Katze verweigert Nassfutter und holt sich draußen Trockenfutter

Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2012
Beiträge
35
Hallo Ihr lieben,

so richtig weiß ich gar nicht, wo ich das Thema eigentlich platzieren soll - Futter, Freigänger, Verhalten? Ich habe es jetzt mal hier eingeordnet, in der Hoffnung es passt und ich bekomme ein paar hilfreiche Antworten :)

Unsere Katze ist Freigängerin. Wir füttern Sie ausschließlich mit Nassfutter. Trockenfutter bekommt sie nur mal ein paar Stückchen als Leckerli. Vor ein paar Wochen hat sie entdeckt, dass es auf dem Nachbarhof Trockenfutter im Überfluss gibt und die Hofkatzen dort es nicht fressen. Die stehen nämlich eher auf Nassfutter und lassen das Trochenfutter stehen. Nun schlägt sie sich drüben den Bauch voll und lässt ihr Futter zu Hause stehen. Wenn sie rausgeht schlägt sie als erstes den Weg zu den Nachbarn ein. Es liegt nicht an der Futtersorte - die hat sie bisher immer sehr gemocht und wir haben zwischenzeitlich auch schon andere Sorten ausprobiert. Ich habe auch schon das Nassfutter mit Trockenfutter gemischt. Dann lutscht sie das Trockenfutter raus und lässt den Rest stehen. Zwischenzeitlich war sie eine Woche nur drin, weil sie von einer der Hofkatzen eine Bisswunde hatte. In dieser Zeit hat sie so gut wie NICHT gefressen. Sie guckt in den Napf, stellt fest, dass nur Nassfutter drin ist und geht wieder weg. Nachdem sie wieder raus durfte, ging das Spiel wieder los. Nicht mal die Beißerei mit der Nachbarskatze hält sie davon ab, drüben das Futter zu klauen. Die Nachbarn werden das Trockenfutter auch nicht wegstellen. Die haben 12 Katzen auf dem Hof und Nassfutter gibt es da nur alle paar Tage mal. Ich weiß mir nun bald keinen Rat mehr, wie ich unserer Katze das Nassfutter wieder schmackhaft mache und wie ich verhindere, dass sie draußen Trockenfutter frisst. Letzteres wird wohl ohnehin unmöglich sein, aber zumindest, dass sie wieder regelmäßig ihr Nassfutter zu sich nimmt, das wäre uns schon wichtig.

Vielleicht hat hier ja noch jemand eine zündende Idee :)

Danke und LG
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde als erstes versuchen ihr zuhause hochwertiges Trofu schmackhaft zu machen. Trofu ist zwar Mist, aber billiges Trofu ist noch größerer....

Danach würde ich versuchen das Trockenfutter ganz langsam anzufeuchten. Und es ganz langsam wieder mit Nassfutter zu mischen. Zuerst nur ein kleines Topping von ihrem Lieblingsfutter und dann langsam mehr.

Edit: Parallel dazu würde ich mal ein paar Tage versuchsweise einen Napf Nassfutter, wenn sie rausgeht draußen paltzieren. Vll. mag sie das Trofu ja auch nur, weil die anderen das auch fressen, bzw. es nach anderen Katzen riecht. Eventuell könnte es was bringen, wenn sie sieht dass andere Katzen aus ihrem Napf Nassfutter fressen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Minou80

Minou80

Benutzer
Mitglied seit
20. August 2012
Beiträge
35
Das Trockenfutter (hochwertiges, getreidefreies habe ich bereits besorgt) anzufeuchten habe ich noch nicht probiert. Das wäre tatsächlich noch mal eine gute Idee, es dann langsam wieder mit Nassfutter zu mischen. Das werde ich ab morgen auf jeden Fall ausprobieren. Ich werde berichten! :)
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
Deine Erfahrung ist auch ähnlich wie meine, ich muß gestehen, wenn ich den Idioten finde, der Trockenfutter "erfunden" hat, ich weiß nicht was ich mit dem mache ;)...

Ich hatte alle meine Katzen auf Naßfutter umgewöhnt, hab Trofu mit Dose gemischt bis ich bei Dose pur war, alles super. Doch leider gibt Katzen die Trockenfutterjunkies sind, unverbesserliche, oft durch Prägung aus Vorleben bevor sie zu uns kamen.
Bei mir sind das die Ex-Streuner, die genau wissen, wie Katze sich an fremden Futterquellen bedienen kann oder wo man welche auftut..., beide sind leider Trofu-Junkies und zu meinem Leidwesen kann ich das Bedienen an fremden Näpfen nur unterbinden, indem ich selbst draußen Trofu zur Verfügung stelle, wennn sie rausgehen, denn das hat dann wenigstens hohe Qualität. Katzen wissen leider nicht immer was gut für sie ist!
Ex-Streuner Teddy hat beginnende CNI (chronische NierenInsuffiezienz), ist aber leider ein solcher Trofu-Narr, daß er lieber woanders irgendwelches Trofu suchen geht, als daheim Naßfutter zu fressen, was ihm auf jeden Fall besser täte! Er war deshalb schon wochenlang "weg" draußen allein auf Tour wie früher bevor er einzog. Bonny geht einfach fremde Näpfe plündern. Also gebe ich zähnekirschend nach, auch in dem Wissen, daß er mit Naßfutter sicher länger leben könnte, aber dann ausschließlich drinnen gehalten werden müßte und deshalb absolut unglücklich wäre...
So gibt es für die Zwei bei mir Trockenfutter von CatsCountry, Cookies Choice lieben sie, Fees Favourite wäre noch hochwertiger, lieben sie nicht ganz so konsequent. Natürlich fehlt da immer noch das Wasser, das kann ich nicht wirklich ändern, ein wenig zum Ausgleich gibt es zu den Mahlzeiten noch etwas Cosma Huhn o.ä., um die Fleischbilanz zu heben oder in Bonnys Fall sein Leib-Dosenfutter (was er aber immer nur Löffelchenweise annimmt, nie als Vollersatz für Trofu).

Wenn du also deine Miez nicht von den fremden Näpfen mittels nur Dosenfutter weginteressiert bekommst, kannst du es in deinem Fall noch so handhaben, daß deine Miez drinne ihre üblichen Mahlzeiten bekommt und draußen eine Napf hochwertiges Trofu vorfindet, wenn sie rausgeht.
Hier funktioniert das so leidlich... meine anderen Katzen mögen zwar auch Trofu, aber sie gehen nicht an fremden Näpfen plündern, also bleibt es da bei Nassfutter und mal etwas Trofu als Leckerchen. Nur Bonny würde dann woanders fressen und satt heimkommen und Teddy würde wieder auf Trebe gehen.

Lieben Gruß
Karen
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
11
Aufrufe
1K
FrauFreitag
F
A
Antworten
7
Aufrufe
4K
Irmi_
S
Antworten
1
Aufrufe
4K
Lirumlarum
Lirumlarum
Kiwi1009
Antworten
6
Aufrufe
4K
Kiwi1009
Kiwi1009

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben