Katzen "billig" einrichten

N

Neuling26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
19
Mmh das Topic ist jetzt nicht ganz so gut gewählt. Aber weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll^^ Weiß auch nicht, ich hier richtig bin oder lieber unter Vorbereitungen, wenn einfach verschieben.

Ich erzähle mal hier kurz von meiner "Problematik"

Ende des Jahres wurde es etwas turbulent bei mir im privaten Bereich, sodass ich schnell ausziehen musste.
Seitdem bin ist mein Konto immer etwas im Minus.
Kein großer Schuldenberg etc...aber der muss eben erstmal abgebaut werden...
Jetzt war ich mit meiner Freundin mal wieder im TH. Wir sind öfters da und ich war immer distanziert genug um mich nicht zu verlieben.
Aber jetzt sind da diese beiden Kätzchen die es mir echt angetan haben. Ich wollte mit der Anschaffung ja eigentlich noch warten bis ich ein bisschen flüssiger bin...
aber jetzt kann ich irgendwie nicht mehr so distanziert sein.
Ach verdammt....
jetzt bin ich eben am überlegen und am hin & her rechnen.

100€ könnt ich mir irgendwo zusammen schnorren^^
Dann wäre die SG von 180€ mehr oder weniger gedeckt.
Jetzt ist meine Überlegung am Anfang erstmal das Nötigste anzuschaffen und zwra gebraucht und dann eben nach und nach alles auszutauschen.

Ist es möglich einen gebrauchten Kratzbaum zu holen? Oder besteht dann die Gefahr das die Katzen (wegen dem Geruch der "alten Katzen") den Baum nicht annehmen?
Eigentlich Alle die ich kenne, haben trotz 2 Katzen nur ein Katzenklo. Jetzt habe ich aber immer wieder gelesen, das man pro Katze 1 Katzenklo aufstellen sollte am Besten sogar noch Eins extra. (Erstens Kostenfrage + Platzfrage)
Bei Ebay Kleinanzeigen gibt es ja Körbchen + Bäume zu Hauf.

Habt ihr sonst noch ein paar Tipps, wie ich am Anfang noch sparen kann?
Einfach um das Dispo gering zu halten?

Mich jetzt nicht falsch verstehen, die Versorgung und Ernährung + TA ist auf jeden Fall gewährleistet. Nur eben gerade jetzt diesen Monat den Anschaffungspreis aufzubringen ist nicht gerade leicht.
Aber diese 2 haben es mir echt angetan :pink-heart:
 
Werbung:
arcalis

arcalis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. März 2011
Beiträge
100
Hi,

du mußt den Katzen sicher keinen übermäßigen Luxus bieten und kannst sicher am Anfang mit einer einfachen Grundausstattung klar kommen. Anstatt Körbchen tuts auch eine Decke oder ein Karton mit Decke - sie legen sich eh hin wo sie meinen. Spielzeug kann man selbst basteln und 2 Kaklos kosten kein Vermögen.
Gescheites Futter gibts auch im Aldi - LUX. Damit würdest du die beiden gut ernähren.

Aber trotzdem....ich würde warten. Ist keine gute Idee, für die Schutzgebühren das Geld zu leihen.
Und das aus meiner Sicht wichtigste Argument:
Was ist, wenn du zum Tierarzt mußt und es richtig was kostet? Du könntest sie vielleicht nicht optimal behandeln lassen, da DU das Geld nicht dafür hast. Keine schöne Vorstellung....

Ich weiß nicht, wann du wieder besser da stehst .... aber solange würde ich warten. Im Sinne der Tiere.
Vielleicht kannst du dich ja im Tierheim um die beiden kümmern und eine Patenschaft mit der Option auf Übernahme übernehmen. Und vielleicht "reservieren" sie dir die beiden ja dann, wenn es nicht zu lange dauert.

In der Zwischenzeit versuche doch, einen Nebenjob anzunehmen....Kellnern oder bei andern Leuten Rasen mähen wenn sie jetzt im Urlaub sind oder so was in der Art. Dann hast du das Geld vielleicht schnell zusammen.

Gruß

arcalis
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
2.058
Ort
Hellersdorf -Berlin
Wie bist du handwerklich drauf da kann man aus wenig viel machen.Ich habe auch nur zur Zeit H4.Mache viel aus gebrauchten Sachen meine 2 Katzen freuts.Und in die Sommer und Winterferien kommt durch die Betreuung anderer
Tiere Geld rein für TA und ko.Ich weiß ja nicht wo du her kommst aber manchmal hat man auch auf Ebay Kleinanzeigen Glück und kann tauschen.Oder jemand verschenkt was.


Wie dieses Beispiel zeigt

Katzenkorb + Decke + Katzenklo zu verschenken
Preis: Zu verschenken

Standort: 12157 Berlin - Schöneberg
Erstellungsdatum: 17.06.2011
Art: Zubehör
Anzeigennummer: 29906656
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
Mein erster Kratzbaum war auch gebraucht. Der hat 35 Euro gekostet. Mit aber nur ein bisschen Geld mehr lässt sich ein qualitativ guter Baum auch kaufen:

http://www.pussy-versand.de/product_info.php?info=p2243_Liegetraum.html

Ich hab' den auch, für den Balkon und die Katzen lieben ihn!

Ansonsten Schüsselchen bekommst du beim Woolworth für ca. 50 Cent. Spielzeug ein paar Mäuschen vom Fressnapf für je 99 Cent.

Liegekissen brauchst du nicht umbedingt, schau einfach, wo sie am liebsten liegen und dann leg' da alte Textilien wie Handtücher oder Bettlaken hin.

Futter:
Bei zwei Katzen lohnen sich fast nur 400 g-Dosen! Was günstig und gut ist: Animonda, Amora, (FN, Sandraseroase.de, Dehner, Pflanzen Kölle), Macs (sandrastieroase.de), Cachet Select (Aldi Süd, aber nur 200 g-Dosen)



Ich würde allerdings an deiner Stelle mich erst mal aus dem Dispo rausarbeiten. Denn Katzen können ganz schön kosten.

Aber wenn du jemanden (Eltern, Großeltern) hast, der dich unterstützt, dann würde ich mir die zwei nach Hause holen :pink-heart:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
100€ könnt ich mir irgendwo zusammen schnorren^^
Dann wäre die SG von 180€ mehr oder weniger gedeckt.
Jetzt ist meine Überlegung am Anfang erstmal das Nötigste anzuschaffen und zwra gebraucht und dann eben nach und nach alles auszutauschen.
Ich lese bis hierher und höre auf.

Ich würde dir raten, nicht die Cent zusmmenzukratzen und von Anfang an zu überlegen, wie du am billigsten zurande kommst, sondern erst einmal abzuwarten, bis und ob du finanziell stabiler wirst.

Du kannst jetzt nicht mal mit Ach und Krach die Schutzgebühr stemmen.

Die Aussage "es geht grad diesen Monat nicht, aber sonst ist eh alles drin", halte ich für illusorisch.
Wenn es so einfach wäre, dann warte auch 2 oder 3 Monate und die SG wäre kein Problem.

Vielleicht habe ich da Vorurteile, entschuldige. Aber das sind dann oft die Leute, die "grad" keine Kastration oder Behandlung zahlen können oder sich ans billigste Ramschfutter halten müssen. Aber eh nur grad diesen Monat. :rolleyes:

Wenn bei dir alles ganz anders ist, weil .. gut.
Aber überleg es dir gründlich.
 
A

Angel2107

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
503
Ort
OWL
Hmm nen gebrauchten Kratzbaum bekommst du sicher irgendwo....spielzeug gibts günstig beim fressnapf oder eben einfach bissel was selber basteln. Futter wurde ja schon erwähnt, da musst du dir mal zusammenrechnen was du im Monat so brauchst. Für evtl. tierarztkosten kannst du dir ja ein sparschwein zulegen und füllen ^^
Ich finds gut, dass du vorher drüber nachdenkst und nicht hals über kopf die miezen mitgekommen hast !

In schwierige (Geld) Situationen kann man nämlich auch kommen wenn man schon katzen hat und dann geht es trotzdem irgendwie !

ach so: ka klos die offen sind gibts es manchmal für nen paar euro, da würd ich schon 3 nehmen bei 2 katzen ......
 
E

easy57

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
538
Ort
Rhein-Main
Eine Katze braucht nicht viel, meistens ist es der Mensch, der Spaß an Zubehör hat. Meine gehten z.B. nie auf ihr Katzen-Kuschelkissen.
Was man braucht ist eine Katzenklo und ein Kratzbaum, und natürlich Futter.
Auch zum Spielen kann man sich eine Angel selbst zusammenbauen, ein dicker Strick mit vielen Knoten am Ende reicht auch völlig aus.

Was mir auch Sorgen macht ist, wenn du finanziell so knapp bist, wie du im NOtfall einen Tierarzt bezahlen willst.

Eine Katze ist kein Luxustier, aber ein finanzieller Puffer sollte schon vorhanden sein.
 
A

Adri

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
7.426
Ich erzähl Dir Was:
letzten Sonntag haben wir eine Katze übernommen, ohne " Schutzgebühr ", weil sie blind ist und dazu Leukose - Positiv sein sollte.
Sie hatte aber NUR einen Schnelltest, der häufig falsch - Positiv ist.
Das hieß für uns; nochmal, mit PCR ( 45 .- ) € testen.
Da sie von Sonntag bis Dienstag keinen Kot / Urin absetzte, mußte sie in Narkose gelegt werden ( die Kosten weiß ich noch nicht ), um die Blase zu entleeren.
Bis Mittwoch hatte sie wohl allein gepinkelt aber, auf den Kotabsatz mussten wir bis Donnerstag warten.
Sie isst bis heute nicht regelmäßig. Heisst, ab Morgen werde ich sie füttern müssen. Die Kosten ? Naja, weiß ich auch noch nicht.
( der Test ist übrigens Negativ )

Warum ich das erzähle ?
Wer die Schutzgebühr schon zusammenleihen muß, hat mit Sicherheit kein Geld für einen eventuellen Tierarztbesuch.
Da kommen mal schnell ein paar Hunderter zusammen.

Eine " Garantie " auf die Gesundheit der Lebewesen gibts nicht.

Warte ein wenig, bis Du auch solche unverhergesehenen Sachen bezahlen kannst.
 
N

Neuling26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
19
Hallo Zusammen,
mein Tread ist ja doch da. Hatte ihn irgendwie nach dem verfassen nicht entdecken können.

Also erstmal zum Thema. Mein Opa ist ziemlich handwerklich begabt, hat meinen Schweinchen schon die schönsten Häuser und meinen Sittichen die schönsten "Bäume" gebaut.
Erstmal würde ich einen kaufen, aber ihn dann doch später nach meinen Vorstellungen von Opa bauen lassen! Das so oder so!
Ja das Geld für die SG würde ich mir von meinen Eltern leihen, das würden die dann irgendwann zurück bekommen.
(Mir geht es mehr um die Dispokosten) Und das ich mich immernoch nicht dran gewöhnen kann im Minus zu sein (wie gesagt ist nicht dramatisch für mich aber doof)
Meine Großeltern leben ganz gut, wenn ich es so bezeichnen kann^^ sind aber gizzig, im Notfall würden sie mir sicherlich mit den TA Kosten aushelfen.
Aber ich wollte eigentlich eine Versicherung abschließen.

Aber ihr habt Recht, ich sollte noch warten...
Nur ich schaue halt schon länger und bisher gab es Katzen die ich süß fand aber eben ohne Klick...

Ach immer diese falschen Zeitpunkte!

Aber wenn wir schonmal alle hier sind.
Was würdet ihr denn empfehlen? Lieber selbst im Monat 20€ weglegen oder eine Versicherung abschließen?

Mmh danke, nen NJ habe ich schon...es handel sich in dem Minus Bereich nur um 2-300€ Kein Weltuntergang aber trotzdem etwas was ich gerne erst "weg haben" würde bevor ich mir Katzen anschaffe
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
  • #10
Ganz ehrlich!

Warte noch ein Weilchen.

Mach Dir ein katzensparbuch und spar die da erst mal Summe X zusammen. Soviel, dass die Schutzgebür plus mind. 200 Euro für evtl. anstehen TA-Besuche da sind.

Gleichzeitig guck, ob Du günstige Ausstattungsgegenstände bekommst. Du kannst Dich dann langsam katzentechnisch einrichten und wenn alles vorhanden ist, kanns losgehen und DU kannst div. Notfellchen ein Heim geben.

Bitte nicht vorher, es gibt einfach zu viel Eventalitäten, die bezahlbar sein müssen.

Was Versicherungen angeht.

Du musst gucken, ob es sich rentiert. Bei mir sinds 5 Katzen, also gut 100 Euro im Monat für ne Komplettversicherung. Das finde ich zu viel.

Daher hab ich nur meinen TZ-Freigänger versichert und nur wegen OP-Kosten. Es kann ja immer was passieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

easy57

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
538
Ort
Rhein-Main
  • #11
@Neuling
Es spricht für dich, dass du so verantwortlich mit Geld um gehst und dass du ein Minus auf dem Konto nicht haben möchtest.
Wenn dir deine Eltern oder Großeltern das Geld für die eventuell anfallenden Tierarztkosten wirklich geben, dann wäre das ja schon mal eine SIcherheit.
Es muss ja auch nicht unbedingt was passieren, meine Molly war bis zu ihrem Tod nie krank und ist dann an Altesschwäche gestorben.

Mit Tierversicherungen kenne ich mich nicht aus, da kannst du ja mal googeln. Was letztendlich billiger ist, weiß niemand, man weiß ja nicht ob deine Katzen oft krankt werden oder nicht.
 
Werbung:
N

Neuling26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
19
  • #12
Hallo,

ja ihr habt Recht. Da war nur eben der große Wunsch da und ich hätte am Liebsten ja gesagt.
Aber ich bin eben gerade was finanzielle Dinge angeht sehr konsequent. Wenn Herz ja sagt, aber Konto Nein. Dann geht es eben nicht.

Bin mir der Kosten eben bewusst. Habe ja schon 2 Meeris und egal wie klein die Viechers sind sie Kosten. Mal eben 12€ zum Krallen schneiden (einer der Popes hat schwarze Krallen + Herzfehler, da will ich nicht das er sich aufregt und es schnell geht also wird das nicht selbst erledigt sondern vom Fachmann)
Desweiteren kriegen meine Schweinis auch absolut NUR Frischfutter und das 4x täglich. Mag nur 3-4 euro am Tag sein, aber läppert sich.

Ja, also kann ich euch noch nicht mit Neulingsfotos zu spamen. Aber sicherlich bald!!
Dane trotzdem, das ihr mir mal schnell den Wind aus den Segel genommen habt^^
 
N

Neuling26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
19
  • #13
Hallo Easy,

wahrscheinlich stelle ich die Situation gerade dramatischer da als sie ist.
Aber ich bin eben auch ein Mensch, der auf eigenen Beinen leben will.
Meine Eltern würden sicherlich aushelfen.
Und ich würde auch zu gerne meine Großeltern fragen, aber dazu bin ich zu stolz.
Wie gesagt die Beiden haben sind ganz gut situiert, aber eben (ich lieb sie trotzdem) geizig.
Da hab ich einfach keine Lust zu fragen, wenn die Enkelin da sitzt und jammert und die Großeltern nicht selbst auf die Idee kommen der "Lieblingsenkelin" (bin die Einzige die sie noch besucht) ein paar Pennys zuzustecken.

Ich werd das nochmal mit meinen Eltern besprechen und vllt kann ich die beiden Fellnasen anzahlen und sie dann in 1-2 Monaten holen!
 
E

easy57

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
538
Ort
Rhein-Main
  • #14
@ Neuling

Dramatisch hört es sich nicht an. Ich vermute du bist noch in der Ausbildung??
Da hat man eben noch nicht so viel Geld. Ist doch ganz normal.
Ich weiß nicht ob Anzahlen im Tierheim geht, die haben ja dan auch die Folgekosten und wissen nicht, wann die Tiere abgeholt werden.
Warum wartest du nicht einfach bis deine finanzielle SItuation so gefestigt ist, dass du ohne fremde HIlfe auch im NOtfall zurecht kommst? Du hast ja auch noch die Meerschweinchen, die kosten auch Geld, sicher fast so viel wie Katzen.
 
N

Neuling26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
19
  • #15
Hey, ja ich werde noch warten.
Nein bin ausgelernt, verdiene aber nicht viel. Und musste am Anfang des Jahres umziehen und mir ALLES neu kaufen. Seitdem hink ich immer bissl nach...
Aber das wird wieder.

Ja, da sagst du was...manchmal verfluche ich mich, dass ich nicht einfach stumpf mir keine Gedanken mache, einfach Trockenfutter fütter und fertig.
So im Winter ne Mini Gurke für 0,69 cent :p
Aber dafür krieg ich immer viel Lob von der TA das sie selten MS sieht mit richtig schönem Gewicht und nicht überfettet^^

Ja, ihr habt Recht, ich werde warten....
Jetzt konnt ich 23 Jahre ohne leben da machen die paar Monate auch nichts mehr
 
Jo_Frly!

Jo_Frly!

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2008
Beiträge
4.649
Alter
36
Ort
München
  • #16
Ich finds toll, dass du dir so Gedanken machst und auch die Meeris gut fütterst!

Du wirst sicher eine tolle Katzenmama und finanzielle Engpässe hat jeder mal, das überwindest du schon! ;)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #17
Du, ich kann das total gut verstehen. Ich würde auch sehr gerne noch eine dritte Katze aufnehmen aber, abgesehen davon, dass mein Mann nicht will :D, haben wir absolut überraschend Tierarztkosten für eine unserer (erst ein Jahr alten) Katzen gehabt, die innerhalb von drei Wochen bei 2500 Euro lagen - und damit hat echt keiner gerechnet. Sowas kann passieren und sowas muß man im Notfall auch stemmen können.
Selbst wenn mein Mann einverstanden wäre, eine dritte Katze aufzunehmen.... Das Herz sagt ja, der Kopf sagt nein. Und manchmal muß man einfach auf den Kopf hören, so schwer es fällt.
Es werden auch Zeiten kommen, wo alles einfach besser passt. Und es suchen immer tolle Katzen ein zu Hause.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #18
Ich finds toll, dass du dir so Gedanken machst und auch die Meeris gut fütterst!

Du wirst sicher eine tolle Katzenmama und finanzielle Engpässe hat jeder mal, das überwindest du schon! ;)

.. dem schliesse ich mich an :pink-heart:
 
N

Neuling26

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2011
Beiträge
19
  • #19
Ganz sicher.
Dann bis zum nächsten Mal mit hundert Fragen.
Danke :)
 
E

easy57

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
538
Ort
Rhein-Main
  • #20
Schließe mich dem auch an. Du sorgst sehr verantwortungsvoll für deine Meeries, ernährst sie gut, dann wirst du so auch irgenwann einmal für diene Katzen sorgen.
Und ja, es gibt so viele süße Katzen in Tierheimen und Organisationen, da wird nie Mangel herrschen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
28
Aufrufe
3K
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben