Katze zu dünn und schleche Fresserin..

Wednesday

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12 Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
Hallo!

Ich habe vor 6 Wochen eine 2-jährige Katze zu meinem 7-jährigen Kater dazugeholt.

Sie ist unglaublich lebhaft und fetzt durch die Wohnung und am liebsten würde sie andauernd mit ihrer Federangel spielen und hinterherfetzen!

Es ist ja echt super, dass sie so ein kleiner Wildfang ist, allerdings frisst sie sehr mäkelig.. und ich finde sie auch sehr "schlank" eher dünn. Nassfutter frisst sie nur sehr zaghaft, wenn ich ihr es 3 - 5 mal hinstelle meistens nur ein paar Häppchen und da muss ich oft Dreamies drüberbröseln und Trockenfutter auch nicht viel besser.. Allerdings liebt sie die Dreamies, aber ich kann ihr natürlich nicht nur Dreamies geben!

Hat jemand einen Tip, wie sie mehr Appetit entwickeln könnte? Ich habe jetzt einige Sorten Nassfutter ausprobiert und nur zwei von Animonda und Miamor gefunden die sie "leidlich" frisst. Trofu bekommt sie Orijen und Perfect fit.

Naja, vielleicht ist sie auch einfach nur ein schlanker Typ mit nicht soviel Appetit.

Im Mäulchen und mit den Zähnen stimmt auch alles, entwurmt ist sie auch usw. Daran kann es also auch nicht liegen.

Danke für eure Antworten:)
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Wie groß und wie schwer ist sie? Wie ist der Körperbau? Hast du ein Foto? Meine letzte Katze wog 2,5 bis 3 Kilo, sehr klein, sehr zart...
Na ja, das TroFu und die Dreamies würde ich ganz weglassen.. vlt mag sie das NaFu einfach nicht und du musst noch weiter suchen?
Oder sie wurde vorher einfach zur Mäkelkatze erzogen...
Ich würde immer mal wieder Frischfleisch,roh oder abgekocht zufüttern.

Reine Wohnungskatze? Dann bewegt sie sich ja auch nicht sooooo viel und braucht weniger..

Wie versteht sie sich mit dem Kater?
Falls sie wirklich viel zu dünn sien sollte, Vitaminpasten/Malzpaste oder Calopet und Nutrical.. ist aber wirklich nur für dürre Katzen, zum päppeln.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Kannst Du ungefähr angeben, wieviel in Gramm die tägliche Menge an Nafu und Trofu ist? Die Dreamies mit dazurechnen.

Zugvogel
 
Kathrin81

Kathrin81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2008
Beiträge
473
Ort
Ba-Wü
Das Problem hab ich mit meiner zarten Siamdame auch gehabt.sie wiegt auch nur 2,5 kg! Nur kurz drübergeschleckt und dann verscharrt. Jetzt hab ich rausgefunden, dass sie nur einmal am Tag richtig viel frisst. Sie ist aus dem spanischen Tierschutz, vielleicht liegts auch daran? Sicher gabs dort nur einmal am Tag Nassfutterzeit.Wer weiß. Rohes Fleisch frisst sie immer:)
oder du versucht es mal mit ner hochkalorischen Paste, wie meine Vorrednerin schon sagte. Hab auch mal von TA Reconvales Tonicum bekommen-das hat meinem Kater als Kitten sehr geholfen.
 
Wednesday

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12 Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
Hallo und schon mal vielen Dank für eure Antworten!

Ich versuch dann einfach mal einige Fragen zu beantworten.

@doppelpack: Sie ist vom Körperbau eher zierlich und klein, so die Hälfte etwa von meinen doch sehr stattlichen Kater, wiegen tut sie zwischen 2,7 und 3,2 schwankt etwas. Ich glaube dass sie vom Typ her wirklich zu den schlanken, zierlichen Katzen gehört, aber ich möchte halt dass sie genügend mit allen Vitaminen versorgt ist. Sie ist eine reine Wohnungskatze mit eingezäuntem Balkon, aber wie gesagt, sie ist wirklich sehr agil und fetzt und spielt den ganzen Tag durch die Wohnung :pink-heart: sehr süß! Mit dem Kater hat sie sich gleich gut verstanden, sie spielen zusammen jagen und kuscheln auch wieder zusammen im Körbchen.

Schon die Dame aus der Pflegestation hat mir gesagt, dass sie Nafu nicht so gern mag, aber ich möchte dass sie hochwertiges Nafu frisst, deshalb bin ich gerade am ausprobieren welche Sorten ihr am besten schmecken, aber halt mit bisher wenig Erfolg.

@Zugvogel: Hm, ich kann nicht genau sagen wieviel Gramm dass sind. Etwa 20-30 gr. Trofu und etwa 30 gr. Nafu frisst sie am Tag, aber genau kann ich es nicht sagen. Beim Nafu stimmt die Angabe eher, da sie ca. 1/3 vom einer 85 gr. Dose frisst

@ kathrin81 Aber ich habe auch schon herausgefunden, dass sie am meisten nach 22:00 Uhr frisst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wieg einfach mal die Trofumenge, die Du so ungefähr in den Napf machst.

Bei Futterumstellung geh bitte sehr langsam voran, um die Miez und ihren Organismus nicht zu überfordern. Recht gute Tips gibts in diesem Link dazu:
http://www.cats-country.de/suppenkasper.htm

Zugvogel
 
Wednesday

Wednesday

Forenprofi
Mitglied seit
12 Dezember 2009
Beiträge
1.140
Ort
im Süden
@Zugvogel: Dankeschön, die Seite ist wirklich interessant und informativ. Ich werde wohl einige Tips beherzigen und ausprobieren.

Ich werde wohl jetzt erst mal die Sorten geben, die sie momentan mag um ihre Verdauung nicht zu überfordern, mit der sie aber keine Probleme hat. Trofu möchte ich sehr einschränken bzw. nur noch als Lerckerli geben, denn aus Erfahrung weiß ich leider, dass es sehr schädlich ist für Katzen! Mephisto, mein Kater, hat leider warscheihnlich davon schon mit 3 Jahren Harngries bekommen.

:pink-heart: Aber es gibt erst heute Abend wieder was zu mampfen für die Kleine und im Moment interessiert sie das eh nicht, weil sie grade mit Kuscheln und Schlafen mit dem Katerchen Mephisto beschäftigt ist. :p
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Was mir grad an den Angaben aufgefallen ist... vlt ist si eeinfach satt? WEnn es 30g TroFu wären, dann wäre das ja schon ca. die Hälfte einer Tagesration (die bei 60-70g liegt)... Also, unsere letzte Katze (die Kleine) hat am Tag max.100g NaFu gefressen und war auch nicht mangelernährt oder so... das Gewicht klingt für mich auch normal, du hast mit deiner Einschätzung des "schlanken Typs" wohl recht. :)

Viel Erfolg beim weiteren "Nafu an/in die Katze bringen" :D :)
 
Squirrel663

Squirrel663

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
128
Alter
50
Ort
Bremervörde
Hallo,
meine Lotti ist auch eine recht schlanke Katze. Seit ca. 2 Wochen gebe ich Ihr einmal am Tag Bokashi und Colostrum über ihr Futter. Es wirkt, sie frisst jetzt mit mehr Appetit und wirkt nun nicht mehr so superdünn. Zudem ist ihr Fell super schön geworden. Bokashi ist ein probiotisches Ergänzungsfutter mit darmaufbauenden Mikroorganismen. Es stabilisiert die Darmflora und stärkt das Immunsystem und entlastet den Stoffwechsel.
Colostrum verbessert u.a. den Appetit. Vielleicht wäre das ja auch was für Deine Katze?! Wie gesagt, bei Lotti hat es gut geholfen.
 
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
2.954
Ort
München
  • #10
Ich hatte auch mal eine sehr schlanke Katze, die so gut wie gar nichts futterte. Ich war deswegen auch bei der TA, aber die fand alles im normalen Bereicht. Nafu mochte die Dame ca. 50 g am Tag, an Trofu waren es nie mehr als 30g.
Leckerlies oder Aldisticks gingen allerdings immer. :D
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben