Katze und Kater treffen auf Katze

  • Themenstarter Thommy9382
  • Beginndatum
T

Thommy9382

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2018
Beiträge
5
Huhu Ihr Lieben,

habe mich die letzten Wochen hier schon eingelesen, der Tipp mit der Gittertür mit Estrichmatten war super, haben wir gleich umgesetzt:

Meine Mutter wohnt unten, kam vor zwei Wochen mit ihrer 10jährigen Katze im neuen Zu Hause an. Nach einer Woche hat sie sich gut eingelebt, seitdem wohne ich oben mit meinem Kater, 5, und meiner Katze, 4 1/2.

Von Anfang an hatten wir unten an der Treppe die Gittertür... da haben sich meine Katze und die meiner Mutter immer mal gesehen und ab und an mal gefaucht (am Anfang hat meine Mieze sogar meinen Kater angefaucht, nachdem sie das erste Mal auf die "Fremde" gestoßen war).

Gestern, 6 Tage nach unserem Einzug in der oberen Etage, haben wir zum ersten Mal die Gitter-Tür aufgemacht. Mein Kater blieb oben, wollte davon gar nichts wissen. Meine Katze ist los, hat das Territorium der fremden Katze erkundet, diese immer mit Abstand hinterher. Nach 5 Minuten fauchten sie sich an, sie gingen aufeinander los, dank eurer Tipps hatte ich Kissen parat, meine Katze hochgerannt unters Bett. Tür wieder zu. Wenn sie sich jetzt unten an der Tür treffen, wird gleich geknurrt und gefaucht. Wie geh ich jetzt weiter vor? :oops:

Ganz lieben Dank schonmal im Voraus! :yeah:
 
Werbung:
T

Thommy9382

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2018
Beiträge
5
Huhu,

ja, die Katze meiner Mutter war bisher ohne Gesellschaft.
Den Thread hab ich gefunden, hatte da die Katzentür Idee hergenommen :)

Ich bin jetzt nur unschlüssig, ob ich, obwohl die zwei sich schon an der Katzengittertür anfauchen, trotzdem die Tür wieder aufmachen soll :confused:

Vielen Dank,
Thommy
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.018
Ort
Unterfranken
ja, die Katze meiner Mutter war bisher ohne Gesellschaft.
Dann habt Ihr jetzt sehr wahrscheinlich das Problem, dass die Katze in den zehn Jahren ihr Kätzisch verlernt hat und mit den anderen erst Mal nichs anfangen kann.

An die Situation solltet Ihr jetzt sehr behutsam ran gehen.

Mit langjährigen Einzelkatzen habe ich keine Erfahrung.
Aber ich würde die Gittertür jetzt erst noch ne Weile zu lassen und beobachten, wie sich die Katzen weiter verhalten, ob neugierig, ängstlich, ignorieren, aggressiv, etc., und dann entsprechend agieren.
 
T

Thommy9382

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2018
Beiträge
5
Supi, dann bleibt der Laden erstmal zu :)
Dann melde ich mich wieder, wenn das Fauchen verschwunden ist :)

LG Thommy
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.018
Ort
Unterfranken
Und nichts erzwingen. Also z.B. Katze ans Gitter tragen oder so.
Vll. hilft es, auf jeder Seite ein Versteck einzurichten, Kartons mit Loch drin oder sowas, damit jede Katze ein bisschen geschützt ins andere Revier schauen kann und nicht voll aufm Präsentierteller erscheinen muss.
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
Eventuell irgendwann, wenn sie ein bisschen daran gewöhnt sind, Leckerlis an der Gittertür verteilen ( also ohne zu öffnen)....damit das mit was Positiven verbunden wird.
 
T

Thommy9382

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2018
Beiträge
5
Sorry für die späte Rückmeldung,

ui, das mit dem Karton klingt gut!
Merkwürdigerweise schleicht die Katze meiner Mutter unten an der Gittertüre rum, streicht da so mit dem Körper lang wie an zb meinem Bein wenn sie schnurrend angerannt kommt. Und auch meine weiße katze geht lockerflockig runter kieken, ob wer da ist. Nur, wenn sie sich da begegnen, knurren und fauchen sie. Dann geht auch die Katze meiner Mutter wieder einen Meter auf Abstand...haut meine Katze ab, kommt die meiner Mama schnell ans Gitter und klopft mit den Pfoten dran.... ich versteh die Bande nicht :(
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.018
Ort
Unterfranken
So lang beide Parteien noch knurren und fauchen, würd ich immer noch warten.

Ständiges rumlungern am Gitter kann sowohl positiv, Neugierde/Kontaktaufnahme, als auch negativ, Kontrolle, sein.

Beobachte, wie sie sich dabei verhalten. Wenn sie sich nur anstarren, versuch es zu unterbinden, z.B. durchs Bild gehen. Wenn sie sich anblinzeln, unterstütz es positiv mit Leckerchen.
 
T

Thommy9382

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2018
Beiträge
5
  • #10
Edit:

Als ich heut von der Arbeit kam, war die Türe aus ihrem Verschluss gesprungen....alle Beteiligten allerdings unverletzt :oops:
Wenn Mutters Katze hochkommt wird sie unter knurren oder Miauen hier geduldet bis sie wieder abhaut... wenn meine Mieze unten rumrennt wird sie nach kurzer Zeit vertrieben... bislang ohne Schäden.

Sollte ich das Gitter vorsichtshalber nachts schliessen (mit extra Sicherung) oder auch auflassen?


Huhu,

was soll ich sagen.... sie fauchen und knurren immer noch :(
Habe eben mal die Gittertür geöffnet und beide Katzen gestreichelt, da ging es ohne knurren. Habe letztes Wochenende die Katzze meiner Mutter die Treppe hochgehen lassen, sie hat sich bis oben hin getraut und kehrt gemacht, als meine Katze um die Ecke kam....

Spielt es eine Rolle, wer welches Revier betritt, bei der Zusammenführung?

Und kann meine Mutter parallel dazu schonmal mit ihrer Katze an der Leine durch den Garten gehen um sie an draußen zu gewöhnen, oder sollten wir das mit allen dreien gleichzeitig machen?

Vielen Dank ihr lieben,

ein ratloser Thommy
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

X
Antworten
13
Aufrufe
978
Königscobra
Königscobra
J
Antworten
37
Aufrufe
12K
J
Denise25
Antworten
0
Aufrufe
11K
Denise25
Denise25
B
Antworten
6
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche
K
Antworten
3
Aufrufe
753
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben