Katze und Musiker

Mel_Anie

Mel_Anie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Juni 2014
Beiträge
264
Alter
33
Ort
Siegerland
Hallo liebe Leute,

ich habe endlich mal wieder angefangen, zu singen und Musik aufzunehmen. Das habe ich aus privaten Gründen lange nicht gemacht. Meine zwei Wuschel kennen das also gar nicht von mir. Norma hört sich das einfach an und reagiert gar nicht großartig darauf. Maggie allerdings kommt dann immer angesaust, springt auf meinen Schoß und fängt an, an meinem Mund zu schnuppern. Ich kann das überhaupt nicht einordnen.
Ich schließe jetzt einfach mal aus, dass sie mich zum Aufhören bewegen will. Wenn es sie stört, könnte sie einfach den Raum verlassen und es sich woanders gemütlich machen. Wenn ich die Tür schließe, wird das nämlich ebenso wenig akzeptiert und randaliert, bis ich die Tür wieder öffne.

Hat jemand eine Idee, was dieses Verhalten bedeuten könnte?

Viele Grüße,
Melanie
 
Werbung:
Demotivation

Demotivation

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2013
Beiträge
1.770
Hallo Melanie,

ich kann dir nicht sagen, was es zu bedeuten hat - aber wenn du es herausfindest, lass es mich bitte wissen :D

Meine Kimmy ist nämlich ähnlich: Wenn ich singe, oder nur eine Melodie mitsumme, irritiert sie das wohl sehr. Sie kommt dann auch an und beschnuppert meinen Hals, meinen Mund, versucht wohl zu erkennen, was da vor sich geht - und dann beißt sie mir in die Wange oder ins Kinn.

Meine Gesangskünste sind aber auch unter aller Kanone, von daher kann ich es der Katze nicht verübeln. :cool:

Ich kann mich noch nicht entscheiden, ob es sie sehr stört (vielleicht klingt gerade Summen zu sehr nach Drohgesängen?) oder ob sie einfach nicht begreifen kann, was da vor sich geht, und es herausfinden möchte.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.907
Erklären kann ich dir dieses Verhalten leider nicht, aber ich bin auch sehr an des Rätsels Lösung interessiert :D. Bart reagiert auch, wenn ich vor mich hin trällere, er stellt den Schwanz auf, fängt an zu gurren und kommt zu mir.

Vielleicht hören sich die Schwingungen der Töne für Katzenohren besonders gut oder schlecht oder interessant an?

Ich hab das ganz egoistisch als Toll-Finden meiner Gesangskünste während dem Aufräumen interpretiert :D
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Wenn ich singe, verhält Lyra sich genau so, wie wenn ich traurig bin. Sie kommt zu mir und leckt mein Gesicht.
 
N

Narelia

Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2014
Beiträge
85
Sobald ich Klavier spiele, sucht mein Stanley das Weite... doch Diego springt auf das Klavier und legt sich schnurrend darauf und lauscht. :D

Müsste eigentlich viel viel zu laut für seine Ohren sein aber er scheint es zu genießen. :pink-heart:
 
A

Apfelsternchen

Forenprofi
Mitglied seit
6 Juni 2012
Beiträge
1.296
Ort
Burgdorf
Gustav liebt es, wenn ich klassische Stücke auf dem Klavier spiele. Er legt sich dann in die Nähe, schließt die Augen und genießt...fetzige Musik mag er aber eher nicht. Dann kommt er sofort an, meckert und will ganz schnell rausgelassen werden :p
Klassische Stücke auf der Gitarre oder ruhige Balladen (Gitarre und Gesang) mag er auch sehr gern von mir hören.
Allerdings darf ich auch auf der Klampfe keine peppigen Sachen spielen. Dann beschwert er sich lautstark und deutet an, das ich lieber mit aufs Sofa kommen sollte und ihm das Fell kraulen soll statt so rumzulärmen :p
Er ist mein größter Kritiker :D

Ich glaube, bei Tieren ist der Musikgeschmack einfach auch so individuell wie bei Menschen...
 
Arry

Arry

Forenprofi
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
2.891
Ort
Wuppertal
Hahahah!
Ich dachte schon es liegt an mir! :D
Normaler Gesang wird hier ignoriert, aber wenn ich mit Kopfstimme singe, dann steht Emma da und besteigt mich regelrecht um zu gucken.
Ich hab das früher auch schon immer bemerkt, bei diversen Instrumenten.
Monty stieg mir auf die Querflöte und schnurrte, als ob er das tote Tier beruhigen wollte ;) irgendwann habe ich auch auf dem Stuhl gestanden um üben zu können :D
Seit ich die Pipe habe passiert mir das weniger. Die Übungsflöte der Pipe (sehr leise) wird ignoriert, wenn ich aber das komplette Instrument bespiele haut Emma ab und Lizzie... sitzt oder liegt vor mir und starrt mich an. Sie ist ja taub, aber ich denke sie spürt die Schwingungen und das mag sie anscheinend.

Aber wo nun der Unterschied liegt, das sie mir beim singen oder Flöte spielen alle auf den Pelz rückten, weiß ich auch nicht wirklich. Es war auf jeden Fall nie verärgert oder agressiv - nur behindernd ;) Vielleicht liegt es wirklich an den Schwingungen, den Musik erzeugt ja egal ob gesungen oder mit Hilfsmitteln, andere Schallwellen als das gesprochene Wort und es ist wohl auch ein Unterschied, ob es aus einem kleinen CD-Player kommt oder selbst erzeugt wird, denn der CD-Player wird ignoriert.
 
Spotino

Spotino

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
6.844
Ort
Idstein
Woran das liegt kann ich auch nicht sagen. Als ich noch Altflöte gespielt habe (könnte sie wirklich mal wieder rauskramen) ist Spot auch immer ganz aufgeregt auf mich draufgeklettert und hat an mir und der Flöte geschnuppert.
Miles hat die Flöterei überhaupt nicht interessiert.

Eine Freundin von mir singt sehr gut und wenn sie geübt hat, hat ihre Flocke sehr auf die Art der Musik reagiert. Bestimmte Stücke mochte sie sehr gerne, bei anderen wurde sie sehr aufgeregt.

Katzen scheinen also wirklich einen sehr ausgeprägten Musikgeschmack zu haben. :D
 
Arry

Arry

Forenprofi
Mitglied seit
24 März 2015
Beiträge
2.891
Ort
Wuppertal
Altflöte habe ich auch noch - vielleicht sollte ich die mal ...:stumm:
als ich sie das letzte mal auspackte, um mich an die komplett andere Griffweise zu erinnern (ist anders als bei einem Dudelswack), wollten meine Nachbarn allerdings die Polizei anrufen, wenn ich nicht aufhöre, während die Katz (mein Sternchen Chippy) das alles nicht interessierte
 
A

Anita37

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 April 2015
Beiträge
12
  • #10
Katzen und Musik

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es Katzen gibt, die klassische Musik lieben. Eine meiner Katzen setzt sich in meine Nähe und hört meinem Klavierspielen zu. Offensichtlich freut sie sich darüber. Dass ich ein elektrisches Klavier habe, bei dem ich die Lautstärke sehr leicht verstellen kann, ist ein Glück, denn laute Musik mag auch sie nicht.
Meine andere Katzen kommt aber jedes Mal, setzt sich neben mich und schreit laut, ohne Zweifel, um mich zum Aufhören zu bewegen. Will ich nicht aufhören Klavier zu spielen, bekomme ich erst Ruhe, wenn ich sie hoch nehme und in ein andres Zimmer trage.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ENM

Forenprofi
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
2.780
  • #11
Katzen und Musik ....

Meine drei Monster haben die komplette Palette drauf. Von kurz den Kopf heben und dann weiterdösen bis zu mit einem entsetztem, vorwurfsvollem Blick den Raum verlassen:D:D.
Querflöte...ja, aber bitte nicht in der 3. Oktave, jenseits des d3 wird hier der Raum verlassen.
Klavier...mach doch was Du willst, ich liege hier und schlafe....okay....Bartok....ähmmmm MAMA muss das sein ??:stumm:
Cello....eine Zumutung, lass sofort dat Ding da liegen und hör auf. Na gut...sie hört nicht auf...dann geh ich halt.
Schlagzeug.....man sieht einen geölten Blitz
Als mein Sohn noch Horn spielte verließ das Katzenteam mit einem fassungslosen Gesichtsausdruck den Raum und bedachte den offensichtlichen Tierquäler mit einem strafenden Blick.

Meine wissen halt, dass es nichts nützt, wenn sie anfangen zu nerven, da ich auch zuhause unterrichte und sie dann nur die Chance haben in eine andere Etage oder eben nach Draussen auszuweichen. Bei meinen Schülern finde ich es besonders witzig, dass sie bei einzelnen Schülern völlig gelassen liegen bleiben und bei anderen sobald die Tür aufgeht die Flucht ergreifen....:muhaha::muhaha:
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
521
Antworten
44
Aufrufe
6K
Antworten
363
Aufrufe
8K
minna e
Antworten
3
Aufrufe
829
felicitas 81
Antworten
26
Aufrufe
2K
Gigaset85
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben