Katze uriniert in der Nacht auf die Bettdecke

K

Kathi1234

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2021
Beiträge
5
Fragebogen Thema Unsauberkeit


Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Marley, (Loui)
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann:
Ja beide, seit 8 Wochen
- Alter: ca 8 Monate
- im Haushalt seit: 3 Monaten
- Gewicht (ca.): 2,5 kilo
- Größe und Körperbau: im Wachstum, zierlich

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Dienstag (16.2)
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: ja am 12.2 und am 16.2 Befund: Blasenentzündung ohne Harngries
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Blasenentzündung festgestelltem 12.2 Antibiotikum + Schmerzmittel noch bis Freitag

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: ca 5 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein):
Kommen aus dem Tierheim. Kommen aus einer Streuner Kolonie. Hatten beide einen schlimmen Katzenschnupfen als Kitten. Marley ist seitdem blind. Loui sieht auf einem Auge.
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel):
Nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.):
Kuscheln, spielen, putzen sich

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): ohne Haube, xxl Klos
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: täglich bis zu 4x und nach Bedarf
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Molly Klumpstreu gemischt mit Molly Ultra Hygiene
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 10cm
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.) nein

- wird ein Klo-Deo benutzt: Nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):
2 Klos im Büro. Eines an der linken Wand, das andere an der anderen Seite des Raumes am Fenster
1 Klo im Vorraum in der Ecke

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser + Katzentoiletten Reiniger
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah:
In der Küche (anderes Ende der Wohnung)

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: gleich nachdem sie eingezogen sind für ca 2 Wochen. Dann 2-3 Wochen ohne Unsauberkeit. Seit dem durchgehend
- wie oft wird die Katze unsauber: beinahe täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze
- wo wird die Katze unsauber: nur am Bett (Bettdecke)
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): Bett Bzw. Bettdecke
- was wurde bisher dagegen unternommen: Bett untertags abgedeckt (sogar auf das Plastik wurde einmal uriniert)
Harnuntersuchung —> trotz Behandlung der Blasenentzündung keine Änderung
Wasche alles mit Biodor und Myrtheöl Animal Bzw. Habe ich die Decken durch neue ersetzt
Feliway ist im Einsatz
Fütterung am Bett

Hallo Leute :)

Habe mich gerade hier angemeldet um euch mein Problem mit meiner Katze Bzw. Meinen beiden Katzen zu schildern. Eventuell hat ja jemandem eine weitere Idee. Ich bin mit meinem Latein am Ende 😫
Anfang Dezember 2020 habe ich die zwei aus dem Tierheim adoptiert. Wie bereits oben beschrieben, wurden sie als Kitten mit Katzenschnupfen und dadurch stark befallenen Augen gefunden. Leider konnten die Augen von Marley nicht gerettet werden. Sie ist seit dem komplett blind. Loui hat noch ein vernarbtes aber funktionsfähiges Auge.
Im Alltag stört Marley ihre Blindheit allerdings keineswegs. Sie findet ihren Futterplatz und auch die Kistl, springt aufs Bett und runter.
Als ich die beiden bekommen habe, haben sie gleich mal begonnen auf Couch und Bett zu urinieren und anfangs auch zu koten. Bereits damals bin ich einmal aufgewacht, weil eine von beiden auf die Decke uriniert hatte.

Das koten hörte schnell wieder auf (sie waren am Anfang noch sehr verschreckt und unsicher), das Urinieren Ging weiter.
Sie haben dann aus einem anderen Grund einmalig eine Spritze mit Antibiotikum bekommen. Danach war das Urinieren auch Weg (hab damals nicht geschalten, dass evtl. die Antibiotika Gabe etwas damit zu tun haben kann)
Nachdem dann 2-3 Wochen Ruhe war und wirklich nur mehr ins Kistl gemacht wurde, fing danach alles wieder von vorne an. Nur dieses Mal wurde ausschließlich aufs Bett uriniert (nur auf die Bettdecke/Matratze).
Nachdem ich dann Urin untersuchen lassen habe, wurde eine Blasen Entzündung festgestellt, die sie leider wohl schon seit ungefähr einem Monat hatten.
Es wurden mir ein Antibiotikum für 8 Tage + schmerzstillendes Mittel gegeben. Davon sind jetzt mit heute noch 2 Tabletten übrig.
Nachdem nur einer der Katzen aufgehört hat aufs Bett zu machen, bin ich dann am Dienstag nochmal mit Urin zum Tierarzt gebracht.
Es wurde nochmal gründlichst untersucht, Ergebnis: Keine Blasenentzündung, kein Harngries.
Daraufhin wurde mir das Medikament CLOMICALM mitgegeben. Ohne genau zu beschreiben oder erklären, was es eigentlich ist. Bin mit dem Gedanken heimgefahren, dass es sich um ein Medikament zur Unterstützung der Blase handelt. Hab es dann erstmal im Internet gesucht und war relativ geschockt als ich gelesen habe, dass es sich um ein Antidepressivum handelt.
Bin mir jetzt unsicher, ob ich es ihr geben soll oder nicht, hab’s bis jetzt nicht gemacht. Hat damit jemand Erfahrung?
Will einfach keine Krankheit übergeben. Denke mir es muss ja einen Grund für dieses Verhalten geben. Oder kann es einfach durch die lange Blasen Entzündung sein, dass dieses Verhalten schon so eingefahren ist bzw. es einfach noch Zeit braucht?
Hab’s jetzt nochmal probiert mit Feliway und Myrtheöl und füttern am Bett .. aber leider hat’s nix gebracht.
Mittlerweile hab ich auch so einen leichten Schlaf, dass ich mitbekommen wenn uriniert. Sie liegt davor nicht im Bett sondern läuft vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer und setzt so schnell an, dass ich es sogar im wachen Zustand nicht immer verhindern kann. Die Katzenkisterl mache ich nochmal bevor ich schlafen gehe und auch Futter bekommen sie davor nochmal, um nicht hungrig zu sein.

Mein nächster Schritt wäre jetzt mir eine zweite Meinung bei einer anderen Tierärztin zu holen bzgl. des Medikaments bzw. anderer möglicher Grunde.
Gibt es noch andere Krankheiten fur die dieses Verhalten typisch sein kann die euch dabei in den Kopf kommen? Die ich abklären konnte beim Tierarzt?
Oder hat jemand noch einen anderen Tipp. 🙈

So, sorry für den ewig langen Beitrag. Bin etwas verzweifelt.

Danke schonmal im Vorhinein!

LG Kathi
 
Werbung:
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
2.946
Alter
29
Ort
Schweiz
Hallo,

da gibt es sicher noch Leute, die mehr wissen, aber was mir spontan einfällt:
-Wenn die Blasenentzündung schon so lange bestanden hat, kann es sein, dass das Katzenklo einfach als negativer Ort angesehen wird, da das weh getan hat.
-Stress kann zu einem Wildpinkelverhalten führen. Bei Luna hat Zylkene geholfen.

Wurden andere Dinge noch angeschaut? Auch andere Arten von Schmerzen können zu Wildpinkeln führen.
 
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
3.133
Ort
oberboihingen
Hallo,
Bitte reinige alle Pinkellstellen mit einen Enzymreiniger. Ich benutze Biodor. Gibt es beim grossen A. Kann man auch zum Wäsche waschen nutzen.
Sonst richt es für Katzennasen immer noch nach Klo.
PS: nicht richtig gelesen du hast es schon gemacht.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.329
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Das mit dem verbinden der Schmerzen mit dem Katzenklo ist ganz richtig.
Die Katze denkt nicht, oh ich habe Schmerzen wenn ich Urin absetzt. Sondern, immer wenn ich in dieses Katzenklo gehe tut es weh. Also ist das Katzenklo der Übeltäter.

Was genau ist das für Streu? Du schreibst du mischt es mit Hygienestreu?
Bitte nicht machen.
Bei Katzen die solche Probleme haben ist unheimlich wichtig ein sehr passendes Katzenstreu zu nehmen.
Bitte kauf mal ein sehr feines Bentonitstreu. Zum Bespiel das Premiere excellent aus dem Freßnapf. Das dann schön hoch einfüllen, 10-15cm
Auch könnte es helfen für die Klos neue Plätze zu suchen und ein grundsätzlich neues Klo was neu riecht und unbelastet ist.

Und ich würde wohl auch die Katzen mal für eine kurze Zeit aus dem Schlafzimmer aussperren. Nicht schön, ich weiß. Aber wenn es nur das Bett ist was benutzt wird (weil es weich und angenehm ist) dann sollte das Bett mal für eine Weile tabu sein.
In der Zeit das bett und Bettzeug mehrfach immer wieder mit dem Enzymreiniger reinigen.

Die Katzenklos bitte nur mit heißem Wasser auswachen und ohne weitere Reinigungsmittel.

Statt Antidepressiva könnte man Zylkene einsetzen aber ich denke nicht daß Angst oder Unsicherheit der Auslöser ist sondern die Schmerzen der Blasenentzündung und das Klo und oder Streu.

Du könntest dann mit dem neuen Klo und Streu auch noch mal üben.
Erwünschtes Verhalten belohnen. Also die Katze abends noch mal in das Klo setzen oder nach dem fressen oder nach dem schlafen. Wenn sie rein macht ganz dolle loben. Und ein Leckerchen geben.
So lernen sie was erwünscht und richtig ist. Katzen lernen gut mit Lob.
 
K

Kathi1234

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2021
Beiträge
5
Danke an euch für die schnellen Antworten.

Ja, so hab ich mir das auch gedacht. Bin nur eben bisschen überfragt, wie ich diese Erfahrung jetzt wieder "lösche".
Aber danke für die hilfreichen Tipps. Werde gleich mal ein neues Klo aufstellen.

Das Streu ist eine Eigenmarke eines Supermarktes bei mir in Österreich. Was ist denn der Unterschied zwischen dem Hygiene Streu und dem normalen Betonitstreu? Also von der Körnung her ist es gleich nur, dass es eben weiß ist. Ist auch ein Klumpstreu und ganz fein.
Aber werde auf jeden Fall morgen gleich das von Fressnapf kaufen.

Dachte bis jetzt immer, jetzt nur nichts an den Klos verändern (die sie ja durchaus zu 90% benutzt) also gut zu wissen.

Danke auch für den Tipp mit Zyklene. Bin morgen bei einer anderen Tierärztin und lasse beide trotzdem nochmal gut durchchecken (nicht, dass sie doch noch wo anders Schmerzen hat) Werd sie gleich fragen, ob ich das bei ihr bestellen kann.

Und auch das mit dem Loben hab ich grad schon probiert. Hab mir gleich mal den Clicker und Leckeres zum Klo gelegt.

Danke nochmals
Schönen Abend
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.722
Ort
Oberbayern
Das Streu ist eine Eigenmarke eines Supermarktes bei mir in Österreich. Was ist denn der Unterschied zwischen dem Hygiene Streu und dem normalen Betonitstreu? Also von der Körnung her ist es gleich nur, dass es eben weiß ist. Ist auch ein Klumpstreu und ganz fein.
Aber werde auf jeden Fall morgen gleich das von Fressnapf kaufen.

Das was üblicherweise als Hygiene-Streu bezeichnet wird, ist kein Klumpstreu und bindet die Flüssigkeit nicht. Da du allerdings schreibst, dass beide verwendete Streusorten klumpend sind, handelt es sich wohl einfach um eine missverständliche Produktbenennung.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.329
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Genau, Hygiene Streu klumpt normalerweise nicht und matscht und wird schnell eklig.
Feines Bentonitstreu ist die beste Wahl. Wenn du schon feines Bentonitstreu hast ist es gut.
Wobei in dem Fall ein neues Klo und einfach ein neues noch nicht bekanntes Streu helfen könnte.

Zylkene brauchst du nicht über die Tierärztin beziehen, da zahlst du nur drauf.
Einfach mal im internet suchen.
Ich habe z.B. hier dieses gekauft.
Zylkene günstig beim Tierarzt24 kaufen Der Preis ist auch gut meine ich.
 
K

Kathi1234

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2021
Beiträge
5
Hallo Leute,

Ein kurzes Update zu meinem Problem, das leider noch immer besteht.
Ich habe alle eure hilfreichen Tipps die angewandt.
Wir haben jetzt ein Katzenklo mehr, mit dem Streu von Fressnapf, sie hat Zylkene bekommen und seit einigen Wochen dürfen sie in der nicht mehr ins Schlafzimmer.
Allerdings sucht sie sich jetzt andere stellen wie Couch Sessel und heute hat sie sich beim kisterl ausràumen neben mich gestellt und die Wand markiert. Das habe ich so bei ihr noch nie gesehen. Hab dann auch die restlichen Wände untersucht und keine weiteren Spuren gefunden.
Sie sind beide seit Mitte Dez

Die zweite Meinung bei einer anderen Tierärztin hat mir leider auch nicht weitergeholfen. Sie meinte Katzen einfach nicht mehr ins Schlafzimmer lassen...

Naja jetzt bin ich wieder genauso ratlos und verzweifelt wie vorher :/

Fällt jemandem dazu vielleicht noch etwas ein?

ganz liebe Grüße und danke schonmal
Kathi
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.370
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Du schreibst von markieren. Stehend, mit zuckendem Schwanz waagerecht zur Wand?
Schau mal ob du einen Urinfinder bekommst.
https://smile.amazon.de/dp/B01LN74PZY/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_S9NJPMAVA8C1XBB2CDPX
Damit mal die ganze Wohnung ausleuchten, ob irgendwelche Spuren zu sehen sind. Die müssen mit einem Enzymreiniger gesäubert werden.
Dann habe ich beim Überfliegen des Fragebogens gesehen, dass die Katze aus einer Streunerkolonie kommt.
Es gibt ehemalige Streuner, die mit Wohnungshaltung zufrieden sind, aber auch Katzen die wieder in den Freigang wollen. Das wird mit Aggressionen, Zerstörung und eben markieren gezeigt.
Wildpinkeln lässt sich in der Regel, und mit den entsprechenden (Gesundheits)Maßnahmen, wieder umlenken. Bei markieren, was ja eher zur Revierbildung gehört, ist es schon schwieriger, bis unmöglich.
Könnt ihr Freigang anbieten?
 
K

Kathi1234

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2021
Beiträge
5
  • #10
Danke fur deine Antwort.
Ja genau so sah das heute aus.
Wie gesagt, davor waren es immer große Lacken auf ausschließlich horizontalen Stellen.
Schwarzlicht Lampe hab ich mir schon besorgt, mach ich heute abends gleich.

sie waren wohl erst ein paar Wochen alt als sie gefunden wurden.
Freigang geht leider nicht, weil die unsaubere Katze blind ist und die andere nur auf einem
sehr wenig sieht. Sie haben aber einen großen, gesicherten Balkon den sie mitbenutzen dürfen.



lg
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.370
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #11
Bei markieren bin ich eher raus. Was mir dazu nur einfällt, könnte eine Unsicherheit durch die Blindheit sein. Verstehen sich die beiden Katzen gut?
Gibt es neue Gerüche/Geräusche in der Wohnung, im Haus? Neue Nachbarn, Hund, Katzen?
Habt ihr schon Feliway Classic ausprobiert? Zylkene, oder ähnliches um den Stress abzubauen.
 
Werbung:
K

Kathi1234

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2021
Beiträge
5
  • #12
Ja, beides schon ausprobiert. Die Katzen lieben sich sehr. Hin und wieder gibts kurzes gezicke beim füttern aber am Ende liegen sie trotzdem wieder zusammen gekuschelt.
Danke trotzdem für deine Antwort 😊
Lg
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.108
Alter
53
Ort
NRW
  • #13
ich würde nochmal urin untersuchen lassen.

dann, was füttert ihr?
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
5
Aufrufe
421
GroCha
GroCha
yue
Antworten
4
Aufrufe
1K
hoppelmoppel
hoppelmoppel
Romanichelle
Antworten
13
Aufrufe
2K
Romanichelle
Romanichelle
L
2
Antworten
22
Aufrufe
4K
Flauschwolke
Flauschwolke
A
Antworten
12
Aufrufe
2K
locke1983
locke1983

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben