Katze wurde... äh... unkastrierter Kater in der Nähe?

Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Tja... mir fällt kein besserer Titel ein.

Da komme ich nichtsahnend mit einem neuen Leckerlipaket vom Fressnapf, um Mina zu beglücken und höre kurz vor der Haustür zwei Katzen schreien. Das ist vor einiger Zeit schon einmal passiert und ich war mir sicher, dass sie es war. Es war dunkel, ich lag im Bett, sie war draußen... aber ich war mir sicher.


Jedenfalls ergeben jetzt ein paar Dinge, die mir zwar aufgefallen sind, denen ich aber keine rechte Beachtung geschenkt habe Sinn...

Aber eins nach dem anderen, ich bin etwas durcheinander, sorry.

Ich konnte die Quelle des Katzenlärms nicht ausmachen und dachte mir also: Gehste mal rein, kommt sie dir entgegen, war sie es nicht. Sie kam mir aber nicht entgegen. Dafür huschte sie mir mit einem flaschenbürstigen Schwanz total panisch durch die Beine von draußen ins Haus. Jetzt sitzt sie hier, leckt seit 10 Minuten ihr Hinterteil und zuckt bei jeder Bewegung zusammen. Das Fell am Hintern war ganz verklebt, das hat sie mittlerweile sauber gemacht und auf den Fliesen waren auch Blutspuren. Eine Verletzung kann ich aber nicht erkennen.

In der letzten Zeit ist mir aber aufgefallen, dass sie sich häufiger den Popo leckt und die Muskeln im Unterleib so komisch zucken... das ist jetzt ganz stark. Ich packe sie morgen ein und gehe zum Tierarzt.

Na ja... meine Frage - hier scheint sich wohl ein Katertier herumzutreiben, mit dem sie ein kleines Stelldichein hatte, was meint ihr?

Wenn ja - wie finde ich den Kerl? :mad: Was kann ich tun? Zettel in der Nachbarschaft verteilen? Ne Anzeige in der Zeitung schalten? Der kann ja sonst wo hingehören... wenn er überhaupt irgendwo hingehört... ihn suchen?

Ich bin noch ganz durcheinander, die Arme tut mir so leid... es geht ihr offensichtlich nicht gut, auch wenn ihr so beim Anfassen nichts weh tut. Ich habe ihr Leckerlis gegeben und mich bemüht, mich normal zu verhalten. Jetzt lasse ich in Ruhe und warte mal ab, ob sie irgendwann ankommt. Sie hält aber mit mit aufgestelltem, noch immer etwas buschigen Schwanz die Türen im Auge. :(
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ist sie kastriert?
Wie alt?
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Mina ist kastriert und zwischen 3 und 4 Jahre alt.

Vielleicht war es auch etwas anderes und ich bin einfach paranoid? :confused:
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich Verhalten könnte auf eine Entzündung hindeuten, also unbedingt mal beim TA abklären lassen.

Den Rest würde ich unter normalen Revierverhalten abhaken.
 
DasLandei

DasLandei

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2014
Beiträge
1.160
Ort
NRW
Wenn sie kastriert ist, hatte sie mit Sicherheit kein "Stelldichein" mit einem Kater;)

Was aber bei Freigängern durchaus öfter vorkommt, sind "Kloppereien" mit anderen Katzen/Katern im Revier. Die Katze ist erst seit November bei dir und muss sich ihren Platz im Revier noch erkämpfen.

Es kann durchaus sein, dass die andere Katze sie am Hinterteil erwischt hat auf der Flucht.

Ich würde Sie beobachten, denn bei Bissverletzungen können sich schnell Bissabszesse bilden und ggf. Morgen zum TA fahren.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
Na, wenn der Kater das auch mal so sieht... Ich hätte die Frage vielleicht anders stellen sollen, war nur etwas zu aufgeregt :oops:

Logisch wäre gewesen zu fragen: Wird eine kastrierte Katze noch etwas mit einem Kater anfangen und wie offensiv gehen die Herren zu Werk?

Wenn das gar nicht sein kann, dann vergesst alles, was ich in meiner Aufregung gebrabbelt habe. Zum Tierarzt geht es auf jeden Fall morgen!

Danke Forum für die Beruhigung meiner Nerven... sonst wäre mein nächstes Haustier wohl eine Landschildkröte geworden
 
Nyth

Nyth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 März 2015
Beiträge
381
Ich schließ mich mal an.

Bisswunden haben oft nur Punktuelle Eintrittswunden, sind aber unter der Haut wesentlich größer und entzünden sich häufig.
Finden kannst du die Wunden durch genaues abtasten (wenn die Katze Schmerzen zeigt oder ausweicht, könnte das ein Hinweis sein) und Streicheln gegen die Fellrichtung. Da fallen durch Blut verklebte Haare schneller auf.

Im Zweifelsfall ansonsten lieber einmal zu oft zum TA.

Wenn du den Kater öfter siehst, kannst du Zettel aufhängen oder direkt paar Nachbarn fragen, vielleicht kennt ihn jemand schon.
 
DasLandei

DasLandei

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2014
Beiträge
1.160
Ort
NRW
r etwas zu aufgeregt :oops:

Logisch wäre gewesen zu fragen: Wird eine kastrierte Katze noch etwas mit einem Kater anfangen und wie offensiv gehen die Herren zu Werk?

Nein, auch ein unkastrierter Kater wird mit deiner Kastratin nichts anfangen:D
Alles normale Revierkämpfe, die durchaus öfter vorkommen. Es muss auch nicht zwingend ein unkastrierter Kater sein, auch Kastraten verteidigen vehement ihre Reviere. Mein Kater war in den ersten 6 Monaten Dauergast beim TA, bis er mit dem Nachbarkater die Fronten geklärt hatte. Meine Katze dagegen war nur 2 bis 3x in Kämpfe verwickelt, dann wusste sie scheinbar, wem sie aus dem Weg zu gehen hatte. Frauen sind eben schlauer;)
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
@Nyth: Gesehen habe ich noch gar nichts... ich kann also nichts genaues sagen. Außer, dass ich vielleicht auch etwas überreagiere ^^ Wenn ein Katzenherr meine Dame in irgendeiner aufdringlichen Weise attraktiv finden würde, müsste ich mich erst einmal auf die Suche nach dem (un)heimlichen Verehrer machen.

@DasLandei: Ich bitte dich, sie ist hübsch ;) Nein, im Ernst... danke für´s Beruhigen. Schmerzen scheint sie nicht zu haben, zumindest keine so starken, dass sie faucht oder beißt. Sie mag es nur nicht sonderlich, wenn ich versuche, an ihrem Popo herumzuspielen :D Aber da würde ich auch nicht drauf stehen, wenn ich gerade verkloppt wurde...

Ob sie schlauer ist, wird sich noch zeigen. Ich versuche jedenfalls gerade, ihr Mut zu machen für eine eventuelle Fortsetzung eines eventuellen Revierkampfes. Sie sieht gerade echt wie ein Opfer aus. Gut, dass das die anderen Katzen nicht sehen.
 
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
2.780
  • #10
Ich tippe auch auf Revierstreitigkeiten,
gerade Verletzungen rund um den Schwanzansatz oder im Hinterlauf sind bei uns recht häufig. :sad: Unser Dauerflüchter, der Kater, hat so einige Blessuren dort davongetragen, da der potente :grr: Nachbarskater ihm auflauert und ihn auch noch auf der Flucht verfolgt.
Ich würde auch auf jeden Fall die Katze beobachten, ob sich Schwellungen oder gar Fieber/heiße Stellen bilden, und im Zweifel noch mal zum TA gehen.

Was allerdings sein KANN ist, dass deine Dame noch versprengtes Eierstockgewebe hat und daher scheinrollig ist, incl. der Duftveränderungen, und damit für Kater attraktiv riecht. Ich habe hier so eine Kandidatin, bei der ich an der Anzahl der unkastrierten Kater vor unserem Haus immer ablesen kann, dass Madamchen mal wieder gut duftet:massaker:. Wir haben sie auch schon mit Hormonen behandeln lassen, da sie dann ja selbst auch nicht so gut drauf ist, und damit durchaus Erfolge erzielt. Andererseits liefert sie uns dadurch die unkastrierten Streuner der Umgebung für die "Spezialbehandlung" frei Haus :D:D
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #11
Sollte ich sie heute Nacht drinnen halten? Oder meint ihr, wenn sie selbst raus will, kann sie ruhig wieder spielen gehen, es wird so schlimm nicht sein?

Sie hat sich wieder gefangen, leckt zwar noch oft, aber maunzt und tappt die Tür an. Deutlicher geht es kaum :rolleyes:
 
Werbung:
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #12
Tierarzt wird in einer Stunde erledigt, Madame scheint sich aber fit zu fühlen. Hat mir als Danke schön für´s Trösten gestern auch heute Morgen um 5 ein Mäuschen ans Bett gebracht... :) Was soll man da noch sagen :D

So lange bis es los geht, muss sie es jetzt aber drinnen aushalten, wird aber hinreichend bespaßt und bekrault :)
 
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
1.044
  • #13
Eine Bekannte hatte mir mal erzaehlt ihre (kastrierte) katze wuerde von einem unkastrierten Kater vergewaltigt :(:mad::(
 
Schnibbel

Schnibbel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2010
Beiträge
27
  • #14
Frage an die andere.Warum kann es kein Kater gewesen sein?
Bei Hunden gibt es das sehr wohl auch bei Kastraten.

Denke aber auch das es sich um Revier geschichten handelt.
 
Lyshira

Lyshira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
897
Ort
Südlich von München
  • #15
Mittlerweile komme ich mir ein wenig dämlich vor :oops:

Der Katze geht es jedenfalls wieder gut. Ich habe einige Schrammen unter dem Fell entdeckt, die sie aber überhaupt nicht stören und den Hinterlauf bewegt sie auch nicht mehr ganz so steif. Wir waren zwei Mal bei unserer Tierärztin, die sich das mit ihrer Kollegin angeschaut hat. Bisswunden wurden nicht gefunden, aber da eine deutliche Schwellung zu fühlen und zu sehen war und die Katz Schmerzen hatte, hat sie ein Antibiotikum und Schmerzmittel bekommen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben