Katzen an Leukose gestorben, Frage wegen verbliebener Katze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

Vitus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Januar 2015
Beiträge
1
Hallo liebe Foris!

Wir brauchen bitte Eure Hilfe bzw. Eure Tipps:

Wir haben in den letzten 1,5 Jahren 3 unserer 4 geliebten Katzen verloren. Nun ist nur noch unsere schüchterne Abigail über. Sie vertraut den Menschen nicht wirklich, kommt zwar zumSchmusen, allerdings nur abends, wenn das Licht aus ist und nur noch der Fernseher läuft. Sie lässt sich auch nicht hochnehmen.

Abigail hat sich sicher bei den anderen Katzen mit Leukose angesteckt, wir können sie allerdings nicht testen, da es unmöglich ist, sie einzufangen, ohne sie in völlige Panik zu versetzen.

Sie ist ohne ihre Kumpels sehr einsam.

Was würdet ihr tun? Ist es möglich, wieder eine Katze dazu zu tun? Eine gegen Leukose getestete und geimpfte?

Danke für Eure Antworten!

Lg Jessi
 
Werbung:
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2014
Beiträge
8.282
Ort
Dortmund
Ich würde sie auf jeden Fall testen lassen. Erst dann würde ich mir überlegen was zu tun ist.

Ab und zu muss man sowieso zum Tierarzt. Da kannst dir ja etwas zur Beruhigung vom Tierarzt holen und es ihr dann geben, so wird der Tierarztbesuch weniger stressig für sie.
 
Etoile

Etoile

Forenprofi
Mitglied seit
9 September 2008
Beiträge
7.467
Alter
36
lass sie mit pcr testen, der ist zu 100% sicher und dann schau dich um nach anderen leukosekatzen
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
5.328
Ort
BaWü
Bitte lasse sie unbedingt testen, wie schon gesagt, gleich mit PCR (ist nicht der Schnelltest!).

Einmal einfangen muß einfach sein. Danach wißt Ihr, ob Ihr ein positives oder negatives Tier dazusetzen könnt.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
2.780
Es tut mir leid,
dass Du gleich 3 deiner 4 Katzen an Leukose verloren hast.
Ich würde KEINE Katze vor einer Testung deiner verbliebenen trauernden Katze dazusetzen. Auch die Impfung ist kein 100% er Schutz, besonders beim Zusammenleben ist dann der Infektionsdruck doh zu hoch. Setzt Du auf Verdacht eine Leukosekatze dazu, und deine Katze hat den Erreger bisher nicht abbekommen, ist es auch nicht fair ihr gegenüber, sie einem erneuten Risiko auszusetzen.
Allerdings auf jeden Fall den Labortest PCR nehmen, und sollte er negativ sein, bitte Bedenken, dass eine frische Infektion auch noch nicht nachweisbar ist und ein Nachtest ( ich meine nach 6 Wochen etwa ) gemacht werden sollte.
Für deine Katze ist es eine Stresssituation, an deren Ende DU aber weißt, was für ein Partner zu ihr gesetzt werden kann. Wat mutt dat mutt....
Sie bekommt ja dann einen neuen zu ihr passenden Partner und muss nicht mehr allein sein.
 
Ninhsch

Ninhsch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
846
Ort
Bayern
Ich würde sie wahrscheinlich auch testen lassen, allerdings ist sie wenn sie 1,5 Jahre mit 3 positiven Katzen zusammengelebt mit Sicherheit mit dem Virus in Kontakt gekommen. Dann gibt es eh nur 3 Möglichkeiten
1. sie ist auch positiv
2. sie ist latent infiziert, dann kann sie sich nicht erneut anstecken, wäre aber eine "Gefahr" für negative Katzen
3. sie hat den Virus eliminiert und diese Katzen haben eine sehr gute immunantwort gegen den Virus
......
 

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
322
SarahN
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben