Katze vertragen sich nicht mehr

  • Themenstarter sawiwo
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fauchen knurren fauchen streit nach ta-besuch streiten
S

sawiwo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
3
Hallo,
ich habe wieder ein Problem mit meinen Katzen, ich habe zwei. Vor 2,5 Wochen griff Baby Coco plötzlich an, sie haben richtig heftig gekämpft, aus dem nichts. Am Montag vor 2 Wochen bin ich mit beiden sofort zum TA gegangen, Baby hatte Zahnprobleme und musste operiert werden. Ich hab sie dann wieder aufgepeppelt, gepflegt und gehegt, ihr gehts super. So da die beiden ja nun Streit hatten war Coco noch sehr sauer und hat Baby immer angefaucht. Ich habe versucht sie nach und nach aneinander zu gewöhnen, irgendwann konnten beide in einem Raum schlafen, nur wenn Coco Baby gegenüber stand fauchte und knurrte sie. Am Sonntag ist Coco ins Schlafzimmer gelaufen, das ist Babys Revier, da schläft sie nachts und wenn die Anspannung zu groß wird kommt sie da rein, ich glaube ich muss nicht sagen was passiert ist, oder? Genau ein riesen kampf, also hab ich beide wieder getrennt. Wie soll ich jetzt am besten vor gehen? wieder langsam anfangen Baby ins Wohnzimmer zu lassen und wenn es zu angespannd wird wieder ins Schlafzimmer?
Ich weiß das es lange dauern kann bis beide wieder ein Herz und eine Seele sind, hatte das Problem letztes Jahr auch, es hat über 3 Monate gedauert. Hat jemand Tipps wie ich es am besten mache?
Liebe Grüße
Sarah
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Hallo und Willkommen hier! :)

Kannst du bitte noch möglichst viel erzählen? Zum Beispiel habe ich nicht kapiert, ob der Streit vor oder nach dem TA-Besuch begann.

Und es wäre auch wichtig zu wissen, wie alt die beiden sind, ob sie miteinander groß wurden, wie lange sie bei dir sind...

Bislang trennst du sie, indem du die Türe zumachst, und jede Katze hat dann einen Raum, der nur für sie ist, hab ich das richtig verstanden?

Damit bringst du sie nur schwer zusammen - du solltest statt der festen Türe eine Gitternetztüre bauen und setzen, und die Katzen sollten immer wieder mal ausgetauscht werden, damit sie die Gerüche der anderen abschnuppern können.

Aber erst mal die Fragen beantworten, bitte :)
 
S

sawiwo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
3
Also der Streit war vor dem TA-Besuch, ich denke weil Baby schmerzen hatte und dadurch aggressiv geworden ist, meinte der TA auch zu mir. Baby ist 5,5 und Coco ist 6. Seit 5 Jahren leben sie zusammen. Beide sind Kastriert und Wohnungskatzen. Bei mir leben sie seit 4 Jahren, vorher bei einer Freundin, die musste die beiden abgeben.
Zurzeit ist es so, dass jeder einen Raum hat und ich die Tür aufmache damit sich beide sehen und sich langsam annähern können. Das hat bis gestern (Sonntag) auch ganz gut geklappt, nur dann ist ja Coco in das Schlafzimmer gelaufen und wurde sofort angegriffen.
 
S

sawiwo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2010
Beiträge
3
Wenn Baby ins Wohnzimmer kommt, ist sie ruhig, faucht nicht und knurrt auch nicht, aber Coco kann das gar nicht leiden. Sie knurrt und faucht dann immer.Nach einer weile wird es Baby (natürlich) zu blöd und sie faucht auch, aber zieht sich oft zurück. Also eigentlich ist Baby nicht auf Streit aus. Ich denke, sie sieht das Schlafzimmer ganz klar als ihr Revier, daher weiß ich nicht genau wie das dann mit der Gittertür klappen soll, denn das Revierverhalten wird doch sicher bleiben, oder?
Vielen Dank für die schnelle Antwort :)
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Durch die Gittertüre können sie sich immer sehen und sich mehr oder auch weniger annähern, und du kannst besser erkennen, wie weit sie sich tolerieren, und auch unterstützen, indem du ihnen ihr Futter, ihre Spiel- und Schmuseeinheiten immer in der Zone gibst, in der sie sich (noch) wohlfühlen, so dass sie nach und nach mehr zusammen kommen.

Mit deiner Trenn-Methode hast du die Revierbildung gefördert, darum würde ich vorschlagen, dass du zwar weiter so separierst, aber die Katzen tauschst, damit sie sich mit dem anderen Revier anfreunden müssen. Und baldmöglichst eine Gittertüre bauen, und dann das mit dem Reviertausch auch ständig fortsetzen.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
8
Aufrufe
1K
YipYip
Y
J
Antworten
6
Aufrufe
4K
tigerwoman
T
J
Antworten
3
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
J
Antworten
4
Aufrufe
1K
Julechen
J
kattekatte
Antworten
8
Aufrufe
3K
Alexeliot
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben