Katze und Wäscheständer

fila

fila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
8
hallihallo,

Mieze Milly wohnt seit fast 3 Wochen bei uns, ist fast 4 Monate alt und findet den Wäscheständer einfach unwiderstehlich.

Ich heb sie immer gleich runter, wenn sie sichs dort gemütlich macht, und mir die ganze Wäsche zur Minna macht, sag immer schön " NEIN" , aber es hilft nüscht.
Jetzt hab ich die Tür zugemacht, und nächtige im Wohnzimmer, weil der Wäscheständer ja im Schlafzimmer steht...

Ist das jetzt einfach ihre Macke, oder kann ich ihr das noch irgendwie abgewöhnen...???

Habt ihr vllt ein paar Tipps?
 
Werbung:
fila

fila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2011
Beiträge
8
Angst, das was passieren könnte, hab ich nicht, die Millykatz ist ne richtig Akrobatin.

Aber, sie macht mir die Klamotten kaputt, sie hangelt sich an den hängenden Sachen hoch, und zieht dabei Fäden usw...ich find das nicht so schön, aber sie um so mehr:rolleyes:.

Und ich finds halt schade, ein Zimmer weniger für die miez...im Moment mach ich die Tür nur auf, wenn Mieze schläft, und keine Gefahr droht.
 
Eazy

Eazy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 August 2011
Beiträge
158
Ort
NRW
Also ich habe fünf Katzen in verschiedenem Alter....und leider muss ich sagen, die finden auch alle fünf meine Wäscheständer absolut toll :grummel:
Ich habe es bisher nicht geschafft es ihnen ab zu gewöhnen, so dass ich irgendwann resigniert habe und den Wäscheständer einfach weg sperre :smile:
 
putzi

putzi

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2010
Beiträge
1.769
Ort
Da, wo die Hunde mit dem Schwanz bellen
Hi,

du benutzt bestimmt Wäscheklammern, oder? Lass die doch einfach weg, dann rutschen die Sachen mitsamt der Katze runter. Zum Lernen kannst du ja einfach ein paar von den robusteren Sachen aufhängen. Die aber trotzdem leicht rutschen. Baumwoll T-shirts, Geschirrhandtücher und sowas.
Und natürlich darauf achten, dass sie die runtergezogenen Klamotten nicht sofort als Schlafplatz nimmt. Sonst hat sie ein neues Hobby ;)

Viel Glück :)
 
der_koch

der_koch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2010
Beiträge
632
also ich hatte meinen Wäscheständer auch erst immer frei in der Küche stehen .... und Carfield und Tiger war total begeistert davon .... gar nicht an den Klamotten die dran hingen ..... sondern die Holzwäscheklammern hatten es ihnen angetan und auf den Drähten rumbalancieren .....


Bis sie irgendwann mal auf die glorreiche Idee kamen .... beide gleichzeitig auf einen Ausleger des Wäschetrockners zu gehen .... das ganze Ding klappte in sich zusammen ..... und das hätte auch böse ins Auge gehen können ....

Bei mir steht er jetzt in der Ecke und die Ausleger sind immer eingeklappt ..... und außerdem spanne ich immer ein altes Spannbettlaken drüber ..... und lege noch eine Decke drauf ..... von diesem neuen Fensterplatz sind die total begeistert !
 
Cocoa

Cocoa

Forenprofi
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
1.491
Ort
L.E.
Mein Wäscheständer steht jetzt immer dort, wo die Katzis nicht hinkommen - da wird eben für ein paar Stunden mal ein Raum abgeschlossen. Ansonsten holen sie dort alles runter, was geht :oops: - da half kein Nein und auch kein runtersetzen, ob mit Wäscheklammern oder ohne - völlig egal. Die Wäsche lag immer auf dem Boden und meine beiden schliefen darin :aetschbaetsch2:
aber wir waschen z.B. die Trikots unserer Sportmannschaft, das ging dann gar nicht mehr, da hätten wir nach 3 x waschen ne neue Ausstattung gebraucht :dead:
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
...

Ist das jetzt einfach ihre Macke, oder kann ich ihr das noch irgendwie abgewöhnen...???

Habt ihr vllt ein paar Tipps?

Kauf Dir eine von diesen modernen Wasserpistolen mit Druckpumpe. Die kosten nicht viel und sind treffsicherer und haben eine bessere Reichweite als Bumensprüher.
Klettert Katze dann auf den Ständer, kriegt sie ohne Ansage eine kostenlose Erfrischung (nicht in die Augen/das Gesicht - am besten auf den Hintern/die Flanke zielen!). Sie verbindet dann Wäscheständer mit "igitt nass" und Du verleidest ihn ihr.

Alternativ kannst Du auch eine Plastikflasche mit ner Hand voll Reis oder Nägeln/Schrauben (lauter, aber auch schwerer) unter den Ständer werfen (nicht die Katze treffen!), wenn sie draufgeht. Es sollte vor allem ordentlich rummsen. Das jagt ihr einen gehörigen Schrecken ein und der Ständer ist böse. Es gibt auch extra so Klapperdinger (Blechplättchen auf nem Schlüsselring) für die Hundeerziehung. Aber ne leere Wasserflasche mit was rappeldem drin tuts genau so gut.

Wichtig dabei ist, dass Du als Person nicht in Erscheinung trittst. Es muß "der Wäscheständer" sein, der böse ist. Am besten also durch die Tür spritzen bzw. werfen und sofort "verschwinden".

Das ist zwar nicht nett, aber wenn sonst nix hilft...
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18 März 2011
Beiträge
1.864
bin ich froh das ich nen wäschetrockner habe :D :D :D

nein, spass beiseite, einiges kann ja auch nicht in den trockner. :rolleyes:

Ich mach dann auch die tür zu, hilft alles nix, habe auch keine lust auf klamotten die auf dem boden liegen, als schlafplatz benutzt werden oder das sie kaputt gehen.

mußt du wohl leider weiter so machen (also tür zu).
 
Nascha

Nascha

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2010
Beiträge
3.031
Wäscheständer gehen bei uns gar nicht. Ich glaub ich habe vier Stück im Abstand von 1-2 Wochen gekauft. Davon lebt noch einer und der steht auch etwas wackelig...

Inzwischen habe ich gelernt, dass wir die Wäsche besser unten trocknen. Die Katzen dort interessieren sich zum Glück nicht für den Ständer.

Die Klamotten sind dann auch viel weniger haarig, das ist ein positiver Nebeneffekt.
 
S

sahras

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 Juli 2014
Beiträge
1
  • #10
Mein Wäscheständer steht jetzt immer dort, wo die Katzis nicht hinkommen - da wird eben für ein paar Stunden mal ein Raum abgeschlossen.
Oh ja, an so einem vollem Wäscheständer läßt sich Prima drann rumturnen :D Ich schieb die Wäsche dann bei Bedarf auch einfach in einen anderen Raum. Praktisch wenn man einen mobilen Ständer mit Rollen für die Wäsche hat. ;)
 
Tillie

Tillie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2021
Beiträge
1
  • #11
hallihallo,

Mieze Milly wohnt seit fast 3 Wochen bei uns, ist fast 4 Monate alt und findet den Wäscheständer einfach unwiderstehlich.

Ich heb sie immer gleich runter, wenn sie sichs dort gemütlich macht, und mir die ganze Wäsche zur Minna macht, sag immer schön " NEIN" , aber es hilft nüscht.
Jetzt hab ich die Tür zugemacht, und nächtige im Wohnzimmer, weil der Wäscheständer ja im Schlafzimmer steht...

Ist das jetzt einfach ihre Macke, oder kann ich ihr das noch irgendwie abgewöhnen...???

Habt ihr vllt ein paar Tipps?
Meine beiden sind jetzt 2 Jahre und ich dachte es wäre nur ihre Macke. Ich hab es mit einem höhenverstellbaren Wäscheständer vom Internethändler Am.... versucht. Das war aber eine noch wackeligere Angelegenheit, ging daher zurück. Alternativ könnte nur noch ein Wäschetrockner sein, den man an die Decke schraubt und hoch und runter ziehen kann, gibt's auch im Internet. Das ist mir aber zu teuer. Also hilft momentan auch nur Zimmer zumachen.
Liebe Grüße
 
Werbung:
Buna

Buna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Oktober 2011
Beiträge
138
  • #12
Also als meine noch ganz jung waren fanden sie es auch jedesmal super toll die Klamotten vom Wäscheständer zu reissen aber das hat sich jetzt schon gelegt (obwohl sie nichtmal 1 Jahr sind). Ich hab die Wäsche ganz am Anfang über Nacht auch in einen extra Raum gestellt und die Tür zu gemacht, aber mittlerweile scheint es für beide langweilig geworden zu sein. Gegengesteuert hab ich nicht, sind halt Kleinkinder mit Flausen im Kopf^^
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.350
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #13
Also als meine noch ganz jung waren fanden sie es auch jedesmal super toll die Klamotten vom Wäscheständer zu reissen aber das hat sich jetzt schon gelegt (obwohl sie nichtmal 1 Jahr sind). Ich hab die Wäsche ganz am Anfang über Nacht auch in einen extra Raum gestellt und die Tür zu gemacht, aber mittlerweile scheint es für beide langweilig geworden zu sein. Gegengesteuert hab ich nicht, sind halt Kleinkinder mit Flausen im Kopf^^
Meine zugelaufene Streunerin ist hier auch mit Anlauf auf den Wäscheständer gebrettert. *broch*schepper* "Und bist du jetzt zufrieden? Ich wusste, dass du damit umkippen wirst." Und dann auslachen, nichts ist für Katzen schlimmer als Auslachen. Die sind dann auch noch beleidigt 😹 Jedenfalls ist das jetzt ein uninteressanter Haushaltsgegenstand:p
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
31.008
  • #14
Wenn das Wetter paßt, trocknen wir die Wäsche auf dem Balkon. Freiluftgetrocknete Wäsche hab ich 23 Jahre lang aus klimatischen Gründen vermißt (da wurde die nur immer nasser draußen statt trocken, zumindest 9 Monate im Jahr). An Wäsche müssen Wind und Sonne. Wenn das Wetter nicht paßt und die Wäsche dringt, muß das Zimmer herhalten. Wir haben sowas von trockene Luft in der Wohnung, da warte ich noch auf den Tag, wo mal Schimmel kommt.
Ramses' Lieblingsbeschäftigung war immer, Wäsche vom Ständer zu ruppen, auch noch mit fast 10 Jahren. Manche Bengels pflegen ihre Leidenschaften, so blöd sie auch sein können, eben ein Leben lang. ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
18
Aufrufe
1K
Aurora87
Aurora87
Antworten
11
Aufrufe
2K
Lila Launebär
Lila Launebär
Antworten
5
Aufrufe
767
Bolly
Antworten
6
Aufrufe
9K
Meiki
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben