Katze vermutlich überfahren, ab wann neuen Gefährten für zurückgebliebenen Kater?

Chazy

Chazy

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2016
Beiträge
1.288
Hallo, zunächst schildere ich mal kurz die Situation:

Am 04.08. kam unsere 11 Monate alte Katze Layla nicht zum Frühstück nach Hause und blieb bisher auch leider verschwunden (sie war erst seit 3 Wochen bei uns Freigängerin).
Mehrere unabhängige Zeugenaussagen lassen darauf schließen, dass sie direkt am Tag ihres Verschwindens überfahren wurde und höchstwahrscheinlich in der Biotonne entsorgt wurde, die am Tag darauf abgeholt wurde. :reallysad:

Unser Kater (Felix, 15 Monate), der seit 10 Monaten mit ihr zusammen war (wir haben beide zusammen von einer Tierschutzstiftung) ist somit alleine zurückgeblieben. Sie war seine Hauptbezugs"person" und half ihm in der Anfangszeit bei uns sehr, da er - als er zu uns kam - ein extrem scheuer Kater war.
Seit ihrem Verschwinden sucht er sie jeden Morgen und Abend (mittags schläft er, nachts ist er draußen unterwegs) und läuft maunzend durch die Wohnung. Außerdem ist er extrem anhänglich geworden. Heute Morgen hat er dann das erste Mal beim Schmusen in unser Bett gemacht. Fressen tut er, nur isst er viel mehr als zuvor (gibt es bei Katzen auch Frustesser?).

Die Frau, die uns die beiden vermittelt hat, hat auch nur wenig Hoffnung, dass die überfahrene Katze nicht unsere kleine Layla war (die Beschreibungen treffen einfach leider viel zu gut zu) und meinte, wir sollten Felix beobachten und dann eventuell eine kleine Katze dazuholen, wenn er zu sehr trauert.

Die Frage ist nun, wann der richtge Zeitpunkt ist? Ich will nicht, dass Felix sich alleine fühlt, aber es ist ja bisher kaum Zeit vergangen und die Hoffnung, dass alle sich irren und es doch nicht unsere Maus war, ist immer noch da (bzw. wechselt sich immer mit quälender (Un-)Gewissheit ab).
Als wir am Samstag später als geplant Heim kamen und Felix somit etwa 3 Stunden wach und das erste Mal in seinem Leben ganz alleine war, war es kaum auszuhalten für mich, da ich Angst hatte, dass er sich verlassen fühlt, wenn auf einmal zu seiner Fütterungs- und Rausgehzeit keiner mehr da ist.
Er war auch sehr froh als wir wieder kamen.

Ach, das ist doch alles doof... :reallysad:
 
Werbung:
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Mein Beileid zu eurem Verlust!
Sowas ist einfach unfair wenn eine Katze nicht einmal ein Jahr alt werden durfte :(

Und das Felix trauert merkt man ja auch ganz deutlich. Aber ich würd da nicht zu lange warten um einen Kumpel für ihn zu holen! Das Alleine sein ist glaub ich noch schlimmer für ihn.
Aber bitte hol kein Kitten dazu. Hol ihm einen gleichaltrigen, also auch einen Kater der ein Jahr alt ist.
Und so wie du ihn beschreibst einen nicht dominanten.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft um durch diese schwere Zeit zu kommen!
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich würde auch umgehend zu einen neuzugang raten. Shcua hier doch mal bei Taskali oder in die anderen vermittlungstreads rein.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es aus zwei gründen sinnvoll ist möglichst bald eine neue Katze zu holen.

a) trauern Katzen einfach anders als Menschen. Aber auch bei Katzen gitl: geteiltes Leid ist halbes Leid. Außerdem lenkt ein neuer Mitbewohner von den Problematiken des Alleinseins ab. Das Leben ist einfach spannender.

b) je länger eine Katze alleine ist, desto schwieriger wird oft die Zusammenführung. Einfach weil es natürlich dann erst mal ein Eindringlich in "sein" Revier ist. Katzen für die es normal ist ein geteiltes Revier zu haben tun sich damit wesentlich leichter, sie haben nämlich nicht "ihr" Revier. Blöderweise gewähnen sich Katzen aber sehr schnell an alleinigen Revieranspruch, auch wenn sie lieber Gesellschaft hätten.
 
Chazy

Chazy

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2016
Beiträge
1.288
Danke für die Anteilnahme und eure Ratschläge.

Ich werde morgen nochmal mit meinem Freund reden, wenn er wieder daheim ist und dann werden wir denke ich die Frau vom Tierschutzverein anrufen, die uns schon die beiden vermittelt hatte.
Sie war am Freitag schonmal hier und hat auch erzählt, dass sie gerade unglaublich viele Katzen zu vermitteln haben. Auf ihrer Internetseite sind auch zwei Katzen, die etwas jünger als Felix sind, ansonsten von der Beschreibung her ganz gut passen könnten. Weiteres würde ich dann im Telefonat klären, der neue Kamerad sollte ja möglichst gut zu Felix passen.

Felix ist inzwischen noch anhänglicher geworden, das ist so ungewohnt bei dem kleinen Kerl. Lag vorhin stundenlang auf mir oder neben mir im Körbchen, den Raum verlassen durfte ich auch nicht, da lief er mir maunzend nach, selbst wenn es nur ein paar Sekunden waren.
Zum Glück habe ich gerade Urlaub, ich will mir gar nicht vorstellen, wie es ihm gehen würde, wenn er auf einmal ganz alleine wäre...

:reallysad:
 
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Das ist gut das du zurzeit Urlaub hast. Dann hat er einen Schulter an die er sich anlehnen kann :)
Hoffe du hältst uns auf dem Laufenden?
 
Chazy

Chazy

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2016
Beiträge
1.288
Das ist gut das du zurzeit Urlaub hast. Dann hat er einen Schulter an die er sich anlehnen kann :)
Hoffe du hältst uns auf dem Laufenden?

Ja, mach ich.

Eine Schulter ist gut, er blockiert dann beide Beine und Arme, wenn er auf mir liegt. Aktuell liegt er aber wieder in seinem Körbchen auf dem Schrank, so konnte ich mich noch ein wenig um den Haushalt kümmern. Nur Staubsaugen muss er später noch ertragen, das habe ich seit einer Woche nicht mehr, weil ich dachte, Layla traue sich sonst nicht mehr nach Hause, wenn es zu laut ist....
 
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Ich glaube wichtig ist es auch das du deinen Alltag weiter führst.
(Auch wenn du jetzt Urlaub hast)
Routine wird deinem Kater Sicherheit geben :)
 
Chazy

Chazy

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2016
Beiträge
1.288
Ich zitiere mich mal aus dem Abschieds-Thread von Layla:

Bezüglich eines neuen Gefährten für Felix:
Wir stehen mit der Frau des Tierschutzvereins, die uns auch die beiden vermittelt hat in Kontakt und haben uns darauf verständigt, in den nächsten Tagen ein paar Fellnasen zu besuchen und zu schauen, ob eine davon zu Felix passen könnte.

Ich werde hier dann vermutlich auch einen neuen Thread eröffnen, sofern die Suche konkreter wird.
 

Ähnliche Themen

Chazy
Antworten
108
Aufrufe
23K
Chazy
F
Antworten
5
Aufrufe
3K
C
eliza
Antworten
90
Aufrufe
292K
B
N
Antworten
10
Aufrufe
639
P
E
Antworten
30
Aufrufe
10K
emma99
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben