Katze und Kater vestehen sich nicht gut

  • Themenstarter Puma_Fee
  • Beginndatum
Puma_Fee

Puma_Fee

Benutzer
Mitglied seit
20. November 2017
Beiträge
74
Hallo zusammen!

Ich bin nun seit etwas über zwei Wochen neu-Katzenmama (zum ersten Mal ;)) und benötige bitte mal eure Hilfe.

Kurz zu den Beiden. Kater und Katze (beide EKH, 3 und fast 2 Jahre alt), reine Wohnungkatzen. Er war bei der Vorbesitzerin erst Einzelkater, bis sie dann als Kitten dazu kam - leben also demnach seit fast zwei Jahren zusammen.

Der Einzug bei mir hat meiner Meinung nach recht gut geklappt. Haben sich schnell eingelebt und kamen auch von Anfang an auf mich zu. Waren anfangs etwas ängstlich was Geräusche von außen anging aber das hat sich mittlerweile gut gelegt.
Er kommt sehr viel schmusen wenn ich auf dem Sofa liege oder auch nachts im Bett. Sie ist eher die verspielte aber ab und an kommt auch sie sich ihre Streicheleinheiten holen.

Leider habe ich aber das Gefühl, dass die Beiden sich unter einander nicht sonderlich gut verstehen. Sie ignorieren sich die meiste Zeit und wenn ich mal eine Interaktion sehe, dann wirkt diese auf mich oft nicht so positiv.
Manchmal jagen sie sich nur (dann bin ich auch eigentlich sicher, dass das Spiel ist) aber er geht sie auch öfter mal an (obwohl er grundsätzlich der Ruhigere von Beiden ist).
Am Wochenende habe ich dann auch mal eine Fauch-Prügelattacke mitbekommen, wo er auf sie los gegangen ist. Ich weiß nur leider nicht, was diese ausgelöst haben könnte, da sie vorher im anderen Zimmer waren.

Mit den Zweien gleichzeitig spielen ist z.B. sehr schwierig. Sie stürzt sich auf alles, was ich ihr anbiete, sei es eine Angel oder der Laserpointer oder sonst was. Er ist dann grundsätzlich interessiert aber eher verhalten und kommt durch ihre "aufdringliche" Art meist nicht zum Zug und manchmal haut er dann nach ihr, wenn er genug hat. Manchmal lässt sie das völlig kalt und sie macht einfach weiter und manchmal hat sie danach scheinbar etwas Angst vor ihm und traut sich nicht mehr weiter zu spielen oder an ihm vorbei zu laufen.

Wenn beide bei mir auf dem Bett oder auf der Couch liegen, dann auch immer mit einem gewissen Sicherheitsabstand.
Nebeneinander fressen ist zum Glück kein Problem.

Nun weiß ich leider nicht, was sie so treiben wenn ich auf der Arbeit bin, aber abends und am Wochenende konnte ich bisher nur diese Verhaltensweisen beobachten. Habe sie beispielsweise noch nie nebeneinander liegen oder sich gegenseitig putzen sehen...

Kann es sein, dass das Ganze vielleicht noch mit dem Umzug/Besitzerwechsel zusammen hängt (habe die Vorbesitzerin gefragt, wie die 2 sich denn verstehen, als ich sie damals angucken war und sie meinte, dass sie sich gut verstehen würden)?
Kann ich irgendetwas tun, um die Beziehung der Beiden zu verbessern? Oder ist das auch vielleicht gar nicht so schlimm wie ich denke? Bin wie gesagt noch totale Anfängerin und habe zwar schon viel über das Verhalten von Katzen gelesen, aber hier weiß ich mir leider nicht wirklich zu helfen...:confused::confused::confused:

Für jegliche Tipps und Anmerkungen wäre ich wirklich sehr dankbar!!! :)

LG
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Na so schlimm klingt das ja nicht. Klar müssen sie lernen miteinander umzugehen, dann kommt es zwangsweise zu Streit und der kann auch schon mal heftiger ausfallen. Sie müssen ihre Rollen zueinander erst noch finden. Das entscheidet dann über die Rangordnung.

Ich habe drei Katzen die schon jahrelang zusammenleben. Sie putzen sich auch nicht gegenseitig und liegen niemals dicht beisammen. Ab und zu spielen sie zusammen, bis einer meint genug gespielt zu haben und dann wird mit scharfer Kralle gekämpft.

Ich würde in Deinem Fall behaupten, dass Diene Katzen schon sehr gut zueinander gefunden haben. Das wird aber noch besser werden, Du musst nur abwarten.

Was ich grundsätzlich mache ist bei Verteilen von Leckereien aufpassen, das alle die gleiche Menge und immer nacheinander bekommen. Auch Spiel- und Streicheleinheiten werden gerecht zwischen ihnen aufgeteilt. Wenn sich eine Katze zum Knuddeln und Sabbern auf meinem Schoß einfindet wird sie geknuddelt und wenn dann die nächste Katze kommt ist sie dann dran. Dann dürfen sie solange bei mir auf dem Schoß bleiben wie sie möchten und die anderen Beiden müssen warten. Mit der nächsten Katze wird dann genauso verfahren. Das haben sie verstanden und akzeptiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
Es könnte das typische Kater Katze Problem sein. Aber ich würde die beiden erstmal ankommen lassen. 2 Wochen sind gar nichts.

Versuche beide gleichmäßig zu bespielen und schau Dir die beiden genau an.

Ich habe auch Kater und Katze (Wurfgeschwister) und er will regelmäßig raufen, was sie nur blöd findet. Meine haben Freigang und so verstehen sie sich. Gekuschelt wird nie miteinander, aber wenn einer noch draußen ist wird schon geschaut ob alles gut ist.

Wenn ich Wohnungskatzen hätte, hätte ich einen zweiten Kater dazu geholt.

Aber bei Dir würde ich beiden erstmal die Zeit geben anzukommen und dann in Ruhe zu schauen wie es läuft.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
Ich würde auch erstmal ein Auge drauf haben, so ein Umzug bedeutet ja Stress und gestresste Tiere agieren nicht so miteinander, wie sie es normal tun würden.

Allerdings könnte es auch zum bekannten Kater-Katze-Problem kommen, nämlich dass der Kater raufen will und die Katze lieber fangen spielt.
Das muss man halt im Auge behalten, ob die Katze nicht zu sehr vom Kater bedrängt wird.

Jetzt würde ich sie aber erstmal ankommen lassen, viel mit ihnen spielen, vielleicht auch getrennt in 2 Räumen?
Falls du einen Partner hast könntet ihr euch auch gleichzeitig mit jeweils einer Katze beschäftigen, dann käme keiner zu kurz.
Mit dem Kater könntet ihr zusätzlich noch "Raufspiele" spielen, aber bitte nicht mit der Hand sondern einem Kuscheltier oder Federwedel oder so.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
1
Aufrufe
719
AnBiMi
A
Lene 28
Antworten
3
Aufrufe
1K
elca
Minnieam
Antworten
8
Aufrufe
869
Minnieam
K
Antworten
8
Aufrufe
1K
K
Beverly
Antworten
20
Aufrufe
2K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben