Katzen beißen den Müllsack auf

M

Metti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
22
So ein Mist.

Wir haben 2 Kater, einer etwas mehr als ein Jahr alt, einer kein halbes.

Nun haben wir das Problem, dass die beiden (oder vllt nur einer?) in der Nacht unseren 120L Müllsack unten (heute an 2 Stellen!) aufbeißen und darin rumwühlen. Das ist mit heute bereits 3 mal passiert, jedes mal war auch ein voller LitterLocker-Sack darin. Sie haben sich durch den Müllsack geknabbert, rumgesucht, dann den LitterLocker-Sack aufgeknabbert und die Streukugeln drumherum verteilt.

Es ist bisher immer eine Woche Pause, bevor das nochmal passiert. Da wir sie dabei natürlich auch nicht erwischen ist am nächsten Morgen bei uns die Wut natürlich groß, aber dann ists zum bestrafen oder verscheuchen auch zu spät -.-

Ich dachte beim ersten mal, es könnte daran liegen, dass sie hungrig sind, mittlerweile bin ich mir aber ziemlich sicher, dass es nicht daran liegen kann, sie bekommen sicher genug.

Das Klo ist immer schön sauber, in der Wohnung sind alle Türen auf, es ist nicht unordentlich, sie kommen gut miteinander klar...

Ich habe keine Ahnung, woran es liegen kann :-(

Habt ihr vllt eine Idee?
 
Werbung:
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Hallo

Den Müllsack so hinstellen das sie nich ran kommen ;)
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
Ja Müllsack sicher wegpacken, dass sie nicht rankommen.

Und wieviel sie zu fressen bekommen würde mich auch interessieren.
 
K

KatzenMama27

Benutzer
Mitglied seit
7 November 2011
Beiträge
47
Alter
36
Also das Problem hatt ich auch immer wo ich noch die 120L säcke hatte, ich habe es gelöst in dem ich kleinere Müllsäcke 20 L manchmal auch 25L volumen genommen habe mir einen mülleimer angeschafft habe und denn Müll regelmässig jeden tag oder spätestens jeden 2 tage runder bringe :verschmitzt:

und schon ist alles gut gewessen :yeah:

Liebe grüsse Dani Mio & Rio :verschmitzt:
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
... und was :) Es gibt Katzenfutter, das ist wie McDoof - man ist kurz nach dem Essen pappsatt, aber eine Stunde später hat man wieder Hunger.
 
M

Metti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
22
Bei uns gibts Mac's.

Der große hat alleine am Tag so eine 3/4 Dose gefressen. Ihm haben wir damals den Napf immer voll gehalten, sodass er morgens kurz kam, etwas gefressen hat, wieder weg ging, wieder her kam und den Napf bis Abends leer hatte. Abends haben wir natürlich wieder aufgefüllt.

Seit der Kleine da ist, hat sich das "etwas" verändert. Sie sind vom gleichen Züchter, sind also beide nie zu kurz gekommen, aber der kleine ist immer wie im Fresswahn, wehe, da käme mal ein Finger zwischen seine Zähne, wenn er futtert.

Er stürzt sich so gierig auf das Futter, dass dem Großen nichts übrig bleibt, als auch zu schlingen, sodass nun die Näpfe nach 5 Minuten blitzblank geleckt sind.

Anfangs haben wir 2 Dosen am Tag gegeben, mittlerweile sind wir bei 3. Also etwa 2 Dosen für den Kleinen, eine für den Großen. Der Kleine ist nach dem fressen so rund und prall. dass wir uns Sorgen gemacht haben. Der TA meint aber wenn sie wachsen wüssten sie schon wieviel sie brauchen, das sei OK so.

Das der Große so wenig frisst liegt daran, dass er von je her das Nesthäckchen war und nie besonders viel gefressen hat. War der kleinste im Wurf etc, laut TA aber ebenfalls gesund, trotz seiner 3,5kg.


Ich weiß nicht, ob ich mich damit anfreunden kann, den Müllsack zu verstecken... der große alleine kam ein Jahr damit klar, der kleine hat anfangs auch keinen Unsinn damit getrieben. Irgendwie klingt Müllsack verstecken nicht nach einem Fortschritt. :-(
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ach, das ist halt so, wenn ein neuer Fellzwerg einzieht ... der bringt sich selbst neue Unsitten bei, und ggf. schauen sich die Alteingesessenen den Mist auch noch ab ;)

Mir hat hier auch jeder Neueinzug was Neues beigebracht - bei Peppi war's "immer alle Türen nach draußen geschlossen halten, wenn die Katze im selben Raum ist", bei Rumo musste man die Mülltüten in den Mülleimern nach innen krempeln, weil sie sonst rausgezerrt und zerfetzt wurden, außerdem den Übergang vom Küchenschrank zur Dunstabzugshaube mit einem großen Karton versperren, weil die Haube das Gewicht eines springenden Katers nicht lange aushält, und so weiter ... und jetzt bei Maja, beim Verlassen des Rechners kein Textfenster offen lassen, sonst steht nachher qwertrizutpofäjük drin :D

Wo kommt denn das neue Katerchen her? Kann es sein, dass er, bevor er zu euch kam, arg um sein Futter kämpfen musste? Dann kann es zusätzlich zur normalen Wachstumsverfressenheit halt sein, dass er erstmal merken muss, dass es immer genug gibt. Und das merkt er am schnellsten, wenn er buchstäblich fressen darf, bis er platzt. (Oder vielmehr kotzt.)
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Die Katzen sind vom gleichen Züchter, Nonsequitur, und kam anscheinend nicht zu kurz.

Aber so, wie du das Fressverhalten beschreibst, sieht das ja echt nach Hunger aus. Gib immer soviel, dass ne Kleinigkeit im Napf bleibt. Wenn alles ausgeschleckt ist, wars zu wenig.
 
E

Eliza-Nelson

Forenprofi
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
3.666
Ort
Düsseldorf
  • #10
Das Problem hatten wir am Anfang auch.
Morgens in die Küche gekommen, und Kaffeesatz, Bananenschalen, leere Katzenfutterdosen ect ect. alles schön gleichmässig auf dem Boden verteilt :grr:

Kurz darauf haben wir uns dann als Mülleimer eine "Oskartonne" angeschafft.
So das die Fellmonster an den Müll gar nicht mehr rankommen.
Die gleiche Tonne haben wir auch für das Katzenstreu.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41lZZh-VVGL._SL500_AA300_.jpg
 
isaengelhexe

isaengelhexe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
597
Ort
Fürstentum Liechtenstein
  • #11
bei uns wars ähnlich.... eimer ausräumen... säcke aufbeissen und verteilen...

ich hab dann angefangen, die säcke draussen zu lagern, was auch ne ganze weile gut ging.... bis der fuchs auf die idee kam es meinen katzen gleich zu tun...

jetzt habe ich draussen eine mülltonne auf rädern. die säcke kommen da rein und ich stell sie am sammeltag an die strasse
 
Werbung:
M

Metti

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2011
Beiträge
22
  • #12
Naja, dann bleibt uns wohl nichts anderes übrig, als auch ein wenig "umzudekorieren". Das hatten wir auch bereits vor, bevor wir uns den Großen geholt haben, aber als wir gemerkt haben, dass ihn der Sack kalt lässt haben wirs dann gelassen.

Wie auch immer, danke für eure Antworten, wenigstens scheints nichts zun sein, was wir haarsträubend falsch machen.

Grüße
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben