Katzen belästigen die Nachbarn

  • Themenstarter Juli89
  • Beginndatum
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
Hallo ihr Lieben,

Lange war ich nicht mehr hier, aber wir haben ein ernstes Problem.
Mittlerweile sind unsere 3 Miezen Freigänger und darüber total glücklich. Unsere Nachbarn weniger...
Am Anfang war alles super, die 3 sind mal drüben besuchen gegangen, wurden gestreichelt etc. Bei den Nachbarn wohnen auch Katzen.
Mittlerweile sind sie ständig drüben und vertreiben quasi die heimischen Katzen. Fressen da alles weg, benutzen deren Klo etc. Und sie gehen dort auch an Lebensmittel. Die Nachbarn können keine Tür oder Fenster offen lassen, ohne dass unsere Katzen da sitzen.

Wir füttern gesundes Futter, drüben gibt es leckeres Felix, whiskas und Trockenfutter en mass. Dazu kommt, unsere Katze leidet an chronischem Durchfall. Ich mache momentan eine Ausschlussdiät mit Pferd, bringt auch nix wenn sie drüben alles in sich rein schaufelt.
Nass machen hätten die Nachbarn versucht, würde angeblich nix bringen.

Auch bei anderen Nachbarn gehen sie wohl ständig rein und klauen essen aus der Küche (Menschenessen).

Ich bin gerade echt verzweifelt.
 
A

Werbung

Mrs. Marple

Mrs. Marple

Gesperrt
Mitglied seit
17. April 2021
Beiträge
3.149
Meiner Meinung nach ist der Nachbar doch selbst schuld, erst hü,dann hott. Er muss jetzt konsequent sein. Dir bleibt eigentlich nur die Katzen eine Zeit lang nicht raus lassen.
 
  • Like
Reaktionen: oneironautin93
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
Meiner Meinung nach ist der Nachbar doch selbst schuld, erst hü,dann hott. Er muss jetzt konsequent sein. Dir bleibt eigentlich nur die Katzen eine Zeit lang nicht raus lassen.
Ja, das denke ich auch... die Katze bleibt jetzt auch erstmal drin. Die Kater... das hält keiner aus.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
7.303
Nun, äh... Die Lage bei uns war zwar ein wenig anders, möchte aber dennoch gern dazu sagen: als wir hier vor unseren eigenen Katzen Probleme mit Freigängern hatten, die unsere Terrasse "verwüstet" und unseren Gartenzaun beschädigt haben, war es an uns, die Terrasse so abzusichern, dass die Freigänger nicht mehr zu uns kommen konnten.

Ich kann irgendwo verstehen, dass deine Nachbarn genervt sind, aber haben sie irgendetwas zu ihrer Eigenverantwortung gesagt? Also, was sie in Erwägung ziehen zu tun?
 
  • Like
Reaktionen: dieausdemmeerkommt
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
5.395
Ort
Quito, Ecuador
Herzlichen Glückwunsch zu deinen "Fremdschäm Katzen". Ich habe hier nämlich auch so ein Exemplar sitzen.

Sheldon huscht ins offene Nachbarfenster und liefert sich mit deren Pudeln, Nachts um 02:00 Uhr ein Wettrennen im Haus. Pflügt den Garten, bewässert und düngt die Salatköpfe und räumt das Gartenhäuschen um.🙄

Danach bot ich meiner Nachbarin an, deren Garten "Katzensicher" zu machen. Hat auch sofort eingestimmt.....aber, tja, Sheldon fand wohl doch wieder ein Schlupfloch und dieses Mal meuchelte er, vor den Augen der Nachbarin nen Kolibri.
Das brachte das Fass zum Überlaufen.
Verständlich....ich war auch stinkig auf Sheldon.🤷🏻‍♀️
Also, meinen Garten absolut Katzensicher gemacht und Sheldon Hausarrest erteilt.
Nachdem er etwa 100 Mal in den Zaun gesprungen ist, hatte er sich seinem Schicksal ergeben. Das ist jetzt glaube ich drei Wochen her.🤔
Er maunzt nicht mehr, dass er raus möchte, und Amy (seine Schwester, die noch nie Freigang wollte) ist ja auch noch hier.

Die einzige Lösung, welche ich sehe ist ein Katzensicherer Garten....denn, das "Einbrecher-Syndrom" bekommst du aus denen nicht raus. Meine Meinung!🤷🏻‍♀️
 
  • Like
  • Wow
Reaktionen: Schnoki, Celistine, Julia01 und 2 weitere
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
2.243
Sie durften damals ins Haus und wurden da gestreichelt oder draußen?
 
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
2.243
Nun, äh... Die Lage bei uns war zwar ein wenig anders, möchte aber dennoch gern dazu sagen: als wir hier vor unseren eigenen Katzen Probleme mit Freigängern hatten, die unsere Terrasse "verwüstet" und unseren Gartenzaun beschädigt haben, war es an uns, die Terrasse so abzusichern, dass die Freigänger nicht mehr zu uns kommen konnten.

Ich kann irgendwo verstehen, dass deine Nachbarn genervt sind, aber haben sie irgendetwas zu ihrer Eigenverantwortung gesagt? Also, was sie in Erwägung ziehen zu tun?
Warum war es an euch alles abzusichern?
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
Nun, äh... Die Lage bei uns war zwar ein wenig anders, möchte aber dennoch gern dazu sagen: als wir hier vor unseren eigenen Katzen Probleme mit Freigängern hatten, die unsere Terrasse "verwüstet" und unseren Gartenzaun beschädigt haben, war es an uns, die Terrasse so abzusichern, dass die Freigänger nicht mehr zu uns kommen konnten.

Ich kann irgendwo verstehen, dass deine Nachbarn genervt sind, aber haben sie irgendetwas zu ihrer Eigenverantwortung gesagt? Also, was sie in Erwägung ziehen zu tun?

Tjoa, nix. Katzensicher machen geht ja nicht, weil die ja selbst Katzen haben. Und das ist mit das Hauptproblem... Die Katzen verteidigen ihr Revier nicht, sondern gucken zu und pinkeln, wenn meine auf deren Klo waren, irgendwo in die Wohnung.

Die sind aber auch... das Kind von denen spielt und schmust immer mit meinen Katzen, die streicheln die draußen... und meckern dann, wenn die nicht gehen.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
5.422
  • #11
Wieso geht es nicht, den Garten (euren) Katzensicher zu machen? Das könnt ihr doch mit einem Katzenschutzzaun selber machen.
 
Werbung:
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
  • #12
Sie durften damals ins Haus und wurden da gestreichelt oder draußen?
Also die gehen erst seit einem Jahr raus. Waren vorher 8 Jahre Wohnungskatzen.
Die sind dann recht schnell rüber und halt auch bei den Nachbarn rein, da fanden die das noch nicht so schlimm. Draußen auf der Terrasse wurde viel gestreichelt...
War immer noch alles lustig. Nur jetzt wird es zu viel...
 
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
2.243
  • #13
Weil wir sie hier nicht haben wollten.
Das Problem ist vielleicht, dass ich Besitzer nicht ausmachen kann, aber ganz generell finde ich einen, von meiner Katze, kaputt gemachten Zaun oder eine verwüstete Terrasse ( auch wenn ich nicht genau weiß was die Katze da so schlimmes anstellen kann :) ) erstmal als mein Problem und nicht als das von anderen.
 
  • Like
Reaktionen: Okami
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
  • #14
Wieso geht es nicht, den Garten (euren) Katzensicher zu machen? Das könnt ihr doch mit einem Katzenschutzzaun selber machen.
Weil der Garten eh schon winzig ist und wir dann für viel Geld umbauen müssten.
Deshalb ist es die letzte Lösung.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
7.303
  • #15
Das Problem ist vielleicht, dass ich Besitzer nicht ausmachen kann,
Ja und dann? Sicherst du es selber ab und kommst für Schäden auf.

Wenn ich vorher fremde Katzen zu mir lasse und mich dann später entscheide, ich will sie doch nicht mehr bei mir haben, aus Grund XY, dann kümmere ich mich darum, dass sie nicht mehr zu mir können.
 
  • Like
Reaktionen: Julia01, dieausdemmeerkommt, SabaYaru und 3 weitere
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
2.243
  • #16
Ja und dann? Sicherst du es selber ab und kommst für Schäden auf.

Wenn ich vorher fremde Katzen zu mir lasse und mich dann später entscheide, ich will sie doch nicht mehr bei mir haben, aus Grund XY, dann kümmere ich mich darum, dass sie nicht mehr zu mir können.
Natürlich sichere ich dann selbst. Aber wenn der Halter bekannt ist erwarte ich schon ein Mitwirken.



@Juli98 Kannst du mit den Nachbarn in einem ruhigen Gespräch vielleicht " Regeln" aufstellen? Und vielleicht gemeinsam überlegen was helfen könnte, z.b eine Fliegehittertür für die Terrassentür?
 
  • Like
Reaktionen: dieausdemmeerkommt und Okami
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
  • #17
Natürlich sichere ich dann selbst. Aber wenn der Halter bekannt ist erwarte ich schon ein Mitwirken.



@Juli98 Kannst du mit den Nachbarn in einem ruhigen Gespräch vielleicht " Regeln" aufstellen? Und vielleicht gemeinsam überlegen was helfen könnte, z.b eine Fliegehittertür für die Terrassentür?
Ich muss denen vor allem klar machen, dass die die nicht streicheln dürfen, wenn es gerade passt. Und halt konsequent verjagen...

Das Problem an dem Fliegengitter ist, dass alles, was unsere Katzen aufhält, auch die eigenen Katzen aufhält. Deshalb sind die da leider nicht bereit, was zu machen.
 
A

Andersland

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2021
Beiträge
2.243
  • #18
Ist es deren Haus? Eine Katzenklappe mit Chip würde mir noch einfallen.
 
  • Like
Reaktionen: Quilla, dieausdemmeerkommt und Ernchen
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
5.422
  • #19
Da hilft, meiner Meinung nach, nur eine chipgesteuerte KAtzenklappe.
 
  • Like
Reaktionen: Ernchen und Andersland
Verosch

Verosch

Forenprofi
Mitglied seit
26. Oktober 2020
Beiträge
1.036
Ort
Nordschwarzwald
  • #20
Also ganz ehrlich, wir wohnen hier sehr ländlich, ringsum gibt es sehr viele Katzen und es gibt auch Leute die ihre Hunde frei laufen lassen… und es gibt leider auch Füchse, die auch direkt ans Haus kommen, auf der Suche nach Futter. hier sorgt jeder dafür das fremde Tiere nicht ins Haus kommen. Braucht man halt Fliegengitter statt so alles offen stehen zu haben. Chipkatzenklappe ist auch super.
unser Kater ist auch vom Nachbarn mit Schrotttrockenfutter angelockt worden und lag dann bei denen auf der Couch… da gabs von uns aus ernste Gespräche, das wir das nicht wollen und sie das bitte unterlassen…
 
  • Like
Reaktionen: Julia01, dieausdemmeerkommt, Wildflower und 2 weitere
Werbung:

Ähnliche Themen

corimuck
Antworten
6
Aufrufe
839
doppelpack
doppelpack
Verena81
2
Antworten
21
Aufrufe
6K
kattepukkel's
kattepukkel's
D
Antworten
31
Aufrufe
2K
Jimmys Mom
Jimmys Mom
H
Antworten
39
Aufrufe
2K
madam
M
L
Antworten
6
Aufrufe
2K
Jorun
Jorun

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben