Katze uriniert in die Wohnung

T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
Hallo,
ich bin neu hier und brauche Hilfe.
Ich habe ein 13 Jährige kastrierte Katze (Shiela), die schon immer mal sporatisch in die Wohnung uriniert hat. Meistens, wenn ich ein paar Tage nicht zu Hause war.
Seit Mai habe ich eine weibliche kastrierte Main Coon (Filly), die im Oktober ein Jahr wird.
Am Anfang war das übliche anfauchen von meiner Shiela. Filly hat sich untergeordnet und ist ihr aus dem Weg gegangen.
In der Zwischenzeit respektieren sie sich, ausser Shiela ist mal wieder zickig. Dann faucht sie Filly an, die dann weg rennt.
Shiela wurde und wird von uns wie als erste Katze behandelt und verwöhnt. Ich lese ihr jeden Wunsch von den Augen ab.
Jetzt kommt es aber öfters vor, dass sie in die Wohung uriniert. Eine Zeitlang immer an die gleiche Stellen.
Erst war es der Badvorleger, dann vor meiner Schlafzimmertür und in jetzt zweimal das Sofa. Am Anfang konnte ich noch weg wischen und waschen, aber mit dem Sofa ist sie jetzt zu weit gegangen.
Mich macht das unendlich traurig, dass sie sowas macht, da ich es leider auch nicht verstehe, da mein Mann und ich ihr wirklich "Zucker in den Hintern blasen" und ich sie über alles liebe.
Filly lässt ihr ja auch ihre Ruhe und nervt sie nicht.
Gibt es hier eine Lösung oder müssen wir damit leben?
Ich werde diese Woche noch zum Tierazt gehen, um eine körperliche Krankheit auszuschliessen.
Mein Mann ist der Meinung, wir sollten sie ins Bad sperren, sobald wir nicht zu Hause sind. Das will ich nicht, aber das urinieren ist wirklich nicht angenehm.
Vielen Dank für viele Infos und vorallem HILFE!
Wenn Ihr Infos braucht, um mir zu helfen, einfach fragen.
 
Werbung:
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Ins Bad sperren ist natürlich keine Lösung!

Wie lang war die Katze denn Einzelkatze?

Und wie wieviele Tage am Stück habt ihr sie denn allein gelassen :confused:
 
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
Shiela war schon immer eine Einzelkatze.

Ob wir eine Nacht weg sind oder drei Wochen macht für sie keinen Unterschied.

Es hat sich einfach gehäuft, seit sie nicht mehr die einzige Katze ist. Vorallem macht sie dann gerne auf die Wäsche oder Koffer, die mit auf reisen waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Der von Dir geplante TA-Besuch ist sehr wichtig.
Fülle doch bitte den Fragebogen aus, damit wir die Gesamtsituation beurteilen können.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Shiela war schon immer eine Einzelkatze.

Ob wir eine Nacht weg sind oder drei Wochen macht für sie keinen Unterschied.

Es hat sich einfach gehäuft, seit sie nicht mehr die einzige Katze ist. Vorallem macht sie dann gerne auf die Wäsche oder Koffer, die mit auf reisen waren.

Naja einer 13 jährigen Katze, die schon immer Einzelkatze war und zu so einer gemacht wurde einen Jungspund vor die Nase zu setzen ist auch das denkbar schlechteste was man machen kann ;)
 
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter:13 Jahren
- im Haushalt seit:13 Jahren
- Gewicht (ca.):7 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß):normal speckig

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: Mai 2011
- letzte Urinprobenuntersuchung: vor 2 Jahren
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 6 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): private Hauskatze
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt:
- Freigänger (ja/Nein): nicht mehr, weil sie nicht will, nur noch Balkon
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Einzug einer neuen Katze
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: ignorieren sich im grossen und ganzen

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen mit Haube ohne Klappe L 56 x B 42 x H 44 cm, Einstiegshöhe: 17 cm
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: tägliche Reinigung, alle 2 Wochen komplett
- welche Streu wird verwendet: Cat's Best Öko Plus Katzenstreu
- gab es einen Streuwechsel: ja
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Klo 1: Hinter der Badezimmertür - Klo 2: neben der Toilette
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: auf der anderen Seite des Raumes am Waschbecken. Bad hat ca. 20 qm. Hier stand es schon immer.

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vor 6 Monaten gravierend
- wie oft wird die Katze unsauber: mal jeden Tag, mal ist ein paar Wochen ruhe
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: nur wenn keiner zu Haus ist
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): PVC Boden vor dem Schlafzimmer, seit neuesten Sofa mit Decke, alles horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: ingorieren, schimpfen, mit ihr reden
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
Naja einer 13 jährigen Katze, die schon immer Einzelkatze war und zu so einer gemacht wurde einen Jungspund vor die Nase zu setzen ist auch das denkbar schlechteste was man machen kann ;)

Das hilft mir jetzt auch nicht wirklich weiter. Es geht eh jeder seinen eigenen Weg. Nur wenn sie sich kreuzen faucht Shiela und das wars.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Urinprobenuntersuchung vom TA vornehmen lassen. Du kannst auch Urin mit einer Einwegspritze auffangen und möglichst bald zum TA bringen, die Katze muss dann nicht mit.

Stelle doch noch eine 3. Toilette ohne Haube in einem anderen ruhigen Zimmer zur Verfügung. Die Verwendung des alten Streus wäre auch ratsam, vielleicht wird die neue Sorte nicht angenommen.
 
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
Urinprobenuntersuchung vom TA vornehmen lassen. Du kannst auch Urin mit einer Einwegspritze auffangen und möglichst bald zum TA bringen, die Katze muss dann nicht mit.

Stelle doch noch eine 3. Toilette ohne Haube in einem anderen ruhigen Zimmer zur Verfügung. Die Verwendung des alten Streus wäre auch ratsam, vielleicht wird die neue Sorte nicht angenommen.

Kann so ein gezieltes urinieren wirklich auch körperliche Ursachen haben?

Eine Haubentoilette mit verschiedenen Streus hatte sie doch schon immer!?
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #10
Das hilft mir jetzt auch nicht wirklich weiter. Es geht eh jeder seinen eigenen Weg. Nur wenn sie sich kreuzen faucht Shiela und das wars.

Doch, ich an deiner Stelle würde die junge Katze in artgerechte Haltung abgeben. Denn diese bräuchte dringend einen Spielpartner, nicht das das gleiche Leben auf sie zukommt wie bei der Seniorkatze.
 
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
  • #11
Doch, ich an deiner Stelle würde die junge Katze in artgerechte Haltung abgeben. Denn diese bräuchte dringend einen Spielpartner, nicht das das gleiche Leben auf sie zukommt wie bei der Seniorkatze.

Meine Katzen gebe ich nur über meine Leiche her.

Shiela wurde von mir immer bespasst. Nur will sie jetzt in ihrem Alter lieber kuscheln. Und das bekommt sie immer, wenn sie lust darauf hat.

Filly wird jeden Tag bespasst und darf auch raus.
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #12
Stress kann bei einer Katze durchaus eine Blasenentzündung verursachen. Neuer Kumpel, neues Streu - ein sensibles Tier wird durch solche Dinge leicht aus der Bahn geworfen. Das Fatale ist, dass Katzen Meister im Verbergen von Schmerzen sind, bis man da etwas merkt, dauert es.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #13
Meine Katzen gebe ich nur über meine Leiche her.

Shiela wurde von mir immer bespasst. Nur will sie jetzt in ihrem Alter lieber kuscheln. Und das bekommt sie immer, wenn sie lust darauf hat.

Filly wird jeden Tag bespasst und darf auch raus.


Schade ist einfach nur, dass du dich nicht vorher informiert hast.
 
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
  • #14
Stress kann bei einer Katze durchaus eine Blasenentzündung verursachen. Neuer Kumpel, neues Streu - ein sensibles Tier wird durch solche Dinge leicht aus der Bahn geworfen. Das Fatale ist, dass Katzen Meister im Verbergen von Schmerzen sind, bis man da etwas merkt, dauert es.

Shiela hatte schon zweimal eine Blasenentzündung. Ist jetzt ca. 3 Jahre her. Allerdings habe ich es sofort gemerkt und bin zum Tierarzt. Somit ist das ganze nicht eskaliert.

Am Mittwoch gehe ich auf alle Fälle zum Tierarzt.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #15
Kann so ein gezieltes urinieren wirklich auch körperliche Ursachen haben?

Eine Haubentoilette mit verschiedenen Streus hatte sie doch schon immer!?

Ich würde sogar beim Tierarzt ein geriatrisches Profil erstellen lassen. Deine Katze ist 13 Jahre und hat mit 7 kg ein stolzes Gewicht ;)
Blasenentzündung, Harngrieß und Nierenprobleme können zu Unsauberkeit führen.
 
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
  • #16
Schade ist einfach nur, dass du dich nicht vorher informiert hast.

Ich habe mir vorher informiert. Im Internet, bei Bekannten, beim Tierarzt.
Das war eine Entscheidung, die ich über Monate überdacht habe.

Keiner kann vorraussehen, wie es läuft. Es gibt genug Fälle, in denen nach einigen Monaten die Katzen zusammen schlafen und spielen. Sie zerfetzen sich ja nicht. Es geht nur jede ihren eigenen Weg. Es hätte schlimmer kommen können.

Die Vorwürfe lösen jetzt aber nicht mein Problem.
 
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
  • #17
Ich würde sogar beim Tierarzt ein geriatrisches Profil erstellen lassen. Deine Katze ist 13 Jahre und hat mit 7 kg ein stolzes Gewicht ;)
Blasenentzündung, Harngrieß und Nierenprobleme können zu Unsauberkeit führen.

Eine Blutuntersuchung wollte ich dann am Mittwoch auch machen lassen, da man sowas eh ab dem 10 Lebensjahr machen sollte.

Jetzt muss ich nur noch schauen, wie ich an eine Urinprobe komme. Vom Tierarzt gibt es da immer ein Set mit Kügelchen und Einwegspritze. Gibt es da einen Trick für den Hausgebrauch?
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
  • #18
Ich habe mir vorher informiert. Im Internet, bei Bekannten, beim Tierarzt.
Das war eine Entscheidung, die ich über Monate überdacht habe.

Keiner kann vorraussehen, wie es läuft. Es gibt genug Fälle, in denen nach einigen Monaten die Katzen zusammen schlafen und spielen. Sie zerfetzen sich ja nicht. Es geht nur jede ihren eigenen Weg. Es hätte schlimmer kommen können.

Die Vorwürfe lösen jetzt aber nicht mein Problem.


Im Internet hast du also gelesen, dass man einer Seniorkatze, die immer Einzelkatze war eine Jungkatze vor die Nase setzen kann?.. Hm, glaub ich kaum.. ;)..

Wäre halt schade, wenn die Katze jetzt ständig unter Stress steht und dir das durchs Pinkeln zeigt.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
  • #19
Die Vorwürfe lösen jetzt aber nicht mein Problem.

Du bist aber hier in einem Forum gelandet, in welchem sehr gerne Vorwürfe gemacht werden ;)

Wenn Deine Lady schon Blasenentzündungen hatte, ist der TA-Besuch natürlich unbedingt notwendig. Ich würde die Sache morgen schon erledigen.

:)
 
T

Tigrababe

Benutzer
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
30
  • #20
Doch, ich an deiner Stelle würde die junge Katze in artgerechte Haltung abgeben. Denn diese bräuchte dringend einen Spielpartner, nicht das das gleiche Leben auf sie zukommt wie bei der Seniorkatze.

Hat meine Shiela ein schlechtes Leben? Würdest Du ein Kind weg geben?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
2
Antworten
24
Aufrufe
680
Wildflower
Wildflower
L
Antworten
17
Aufrufe
2K
J
A
Antworten
12
Aufrufe
2K
locke1983
locke1983
K
Antworten
12
Aufrufe
935
minna e
minna e
L
2
Antworten
26
Aufrufe
846
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben