Katze vom Züchter- was beachten?

T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
Huhu,
eventuell hole ich mir demnächst eine Katze vom Züchter. Rasse wäre Norwegische Waldkatze. Worauf muss ich da achten? Gegen was sollte das Kitten geimpft sein? Welcher Preis ist "normal"? Und welche Krankheiten könnte meine Katze bekommen, gibt es da auch so versch. Krankheiten, wofür die Norweger berüchtigt sind?
Vielen Dank!
 
T

tiha

Gast
Magst Du nicht warten, bis Du das mit Joe im Griff hast? Da Stress ja auch auslösend für EG sein kann, finde ich das sehr gewagt... :confused:
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
ich weiß es noch nicht. eventuell könnte so ein Kitten doch auch Abwechslung für ihn heißen?
 
4

4Cats

Gast
ich denke das Paul zu sehr stresst, deshalb wäre es vielleicht wichtig das er nen Kumpel bekommt, damit Scharlotte und Chipsy etwas mehr ruhen bekommen..........im grunde sind ja Alle 3 soziale Tiere, nur der Nervzwerg braucht abwechslung
 
4

4Cats

Gast
frag mal unsere Züchter , worauf du achten musst, ICH WILL NU KEINE NAMEN NENNEN....;););)
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
na, ich dachte, dass sich unsere Züchter vll hier angesprochen fühlen ...
meinst du nicht :confused:
 
C

Calabrones

Gast
Huhu,
eventuell hole ich mir demnächst eine Katze vom Züchter. Rasse wäre Norwegische Waldkatze. Worauf muss ich da achten? Gegen was sollte das Kitten geimpft sein? Welcher Preis ist "normal"? Und welche Krankheiten könnte meine Katze bekommen, gibt es da auch so versch. Krankheiten, wofür die Norweger berüchtigt sind?
Vielen Dank!

Am besten schnüffelst Du Dich mal auf meiner Homepage durch das Infocenter, aber natürlich gebe ich Dir hier einen Schnelldurchlauf:

Calabrones Infocenter


Katzenkinder vom Züchter müssen mit 8 und 12 Wochen gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft sein, jede weitere Impfung musst Du mit dem Züchter abklären.

Ich denke in Deutschland bewegen wir uns zwischen 550,- und 750,- Euro pro Liebhaberkatze - also nicht zur Zucht einsetzbares Tier

In der Zucht eingesetzte Norwegische Waldkatzen müssen! auf GSDIV getestet sein (Gentest) und regelmäßig (ca. alle 1,5 Jahre) HCM normal geschalt sein. PKD Schall wäre nett, wenn er nicht da ist, ist das beim Norweger noch kein Beinbruch, aber gut wäre schon. Also kauf bitte nirgends wo die Eltern Deines Wunschkätzchens diese Tests nicht haben und lass Dir auch keine Geschichten erzählen! Das die Eltern FeLV und FIV frei sind versteht sich ja von selber.

Na ja und ansonsten gibt es auch nichts anderes zu beachten als wenn Du eine andere Rasse kaufst. Der Züchter muss in einem Verein sein, die Kitten gehen erst mit 12 Wochen aus dem Haus (später wäre noch besser), der Züchter beantwortet Dir alle Deine Fragen und druckst nicht rum, Du darfst alle Tiere sehen wenn Du dort bist, es ist sauber und stinkt nicht, die Tiere sehen gesund aus und sind nicht ängstlich … usw, usw. Geh einfach mit offenen Augen und einem offenen Herzen hin und am besten such Dir ein paar Züchter aus ehe sie Babys haben, denn Babys machen blind für das wesentliche. Wenn Du das Gefühl hast Dir passt etwas nicht, dann lass es lieber!

Nun viel Spaß bei der Suche und wenn Du noch Fragen hast immer her damit
 
C

Calabrones

Gast
na, ich dachte, dass sich unsere Züchter vll hier angesprochen fühlen ...
meinst du nicht :confused:


Na so viele Norweger Züchter die wissen auf was man bei dieser Rasse zu achten hat, haben wir hier im Forum ja auch nicht ;)
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
Worauf müssen Tiere untersucht werden, die "nur" Liebhabertiere werden?
Auf nix, oder auch irgendwas?
 
Yola04

Yola04

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
381
Alter
36
Ort
Sachsen-Anhalt
  • #10
C

Calabrones

Gast
  • #11
Worauf müssen Tiere untersucht werden, die "nur" Liebhabertiere werden?
Auf nix, oder auch irgendwas?

Die Katzenkinder selber müssen mit 8 und 12 Wochen geimpft und entwurmt sein. So ein Katzenkind soll mit dem Kaufvertrag auch ein aktuelles Gesundheitszeugnis vom TA des Züchters mitbekommen. Meine Katzenkinder werden z.B. auch einen aktuelle FeLV und FIV Test haben.

Die Eltern Deines Katzenkinds müssen GSDIV, HCM, FeLV und FIV untersucht sein.
 
Werbung:
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
  • #13
Danke für die ganzen Tipps! Aber, es ist auch noch nicht sicher, dass ich noch eine weitere Katze bekomme. Ich wollte mich allerdings schon mal drüber informieren, damit ich dann nicht auf einmal unter Zeitdruck gerate ...
An 1. Stelle stehen meine aktuellen Katzis & wie einige ja wissen, geht es dem Joe nicht so gut ... er hat vermutlich EG. Heute Mittag geht es wieder zur Bioresonanz & dann werde ich auch noch ein großes BB machen lassen & den TA mal befragen, was er zu weiterem Katzies meinte.
Und selbst wenn er sein ok gibt, ist noch nichts sicher. Da spielen viele Faktoren eine Rolle ....
 
C

Calabrones

Gast
  • #14
Danke für die ganzen Tipps! Aber, es ist auch noch nicht sicher, dass ich noch eine weitere Katze bekomme. Ich wollte mich allerdings schon mal drüber informieren, damit ich dann nicht auf einmal unter Zeitdruck gerate ...
An 1. Stelle stehen meine aktuellen Katzis & wie einige ja wissen, geht es dem Joe nicht so gut ... er hat vermutlich EG. Heute Mittag geht es wieder zur Bioresonanz & dann werde ich auch noch ein großes BB machen lassen & den TA mal befragen, was er zu weiterem Katzies meinte.
Und selbst wenn er sein ok gibt, ist noch nichts sicher. Da spielen viele Faktoren eine Rolle ....



Ich finde es aber toll, dass Du Dich jetzt schon informierst! So hast Du alle Zeit der Welt, kannst Dir ein paar Züchter anschauen und wann immer Du eine Frage hast stell sie und wenn es etwas Spezielles zu den Norwegern ist, dann kannst Du mich auch mal anrufen. Die Telefonnummer findest Du unter Kontakt auf meiner Homepage.

Bis dahin viel Glück mit Deinen beiden Schätzchen!
 
Zuletzt bearbeitet:
racoonie

racoonie

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
4.916
Ort
Leipzig
  • #15
Toll, dass du dir schon im Vornherein viele Gedanken machst.
Nun, wie schon gesagt wurde, siehst du dir am besten vorher einige Zuchten an, bevor du eine Entscheidung triffst.
Vielleicht liest du dich vorher auch etwas ein, damit du über die Rasse, an der du interessiert bist bereits einiges weisst, da es auch unter den Züchtern schwarze Schafe gibt, die unwissende Interessenten versuchen übers Ohr zu hauen.
Der Züchter sollte auf jeden Fall viel wissen und dir alle deine Fragen beantworten können, z.B. sollte er auch Ahnung von Genetik u.ä. haben (was bei vielen Züchtern die ich hier kenne nicht der Fall ist).
Dann solltest du nachfragen, was der Züchter so füttert. Es gibt auch einige Züchter, die aus Kostengründen vorwiegend Trofu füttern und dann nicht mal hochwertiges :(
Ausserdem würde ich darauf achten, dass die Cattery nicht zu groß ist bzw. nicht mehrere Würfe zur gleichen Zeit da sind, da dann der Züchter oft dem einzelnen Kitten nicht mehr gerecht werden kann.
Die Kitten sollten beim Züchter alle einen guten Eindruck machen (selbstverständlich eigentlich) mobil, glänzendes Fell, sauber und nicht scheu.
Und natürlich sollte man zu dem Züchter irgendwo ein Vertrauensverhältnis aufbauen können, wenn einem der von Beginn an schon unsympatisch ist, würde ich dort lieber kein Kitten holen. Schliesslich sollte ja der Züchter auch später noch mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Der Preis für ein Kitten ist z.T. auch Rasseabhängig, also es gibt hier auch Züchter, die Kitten für 450 Euro verkaufen (750 Euro für ein Liebhabertier halte ich für zu hoch, meiner Meinung nach ist dieser Preis nicht mehr gerechtfertigt).
Viel Glück bei der Suche nach dem oder der Passenden.
 
C

Calabrones

Gast
  • #16
(750 Euro für ein Liebhabertier halte ich für zu hoch, meiner Meinung nach ist dieser Preis nicht mehr gerechtfertigt).

Im Münchner Raum sind Rassekatzen (wie halt so vieles) teurer und deshalb hab ich ja 550,- bis 750,- geschrieben ... außerdem ist es ja stark rasseabhängig :) und nen Norweger in unser Ecke bekommst Du im Leben nicht für 450,- :eek:
 
C

Calabrones

Gast
  • #17
@Anja

Danke für den lieben GB Eintrag ... ich hab bei Dir leider keins gefunden :(
 
Huibuh70

Huibuh70

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 April 2008
Beiträge
620
Ort
Rhld.Pfalz
  • #18
Hallo,

bei uns in der Pfalz liegt der Preis auch bei ca 600.- Euro für einen Norweger,
kann mich in Bezug auf Krankheiten nur noch Calabrones anschließen.

Wir kamen bei unseren Norwegern bisher zum Glück immer nur an liebe seriöse Züchter von einer haben wir sogar 2 zuerst Hilly und 1 Jahr später Jeanny.

Kann nur sagen einmal Norweger Virus den wird man nicht mehr los :D.

Für mich ist auch sehr wichtig das ich auch nach dem Kauf immer noch anrufen kann wenn ich mal fragen habe oder Tipps brauche und ab und an treffen wir auch auf Ausstellungen die Züchterin von Jeanny und Hilly.

Da kannst du dich vorweg auch schonmal umschauen auf Ausstellungen und informieren, und dann anschließend auch die dort kennen gelernten Züchter zu Hause besuchen.

LG
Carmen
 
Digger

Digger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 April 2008
Beiträge
927
Ort
NRW
  • #20
Nette Züchterin von Norwegern in Viersen (NRW)

Hallo,

versuche es doch mal bei einer netten Züchterin aus Viersen. Diese hat wohl bald Kitten.

Diese Züchterin ist Top -Cattery des Jahres 2006 Platz 1 und Top -Cattery des Jahres 2007 Platz 1.

Kannst ja mal googeln.:D
LG
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
55
Aufrufe
21K
Calabrone
2
Antworten
25
Aufrufe
3K
Raupenmama
Antworten
14
Aufrufe
7K
catlover
Antworten
5
Aufrufe
1K
MissCarla
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben