Katzen bei Nacht....

GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
6.178
Ort
Unterfranken
Juhu!

Mich würde mal interessieren wie/ob sich Eure Katzen an Euren Rhythmus angepasst haben?

Ab wann haben sie als Kitten mal durch geschlafen?
Schalfen sie immer an denselben Stellen?
Merken sie/verhalten sie sich anders, wenn einer weg is?
Wie gehen sie mit Veränderten Zeiten um (Wochenende, Schichtwechsel, Zeitumstellung, etc.)?
Was machen Eure (ehemaligen) Scheuchen?
Füttert Ihr 24/7 ayce und bemerkt eine Veränderung, wenn Hunger geschoben wird, weil das Futter mal wieder ungenießbar ist oder sie nüchtern sein mussten?

(Ein kleiner Steckbrief zur Katze wäre auch schön. Wo sie herkam, wie alt sie war und so.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.593
Ort
61231 in Hessen
Ab wann haben sie als Kitten mal durch geschlafen?
Also unsere haben sich bis auf Monty sehr gut angepasst und ich schätze bei Merle und Miles war das ungefähr mit 6 Monaten der Fall. Monty ist jetzt etwas über ein Jahr, der tobt manchmal Nachts noch. Unsere haben sich sogar so angepasst, dass wir morgens selten geweckt werden, sondern am Wochenende auch durchaus bis 13 Uhr pennen dürfen. Die Näpfe sind ja eh nie komplett leer.

Schlafen sie immer an denselben Stellen?
Tatsächlich fast nie. Phasenweise schläft Merle zwischen unseren Kopfkissen Nachts und Monty auf einem der Katzenkissen im Schlafzimmer. Aber es hat keine Routine.

Wie gehen sie mit Veränderten Zeiten um (Wochenende, Schichtwechsel, Zeitumstellung, etc.)?
Sie richten sich da fast komplett nach uns. Außer Abends, da ist Monty meist schon vor uns im Schlafzimmer und schläft. So ca ab 22 Uhr.


Merle (geb. Juni 2017) kam viel zu jung zu uns(wurden uns als 12 Wochen verkauft, stimmte aber nicht, wie ich mittlerweile selbst erkennen kann) aus einem Haushalt wo die Kitten im Bad gehalten wurden bis zu Abgabe. Sie war am Anfang ziemlich scheu, ist heute noch relativ schreckhaft, aber Besuch schmeißt sie sich gerne zu Füßen heutzutage.

Miles (geb. August 2017) ist mitten in der Familie mit anderen Katzen aufgewachsen. Wurde auch zu früh abgegeben, mit 9 Wochen, da sein Bruder aber schon verkauft war, wollte ich Miles nur noch schnell holen, bevor jemand anderes ihn bekommt, da ich verliebt war in meinen jetzigen Seelenkater. Er war vom ersten Augenblick an sehr zutraulich, fast aufdringlich und sehr sozial. Das er ein Siammix ist und aufwachsen mitten in der Familie haben das wohl beeinflusst. Er hat nicht mal Angst vorm Staubsauger.

Monty (geb. September 2019) kam mit 14-16 Wochen zu uns. Auch aus einem privaten Haushalt, aber da habe ich mich vergewissert, dass die Mama kastriert wurde und hatte mehr Erfahrung um zu wissen, dass er tatsächlich über 12 Wochen alt war. Er war vom ersten Augenblick an sehr zutraulich, fast aufdringlich und sehr sozial. Das er ein Siammix ist und aufwachsen mitten in der Familie haben das wohl beeinflusst. Er hat nicht mal Angst vorm Staubsauger.

Kitten würde ich mit meiner Erfahrung heute nie mehr holen und wenn überhaupt nur noch aus dem TH oder über den TS.

Ihr füttert alle 24/7 ayce?

Habt Ihr Eure Katzen mal nüchtern lassen müssen (OP o.ä.) oder einfach mal wieder Gift (was ja häufig vorkommt) serviert und dann eine Änderung bemerkt?

Es war halbwegs erträglich, wenn sie nüchtern bleiben mussten. Etwas Gejammer, aber es ging.
 
Zuletzt bearbeitet:
Azar

Azar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 September 2020
Beiträge
822
Hallo GroCha,
ich mache gern mit.

Ab wann haben sie als Kitten mal durch geschlafen?
Meine jüngsten Tiere haben relativ schnell angefangen nachts durchzuschlafen nachdem ich sie zu mir geholt habe. Zumindest höre ich nachts nicht wirklich etwas und ich habe einen leichten Schlaf - Schlafzimmertür ist nachts (leider) immer zu weil vier von fünf auf mir schlafen, so dass ich große Schwierigkeiten habe durchzuschlafen.

Schlafen sie immer an denselben Stellen?
Wenn ich mal nachts auf Klo gehe oder mir einen Tee mache bei Schlaflosigkeit, dann liegen immer die beiden ältesten auf dem Pc-Stuhl zusammen eingekuschelt (beste Freunde). Die drei Jungspunde liegen immer woanders aber oft im Flur (dort auf dem Teppich oder auf dem Stuhl, den ich ihnen dort mal hingestellt habe). Die jüngeren Kater sind beim Schlafplatz deutlich flexibler, während die beiden Älteren wirklich ihren festen Platz haben.
Würde ich sie nachts ins Schlafzimmer lassen, würde der Großteil im Bett schlafen.

Merken sie/verhalten sie sich anders, wenn einer weg ist?
Dazu kann ich nicht viel sagen, da über Nacht noch keiner weg war in der Tierklinik oder ähnliches. Aber ich vermute schon, dass sie es schon merken und denjenigen dann "suchen" würden.

Wie gehen sie mit Veränderten Zeiten um (Wochenende, Schichtwechsel, Zeitumstellung, etc.)?
Soweit sehr gut. Sie sind (vielleicht durch meine Schlafstörungen) recht flexibel. Also sie kennen es, dass ich oft mal schon um 4h morgens wach bin über Wochen und wenn ich dann mal Urlaub oder Wochenende habe, kann ich auch bis 9h durchschlafen. Sie wecken mich nicht will ich damit sagen. Sie scheinen eher zu warten, bis sie in meinem Zimmer den Wecker hören und wissen, dass ich nun definitiv aufstehen muss und begrüßen mich dann alle an der Tür und laufen freudig rein. Wenn ich zur Arbeit gehe, haben sich einige von ihnen dann auch schon aufs Bett gepflanzt und wollen dort weiter dösen.

Was machen Eure (ehemaligen) Scheuchen?
Ich habe ein Scheuchen (einer der beiden besten Freunde, die nachts auf dem Pc-Stuhl kuscheln), das mittlerweile auch oft morgens zum Begrüßen mit rein kommt.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich eine sehr einfache und anpassungsfähige Gruppe habe was den Schlaf und die Nacht angeht. Die paar Male, wenn ich doch mal durch- und ausschlafe, wecken sie mich nicht. Es ist sogar mal vorgekommen, dass in keinem Napf morgens noch Futter war und selbst dann haben sie mich nicht geweckt.
Die Gruppe besteht aus fünf Katern zwischen fast fünf Monaten und fast dreizehn Jahren. Jeweils zwei Ältere und drei Jungspunde. Gekauft von Vermehrern, aus dem Tierschutz und vom seriösen Züchter - alles dabei.

Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich euch allen.


Nachtrag:
Ihr füttert alle 24/7 ayce?

Habt Ihr Eure Katzen mal nüchtern lassen müssen (OP o.ä.) oder einfach mal wieder Gift (was ja häufig vorkommt) serviert und dann eine Änderung bemerkt?

Ich füttere All you can eat mit Premiere, Catz Finefood und seit neustem dazu Select Gold, Grau, Smilla und Mac´s zum testen ob sie es mögen und vertragen. In neun von zehn Fällen ist morgens noch ein wenig Futter im Napf.

Zum Thema Nüchtern sein vor Op´s - jetzt wo du es ansprichst... es stimmt dass sie nachts dann unruhiger waren, weil ja dann kein Futter über Nacht da stand.
Der letzte Neuzugang wurde noch kastriert während er beim Züchter war, aber mir wurde erzählt, dass der Kleine wohl nachts sehr gelitten hat ohne Futter.

Was mit "Gift" gemeint ist, weiß ich nicht genau. Meinst du Sachen wie Essensreste vom eigenen Teller oder Whiskas und co?
 
Zuletzt bearbeitet:
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 Mai 2020
Beiträge
423
Ort
Hessen
Dann schreibe ich mal was zu meinen Beiden:

Luna, 5 Jahre, vor 1,5 Jahren aus dem Tierheim zu mir gekommen
Luna hat sich an unseren Rhytmus total angepasst und schläft nachts.
Was sie gar nicht mag, ist wenn wir deutlich später als gewohnt schlafen gehen, das macht sie sehr unruhig. Ausschlafen ist aber kein Problem.
Ihre Schlafplätze wechseln aber und in den letzten Monaten schläft sie lieber im Wohnzimmer, als bei uns im Schlafzimmer.
Wenn ich längere Zeit (ein Wochenende) weg bin, dann jammert sie wohl viel an der Wohnungstür, bei meinem Freund wissen wir es nicht, der war noch nicht so lange weg seit er hier wohnt.

Saoirse, 2 Jahre, vor 5 Monaten von privat zu uns gekommen
Saiorse hat 2 bis 3 Monate gebraucht um sich an unseren Rhytmus anzupassen. In den ersten Wochen war durchschlafen für uns schwer, weil sie in den ersten Tagen viel geweint hat und dann nachts gespielt hat. Aber mittlerweile schläft sie relativ durch.
Mittlerweile hat sie sich als festen Schlafplatz ein Bettchen im Schlafzimmer ausgesucht. Morgens kommt sie dann gerne kuscheln, aber erst, wenn man sich aufsetzt und sichtbar wach ist.
Auf längere Abwesenheit von mir reagiert sie nicht, aber sie ist auch wesentlich mehr auf meinen Freund bezogen und der war noch nicht länger weg.

Für beide gilt, das sie uns morgens nicht wecken. Das liegt wahrscheinlich dran, dass es hier 24/7 Futter gibt und wir auch sonst keine festen Routinen haben, die jeden Tag zur selben Zeit ablaufen. Futter gibt es zwar etwa alle 12h neu (so noch nicht vorher leer), aber das ist nicht immer zur exakt selben Zeit. Entsprechend sind Verschiebungen wie Ausschlafen, Zeitumstellung etc. kein Problem.
Die Fütterung hat auch den Nebeneffekt, dass Saiorse mittlerweile wesentlich entspannter mit Futter ist, am Anfang war es mehr eine Raubtierfütterung.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.792
Ort
Mittelfranken
Merlin , 12 Jahre alt, schläft bei mir im Bett, egal wann ich zu Bett gehe und wann ich aufstehe, er geht immer mit. Bekommen habe ich ihn mit 16 Wochen von einer Freundin, deren Katze Junge hatte
Was er als Kitten gemacht hat, das weiß ich nicht mehr, ist zu lange her.
Aber wir hatten noch einen alten Kater, an dem hat er sich glaube ich orientiert

Blacky, sieben Jahre alt, ehemaliges Scheuchen, stammt aus dem Tierschutz; er zog mit knapp zwei Jahren bei uns ein
Ist bevorzugt immer noch Nachtaktiv, schläft tagsüber sehr viel an ganz verschiedenen Stellen: Sofa, Katzenkissen, nachts im Schlafzimmer im Schrank, im Sommer draußen auf der Bank
Er bekommt aber früh auch seine Herz Tabletten, ich denke, die fahren ihm den Blutdruck runter, so 1 Stunde danach schläft er immer
Blacky ist immer ganz durcheinander, wenn Merlin wegen TK (FORL) nicht da ist, an dem orientiert er sich
 
Zuletzt bearbeitet:
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
6.178
Ort
Unterfranken
Ihr füttert alle 24/7 ayce?

Habt Ihr Eure Katzen mal nüchtern lassen müssen (OP o.ä.) oder einfach mal wieder Gift (was ja häufig vorkommt) serviert und dann eine Änderung bemerkt?

(Ich ergänze die Frage nach Fütterung noch im Eingangspost.)
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.792
Ort
Mittelfranken
Ja, 24/7 NaFu
Ja klar nüchtern lassen vor dem Zahn OPs.
Dann muss ich ja auch die Klappe zu machen, dass sie draußen nichts fressen.
Seitdem trainiere ich das mindestens einmal im Monat, damit ein Gewöhnungseffekt eintritt und das Theater nicht so groß ist
Nicht gefressenes Futter deponiere ich im Keller und hole es nach ein paar Wochen noch mal vor.
Wenn es dann immer noch nicht funzt, geht es an den Tierschutz
 
maschari

maschari

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2018
Beiträge
1.466
Ort
Hannover
Huhu liebe Rebecca,

Mich würde mal interessieren wie/ob sich Eure Katzen an Euren Rhythmus angepasst haben?

Ab wann haben sie als Kitten mal durch geschlafen? ich würde sagen so ab circa 8-9 Monate. Davor waren die Nächte eher kurz und die beiden sind wie wild durch die Butze getobt.. Ich dachte, ich würde nie wieder schlafen können. :sleep:

Schalfen sie immer an denselben Stellen? Nein. Es gibt aber würde ich sagen ca. 3-4 Stellen, die im Wechsel immer genutzt werden. Eine davon ist natürlich das Bett, ansonsten Körbchen, die im Schlafzimmer stehen oder manchmal auch der Teppich tatsächlich.

Merken sie/verhalten sie sich anders, wenn einer weg is? Ich würde behaupten ja, weil wenn mein Freund zB. nicht da ist, schlafen beide auf seiner Seite des Bettes.

Wie gehen sie mit Veränderten Zeiten um (Wochenende, Schichtwechsel, Zeitumstellung, etc.)? da bemerke ich ehrlich gesagt keinen Unterschied.
Was machen Eure (ehemaligen) Scheuchen? -

Füttert Ihr 24/7 ayce und bemerkt eine Veränderung, wenn Hunger geschoben wird, weil das Futter mal wieder ungenießbar ist oder sie nüchtern sein mussten? Sie bekommen AYCE. Manchmal, wenn das Futter absolut ungenießbar ist, wird gemeckert und gejammert. Ich versuche hart zu sein, was mir aber nicht immer gelingt. 🤭

(Ein kleiner Steckbrief zur Katze wäre auch schön. Wo sie herkam, wie alt sie war und so.)

Den Steckbrief kennst du ja eigentlich von meinen beiden, aber der Vollständigkeit halber:

Beide sind mit 12 bzw. 14 Wochen zu uns gekommen vom Züchter, sind natürlich kastriert, werden jetzt im Januar 3 Jahre alt, sind seit 2 Monaten Teilzeitfreigänger (tagsüber raus, nachts drin)

Viele Grüße
Arielle
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
1.006
Ort
Österreich
Ab wann haben sie als Kitten mal durch geschlafen?
Caspar & Milo sind aus einer gewerblichen Zucht und recht zeitig mit 12 Wochen bei uns eingezogen. Sie haben quasi ab der 1. Nacht durchgeschlafen, bzw. sich meist sehr ruhig verhalten.

Schlafen sie immer an denselben Stellen?
Sie schlafen bevorzugt bei uns im Bett, oder gerne auch daneben. Meist gemeinsam, manchmal nur einer, selten keiner. Abends kommen sie kuscheln, aber zum Schlafen kommen sie erst, wenn rundherum alles ruhig ist. Ansonsten haben sie noch weitere bevorzugte Schlafstellen.

Merken sie/verhalten sie sich anders, wenn einer weg ist?
Bisher war nur mein Mann für ein paar Tage fort. Da haben sie sich beide lang und breit auf seiner Bettseite ausgestreckt. Ansonsten haben sie keine Anstalten gemacht, ihn zu vermissen.

Wie gehen sie mit Veränderten Zeiten um (Wochenende, Schichtwechsel, Zeitumstellung, etc.)?
Sie sind ohnehin eher auf mich fixiert. Wenn ich müde werde, werden auch sie ruhiger; wenn ich wach bin, werden auch sie munter. Somit haben sie die Zeitumstellung gleich gut / schlecht weggesteckt, wie ich selbst.

Wenn ich nachts einmal raus muss, kommen sie mir prompt nach. Wenn sie sich gegenseitig (oder mich) einmal nicht gleich finden, maunzen sie auch kurz. Wirklich munter sind sie aber nur, wenn etwas wirklich seeeeeehr Aufregendes ihre Aufmerksamkeit erweckt. Dann ist für etwa 20 min. auch hin und wieder einmal die Nachtruhe unterbrochen.

Ab und an entdecke ich morgens Spuren, die mir dann verraten, dass sie eben wohl doch nicht die ganze Nacht durchgeschlafen haben :grin:

Füttert Ihr 24/7 ayce und bemerkt eine Veränderung, wenn Hunger geschoben wird, weil das Futter mal wieder ungenießbar ist oder sie nüchtern sein mussten?
Da muss der Hunger wohl schon sehr groß sein. Ab und an ist der Napf morgens leer (AYCE), ohne dass ich es wesentlich gemerkt hätte. Bzw. haben sie gerade gestern ein neues Futter verschmäht und waren die Nacht über trotzdem sehr ruhig.

edit: vor der Kastration mussten sie 12 Stunden nüchtern sein. War einfacher als gedacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tatzenkatzen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 August 2019
Beiträge
29
  • #10
(Ein kleiner Steckbrief zur Katze wäre auch schön. Wo sie herkam, wie alt sie war und so.)
Meine Zwei hab ich vor fast 3einhalb Jahren in einer neckisch unüberlegten Aktion, mit um die 3Monaten, als Handaufzucht wegen überlasteter Mutter, über's Tierheim zu mir.
Und abgesehen davon, daß der Kater gerne Socken oder Decken verschleppt, und sie alles anknabbert, was sie gerade für interessant hält, waren sie auch super anständig, und tun öfter mal so als ob sie auf mich hören.

Mich würde mal interessieren wie/ob sich Eure Katzen an Euren Rhythmus angepasst haben?
Da ich selber ein ziemlich rhythmusloses Leben habe (Früh/Spätdienst oder frei in einem kunterbunten Tageswechsel und von Natur aus Nachteule mit Mittagschlafdrang), haben die zwei ihren eigenen Rhythmus entwickelt, in dem ich dann eher zum Störenfried werde ... aber die zwei sind großzügig, und immer voller Hoffnung, daß was Neues im Napf landet.
Ich versuche aber, meine wirren Tage wenigstens ritualisiert ablaufen zu lassen, so das wenigstens meine Handlungen, wenn schon nicht die Zeiten, berechenbar sind.

Ab wann haben sie als Kitten mal durch geschlafen?
Ehrlich gesagt, keine Ahnung, sobald ich im Tiefschlaf bin bekommt man mich nur seeeehr schwer wach sobald ich mich an etwas gewohnt habe ... und ja ... das beinhaltet auch über mich hinwegjagende Katzen. Da kanns eher passieren ich feg die Katzen vom Bett, wenn ich mich bewege. Deshalb kommen sie auch nur zum kuscheln wenn ich noch, oder schon wieder, wach bin.

Schalfen sie immer an denselben Stellen?
Stellen ist da das richtige Wort *lach
Das hängt von der Jahreszeit, der Tageszeit und dem zwischenkätzischen Zustand ab ... oder eben worauf die Zwei grad Bock haben.
Es gibt aber Plätze da geht nur jeweils der eine oder die andere hin.
Und zwei Zonen des Friedens ...

Merken sie/verhalten sie sich anders, wenn einer weg is?
Sie eher als er ... als er mal 3 Tage in der Klinik war, hat sie nur noch gesucht. Und auch als ich mal familiär bedingt ne Woche sehr selten und Wochenends ganz weg war, saß sie wohl die letzten Tage nur noch vor der Tür und hat gewartet.
Normale Abwesenheit wird verpennt.

Wie gehen sie mit Veränderten Zeiten um (Wochenende, Schichtwechsel, Zeitumstellung, etc.)?
Siehe oben ... eigentlich werd ich nur aus meinen Bettdecken gebuddelt, wenn das Futter am Vortag eh alles ungenießbar war, und ich mal mehr als 7h am Stück schlafe.

Was machen Eure (ehemaligen) Scheuchen?
Hab ich keine ...

Füttert Ihr 24/7 ayce und bemerkt eine Veränderung, wenn Hunger geschoben wird, weil das Futter mal wieder ungenießbar ist oder sie nüchtern sein mussten?
von Ankunft an 24/7 ayce ...
Nüchtern: wie es bei der Kastra damals war, weiß ich nichtmehr, gestern zur ZahnOP beim Kater, wurde aus der Hoffnung auf gefüllten Napf, recht schnell märtyrermäßiges Energiesparen ...
Grundsätzlich bei Hunger zeigen die zwei das schon, aber gediegen.
Sie haben aber auch gelernt, daß Mäkeln keinen Sinn hat. Was schonmal fressbar war, bleibt 12h stehen .Punkt.
Wenn die Näpfe leer sind, wird nachgefüllt.
Ich denke, dadurch sind sie auch etwas gelassener, was das Thema Essenszeiten anbelangt. Irgendwann gibt es wieder was, und mit ein bisschen Glück, sogar was genießbares.
 
K

Kater4869

Gesperrt
Mitglied seit
13 Dezember 2020
Beiträge
3
  • #11
Ab wann haben sie als Kitten mal durchgeschlafen ?

Keine Ahnung , da sie in einem seperaten Raum abgeschlossen sind in der Nacht.
Natürlich ausgestattet mit einem Katzenklo , Wasser , Futter und Kratzmöglichkeiten.

Schlafen sie immer an denselben Stellen ?

Keine Ahnung. Sie schlafen immer im selben Raum. Wenn ich morgens die Tür öffne sind sie schon wach , deshalb kann ich nicht sagen wo im Raum sie schlafen.

Wie gehen sie mit geänderten Zeiten um ?

Mein Tagesablauf ändert sich fast nicht. Wenn doch passen sie sich mir in kürzester Zeit an.

Verhalten sie sich anders wenn einer weg ist ?

Wenn ich zu Hause bin stehen ihnen das Wohnzimmer ihr eigenes Zimmer und die Küche ( außer Arbeitsplatte ) zur freien Verfügung.
Wenn ich nicht da bin oder schlafe werden sie in ihr Zimmer eingeschlossen. Von daher weiß ich es nicht.
 
Werbung:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
3.497
Ort
Südmittelhessen
  • #12
Fienchen & Willy, beide ursprünglich aus Spanien, wo sie verletzt auf der Straße gefunden wurden. Haben fast 3 Jahre auf einer PS in NRW gelebt, bevor sie vor ca. 1 3/4 Jahren zu uns kamen. Beide werden im Frühjahr 6 und sind Freigänger mit Tür-Service.

Ab wann haben sie als Kitten mal durch geschlafen?
Kann ich nicht sagen, da sie mit ca. 4 Jahren zu uns kamen. Hier schlafen sie aber tatsächlich mehr oder weniger durch, waren das aber wohl auch von der PS gewohnt. Abends nach dem Krimi wird zu Bett gegangen, morgens warten sie meistens, bis ich aufstehe (sind dann aber auch sofort zur Stelle). Nur wenn es mal länger dauert, schauen sie, ob ihre Futterquelle noch lebt. Das Wecken geht aber auch sehr dezent vonstatten ....

Schlafen sie immer an denselben Stellen?
Nachts schlafen sie meistens beide auf dem Sofa im Wohnzimmer, hin und wieder aber auch an anderen Orten. Alle paar Monate beschließen sie spontan, sich mal zu mir ins Bett zu legen. ^^

Merken sie/verhalten sie sich anders, wenn einer weg is?
Bisher hatten wir eher kürzere TA-Besuche, so dass sie noch nie lange getrennt waren (bei dem bisher größeren Eingriff kamen sie gemeinsam in die TK). Bisher konnte ich keine großartige Veränderung am Verhalten feststellen. Es wird vielleicht mal kurz am Popo geschnüffelt und gut ist.

Wie gehen sie mit Veränderten Zeiten um (Wochenende, Schichtwechsel, Zeitumstellung, etc.)?
Auch hier stelle ich keine großartigen Veränderungen fest.

Füttert Ihr 24/7 ayce und bemerkt eine Veränderung, wenn Hunger geschoben wird, weil das Futter mal wieder ungenießbar ist oder sie nüchtern sein mussten?
Wenn sie nüchtern sein müssen, werden sie schon ein wenig unruhiger, es hält sich aber im Rahmen.

Wir füttern 24/ AYCE.
Wenn "Gift", also aus Katzensicht unfressbares Futter, im Napf ist, frisst Fienchen einfach nicht. Punkt. Sie wird aber dezent unleidig, wenn sie Hunger hat und piesakt dann manchmal den Willy.

Willy hingegen versucht mich mit einer geballten Charme-/Kuscheloffensive dazu zu bringen, das Futter auszutauschen oder noch besser Leckerlis zu geben. 😺
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
330
Bibi05
Antworten
17
Aufrufe
1K
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben