Katzen aus dem Schlafzimmer verbannen?

Kitty-86

Kitty-86

Benutzer
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
30
Ort
Duisburg
Hallo liebe Foris!

Ich habe mal eine Frage. Ich habe drei Katzen daheim und die durften bisher auch überall hin.
Seit einigen Monaten habe ich einen neuen Freund, der leider ein Problem mit den Katzen im Schlafzimmer hat. Dabei geht es nicht mal um die Katzenhaare im Bett (die ja eigentlich echt nicht schön sind), sondern eher um den Krach, den sie in der Nacht veranstalten.
Nachts wird halt gerne mal geprügelt oder minutenlang gegen den Kleiderschrank gehämmert, um Aufmerksamkeit zu bekommen oder aus reiner Freude daran?!
Aber die Katzis toben halt auch übers Bett oder spielen und sind nicht unbedingt die Leisesten dabei.
Mein Freund findet deswegen oft keine Ruhe und schläft ungerne bei mir. Ich bin da wohl mehr das Murmeltier. Mich stört es nicht so sehr und falls es extrem wird, habe ich immer noch eine Wasserpistole griffbereit neben dem Bett liegen. Die Wirkung der Wasserpistole hält oft aber auch nur kurz an und dann wird weitergemacht.

Er kam auf die Idee, die Katzen aus dem Schlafzimmer zu verbannen in der Nacht, allerdings wird dann so lang an der Tür geschubbert und miaut, dass man so genervt ist und dann die Türe wieder öffnet.

Hättet ihr eine Idee, um da einen Kompromiss zu finden, oder habt ihr eine Idee die Katzen auf "stumm" zu schalten in der Nacht? :( Ich möchte ja schon, dass alle einigermaßen zufrieden sein können.
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Wie groß ist eure Whg und wie lastest du die Katzen aus?

Man kann sie wieder entwöhnen, aber bist du sicher das ein kerl den du 3 Monate kennst dir den Stress wert ist?

Und bitte leg die Wasserpistole weg, die bringen die Katze garnicht in Zusammenhang damit..du hast agile Katzen, darüber würde ich mich eher freuen..;)

Versuch einen anderen Raum Nachts..und nur zur Nacht attraktiv zu gestalten, das sie da Reize vorfinden und sich evtl lieber da austoben.

Zum Beispiel große Entdeckerkartons mit Inhalten, oder ich kann derzeit auch Spieletunnel XXL empfehlen..kommt großartig an

Überleg dir bissl was und für die Nacht konsequent NICHT spielen im Bett....;)
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Was willst Du mit dem Nassspritzen erreichen?

Die Katzen werden nicht verstehen was das soll. Bevor Dein Freund da war war ihr Verhalten ok und nun werden sie mit Wasser drangsaliert wenn sie spielen.

Sie sind wahrscheinlich nicht ausgelastet. Biete ihnen ausreichend Möglichkeiten sich auszutoben und spiel mit ihnen bevor ihr schlafen geht.

Wir haben tagsüber eine Tagesdecke auf dem Bett und kaum Katzenhaare darin.

Wohnungskatzen ihr schon beschränktes Revier zu verkleinern, finde ich persönlich nicht in Ordnung.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hier bei uns gilt die Regel: Wer tobt fliegt raus......gab zwei Tage lang geknatsche, aber mittlerweile hat jeder seinen Schlafplatz im Schlafzimmer gefunden.
 
Sheltiecat

Sheltiecat

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2014
Beiträge
1.565
Hier bei uns gilt die Regel: Wer tobt fliegt raus......gab zwei Tage lang geknatsche, aber mittlerweile hat jeder seinen Schlafplatz im Schlafzimmer gefunden.

Machen wir genauso, wenn auf meinen Füßen gerauft wird fliegen sie runter und wenn sie da weiter Terz machen fliegen sie raus. Hier sind meistens alle brav und sonst suchen sie dann schon von allein das Weite.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Hier bei uns gilt die Regel: Wer tobt fliegt raus......gab zwei Tage lang geknatsche, aber mittlerweile hat jeder seinen Schlafplatz im Schlafzimmer gefunden.

Das haben wir genauso gemacht.

Mittlerweile pennen die Katzen aber durch und verlangen abends regelrecht, dass sich mindestens einer ins Bett legen muss, Damir sie sich drauf kuscheln können :D
Havanna ist ab 20 Uhr im Bett und nörgelt wenn man sie weckt^^

Wenn doch jemand wach ist, wartet ein Fummelbrett und etwas Spielzeug in der Wohnung verteilt.

Wie alt sind deine Katzen?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Mittlerweile acht und sechs Monate......sie hatten das aber recht schnell raus, als wir sie mit 12 Wochen bekommen haben. :)
 
Nicholetta

Nicholetta

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2008
Beiträge
1.634
Ort
NRW
Erst stören ihn die Tiere im Schlafzimmer, dann im Wohnzimmer, dann ... ;)
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 November 2014
Beiträge
135
Also meine Kleine darf natürlich auch bei mir im Bett schlafen, allerdings liegt die Betonung auf Schlafen ;) Sobald sie anfängt meine Füße zu fangen oder über die Möbel zu hopsen, heißt es Abflug. Witzigerweise akzeptiert sie das sehr schnell und sucht sich einen anderen Schlafplatz, nur wenn sie merkt, dass ich mich z.B. schon schminke, mault sie herum.
Aber ich schätze, dass dir wohl leider nichts anderes übrig bleiben wird als konsequent zu sein, was die ersten Nächte wohl für deinen Freund Ohropax bedeuten könnte. Oder aber du entwöhnst sie, wenn er nicht bei dir schläft, wenn du so einen tiefen Schlaf hast und sobald es akzeptiert wurde, kann dein Freund bei dir nächtigen.
Und ich kann es schon verstehen, wenn Leute ihr Bett nicht noch mit drei agilen Katzen teilen wollen! Meine Kleine alleine ist vollkommen okay, aber sollte es bei zweien des Nachts auch zu stundenlangen Tobereien kommen, steht uns wohl auch die Entwöhnung bevor, da wir beide einem verantwortungsvollen Job nachgehen, der keine Unkonzentration erlaubt.
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
  • #10
Da ich kaum etwas schöner finde als Katzen im Bett, kann ich das sehr schlecht nachempfinden.

Nun habe ich Senioren und keine Jungkatzen - bei uns wird gekuschelt und geschlafen.

Mein Tipp: Augen zu und durch! Auch die werden erwachsen und Dich selbst stört es ja nicht. Deinem Freund zuliebe könntet ihr sie abends gemeinsam müde spielen und an einen Rhytmus gewöhnen - ab 22.00 Uhr wird geschlafen oder sich selbst beschäftigt.

Mich gäbe es nur inklusive Katzen. Ansonsten würde ich die Liebe stark infrage stellen.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2014
Beiträge
5.999
  • #11
****von vorn bis hinten unterschreibe****

Da ich kaum etwas schöner finde als Katzen im Bett, kann ich das sehr schlecht nachempfinden.

Nun habe ich Senioren und keine Jungkatzen - bei uns wird gekuschelt und geschlafen.

Mein Tipp: Augen zu und durch! Auch die werden erwachsen und Dich selbst stört es ja nicht. Deinem Freund zuliebe könntet ihr sie abends gemeinsam müde spielen und an einen Rhytmus gewöhnen - ab 22.00 Uhr wird geschlafen oder sich selbst beschäftigt.

Mich gäbe es nur inklusive Katzen. Ansonsten würde ich die Liebe stark infrage stellen.
 
Werbung:
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
58
  • #13
Mich gäbe es nur inklusive Katzen. Ansonsten würde ich die Liebe stark infrage stellen.

Solch ein Kommentar musste ja wieder kommen! Stand irgendwo, dass er die Katzen an sich nicht mag oder sie nicht akzeptiert? NEIN! Er möchte einfach nur durchschlafen und seine Freundin, dass er bei ihr schläft. Zumal es für mich nichts schöneres gibt, wenn mein Freund bei mir schläft und nicht die Katzen...die sind das i-Tüpfelchen, aber garantiert nicht Wunschpartner Nummer 1 im Bett. Zumal die "Liebe sehr frisch ist, falls ihr versteht... ;)
 
raven_z

raven_z

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
1.315
Ort
Mattersburg, AT
  • #14
Männer kommen und gehen - katzen bleiben für immer :pink-heart:

*fg*
 
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
58
  • #15
Eine sehr abstruse Einstellung, die hatte ich vielleicht mal mit 16. ;)
Jedenfalls würde ich eher an der Liebe zweifeln, wenn es mein Partner nicht wert wäre, dass meine Katzen einmal zurück stecken müssen, das werden sie schon überleben... Sie sind ja zu dritt. :rolleyes:
 
raven_z

raven_z

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
1.315
Ort
Mattersburg, AT
  • #16
Eine sehr abstruse Einstellung, die hatte ich vielleicht mal mit 16. ;)
Jedenfalls würde ich eher an der Liebe zweifeln, wenn es mein Partner nicht wert wäre, dass meine Katzen einmal zurück stecken müssen, das werden sie schon überleben... Sie sind ja zu dritt. :rolleyes:

Du hast schon verstanden, dass das mit einem Augenzwinkern zu sehen ist?
:rolleyes:

Du siehst es so, ich sehe es ein bisschen anders. Alles gut :D
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #17
Also meine waren immer Nachts aktiv, deswegen ist das Schlafzimmer tabu. Mag meine Katzen trotzdem.:D
Jetzt sind 5,5 Jahre um und wie es scheint, verschieben Sie ihren Rhythmus nun langsam. Möglicherweise ist das Schlafzimmer also bald geöffnet.

Ich würde einfach versuchen, sie abends nochmal auszupowern und andere Räume der Wohnung durch versteckte Leckerlies/Spielzeug interessanter zu machen, vlt schlafen sie dann durch.
 
L

Lukretia92

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2014
Beiträge
643
Ort
Fürstentum Waldeck ;)
  • #18
Also bei uns ist auch oft nachts getobe. Und dann fliegen sie raus ;)

Neuerdings streicht Felici morgens um meinen Kopf, schnurrt wie eine Maschine, kuschelt und steht doch wieder auf, latscht über mich drüber und kommt wieder zurück, schnurrt schnurrt... :confused::confused::confused: da fragt man sich, was will sie denn jetzt, gestreichelt werden, dass ich aufstehe??? hää?

Aber wenn sie anfangen sich zu kloppen, fliegen sie raus. draußen wird dann evtl. ein paar mal gemaunzt und dann ist gut. Dann gehen sie zu ihrem Nuckelbettchen. Aber sie sind eine geschlossene Schlafzimmertür auch gewohnt. Die ist oft zu, wenn z. B. Wäsche aufgehängt wurde. Haben leider keinen anderen Platz dafür. Und sie schmeißen die sonst runter. Und weil dort PC inkl. Kabel steht, dürfen sie auch nur da rein, wenn wir zu Hause sind. Zwar könnten sie auch nachts daran knabbern oder wenn wir zu Hause sind, aber tagsüber bekommt mans eben nicht mit, wenn man weg ist. Und wenn wir da sind, sind sie eh immer in unserer Nähe und selten im anderen Raum. Da geht Dicha höchstens hin, um zu pennen :grin:
 
Tania_ZH

Tania_ZH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 März 2014
Beiträge
247
Ort
Zürich
  • #19
Willkommen im Club :D

Ich habe ja seit ein paar Monaten noch ein 3. Mädel im Bunde... sie ist... sagen wir mal sehr aktiv :oops:

Diva und Nyx haben sich trotz dem jungen alter (1 einhalb Jahren) sehr schnell an meinen Rhythmus gewöhnt. Sobald ich ins Bett gehe, kommt Nyx und holt sich Ihre Streicheleinheiten, danach liegt sie auf meinen Sitzsack links von mir und schläft. Diva liegt auf dem Flausenteppich rechts von mir und schläft auch. Nur Emy unser Duracell Hässchen springt gerne Füsse an oder wandert nonstop über das Gesicht. Mein Freund der die Kleine abgöttisch liebt, möchte aber nicht, dass sie ihm über das Gesicht läuft. (Sie ist eine kleine Saupfote und hat immer Streu dran.

Für mich ist das auch nicht angenehm, aber ich sage mir immer, dass es schlimmeres gibt.

Bei uns ist es einfach so, dass wenn Papa da ist, müssen sie Abends ausgesperrt werden. Gott sei Dank wird aber weder gekratzt noch sonst wie miaut :zufrieden:

Ich glaube sie wissen einfach das wir auch mal Zeit brauchen für Zweisamkeit...:pink-heart: (ehrlich gesagt will ich nicht das sie uns dabei zusehen:D)
 
T

Tenny

Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
58
  • #20
Du hast schon verstanden, dass das mit einem Augenzwinkern zu sehen ist?
:rolleyes:

Du siehst es so, ich sehe es ein bisschen anders. Alles gut :D

Raven, dann entschuldige ich mich natürlich umgehend, ich habe das *fg* falsch gedeutet. :massaker:
Aber es beruhigt mich sehr, dass ich nicht die einzige bin, die ihre Katzen dem Freund/Mann/Partner NICHT überordnet. Natürlich kennt die TE ihren Freund erst seit 3 Monaten, aber jeder hat seinen Mann eirgendwann erst einmal kennengelernt - so fangen Beziehungen meistens an und selbst, wenn es mit dem freund nicht klappt, sollte man sich auf kurz oder lang darauf einstellen, dass es nicht alle Männer toll finden, seine Freundin nachts mit drei Katzen zu teilen bzw. nachts keine Ruhe zu finden.
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben