Katze zieht sich zurück, läuft nicht richtig

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
Hallo liebe Katzen-Freunde :)


Meine Katze hat gesundheitliche Probleme und ich hoffe, ihr könnt mir ein bisschen weiterhelfen (um gleich vornherein zu sagen, ja ich war deswegen beim Tierarzt)

Angefangen hat es etwa vor 2 Wochen. Da ist mir aufgefallen, dass Luna (Hauskatze, etwas über 1 Jahr alt) sich sehr zurückgezogen hat. Wir haben noch eine zweite Katze, sie haben früher auch viel gespielt usw. Luna liegt nur noch auf dem Sofa, frisst und trinkt aber normal. Wenn sie dann mal aufsteht um etwas zu fressen, geht sie sehr steif, ihr Rücken ist unnatürlich zu einem Buckel gekrümt. Für mich sieht es aus, als schmerzt sie das gehen. Hinsetzen tut sie sich auch sehr vorsichtig. Sie vermeidet das gehen einfach, so gut es möglich ist.

Hab die Katze dann Freitag zum Tierarzt gebracht, allerdings war es ihr unmöglich, Schmerzen festzustellen, da sie keine Tierärzte mag und sie sowieso nur anfaucht und meckert. Was sie abgetastet hat, war in Ordnung. Allerdings hatte sie 39,4 Fieber, wäre aber möglich, dass das die Aufregung war
Sie hat uns ein entzündungshemmendes Schmerzmittel mitgegeben, das ich ihr täglich geben muss. Loxicom heißt es. Das ganze Wochenende über konnte ich keine Besserung feststellen, außer dass sie kein Fieber mehr hat. Sie läuft immer noch so komisch und bewegt sich kaum.

Also heute nochmal angerufen beim Tierarzt und die Dame sagte mir, dass ich sie einfach weiter beobachten und ihr das Mittel geben soll. Und wenn sich was ändert soll ich wieder anrufen

Bis jetzt war die Tierärztin für mich sehr kompetent, jetzt allerdings zweifel ich an der Richtigkeit ihrer Praxis

Ich hab sie selbst auch etwas abgetastet und sie mag es nicht, an der Gegend von Schwanansatz, Hüfte angefasst zu werden. Genaueres kann ich leider auch nicht sagen, bin ja keine Ärztin.

Geröngt oder so wurde sie nicht, nur ein bisschen abgetastet und Fieber gemessen


Nun überlege ich, ob ich zu einem anderen Tierarzt fahren sollte oder doch lieber abwarten?
Weiß jemand, was die Kleine hat? Sie ist übrigens kastriert, wurde am 26. Mai geimpft und war sonst auch schon wegen Ultraschalluntersuchung beim Tierarzt. (Pinkelproblem)

Mir tut sie so leid :( Sie wirkt nicht ernsthaft krank oder so aber eben bewegungseingeschränkt


Ich hoffe auf Hilfe :) Lg
 
Werbung:
C

Corry

Gast
Hallo,

ich würde an Deiner Stelle sofort einen anderen Tierarzt aufsuchen und diesen Deine Katze röntgen lassen!

Viele Grüße
Josi
 
Mary 86

Mary 86

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2010
Beiträge
3.421
ICh schließe mich Josi an.

Erstmal in jedem Falle rötgen. Wenn da nix raus kommt kann man weitersehen (Puffy hat mal ähnlich reagiert bei einem riesigen Abszess in der Analdrüse).

Aber erstmal röntgen!
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Nehme am Besten mit deiner Kamera oder Handy auf, wie deine Miez sich verhält/bewegt und zeige deinem TA.

Gute Besserung.
 
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
Vielen Dank für die raschen Antworten

Ich werde morgen noch abwarten (ich bilde mir ein, ich sehe eine kleine Besserung)
Soll ich das Mittel absetzen wenn ich einen anderen Tierarzt aufsuche? Verfälscht das sonst Ergebnisse?
 
C

Corry

Gast
Ich möchte nicht drängen oder gar unhöflich erscheinen, denn es ist ja Deine Katze, aber so wie Du geschrieben hast, hat Deine Katze schon starke Schmerzen und ich würde keinen weiteren Tag warten. Such doch jetzt schon einfach einen Tierarzt in Deiner Nähe auf, der gut bewertet wurde und fahr zu diesem morgen hin und erkläre ihm alles. Außerdem ist es nicht schlimm, wenn Du als Kunde darauf bestehst, dass Deine kleine Patientin geröngt wird :zufrieden:
Deine Katze hat Schmerzen - zieh es lieber nicht in die Länge, auch wenn es Dir jetzt auf einmal so scheint, als würde Besserung eintreten. Davon hattest Du vorhin ja noch nichts geschrieben. Deine Katze wird es Dir danken, wenn es ihr ganz bald besser geht. Lass sie im Sprung irgendwo hängen geblieben sein oder oder oder.. Nicht warten!

Viele Grüße
Josi
 
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
Josi als ich vorige Woche Mittwoch zum TA wollte musste ich 2 Tage auf einen Termin warten
Ich hab auch gesagt, dass es dringen ist und bei 3 Tierärzten angerufen aber keinen Termin vor Freitag bekommen
Ich kenne leider auch keinen Tierarzt der einen gleich dran nimmt und auf mein betteln und erklären, dass es ihr schlecht ging, habe ich leider auch ncihts früher bekommen
Wie komm ich denn schneller zu einem Termin??
 
C

Corry

Gast
Ganz ehrlich: Ich wäre ganz dreist, würde die Katze einpacken, direkt zum TA und mich da hinstellen bis ich dran komme. Dabei beiläufig erwähnen, dass es sich um einen Notfall handelt und Du Deine Katze schon lange nicht mehr wieder erkennst, weil sie scheinbar schon länger ziemliche Schmerzen hat, aber der letzte TA scheinbar nicht in der Lage war, fachgerecht zu handeln.
Du bist Kunde, die haben einen Eid geleistet! Poche auf Dein Recht, Deine kranke Katze auch sofort behandeln zu lassen.
 
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
Danke so mach ich das morgen
Werde euch dann berichten
 
C

Corry

Gast
  • #10
Also ich bin da ein wenig radikal, weil ich "dank" eines unfähigen TAs meine geliebte Corry verloren habe :sad: Er hätte vor 3 Jahren schon erkennen müssen, dass sie CNI hatte.. Ich erfuhr es dann von einem anderen TA als es schon zu spät war und deswegen rate ich Dir auch so dreist zu sein. Ich mein es wie gesagt keinesfalls böse und will Dich auch nicht zu etwas drängen (vielleicht ein bisschen :D), aber lass es wirklich was böses sein! :sad:
Ich drück Dir und Deiner Mietz ordentlich feste die Daumen!
 
C

Corry

Gast
  • #11
Na dann haben sie eben keinen Eid geleistet (dann halt in meinen Träumen :D), aber sie sind dazu verpflichtet Tiere korrekt zu behandeln.
Ansonsten: Geh doch einfach nochmal zu Deiner TA und bestehe darauf, dass geröngt wird! Es ist Dein Recht! Du bist mit ihrer bisherigen Behandlung unzufrieden und siehst, dass sich Deine Fellnase nur quält, also verlangst Du jetzt mal eine neue Maßnahme. ;)
 
Werbung:
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
  • #12
Wir haben damals ihre Blase durchchecken lassen, da war alles in Ordnung
Das Pinkelproblem hat sich durch neues Streu erledigt gehabt
 
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
  • #13
Wollte nur mal berichten, dass ich heute Abend schnell zum Tierarzt fahr
In der Tierklinik und 2 weiteren Tierärzten hatte ich keinen Erfolg, aber einer war sehr entgegenkommend und auch der ERSTE!! der mit mir mitgefühlt hat.
Werde heute zu ihm fahren um 18 Uhr und die Schmerzmittel mitnehmen, die Luna jetzt bekommt

Wünscht mir Glück :)
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #14
Viel Glück für dich und deine Luna. Daumen und Pfötchen sind
gedrückt
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
Besteh darauf, daß mehr gemacht wird, als nur ein oberflächliches Abtasten und "wird schon werden"-Gemurmel.

Manchmal muß man das leider ..
 
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
  • #16
Ihr gehts mittlerweile unerwartet besser... sie läuft nun auch selbstständig so herum und wirkt lebhafter
Ich werd trotzdem mit ihr zum zweiten Tierarzt fahren und hoffe, dass er mich dann nicht auslacht und sagt, ich bilde mir was ein :D
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #17
Evtl. hatte sie sich durch eine blöde Bewegung einen Nerv eingeklemmt, der sich jetzt wieder gelöst hat?
 
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
  • #18
Ich hoffe es war so, das wäre wohl das wenigste Problem =)
 
C

Corry

Gast
  • #19
Ich drücke euch die Daumen! Bestehe, auch wenn es ihr jetzt vielleicht etwas besser zu gehen scheint auf eine bessere Behandlung! Wie Gwion auch schon sagte: Nicht nur abtasten lassen und 'abwarten und Tee trinken'.

Viele Grüße
 
A

Asako

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2011
Beiträge
24
  • #20
Darf ich fragen was CNI ist?

Also ich war vorhin bei einem anderen Tierarzt
War zwar nicht ganz so sympatisch wie meine erste TA aber hauptsache kompetent

Er hat sie abgetastet und kurz durchgecheckt. Seiner Meinung nach ist sie sehr empfindlich und auch Bauchgegend. Er hat gesagt, ich soll das Schmerzmittel morgen nicht mehr geben und anrufen, wie sie sich verhält. Er hat auch gleich erwähnt, dass Röntgen bzw. ein Blutbild aufschlussreich wären, sollte sich das von alleine nicht bessern

Da sie aber schon immer einen etwas krummeren Rücken hatte, wird sich das wohl nicht ganz ändern, aber ob wir deswegen noch was unternehmen müssen wird sich herausstellen

Sie hat auch nicht ganz so aggressiv reagiert wie bei der anderen TA :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
26
Aufrufe
670
Darwin1110
D
Antworten
14
Aufrufe
529
Vitellia
Vitellia
Antworten
12
Aufrufe
578
Cuddlecat
C
Antworten
15
Aufrufe
3K
Karöttchen
Karöttchen
Antworten
20
Aufrufe
516
ferufe
F
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben