Katze wirft sich vor mir auf den Rücken möchte aber manchmal nicht gestreichelt werden

M

misantronic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 November 2020
Beiträge
1
Moin,
ich habe seit knapp 2 Monaten eine kleine 3 Jährige BKH-mix Katze. Sie ist super lieb und neugierig, spielt gerne und ist lebensfroh. Ein Verhalten von ihr kann ich nicht so recht deuten, daher dieser Beitrag.
Manchmal, wenn ich sie zB. streichle, legt sie sich dabei entweder auf die Seite oder auf den Rücken und streckt dabei auch oft alle viere von sich. Ich verstehe das eigentlich so, dass sie nun gestreichelt und gekuschelt werden möchte. In ca. 50% der Fälle nimmt sie es an, fängt entweder an zu schnurren oder schließt die Augen und genießt es. Dann kann man zB auch ihren Bauch kraulen. In den anderen 50% macht sie das streicheln eine Weile mit (zB an den Wangen / Kopf), aber dann nimmt sie entweder mit ihrem Pfötchen meine Hand weg oder, dastischer, nimmt meine Hand und zwickt mit den Zähnen rein. Egal wie die Situation ausgeht, ihr Schwanz ist dabei eigentlich nie ruhig, sondern schlägt leicht von links nach rechts (weiß nicht ob man es "peitschen" nennt? so doll ist es eigentlich nicht).
Ich bin mir einfach unsicher, woran ich erkennen kann, ob sie nun gestreichelt werden möchte, oder ob sie nur da liegt und ihre Ruhe haben will. Beides ist für mich ja ok, nur ich möchte wissen was sie will 😅
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
7.126
Ort
Vorarlberg
Das macht Gesa auch.

Wenn Du das Echo verträgst kannst Du weiterhin sie versuchen zu kraulen. Wenn nicht, dann lass sie einfach in ruhe wenn sie so da liegt.
 
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2018
Beiträge
1.139
Ort
61231 in Hessen
Macht unsere Merle auch. Einfach nur eine Spielaufforderung.
Aber eigentlich wäre eine Freundin der gleichen Tierart und ähnlichen Alters was tolles für deine Süße.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.838
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ist die Katze denn alleine bei dir, ohne andere Katzen?
Und ist sie kastriert?
Sorry für die Fragen aber das hilft zum klären ob das normales Spielverhalten ist oder nicht.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.191
Ort
35305 Grünberg
Ich hoffe nicht, dass du sie in Einzelhaft gesteckt hast??.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
1.139
Hallo,

bei uns wird dieses genauso praktiziert und hat überhaupt nichts mit weiteren geselligen Nasen zu tun, auch die Frage nach Katration ist da ganz weit weg. Bei uns leben mehrere Fellnasen, manche mögen es so, andere wieder anders. Es kann auch ein Zeichen sein: lass es heute, ich möchte meine Ruhe, das haben wir auch. Und recht eindeutig weil dann z. B. gegangen wird. Alles ganz normal.

VG
 
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2020
Beiträge
1.601
20201128_112401.jpg
So? Das ist hier die Aufforderung für 'ne Rauferei....
 
N

Nimsa

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2016
Beiträge
1.366
  • #10
Beides ist für mich ja ok, nur ich möchte wissen was sie will 😅

Hahahaha :-D Achtung Falle! Ganz normales Verhalten. Sie möchte nicht nur gestreichelt werden. Sie will dann auch mit dir spielen. Bauch kraulen ist nichts was Katzen unbedingt lieben. Die einen lassen es zu, die anderen nicht. Es gibt welche, die können es genießen, aber es ist eine sensible Stelle. Ein sehr positives Zeichen also, dass du das überhaupt darfst. Aaaaber. Hier die Falle: das schlagen und beißen ;) Auch ganz typisch. Nicht böse gemeint das Ganze, aber da hält die Hand nicht aus was sonst andere Katzen machen würden.
Eine gleichaltrige Katze zum Spielen und raufen wäre da toll.
 
SweetCat

SweetCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
632
  • #11
Jaa. Katzen spielen besonders im ersten Jahr EXTREM viel miteinander, das hilft ihnen beim Lernen. Sie wechseln sich dabei immer zwischen Raufen und Küsschen geben/ pflegen ab. Es wird immer kurz sanft gerauft, dann gibts einen Schlecker und ein Schnurren und dann gehts weiter. Das sieht mann besonders bei Geschwisterkatzen noch bis ins hohe Alter. Ausserdem lernen sie so, wie fest sie zB zubeissen koennen. Oder pflegen sich auch gegenseitig an den Stellen, wo die Katze allein schlecht rankommt.

Wenn man einmal zwei junge Katzen miteinander erlebt hat, dann versteht man erst wirklich warum man den tierischen Freund niemals ersetzen koennte, egal wie viel Liebe man ihm schenkt =)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
115
Aufrufe
17K
Antworten
13
Aufrufe
2K
Königscobra
Antworten
53
Aufrufe
10K
Poison_Ivy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben