Katze wieder zurückbringen ?!

  • Themenstarter Mieze_
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fauchen gewissensbisse neu sorgen zurückbringen
M

Mieze_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2015
Beiträge
5
Ort
Neubrandenburg
Hallo Leute =)
Ich hab seit Sonntag ein 9 Wochen altes Kätzchen. Ihr Name ist Nala. Sie wurde ab der 2. Woche mit der Flasche aufgezogen, da die Mama sie nicht mehr wollte.

Nun haben wir Gestern ein zweites ca 4-5 Monate altes Kätzchen geholt.
Sie fühlt sich hier total wohl, schmust auch viel. Aber sie mag Nala nicht. Sie faucht sie immer an und will lieber allein spielen, als mit jemand anderes.

Nun überlegen mein Freund und ich sie wieder zurückzubringen, da wir ein Kätzchen wollen, mit dem Nala spielen und schmusen kann.
Es gab dort noch ein anderes Kätzchen, das etwas jünger war und glaub ich besser zu Nala passt.

Klar ist die "neue" Katze eine total Liebe, aber sie möchte wohl lieber eine Einzelkatze sein.

Ich weiß einfach nicht was ich tun soll und hoffe ihr könnt mir helfen. =(
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
Stop, stop, stop!

Das ist ganz normal! Auch Kitten verstehen sich meistens nicht auf Anhieb. Die neue möchte sicher KEINE Einzelkatze sein, sondern braucht einfach Zeit zur Eingewöhnung. Gebt den beiden ein paar Tage, wenn nicht sogar ein bis zwei Wochen Zeit und sie werden sich verstehen, du wirst sehen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

niani80

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
10
Die Kleine ist erst seit gestern da, du musst etwas mehr Geduld haben.
Und in dem Alter will sie ganz sicher keine Einzelkatze sein.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo und herzlich Willkommen :)

Die neue Miez ist seit gestern da. Katzen sind keine kleinen Mädchen, die man einander vorstellt, die sich die Hände schütteln und dann zusammen spielen. ;)

Gib ihnen ein wenig Zeit. Sie müssen sich erst einmal kennenlernen. Das braucht ein paar Tage. Wenn sie sich nicht prügeln bis Blut kommt, ist alles gut. Sie dürfen fauchen und knurren. Das legt sich. Lass sie einfach machen.

Und eine 4 Monate alte Katze will nicht allein sein. Keine Katze will das. Katzen werden von Menschen zu Einzelkatzen gemacht und leiden meistens ihr Leben lang darunter.

Trink nen Tee und sei ganz ruhig und normal. Das wird.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Keine Angst, die beiden werden sich mit der Zeit schon verstehen. 1 Woche ist nichts. Nur Mut und ein bisschen Geduld ;)
 
limp

limp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. März 2015
Beiträge
378
Herzlich Willkommen im Forum.
Nein, das neue Kitten möchte ganz sicher keine Einzelkatze sein. Solche Einschätzungen werden schnell voreilig getroffen und gerade bei Kitten ist das einfach falsch.
Du hast die beiden erst gestern zusammengeführt, lass ihnen bitte noch mehr Zeit sich aneinander zu gewöhnen.
 
M

Mieze_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2015
Beiträge
5
Ort
Neubrandenburg
Ok, ich geb ihnen noch etwas Zeit.
Nala ist auch nicht die, die faucht oder knurrt. Nur die Neue knurrt und faucht.
Ich mach mir einfach Gedanken um Nala, da sie sehr verschmust ist und ich nicht möchte, dass sie unglücklich ist, wenn ich mal länger arbeiten muss.
Und die Neue, ich möchte sie Samira nennen, fühlt sich hier total wohl und ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn sie wieder zurück müsste, da der Tierschtzverein, wo ich sie her hab, fast doppelt so viele Katzen hat wie Kapazitäten und sie da unmöglich so ein Leben hätte wie hier bei uns.

Ich möcht einfach, dass sie sich lieb haben. =)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ich möcht einfach, dass sie sich lieb haben. =)

Das werden sie, wenn Du ein wenig Geduld hast. ;) Lass sie das unter sich machen. Auch, wenn eine mal eine Backpfeife kriegt. Das ist völlig normal. Das ist so bei Katzen.

In ein paar Tagen oder in einer Woche liegen sie sich sicher schon "in den Armen" und spielen zusammen. :)
 
M

martina021983

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2015
Beiträge
87
Ich hab gerade ein bisschen schmunzeln müssen bei deiner Namenwahl. Meine alte Katze hieß Samira und die Katze, die jetzt bei mir wohn heißt Nala :p

Aber ich kann den anderen nur beipflichten: lass ihnen ein bisschen Zeit.
Wie nahe kommen Sie sich denn schon? Hast du vielleicht die Möglichkeit mit beiden gemeinsam zu spielen. Z. B. in jeder Hand eine Angel und dann recht weit entfernt aber doch gemeinsam spielen.
Funktioniert das mit Fressen? Nicht dass eine der beiden nichts abbekommt, weil die andere als ihr verteidigt.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Die Futternäpfe kann man Anfangs weiter auseinander stellen oder in 2 verschiedenen Räumen füttern. ;)
 
M

martina021983

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2015
Beiträge
87
  • #11
Darauf wollte ich ja mit meiner Frage hinaus, ob das mit dem Füttern klappt ;)
 
Werbung:
F

Fressnapf

Benutzer
Mitglied seit
19. April 2015
Beiträge
88
  • #12
Katzen sind keine kleinen Mädchen, die man einander vorstellt, die sich die Hände schütteln und dann zusammen spielen. ;)

OT: Und selbst kleine Mädchen brauchen Zeit um sich kennen zu lernen und sich anzufreunden! Nicht jedes kleine Mädchen spielt gern mit einem fremden kleinen Mädchen. :p ;) :D

Zum Thema:
Wir haben im August einen dritten Jungkater zu unseren zwei bestehenden Jungkatern geholt. Das ging auch einige Tage mit Fauchen, Anstarren und "Huch, der ist ja immer noch hier!". Nach ca. einer Woche hatten sie sich aneinander gewöhnt! Nur Geduld! ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #13
Ich hatte schon 3 Zusammenführungen und bei allen dauerte es ein bisschen. Samira wurde aus der alten Umgebung geholt und ist jetzt wo anders und da ist eine fremde Katze und da müssen sie sich zuerst eine Rangordnung ausmachen und sich erst aneinander gewöhnen. Aber gerade bei jungen Katzen geht das meistens doch recht schnell, weil sie zu neugierig sind und endlich zusammen spielen möchten :)
 
M

Mieze_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2015
Beiträge
5
Ort
Neubrandenburg
  • #14
Also am Anfang haben sie sich durch die Wohnung gejagt und so verrückt gemacht, dass ich Nala zu meinem Freund ins Arbeitszimmer brachte, damit sich beide etwas beruhigen.
In der Nacht hat Samira am Fußende geschlafen und Nala auf dem Fensterbrett.
Und jetz liegt Nala auf meiner Brust und Samira neben mir auf der Couch. =)

Fressen ist getrennt gestellt, aber über den Tag futtert jeder von beiden Näpfen ohne gezicke. Aufs Klo gehen auch beide problemlos.
Wenn ich mit einer mit einer an Stock und Band befestigten Spielmaus spiele kommt die andere dazu und spielt mit, jedoch eher abwechselnd, also sie berühren sich nicht gegenseitig.

Nala und Samira sind wunderschöne Namen, passend zu diese schönen Tiere. =)

Ich danke auch, dass ihr mich beruhigen konntet, in einem anderen Forum wurde icg, wegen meiner Sorgen und Gedanken als egoistisch und schlechten Menschen hingestellt, der Katzen für Kuscheltiere hält. -.-
Hier fühl ich mich viel besser aufgehoben. =)
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #15
Du, so wie die beiden sich verhalten, das klingt schon ganz toll. Da brauchst du dir echt keine Sorgen machen, in ein paar Tagen sind die beiden ein Herz und eine Seele.
 
M

Mieze_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2015
Beiträge
5
Ort
Neubrandenburg
  • #16
Das ist schön zu wissen, ich danke euch vielmals. :pink-heart::D
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #17
Ich sehe das genauso wie Selina :)

Bleib ruhig. Die beiden werden noch dicke Freundschaft schließen. Und zwar ziemlich bald ;)
 
M

martina021983

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2015
Beiträge
87
  • #18
Ich finde auch, das hört sich prima an. Meine beiden sind Geschwister und schon ihr leben lang zusammen. Trotzdem wird sich immer wieder gekloppt, angefaucht und durch die Wohnung gejagt. Solange sie aber immer wieder in der Nähe des Anderen sind, ohne zu fauchen sind das die aller besten Anzeichen.
Die Nähe kommt irgendwann ganz von selber.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
881
  • #19
Also wenn wir es sogar schaffen das Snoopy (9 Jahre Einzelkater) sich mit einer weiteren Katze versteht, dann wird das bei Kitten bestimmt "kein Problem".

Und keine Angst, es wird bestimmt auch mal zwischen den beiden knallen. Bei Snoopy und Ginger ist das heute noch so nach über einem Jahr.
Der eine hat gerade keine Lust zu spielen, die andere will aber, also hauen wir dem Kater solange die Krallen auf den Ar*** bis es knallt.
Dann fliegen auch mal Haarbüschel durchs Haus. 5 Minuten später kuscheln beide zusammen im Bett als wäre nix gewesen.
 
M

MonaAnna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2015
Beiträge
235
Ort
Oberbayern
  • #20
Meine beiden kloppen sich auch ab und zu, wenn der eine unbedingt spielen will z. b. der andere aber keine Lust dazu hat. Und die beiden sind Brüder und natürlich zusammen aufgewachsen.

Also nur Geduld, das wird schon mit den beiden :pink-heart:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
2
Antworten
22
Aufrufe
4K
Smakumaus
S
P
Antworten
10
Aufrufe
2K
Puppenjulchen
P
E
Antworten
1
Aufrufe
2K
krissi007
krissi007
K
2
Antworten
21
Aufrufe
7K
Barney&Charly
B
L
Antworten
13
Aufrufe
4K
Mikesch1
Mikesch1

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben