Katze uriniert einmal im Monat ins Bett

  • Themenstarter EmmieCharlie
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze monatlich unsauber katze unsauber bett
EmmieCharlie

EmmieCharlie

Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2021
Beiträge
52
Hallo zusammen,

ich habe nun schon ein bisschen gegoogelt und auch hier gesucht, aber leider nichts exaktes zu meinem Problem gefunden. Da ich langsam am Verzweifeln bin, habe ich die Hoffnung, dass mir hier jemand helfen kann oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Entschuldigt den langen Text, vielen Dank im Voraus, falls ihr euch Zeit dafür nehmt! :) Unten steht das ganze sonst ja auch nochmal in kürzer.

Ich habe nun seit September zwei zuckersüße Britisch Kurzhaar Geschwisterchen (Kater und Katze) und leider immer einen Pinkelzwischenfall im 4 Wochen Rythmus. Ganz am Anfang hatte mein Kater leider eine Blasenentzündung, die mit (wenigem) Urinieren im Bett und auf weichen Plätzen schnell erkannt wurde und vom Tierarzt mit Antibiotikum behandelt wurde. Zu Anfang habe ich kein Mittel gesprüht und nur alles mit zusätzlichem Hygienespüler gewaschen. Es gab dann nochmal einen größeren Fleck auf dem Bett, ich dachte von ihm aber rückblickend vermute ich, dass sie das bereits war.
Ca. einen Monat später hat es angefangen mit einem Pinkelunfall auf einer frischbezogenen Bettwäsche im bewohnten Gästezimmer. Danach ist nichts mehr passiert, bis wieder exakt ein Monat später das erste mal in mein Bett gepinkelt wurde. Ich habe sie dann ein, zwei Tage nicht reingelassen und gelobt wenn sie auf dem Klo war und dann war Ruhe, bis es exakt 4 Wochen (25.12.) später wieder passiert ist. Da hatte ich das Bett relativ frisch bezogen. Ich habe die zwei wieder für kurze Zeit nicht reingelassen und das Bett blieb trocken (obwohl es ja dann wieder neu bezogen wurde). Letztens habe ich das Bett neu bezogen und schon Witze gemacht, dass es sich gar nicht lohnt, weil die 4 Wochen bald rum sind und siehe da, genau am 25.01. ist es wieder passiert, da war das Bett seit 3 Tagen neu bezogen. Gleiches Spiel, nur dass ich endlich zum Fressnapf gegangen bin und nach Beratung Bactador gekauft und alles vor dem Waschen noch besprüht habe. Leider war es dieses mal so, dass sie mir 2 Tage später reingesprungen sind und es nochmal passiert ist (ich habe auch definitiv (fast immer) gesehen, dass sie es war). Dann habe ich also unseren Tierarzt gerufen, er hat aber vermutet, dass es aus Frust ist, da sie sonst das Klo wunderbar benutzt, sich ganz normal verhält und das ganze ja sonst auch nur in unregelmäßigen Abständen passiert. Er hat mir Feliway Classic empfohlen, das ich jetzt seit einer Woche im Wohnzimmer nutze, da sie ja aktuell nicht ins Schlafzimmer dürfen. Mit Bactador habe ich ebenfalls alles besprüht und auch wieder mit Hygienespüler gewaschen. Gestern wollte ich sie wieder reinlassen und hab sie regelmäßig beobachtet und ein paar Stunden später wieder einen Fleck entdeckt. Es sind immer sehr große Flecken, anders als bei meinem Kater als er die Blasenentzündung hatte. Generell geht sie etwas öfter als er auf die Toilette (meistens geht sie z.B. wenn ich gerade Streuklumpen entferne auch direkt) und macht dann auch kleinere Klumpen, allerdings nicht so klein wie bei meinem Kater damals und sie äußert auch nie Schmerzen o.Ä. auffälliges (er hat gegurrt).


Die Katze, die unsauber ist
- Name: Emmie
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein), wenn kastriert wann: ja, Mitte November
- Alter: 7 Monate
- im Haushalt seit: Ende September 2020
- Gewicht (ca.): 2,7 kg
- Größe und Körperbau: sie ist deutlich kleiner als ihr Bruder und sehr zierlich

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Fäden ziehen Ende November
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: nein, der TA meinte nach meiner Schilderung, dass es schwierig wird ihn aufzufangen und er eher Frust vermutet. Nachdem es nun nochmal passiert ist, überlege ich nun doch den Urin zu untersuchen.
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: -

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 12 Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): Privat aus der Familie (der Besitzer wollte einmal Kitten vor dem Kastrieren)
- Freigänger (Ja/Nein): Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Nein, höchstens das frisch bezogene Bett (allerdings war es in den anderen Fällen ja danach nochmal frisch bezogen und nichts ist passiert). Da mein Studium aktuell komplett online ist, bin ich von Anfang an fast immer Zuhause und sie sind selten länger alleine.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.):
Sie kuscheln sehr sehr oft, meist legt sie sich sogar zu ihm und sie putzt ihn (und mich) auch mehr als er sie. Wenn sie getrennt voneinander sind miauen sie sehr. Nur beim Essen will er oft an ihren Napf und sie lässt ihm dann den Vortritt und geht oft (dann setze ich sie an seinen und sie isst weiter). Sie raufen sich selten und nur spielerisch, es gab noch nie ein Knurren oder Fauchen.

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube + Klappe, Größe M – die Höhe ist ähnlich wie schon bei der Katzenmama
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: Leerung sofort, mind. 2 mal täglich – Streu komplettwechsel alle 3-4 Wochen (wenn es riecht)
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Premiere klumpend geruchlos + Zoo royal ultraklumpend (sonst sehr teuer :confused:)
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: ca. 6-7cm, nach ca. 1-2 Wochen leere ich nochmal nach
- gab es einen Streuwechsel: seit dem ersten Pinkeln ja, da ich ganz am Anfang noch kein klumpendes hatte (da habe ich das Klo öfter komplett erneuert!), sie haben den Wechsel zum neuen Streu vom Katzenmamahaushalt zu meinem direkt angenommen ohne Probleme (dort gab es Babypuder)
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): das Zoo Royal sagt "frischer Duft", das letzte plötzlich zitronig gerochen.. war aber schon 2 Wochen drin, bis es zum Zwischenfall kam

- wird ein Klo-Deo benutzt: nein

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):
Eines im Badezimmer an der Wand und eines im Wohnzimmer im Eck neben dem Sofa

- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: erst etwas verdünnte Essigessenz, dann nochmal heißes Wasser zum gut ausspülen
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Am anderen Ende des Badezimmers, da sie allerdings das Klo dort lieber nutzen als im WZ und es ja 95% der Zeit nutzen, vermute ich darin nicht das Problem. Sie sind nur bei mir im Obergeschoss, da ich bald ausziehen werde und sie nicht vom Haus in eine 3 Zimmer Wohnung umstellen möchte, ist hier leider keine Küche und das Gästezimmer möchte mein Vater nicht mit Katzenklo oder Essen voll haben :)

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: vor 4 Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: 1mal im Monat, nun aber sobald sie länger in meinem Zimmer sind (3mal in 8 Tagen) (nicht gleich mit meiner Periode übrigens, das war eine Vermutung einer Freundin)
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: größere Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Bett
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken): nur im Bett
- was wurde bisher dagegen unternommen: bisher nur nein sagen und aufs Klo tragen (falls dabei erwischt (2mal)), danach erst mal loben, wenn sie auf dem Klo war :D, und sonst waschen mit Hygienespüler und bei den letzten 3 mal auch Bactador. Seit einer Woche Feliway.

Nochmals vielen Dank, ich wäre euch wirklich wahnsinnig dankbar über Tipps.
Ich bin wirklich am Verzweifeln, ich möchte sie nur sehr ungern dauerhaft aus meinem Zimmer sperren (mein Kater miaut morgens kläglich vor meiner Tür – morgens schläft er sonst nämlich immer noch eine Stunde auf meinen Bauch 💔), und wenn ich mal im Berufsleben bin sind sie tagsüber sowieso schon alleine :/

Liebe Grüße
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.638
Ort
Alpenrand
Was mir so anhand des Fragebogens auffällt ist, dass bei zwei Katzen nur zwei Klo's angeboten werden. Empfohlen wird gerne immer ein Klo mehr als Katze im Haushalt, würde bei dir also drei Klo's bedeuten.
Dann fällt mir auf, dass eure Klo's mit Hauben sind. Katzen mögen lieber offene Klo's weil die Rundumsicht ihnen Sicherheit gibt (in der Natur überlebensnotwendig um schnell reagieren zu können). Deshalb würde ich versuchen zuzüglich zum dritten Klo auch bei allen die Hauben einfach wegzulassen.
Desweiteren sollte das Streu sehr hoch eingefüllt werden so 6-8 cm ist fast ein bisser wenig. Deshlab bei allen Klo's höher einfüllen.
Streu am besten immer die duftlose Variante..viele Katzen reagieren auf den Duft ablehnend..allen voran wenn es für Katzenasen widerliche Zitrusdüfte sind...
Die Klo's selber würde ich empfehlen auch nur mit heissen Wasser zu reinigen nicht mit Essigessenz oder anderen Putzmitteln (das braucht es eigentlich nur bei sehr starker Verschmutzung oder alle halbe Jahr mal zur general Reinigung.

Unabhängig was dein TA sagt, würde ich dennoch mal eine Labor-Untersuchung des Urins anstreben bzw. in diesem Zusammenhang auch die Katze gründlich untersuchen lassen. Schmerzen könnnen ein Auslöser sein. Also würde ich bei der Urinuntersuchung auch als ersten Anhaltspunkt ein geriatrisches Blutbild erstellen lassen und die Zähne kontrolieren lassen.

Ansonsten würde ich empfehlen noch eine Art Tagebuch zu führen, in welchen du aufschreibst, wenn so ein Pinkelunfall passiert. Dazu dann was dir drum rum so aufgefallen ist z.B wie war die Stimmung gerade unter den Katzen, was hast du zu dieser Zeit gemacht, was hat die Katze davor gemacht, was gab es zu futtern und wie wurde gefuttert etc. ...also alles was du so rund um die Vorfälle beobachten konntest..mitunter wird so vielleicht ein Muster sichtbar, was weitere Anhaltspunkte gibt.
 
  • Like
Reaktionen: Petra-01, Polayuki, Poldi und eine weitere Person
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.122
Ort
Vorarlberg
Ich seh das auch so wie Lirumlarum. möchte aber noch hinzufügen, dass Katzen, wenn ihnen das Klo so wie es ist nicht gefällt nicht zwangsläufig immer daneben machen. Es können auch so sporadische Unfälle sein.

Nichtsdestotrotz würde ich auf Nummer Sicher gehen und den Urin untersuchen lassen.
 
EmmieCharlie

EmmieCharlie

Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2021
Beiträge
52
Vielen Dank erst mal für die Rückmeldung!
Das mit den Katzenklos habe ich auch schon gehört, hatte aber mit Tierarzt und Tierbedarf entschieden zwei zu probieren, da sie mit einem einzigen Klo mit Mama und 4 Kitten aufgewachsen sind und ich momentan auch noch nicht so viel Platz habe (dafür habe ich ihnen aber in der Höhe noch einiges an Platz ermöglicht mit Kletterstangen zu Hängematte und Liegefläche auf einem Schrank usw. :) ) und ich ein Klo im Schlafzimmer gerne umgehen würde. Oder würden auch zwei Klos nebeneinander Sinn ergeben?

Der Zitrusduft hat mich auch sehr gewundert, das war in den ersten zwei Streupackungen nicht so und ich habe genau das gleiche Streu gekauft. Wenn die weiteren Packungen auch so riechen, werde ich definitiv umsteigen. Allerdings ist das auch erst nach ca. 2 Wochen und ja auch davor schon ohne Duft passiert ist, daher kann ich mir nicht richtig vorstellen, dass es daran liegt. Die zu niederige Füllhöhe kann ich mir aber gut vorstellen, da werde ich dann definitiv weniger nehmen und ich denke ich werde es dann doch auch lieber öfter reinigen und hoffe, dass nur darin das Problem liegt.

Edit: habe eben vor dem Absenden noch die Antwort von irmi_ gesehen (Danke auch dir!) und dann macht meine Argumentation vielleicht doch nicht mehr so viel Sinn...

D.h. ihr vermutet aber auch eher die Ursache am Klo und nicht z.B. dem frisch bezogenen Bett oder einem Frust wegen meinem Kater, wie mein TA das meinte?

Was ich auch noch dachte war, ob es am Zahnen und davon evtl. Schüben liegen könnte, aber ich denke das Zahnen sollte langsam abgeschlossen sein... Der Mundgeruch ist nämlich auch wieder besser geworden :D
Ich werde mich aber auf jeden Fall auch nochmal informieren bzgl. dem Urin einsammeln und dann wohl auch ein Blutbild beim TA nochmals ansprechen.
Das mit dem Tagebuch ist auch eine super Idee, das werde ich auf jeden Fall so machen.

Vielen Dank euch nochmal!
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.122
Ort
Vorarlberg
Von frisch bezogenen Bett hab ich noch nie als Ursache gehört. Das würde mich sehr wundern.

So, wie Du schreibst mögen sich Deine Katzen richtig gern. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass sie wegen ihm wildpinkelt.

Ich bleibe bei am wahrscheinlichsten Klo nicht genehm und am zweitwahrscheinlichsten eine Erkrankung (ja, gibt es auch mit diesem Bild)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • Wow
Reaktionen: Irmi_
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.638
Ort
Alpenrand
Das mit den Katzenklos habe ich auch schon gehört, hatte aber mit Tierarzt und Tierbedarf entschieden zwei zu probieren, da sie mit einem einzigen Klo mit Mama und 4 Kitten aufgewachsen sind und ich momentan auch noch nicht so viel Platz habe (dafür habe ich ihnen aber in der Höhe noch einiges an Platz ermöglicht mit Kletterstangen zu Hängematte und Liegefläche auf einem Schrank usw. :) ) und ich ein Klo im Schlafzimmer gerne umgehen würde. Oder würden auch zwei Klos nebeneinander Sinn ergeben?

:ROFLMAO:..das ist schön, das der Tierarzt, der Tierbedarf und du das mit den zwei Klo's so entschieden habt...ihr habt nur vergessen die Katzen dabei zu fragen :ROFLMAO:

Ich würde es zumindest an deiner Stelle mal probehalber mit einem dritten Klo versuchen und schauen was passiert, zusammen mit den anderen Massnahmen wie Hauben runter, höher einfüllen ..

Es spielt manchmal keine Rolle ob Katzen früher etwas so gewohnt waren..sie entwickeln sich weiter und mitunter kann dann auch ein Klo was immer genutzt wurde, als nicht mehr akzeptabel von einer Katze angesehen werden.

Auch das z.B ein Streu lange problemlos benutzt wird und dann nur sporadisch aufeinmal nicht mehr, kommt gerne mal vor.
Wir hatten hier lange Zeit z.B ein Ökostreu und es gab nie Probleme damit. Bis aufeinmal einer meiner Katzen hin und wieder irgendwo anders hin pullerte. Aber eben nur gelegentlich, wochenlang Alles fein, dann ein Pinkelunfall und danach wieder Alles fein. Wir sind deshalb auch am Anfang nicht drauf gekommen, dass es am Streu liegen könnte.

Zwei Klo's nebeneinander ist in der Tat nicht das Optimalste, weil Katzen das gerne als nur ein großes Klo dann werten.
Allerdings ist das keine in Stein gemeiselte Wahrheit.. wir haben hier in der Küche auch zwei Klo's nebeneinander und Meine differnzieren hier schon. Eines der beiden Klo's nehmen sie für flüssigen Output, das Zweite für den Festen.
Wenn du zwei Klo's nebeneinander anbietest, könntest du schauen, dass das Zweite eine andere Form, Höhe etc. hat und vielleicht auch einen kleinen Abstand zwischen Beiden lassen.
Wenn es nicht anders geht, als dicht beieinander würde ich es dennoch auf einen Versuch ankommen lassen. Besser ein Klo mehr, als Eines zuwenig.
 
  • Like
Reaktionen: Petra-01, Grinch2112, Polayuki und 3 weitere
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.122
Ort
Vorarlberg
Ja, ich glaub auch dass das den Katzen eher egal ist was Verkäufer, Tierarzt und Du ausgemacht haben. Wissen sie überhaupt von der Abmachung? :grin:
 
  • Like
Reaktionen: Poldi
EmmieCharlie

EmmieCharlie

Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2021
Beiträge
52
Schon, schon - das gibt's. Ich weiß das aus eigener Erfahrung. Leider🙁
Hast du denn eine Lösung dafür gefunden? Ich hatte überlegt sonst mal so ein geruchfreies Allergikerwaschmittel zu probieren...

Ja, ich glaub auch dass das den Katzen eher egal ist was Verkäufer, Tierarzt und Du ausgemacht haben. Wissen sie überhaupt von der Abmachung? :grin:
Vermutlich nicht ;) Ich meinte eher, dass sie meinten zwei würden ausreichen, wenn es bisher nur eines gab. Aber bevor ich alle paar Wochen meine ganze Bettdecke waschen muss, habe ich wohl doch lieber ein drittes Klo rumstehen 🙈
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert und Irmi_
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Meine 2 Mädchen gingen 19 Jahre auf ein Klo (in den 80er-Jahren war das üblich). Und nie wurde wild gepinkelt oder gegackt.

Beim Romeo als - leider - Einzelkater denke ich über ein drittes nach.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.122
Ort
Vorarlberg
  • #11
Ich meinte eher, dass es lustig geklungen hat. ;)

Hier tauchen öfters Leute auf, die meinen, es müsse mit genau diesem oder jenem Klomanagement doch gehen.
Das kann es mit manchen Katzen sicher auch. Aber es gibt halt auch Katzen, mit denen das so nicht funktioniert weil sie feine Ladies und Herren sind die viel Wert auf ein tolles Klo legen. Weiß man halt vorher nicht.
Am schlimmsten sind da eigentlich die Freigänger. Da gibt es ein paar, die weigern sich drinnen auf Klo zu gehen wenn sie wegen irgendwas medizinischem drinnen bleiben müssen. Egal wie toll die Klos sind. :dead:
(eine dieser Verbrecherinnen siehst Du links)
 
  • Like
Reaktionen: EmmieCharlie, Nicht registriert und Lirumlarum
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Hast du denn eine Lösung dafür gefunden? Ich hatte überlegt sonst mal so ein geruchfreies Allergikerwaschmittel zu probieren...
Das hab ich auch schon probiert. Kein Unterschied.

Er wischerlt exakt auf die Stelle, wo er immer liegt; neben meinem Polster. Ich probiere jetzt, ihn auf die Stelle zu setzen, damit diese seinen Geruch annimmt. Funktioniert nicht immer.

Der Urin meines Katers riecht so gut wie nicht; das ist das einzig Positive.

Ich wünsch Dir alles Gute, weil ich weiß, wie belastend das ist. Man muss dann all die Liebe zum Tier zusammenkratzen; weil man dann schon einmal grantig wird. Ich halt. Und bei mir passiert es ja laufend.

Aber mein Katerchen kann nichts für seine Verhaltungsstörungen; das haben die Vorbesitzer zu verantworten😡

Hab bitte Geduld.
 
  • Like
Reaktionen: EmmieCharlie und Irmi_
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.122
Ort
Vorarlberg
  • #13
RedSuzi1956, Du hast meinen Respekt, dass Du ihn hast und quasi die Suppe auslöffelst, die Dir andere eingebrockt haben.

Bei jedem Wildpinkeln-Fall hoffe ich immer, dass es mit Tierarzt oder Klos aufmotzen getan ist. Beides kann man vergleichsweise einfach lösen.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Grinch2112, EmmieCharlie und Nicht registriert
EmmieCharlie

EmmieCharlie

Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2021
Beiträge
52
  • #14
Das hab ich auch schon probiert. Kein Unterschied.

Er wischerlt exakt auf die Stelle, wo er immer liegt; neben meinem Polster. Ich probiere jetzt, ihn auf die Stelle zu setzen, damit diese seinen Geruch annimmt. Funktioniert nicht immer.

Der Urin meines Katers riecht so gut wie nicht; das ist das einzig Positive.

Ich wünsch Dir alles Gute, weil ich weiß, wie belastend das ist. Man muss dann all die Liebe zum Tier zusammenkratzen; weil man dann schon einmal grantig wird. Ich halt. Und bei mir passiert es ja laufend.

Aber mein Katerchen kann nichts für seine Verhaltungsstörungen; das haben die Vorbesitzer zu verantworten😡

Hab bitte Geduld.
Puh.. Manchmal machen sie es einem doch einfach schwierig 😩 Ich drücke die Daumen, dass es bei dir auch noch besser wird!

Geduld habe ich natürlich :) Wenns blöd läuft werde ich für immer monatlich mein Bett waschen, dann habe ich zumindest keine Milben 😀 Sie werden natürlich auf jeden Fall bei mir bleiben und böse kann ich ihnen auch nie lange sein.. Dafür sind sie zu süß 🥰

Ich werde auf jeden Fall all eure Tipps beherzigen und hoffe sehr, dass es einfach an den Toiletten liegt. Ich werde sie jetzt direkt mal reinigen und bei einer den Deckel weglassen. Aktuell habe ich auch mal so eine Rettungsdecke aus dem Auto und hoffe, ihr mein Bett so weniger schmackhaft zu machen. Wenn's nichts bringt, habe ich zumindest evtl. eine Urinprobe.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
RedSuzi1956, Du hast meinen Respekt, dass Du ihn hast und quasi die Suppe auslöffelst, die Dir andere eingebrockt haben.

Bei jedem Wildpinkeln-Fall hoffe ich immer, dass es mit Tierarzt oder Klos aufmotzen getan ist. Beides kann man vergleichsweise einfach lösen.
Danke 😊

Der hat auch noch andere psychische Baustellen und das Gewischel macht er erst, seit er krank ist.

Und als Krankenschwester, die im Pflegeheim gearbeitet hat, bin ich Spezialistin für kleine und große Missgeschicke.
Was glaubst Du, wie die Arbeit mit dementen, inkontinenten und bettlägerigen Patienten ist?
Da ist Katerpipi (fast) ein Klacks 😊
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_
EmmieCharlie

EmmieCharlie

Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2021
Beiträge
52
  • #16
Danke 😊

Der hat auch noch andere psychische Baustellen und das Gewischel macht er erst, seit er krank ist.

Und als Krankenschwester, die im Pflegeheim gearbeitet hat, bin ich Spezialistin für kleine und große Missgeschicke.
Was glaubst Du, wie die Arbeit mit dementen, inkontinenten und bettlägerigen Patienten ist?
Da ist Katerpipi (fast) ein Klacks 😊
Ohje, aber wie schön, dass du dich jetzt um ihn kümmerst! ☺️
Das kann ich mir vorstellen! Ich überlege mittlerweile auch schon mir so Unterlagen von meiner Oma zu leihen, um meine Matratze zu schonen bzw. hartnäckigen Geruch zu verhindern.

Tatsächlich hatten wir auch so eine in der Transportbox als wir die zwei Mäuse ganze sechs Stunden zu uns nach Hause gefahren haben und da ist nicht ein Tropfen gefallen.. Daher war ich da wohl ein bisschen zu optimitisch mit den zwei und der Sauberkeit 😥 Aber ich bin optimistisch, dass das noch wird. Sie sind ja auch noch jung und vielleicht setzt ihr auch doch noch ein letztes Zähnchen zu...
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Ich habe mir Inkontinenzlaken gekauft, die unter dem Leintuch liegen. Die sind super und da kann ich dann auch selber undicht werden 😁

Wenn allerdings auf Bettdecken - bei uns heisst das Tuchent - uriniert wird, nützt es nix.

Mein Romeo ist schon fast 10 Jahre bei mir ....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reaktionen: Irmi_
Linnet

Linnet

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2020
Beiträge
1.022
  • #18
Eventuell nach dem neu beziehen be Katzendecke drauf, die nach den beiden riecht damit es keinen Grund gibt den Geruch zu ändern - würde mir noch einfallen
 
Cookie-Pina

Cookie-Pina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2021
Beiträge
209
Ort
Bergisch Gladbach
  • #19
Ich hatte früher ein Kätzchen mit Blasensteinen. Das dauerte mit TA und Medikamenten (der TA liess sie sich von seinem Sohn aus den USA schicken - ist lange her) etwa 6 Monate. Alles ging aufs Sofa. Ich hatte so 8 Moltonauflagen und habe täglich für sie gewaschen. Als sie wieder gesund war gabs ein neues Sofa ...
 
EmmieCharlie

EmmieCharlie

Benutzer
Mitglied seit
3. Februar 2021
Beiträge
52
  • #20
Ich habe mir Inkontinenzlaken gekauft, die unter dem Leintuch liegen. Die sind super und da kann ich dann auch selber undicht werden 😁

Wenn allerdings auf Bettdecken - bei uns heisst das Tuchent - uriniert wird, nützt es nix.

Mein Romeo ist schon fast 10 Jahre bei mir ....
Wenn es hier so weiter geht, werde ich das wohl auch so machen 😀 Bei mir gehts allerdings jedes mal auch auf die Bettdecke...
Ohh, dann habe ich das falsch interpretiert. So schade, wie das Verhalten mancher Katzenhalter die dann Katzen dauerhaft so beeinflussen...

Eventuell nach dem neu beziehen be Katzendecke drauf, die nach den beiden riecht damit es keinen Grund gibt den Geruch zu ändern - würde mir noch einfallen
Das dachte ich mir auch und habe meine Kuscheldecke vom Sofa aufs Bett gelegt (da liegt sie immer auf meinem Schoß) – die Decke riecht jetzt sehr unangenehm und wird nach dem Waschen nicht mehr so weich sein 😭 Ich könnte aber wirklich mal die Decke vom Schrank probieren, auf dem sie immer schlafen – die ist nur ein bisschen haarig 😀

Ich hatte früher ein Kätzchen mit Blasensteinen. Das dauerte mit TA und Medikamenten (der TA liess sie sich von seinem Sohn aus den USA schicken - ist lange her) etwa 6 Monate. Alles ging aufs Sofa. Ich hatte so 8 Moltonauflagen und habe täglich für sie gewaschen. Als sie wieder gesund war gabs ein neues Sofa ...
Ohje! Da hast du aber wirklich viel Geduld gebraucht – da brauche ich mich mit meiner monatlichen Wäsche des Bettes nicht beschweren.. Ich werde aber zur Sicherheit wirklich nochmal ihren Urin checken lassen, damit sie ggf. rechtzeitig behandelt wird!

Danke euch :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
11
Aufrufe
607
tiha
L
Antworten
7
Aufrufe
772
Petra-01
Petra-01
N
Antworten
9
Aufrufe
1K
Lirumlarum
Lirumlarum
G
Antworten
8
Aufrufe
402
Saerchen
Saerchen
Flautinchen
Antworten
14
Aufrufe
814
Flautinchen
Flautinchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben