
9. September 2012
Beiträge
6.447
Geh trotzdem - nimm im Notfall Taxi. Hier gibt es genügend Beispiele, wo auch solche "kleinen Ratscher" böse Folgen hatten.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.287
hast du nicht eine PVP Jodsalbe im Haus? Damit kann man so einiges an Infektionen vorbeugen oder eben behandeln.
 
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
Ich würde auf jeden Fall zum Doktor gehen
Ich wurde auch schon von einer fremden Katze gebissen. Das sah nicht so aus und ich bin vorsichtshalber zum Arzt damals. Wie schon geschrieben wurde, Katzenbisse sind gefährlich.
Falls du es jetzt nicht mehr geschafft hast, geh bitte so schnell wie möglich.
Gute Besserung und ich hoffe sehr, daß es schnell heilt.
 
Tigerin74

Tigerin74

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2012
Beiträge
9.738
Ab ins Krankenhaus mit dir und zwar in die Handchirurgie!
Das ist wirklich sehr gefährlich und kannst wenn es nicht so läuft wie du willst, sehr langwierig werden.

Lies dir diesen Thread mal durch,. http://www.katzen-forum.net1/katzen-sonstiges/91489-katzenbiss-30-01-2011-27-03-2011-a.html

Es war ein Katzenbiss der mich auf den Tag genau vor 4 Jahren ausgerechnet hier her verschlagen hat. :oops:
Hier, etwas weiter über der Straße wurde eine Katze vermisst, die ich ausgerechnet bei mir in der Hecke gefunden habe. Habe sie rausgezogen und mich dabei bös im Handgelenk erwischt. Nicht dass ich es ihr übel nehme, sie hat ganz normal gehandelt aber DAS tut SOFORT weh!
Und es wurde im Laufe der Stunden nicht besser, ganz im Gegenteil... ich konnte den Arm nicht mehr bewegen und am nächsten Tag auch nicht.

Also zum Arzt, der mich gleich in die Handchirurgie geschickt hat.
Jetzt bin ich da kein gutes Vorbild, was Krankenhäuser angeht aber die Ärzte haben ziemlich auf mich eingeredet dass ich da bleiben sollte, bin aber gegangen :D:oops:

Die Wunde wurde mit einer Jodtinktur gereinigt und bekam eine Schiene.
Normalerweise hätte man die Wunde reinigen und spülen müssen.
Die Worte des Arztes (und sie haben zu zweit auf mich eingeredet) habe ich noch genau in den Ohren "was machen sie wenn die Bakterien in Ihrem Bauch, im Bein oder in der Lunge auftauchen?" :eek:
Jetzt bin ich zwar aus der Sache ohne gesundheitliche Schäden rausgekommen aber er hatte in Prinzip recht.

Bin noch 2x gebissen worden als ich meinen Großen etwas unsanft angefasst habe :oops: aber alleine schon wegen diesen Schmerzen sollte man echt nicht zögern zumindest zum Arzt zu gehen.

Außerdem musst du wissen dass nur ein Biss gefährlicher ist als ein Katzenbiss und das ist der Menschenbiss.
Sie haben tausendmilliarden Keime in ihrem Speichel, die durch einen Biss ins Blut übertragen werden und du unter Umständen wirklich dran sterben kannst.

Gute Besserung!
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FaithCiara

Forenprofi
Mitglied seit
7. August 2012
Beiträge
1.247
  • #10
Vielen Dank für eure Anteilnahme und Ratschläge! *kuss*
Ich bin dann gestern früh doch schnell noch zu meinem Hausarzt bevor ich arbeiten musste. Kam aufgrund dessen was die Ursache ist wohl auch so schnell dran obwohl es voll war. :D
Er sagt, dass es nur eine Prellung ist (deswegen die blauen Flecken) aber nichts ernstes worüber ich mir Sorgen machen müsste. Die blauen Flecken werden mit der Zeit ganz normal verschwinden.
Er kam (wie ich das schon vermutet habe) nicht durch mein Fleisch sondern hat nur die Haut angekratzt.
Und da ich im Februar schon gegen Tetanus geimpft wurde, sind da auch keinerlei Bedenken seinerseits gewesen.

Ich hatte ja auch keine Beeinträchtigungen, geschweige denn Symptome. Kann mein Bein nach wie vor normal bewegen.
Nur so ein großer Fleck tut halt weh :oops:

Zum Glück hab ich so kräftige Waden, die mich vor Schlimmerem beschützen konnten :D

Liebe Grüße :)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben