Katzen auch im Winter auf den Balkon lassen?

Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Hallo,

es wird ja jetzt wieder kälter. Morgens ist es hier teilweise schon empfindlich kalt. Mein Kater meint aber trotzdem auf den Balkon zu müssen. Er sitzt dann auf dem Kratzbaum und beäugt die Gegend.

Ich hab jetzt aber ein bisschen Sorgen, dass er krank wird. Als reine Hauskatze dürfte sein Immunsystem ja nicht so ausgeprägt sein, wie das eines Freigängers, oder? Wie macht ihr das? Ich meine, wenn es ihm zu kalt wird, wird er ja sicher wieder rein wollen, ausserdem hat er als Birma ja ein schön flauschiges Fell. Aber trotzdem mach ich mir etwas Sorgen, dass er sich etwas einfängt.
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Klar kannst Du Deinen Kater im Winter auf den Balkon lassen. Frische Luft schadet nicht. Wenn es ihm zu kalt ist, wird er von selbst in die Wohnung gehen.

Ist es der bildhübsche Kerl in Deinem Avatar?

:)
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
Unsere Norwegerin hockt auch immer bei Wind und Wetter draußen. Bisher hatte sie sich nur einen ganz leichten Schnupfen eingefangen. Das war aber meine Schuld, da wir damals noch keine Klingelmatte hatten und ich die Tür hinter ihr zu gemacht hatte. Dann bin ich im Sessel eingeschlafen. Meine Süße musste 3 Stunden draußen hocken. Dafür könnte ich mich heute noch hauen!

Ach wenn ich schon davon spreche: besorg dir eine Klingelmatte und trainier den Kleinen darauf. Dann kannst im Winter die Tür zumachen und er kann sich bemerkbar machen, wenn er wieder rein will.

PS: Hach ist der Süß!
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Hallo,

es wird ja jetzt wieder kälter. Morgens ist es hier teilweise schon empfindlich kalt. Mein Kater meint aber trotzdem auf den Balkon zu müssen. Er sitzt dann auf dem Kratzbaum und beäugt die Gegend.

Ich hab jetzt aber ein bisschen Sorgen, dass er krank wird. Als reine Hauskatze dürfte sein Immunsystem ja nicht so ausgeprägt sein, wie das eines Freigängers, oder? Wie macht ihr das? Ich meine, wenn es ihm zu kalt wird, wird er ja sicher wieder rein wollen, ausserdem hat er als Birma ja ein schön flauschiges Fell. Aber trotzdem mach ich mir etwas Sorgen, dass er sich etwas einfängt.

hey ! dein Kater trägt nen Pelzmantel... :D

Lass ihn raus aud den Balkon... wie soll sich sein Immunsystem an die Temperaturen gewöhnen,.wenn du ihm verwehrst, langsam mit den immer kälter werdenden Temperaturen klarzukommen?
 
M

Miezemusch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. März 2008
Beiträge
264
Ort
Hüllhorst
Klar kann er raus wenn er will..
Wenn es ihm zu kalt ist wirst du es schon merken. Meine tollen bei Wind und Wetter auf der Terrasse rum. Selbst wenn da mal Schnee drauf liegt finden sie es klasse. Nur wenn es windig ist wollen sie nicht so gern raus. Aber das merkst du dann schon.
Außerdem bekommen sie dichteres Fell wenn sie regelmäßig raus kommen.
Zumindest Maine Coons ;-) die bekommen dann einen richtig tollen Kragen.
Ich denke das wird bei deinem nicht anders sein.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
Danke, ich glaub ich bin da echt bisschen übervorsichtig :)

Ja, das ist der Kerl auf dem Avatar, mittlerweile hat er sich aber zu einem stattlichen Kater entwickelt :)

Was ist eine Klingelmatte? Hab ich noch nie gehört :)
edit:

Sowas hier meinst du, oder? http://www.pfotenshop.com/Katze/Nuetzliches/Katzenklingel.html

Gibts das auch kabellos?
 
Zuletzt bearbeitet:
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
Genau! So eine ist das.:)
Wie das Teil funktioniert blicken Katzen recht schnell.

Ich glaube kabellos gibt es das nicht. Aber das Kabel ist so dünn, dass du es einfach bei der Türangel durch fädeln kannst. Da behindert es nix. Und der Klingelton ist eh so laut, das es locker reicht, wenn du den bei der Tür irgendwo versteckst.
Ich erschrecke mich immer etwas, wenn das Teil losgeht.
Die Matte wird aber bei uns nur im Winter genutzt. Im Sommer steht die Tür immer offen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Als reine Hauskatze dürfte sein Immunsystem ja nicht so ausgeprägt sein, wie das eines Freigängers, oder?

Und gerade deshalb sollten die Katzen auf den Balkon :)

Wenn man unsportlich ist, sollte man sich gerade deshalb bewegen. Wenn man sich ungesund ernährt, gerade deshalb zwei Äpfel mehr essen ;)


Bei uns ist täglich "Tag der offenen Tür" oder "Tag des offenen Fensters", im Sommer wie im Winter.
Gerade weil die Katzen in der Wohnung leben, sollen sie wenigstens einmal am Tag auf den Balkon gehen und wer nicht freiwillig geht, wird einmal rausgesetzt und flitzt wieder rein :D

Katzen sind nicht dumm, ganz im Gegenteil, aber sie müssen Erfahrungen sammeln. Wenn es ihnen zu kalt wird, gehen sie rein, aber sie deshalb nicht rauszulassen, weil sie frieren könnten, ist der falsche Ansatz.


Meine Spanier kleben ab November auf der Heizung, also eigentlich leben sie auf der Heizung und wenn Cari könnte, würde sie in der Heizung leben.
Yogi lernte mit 9 Jahren Schnee kennen...na das war ein Spaß...also für uns *bg*, für ihn war es das Monatsrätsel und es gruselte und faszinierte ihn gleichermaßen.
Als er sich satt gesehen hatte, ging er wieder auf die Heizung und ließ sich grillen.


Meine Katzen würden bei Regen nicht auf den ungeschützten Balkon gehen, aber Kälte macht den nix...also den deutschen Katzen, die Spanier kleben ja auf der Heizung.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Unsere Norwegerin hockt auch immer bei Wind und Wetter draußen. Bisher hatte sie sich nur einen ganz leichten Schnupfen eingefangen. Das war aber meine Schuld, da wir damals noch keine Klingelmatte hatten und ich die Tür hinter ihr zu gemacht hatte. Dann bin ich im Sessel eingeschlafen. Meine Süße musste 3 Stunden draußen hocken. Dafür könnte ich mich heute noch hauen!

Ach wenn ich schon davon spreche: besorg dir eine Klingelmatte und trainier den Kleinen darauf. Dann kannst im Winter die Tür zumachen und er kann sich bemerkbar machen, wenn er wieder rein will.

PS: Hach ist der Süß!

Das ist ja mal ein guter Tip :)
Danke dafür.
Ich frier mir hier immer den Hintern ab, weil ich die Balkontür fast immer auf lasse,wegen der Katzen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Ach wenn ich schon davon spreche: besorg dir eine Klingelmatte und trainier den Kleinen darauf. Dann kannst im Winter die Tür zumachen und er kann sich bemerkbar machen, wenn er wieder rein will.

Als mein Moritz jünger war, hätte er nur aus lauter Spaß an der Freude geklingelt, um zu schauen, wie schnell ich die Tür öffne :rolleyes:

Yogi würde auf der Matte sitzen und sich wundern warum es so laut ist
smilie_happy_086.gif
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #11
Als mein Moritz jünger war, hätte er nur aus lauter Spaß an der Freude geklingelt, um zu schauen, wie schnell ich die Tür öffne :rolleyes:

Yogi würde auf der Matte sitzen und sich wundern warum es so laut ist
smilie_happy_086.gif

Das befürchte ich allerdings auch - Klingelstreich :)
 
Werbung:
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.640
  • #12
Das ist ja mal ein guter Tip :)
Danke dafür.
.

Klingelmatte-Ob das bei 4 Katzen mit unterschiedlichem Kälteempfindungsverhalten auch so nützlich ist???:D

Unsere dürfen im Winter auch raus, wobei Manni am längsten auch bei Minusgraden aushält und geniesst! Schaden hat noch keiner davon getragen!

Wir haben hier nur ein internes Problem.......Tür auf, Tür zu.....bäh Stube wird kalt...ich friere.........!! Na ja!:rolleyes:
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.192
Ort
Gelsenkirchen, NRW
  • #13
Ja die Klingelmatte ist immer mit vorsicht zu geniessen:)
Lilly hat recht schnell geblickt, dass die Matte ein perfektes Kommando ist, um meinen Hintern von der Couch zu bekommen. Und immer wenn sie Hunger hatte, hat sie an der Tür gekratzt, damit ich sie raus lasse und sich dann sofort auf die Matte gesetzt.:rolleyes: Daher schalte ich in solchen Momenten die Klingel einfach aus. Dann merkt sie nach 10 Minuten, dass ich mich nicht bewege (ich hinter dem Vorhang lache mir ins Fäustchen) und trabt zu ihrem Ausguck. Dann mache ich die Klingel wieder an und verkrümmel mich auf die Couch. So hat sie recht schnell gemerkt, dass sie die Klingel nur nutzen kann, wenn sie rein will.

Edit: Bei 4 Katzen bist du dann natürlich am Dauerlaufen.XD
 
S

Samtpfote ♥

Gast
  • #14
Ehrlich gesagt wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, die Katzis im Winter nicht auf den Balkon zu lassen. Für mich war das irgendwie selbstverständlich sie auch bei Minusgraden raus zu lassen. Ich habe zwar Norweger, die Wind- und Wetterfest sind :D, aber für mich wäre es auch selbstverständlich, Kurzhaarkatzen im Winter rauszulassen, WENN sie WILL!!! Ich zwingen natürlich keine Katze zum Rausgehen! Aber auf den Punkt, dass die Katz' vielleicht krank wird wenn ich sie im Winter raus lasse, wäre ich echt nicht gekommen. Mein Sternchen, das auch im Winter gerne draußen war (Freigänger) war in 15 Jahren nie aufgrund der Außentemperaturen krank. Gibt es sowas bei Katzen überhaupt?
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #15
Meine sind Freigänger mit Klappe, die nur zu gemacht wird wenn es für sie gefährlich werden könnte....Silvester, Fastnacht...

Tante Käthe sitzt auch bei tiefsten Minusgraden gerne neben ihrer Klappe, stundenlang. Herr Lehmann friert sich wohl schneller die Pfoten ab, denn der ist spätestens nach 5 Minuten wieder drinnen...nur um es kurz darauf wieder probieren zu müssen. Es könnte ja sein , daß es einen plötzlichen Sommereinbruch gab.:D

Wenn sie rgelmäßig hinaus dürfen, bekommen sie auch ein schönes warmes Winterfell. Damit frieren sie dann auch nicht so schnell.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #16
Grundsätzlich hab ich vor beiden auch im Winter den Balkon zu erlauben. Warum? Freigänger sind auch im Schnee draußen und sie können ja jederzeit rein und sich aufwärmen.
Und ich tipp mal drauf, dass die schon rein kommen, wenn ihnen zu kalt wird, gerade dann, wenn sie nicht so abgehärtet sind

Kisha saß auch schon im strömenden Regen draußen, freiwillig! (Gut, evt war auch der abtrocknungsversuch unter der Bettdecke zuuuu verlockend...grmml bis heute XD :pink-heart:) aber sie hat es überlebt
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.640
  • #17
Hier schon mal was zum Einstimmen auf den Winter!!!:D

8249337bsa.jpg
 

Ähnliche Themen

Shaja
Antworten
32
Aufrufe
6K
blümchen89
blümchen89
Aguila
Antworten
5
Aufrufe
623
Angellike
Angellike
tscheild
Antworten
15
Aufrufe
12K
katdina
K
B
Antworten
12
Aufrufe
598
Blumenmaus
B
G
Antworten
5
Aufrufe
554
Louisella
Louisella

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben