Katze wird dement, oder...?

J

Jassi2

Gast
Unsere 16 Jahre alte Catty ist eigentlich noch topfit und schaut echt gut und agil aus für ihr Alter, das sagen viele. Doch sie lässt seit zwei Wochen deutlich nach.

Außer einer Pankreatits und Ihren Zähnen fehlt ihr nichts. Sie war jetzt allerdings zur Endoskopie, da sie so komisch geschnauft und gehustet hat, wenn sie schnurrt. Doch einen Befund haben wir nicht, nur, das sie anscheinend eine Halsentzündung hat und weiterhin Antibiotikum bekommt. Der Rachen war aber auf den Bildern nicht so gerötet, was ihren derzeitigen Zustand, bzw ihr Verhalten erklärt.
Sie wurde vor zwei Wochen schon komisch, miaute so merkwürdig wehleidig nenn ich es mal. Unser verstorbener Kater macht das auch zum Schluß, es war ein Weinen von gaaaaaanz tief unten aus dem Körper, ein herzzerreißendes Miauen.

Und Catty fängt auch an.
Eben holen wir sie vom TA nach der Endoskopie und sie MIAUT UND MIAUT UND MIAUT......!!!! Hat eben einen kleinen Haps Futter bekommen, was sie gleich verschlungen hat, und nun läuft sie mal leiser, mal lauter, miauend im Kreis um mich herum: dirchs WoZi, in den Gang, über die Küche und zur anderen Türe wieder ins WoZi, bleibt manchmal stehen, miaut, und geht weiter, miauend....


Was ist los hier?????
Ist das Demenz?
Was kann ich tun???
Wie kann ich ihr helfen???
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Das ist keine Demenz. Das ist eine kranke Katze, die sich krank fühlt, evtl. sogar Schmerzen hat und nach Zuwendung miaut.

Ist sie wegen der Pankreatitis in Behandlung? Bekommt sie Schmerzmittel? Wird der Katzenschnupfen mit dem richtigen AB und weiteren Medikamenten behandelt? Welche Erreger wurden bestimmt?

Gute Besserung an die Kleine.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Was wurde endoskopiert? "Nur" der Rachen/Kehlkopf? Wurde die Lunge geröngt?

Sie hat abgesehen von 3-4 kleinen Minzähnchen vorne dort auch nur noch 1 Zahn.

Wann war die letzte Zahn-OP? Hat sie FORL?

Ist sie wegen der Pankreatitis in Behandlung? Bekommt sie Schmerzmittel? Wird der Katzenschnupfen mit dem richtigen AB und weiteren Medikamenten behandelt? Welche Erreger wurden bestimmt?

Interessiert mich ebenfalls...
 
J

Jassi2

Gast
Es wurden Nasen und Rachenraum angeschaut, ist kein Fremdkörper drinnen, auch kein Tumor oder sonstiges Ungewöhnliches.
Metacam hatte sie jetzt kurzzeitig bekommen, 1x abends.
Lunge und Herz wurden nur abgehört und waren oB, Röntgen wäre nicht notwendig, so die TÄ.
Zahn OP war letztes Jahr Dezember, ja es ist FORL, sie hat nur noch einen Frontzanh oben und einen unten und ganz vorne noch 2-3 Minizähnchen, die aber auch oB sind.
Anstrich wurde meines Wissens keiner gemacht.
Sie soll jetzt für insgesamt 14 Tage das Antibiotikum Amoxiclav 50 bekommen.

Vielleicht ist sie auch noch von der Narkose so wirr???
Sie hat nochmal ein bisschen gefressen, würde ich ihr mehr geben, würde sie alles in sie hineinschlingen, so nen Hunger hat sie. Ich gene es ihr aber Häppchenweise, nocht das sie erbricht.

Wegen der Pankreatitis bekommt sie nur Perenterol, 1x morgens und 1x abends, mehr könne man erstmal nicht machen.
Ich habe der TÄ wo wir jetzt war ( ist nixht die HausTÄ) gesagt, das Catty gestern früh etwas Wasser erbrochen hat, wo bisschen helles Blut dabei war und sie seit gut 3 Tagen wieder sehr flüssigen Durchfall hat, einmal sogar mit einer erheblichen Menge Schleim! SO sah der Kot noch nie aus.
Verträgt sie das AB vielleicht nictht?
 
mimimama.

mimimama.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
996
Ort
Maushausen
Es gibt zwar Demenz auch bei Katzen, aber das was du schreibst, klingt wirklich nach einer kranken Katze die evtl.auch Schmerzen hat.
Mein aktueller Pflegi Rocky verhält sich ähnlich(am Dienstag war Einfangen,Kastra, Spülung/Entfernung von Eitergeschüren im Mäulchen und Entfernung einiger Zähne).
Der Kleine hat definitiv Schmerzen und mauzt sehr wehleidig, etwas heiser
und ist sehr anhänglich.
Ich würd mit Catty nochmal zum Ta gehn und sie gründlich untersuchen lassen.
Vorallem, wenn bei dem Erbrochenem etwas Blut dabei war und sie seit drei Tagen Durchfall hat,
obwohl sie ja schon Perenterol bekommt.Denn Perenterol ist eigentlich ein sehr gutes Durchfallmittel.
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Lunge und Herz wurden nur abgehört und waren oB, Röntgen wäre nicht notwendig, so die TÄ.
Diese Aussage der TÄ sehe mehr als nur kritisch.

Zahn OP war letztes Jahr Dezember, ja es ist FORL, sie hat nur noch einen Frontzanh oben und einen unten und ganz vorne noch 2-3 Minizähnchen, die aber auch oB sind.
Du meinst sicherlich, dass sie ohne Befund waren. Du weißt schon, dass FORL fortschreitend ist?

Aus deinem anderen Thread:
Heute früh miaute sie ganz komisch und hat sich mit den Pfoten immer so merkwürdig um den Kopf gefahren (ähnlich wie beim Putzen).
Dieses Verhalten könnte ein Hinweis darauf sein, dass sie nun wieder Zahnschmerzen hat.

Anstrich wurde meines Wissens keiner gemacht.
Hätte man machen sollen...


Sie soll jetzt für insgesamt 14 Tage das Antibiotikum Amoxiclav 50 bekommen.
Das ist nicht das AB der ersten Wahl bei einer blinden Antibiose und auch nicht das AB der zweiten Wahl...

Ich habe der TÄ wo wir jetzt war ( ist nixht die HausTÄ) gesagt, das Catty gestern früh etwas Wasser erbrochen hat, wo bisschen helles Blut dabei war und sie seit gut 3 Tagen wieder sehr flüssigen Durchfall hat, einmal sogar mit einer erheblichen Menge Schleim! SO sah der Kot noch nie aus.
Verträgt sie das AB vielleicht nictht?
Könnte sein, könnte aber auch völlige andere Ursachen haben. Wurde mal ein Nierenprofil gemacht? Wann wurde die Pankreatitis diagnostiziert? Ist sie noch oder wieder akut? Bekommt sie Vit. B12? Wenn es mir dem Durchfall und dem Erbrechen so weitergeht, würde ich sie infundieren lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jassi2

Gast
Ich habe etwa im März oder April Blutabnehmen lassen (Papiere sind grad im Buro oben, komm da grad nicht hin) und da war dieser Pankreaswert erhöht. Da Catty aber sonst fit ist, ab und zu weichen oder farblosen Kot hat und zwischendurch amal erbricht hielt meine TÄ eine größer Behandlung für nicht notwendig, als Perenterol zu geben. Ich denke ja, das sie auf das AB den akuten Durchfall bekommen hat.
Das sie das mit der Pfote macht habe ich eher auf die Halsentzündung geschoben, die TÄ hätte doch beim "insMaulkucken" sehen müssen, ob was mit den Zähnen ist?:oha: Unsere HausTÄ hat da jedenfalls nichts wegen den Zähnen gesagt, und die schaut alles wirklich gründlich an!
Welches AB würdest du denn dann geben? (Und wie kommst du darauf?)

Das mit dem Miauen hat übrigens schon vor den ganzen Untersuchungen angefangen und hat sie auch gemacht, als sie das Metacam bekam. Jetzt sitzt sie dabei eher teilnahmslos in einer Ecke, oder sie sitzt bucklig mit hängendem Kopf ganz still da und hat die Augen halb offen. Im nächsten Moment springt sie rum und fängt irgendeinen Lichtstrahl, der durchs Zimmer huscht. Sie frißt vollkommen normal, eher mehr als vor der Endoskopie. Aber vielleicht hat sie grad nur Kohldampf.
Eben war der Kot zwar noch weich, aber zeigte etwas mehr Form und die Farbe war deutlich normaler als am Do.
Ich warte jetzt mal das WE ab, wie der Kot ist. Wenn der wieder schlechter bzw weicher wird dann kommt es mMn vom AB und ich hole mir bei meiner HausTÄ ein anderes.
Die Miauerei ist heute nacht ausgeblieben und auch heute morgen nicht mehr vorhanden :stumm:! Ich vermute, es lag noch an der Narkose, sie brauchte schon immer lange, bis sie alles draußen hatte und wieder normal war. Sie begrüßte mich auch heute früh von ihrem Kratzbaum, auf dem sie seit Wochen nicht mehr war, und schleckte mir wieder die Haare:pink-heart:

Ich werde auf jeden Fall dran bleiben, und sollte wieder was auftreten, bin ich sofort wieder bei meiner TÄ!
 
J

Jassi2

Gast
So, Catty macht mir definitiv wieder einen besseren, ruhigeren und entspannteren Eindruck:zufrieden: Diese Plärrerei hat definitiv aufgehört und sie liegt wieder, wie zuvor auch, zufrieden in ihrem Körbchen am Fensterbrett. Somit war dieses Verhalten sicher auf die Narkose zurückzuführen, zum Glück.

Nichts desto trotz gehe ich ja nochmal zu meiner HausTÄ (oder gleich zu einer anderen TÄ zwecks zweiter Meinung?) sollte sich der Kot nicht noch mehr verbessern, und um die verbliebenen Zähne nochmal gründlich anschauen zu lassen.

Was kann ich denn zwecks der Pankreatitis noch tun?
Woran merke ich eine akute Phase?
Oder ist der wieder dünner gewordenere Kot auf das AB zurückzuführen?

Das Futter hatte ich versucht zu wechseln, doch das ist gründlich gescheitert. Catty war schon immer sehr heikel und ich habe beschlossen, ich belasse es bei der Sorte, die sie jetzt schon seit gut 2 Jahren gerne frißt und mit der ich ein gutes Gefühl habe ("RealNature" Adult und Senior, von Fressnapf). Und sonst bekommt sie nur eben das Perenterol jeweils eine Kapsel übers Fressen morgens und abends.
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3 Februar 2012
Beiträge
7.162
Diese Plärrerei hat definitiv aufgehört und sie liegt wieder, wie zuvor auch, zufrieden in ihrem Körbchen am Fensterbrett. Somit war dieses Verhalten sicher auf die Narkose zurückzuführen, zum Glück.

Sie hat doch schon 2 Wochen vor der Narkose "geplärrt".....Daher glaube ich nicht, dass es da ein Zusammenhang gab. Was macht die Rachenentzündung? Hustet Catty noch?

Was kann ich denn zwecks der Pankreatitis noch tun?
Um auf dem neusten Stand zu sein, würde ich die Werte noch mal testen lassen (fPli und TLI). Waren diese Werte im März dabei oder war es "nur" ein normales BB?? Außerdem sollte nach der Konzentration von Vit. B12 im Serum geschaut werden.

Woran merke ich eine akute Phase?

Auffälliger Kot bis hin zu DF, schlechtes Fressverhalten, Anzeichen von Übelkeit, Schmerzen, Erbrechen usw.......

Das Futter hatte ich versucht zu wechseln, doch das ist gründlich gescheitert.

Woran gescheitert? Welche Marken hast du versucht?

Catty war schon immer sehr heikel und ich habe beschlossen, ich belasse es bei der Sorte, die sie jetzt schon seit gut 2 Jahren gerne frißt und mit der ich ein gutes Gefühl habe ("RealNature" Adult und Senior, von Fressnapf).

Es ist nicht gut, nur eine Marke zu verfüttern.

Im Ürigen wäre es ratsam, ALLE verbliebenen Zähne ziehen zu lassen. Warst du damals bei einem Tierzahnarzt? Wurde geröngt? Bitte lies dich hier im Forum etwas ein (Pankreatitis, FORL, Ernährung....).
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben