Katze und Kater machen nachts ständig Radau!

  • Themenstarter Shakespeare
  • Beginndatum
  • Stichworte
    nachts mauzen
S

Shakespeare

Gast
Einen schönen guten Tag wünsche ich erst einmal! :)

Ich bin jetzt neu in diesem Forum, weil meine Freundin und ich uns mal ein wenig Rat wegen unseren kleinen Stubentigern holen wollten. Es geht nämlich darum, dass Nala (knapp ein Jahr alt) und Figaro (9 Monate) uns nachts so gut wie gar nicht mehr schlafen lassen. Das Weibchen fängt bei jedem noch so kleinen Geräusch an zu schreien - und ja, damit meine ich wirklich schreien - und der Kerl springt dauernd an der Tür hoch. Mittlerweile hat er es bereits geschafft, die Klinke irgendwie runterzudrücken und das ganze Ding dadurch zu öffnen.
Wir würden die beiden ja eigentlich auch ins Schlafzimmer lassen... aber da machen sie leider nur Mist. :( Sie klettern in den Wäschekorb, jagen sich die ganze Zeit über gegenseitig und es passiert auch hin und wieder, dass einer der beiden irgendwo ins Zimmer pinkelt, wenn sie dann mal reindürfen - auch tagsüber. Deswegen ist das Schlafzimmer mittlerweile ganz tabu für sie.

Das Ganze mit dem Geschreie und dem Hochgespringe geht mittlerweile schon seit guten zwei Monaten so - davor war alles völlig in Ordnung! Nala wurde kurz davor kastriert... kann das eventuell daran liegen? Aber warum schreit sie dann immer so? Futter haben sie dann meistens noch. Ich hatte auch mal gelesen, dass man die Katzen einfach ignorieren soll, wenn sie nachts rumbrüllen, aber das geht bei uns auch nicht so super. :(
Wir wohnen in einem Haus mit mehreren Parteien und relativ dünnen Wänden. Wenn wir nachts hören, wir unser Nachbar schnarcht, möchte ich gar nicht wissen, wie deutlich der Nalas nächtliche Weckrufe hört, haha.

Vielleicht kann uns ja jemand helfen? Das wäre auf jeden Fall wirklich super!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

Binii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
212
Ist der Kater auch schon kastriert?
 
S

Shakespeare

Gast
Ist der Kater auch schon kastriert?

Nein, bis jetzt noch nicht. Liegt es vielleicht an ihm? Aber dann würde er doch eher so herumbrüllen und nicht das Weibchen, oder?

Oder könnte es dadurch in dem Sinne besser werden, dass man sie ins Schlafzimmer lassen kann, ohne, dass irgendwo hingestrullert oder ständig nur hrumgerannt wird?
 
B

Binii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
212
Naja, kann mir vorstellen, dass er mit 9 Monaten langsam potent wird. Habt ihr mal nen Moment live miterlebt, wenn sie so schreibt? Vielleicht versucht er sie ja zu besteigen oder so?
Und wer pinkelt wild? Beide? Oder nur Kater/Katze?
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
Mit 9 ist er längst potent. Lulu war mit 5 schon potent! Lass das Katerchen schnell kastrieren.

Das muss jetzt nicht die Lösung für euer Problem sein. Aber es kann schon helfen.

Rocky macht auch gern unfug un meinem schlafzimmer, aber aussperren kann ich ihn auch nicht... da macht er nur noch mehr radau. :)
 
S

Shakespeare

Gast
Naja, kann mir vorstellen, dass er mit 9 Monaten langsam potent wird. Habt ihr mal nen Moment live miterlebt, wenn sie so schreibt? Vielleicht versucht er sie ja zu besteigen oder so?
Und wer pinkelt wild? Beide? Oder nur Kater/Katze?

Ich habe das mit dem Schreien auch schon einmal mitbekommen, wenn meine Freundin aus dem Haus war. Dann hat Nala sich vor die Haustür gesetzt und davor wild und vor allem laut herumgemaunzt. Aber wenn ich sie mir dann schnappe und ein wenig kraule ist es auch wieder gut. Der Kater ist dann meistens gar nicht in ihrer Nähe und pennt.
Es fängt ja auch immer mit dem Weibchen an - sie schreit und Figaro springt erst nach einigen Minuten an der Tür herum. Wir sind auch schon einmal aus dem Schlafzimmer gekommen, wenn sie wieder am Schreien war und der Kater hat in der Zeit seelenruhig auf seinem Sessel gelegen und geschlafen. Also, er ist nicht immer mit von der Partie, aber manchmal mischt er dann mit. Ich kann mir also nicht vorstellen, dass er sie besteigt. Macht er ja auch nicht, wenn wir dabei sind.
 
S

Shakespeare

Gast
Mit 9 ist er längst potent. Lulu war mit 5 schon potent! Lass das Katerchen schnell kastrieren.

Das muss jetzt nicht die Lösung für euer Problem sein. Aber es kann schon helfen.

Rocky macht auch gern unfug un meinem schlafzimmer, aber aussperren kann ich ihn auch nicht... da macht er nur noch mehr radau. :)


Ich habe mal gehört, dass Ragdolls etwas später geschlechtsreif werden als Hauskatzen. Ist da was dran? o:
Aber natürlich kann es trotzdem sein, dass er langsam potent wird/ist. Nichtsdestotrotz glaube ich nicht, dass es an ihm liegt. Vielleicht das Markieren im Schlafzimmer, aber besteigen tut er das Weibchen nie. Ihr Gebrülle wird also nicht daran liegen...
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
Vielleicht nicht, nein. Du solltest ihn trotzdem kastrieren lassen.

Ihr müsst einfach versuchen, die beiden zu ignorieren, sonst werden sie in ihrem verhalten immer mehr bestärkt. "Wenn wir radau machen, kriegen wir auch aufmerksamkeit!" ;)
 
S

Shakespeare

Gast
Vielleicht nicht, nein. Du solltest ihn trotzdem kastrieren lassen.

Ihr müsst einfach versuchen, die beiden zu ignorieren, sonst werden sie in ihrem verhalten immer mehr bestärkt. "Wenn wir radau machen, kriegen wir auch aufmerksamkeit!" ;)

Also, eigentlich würde ich mit dem Kastrieren gerne noch etwas warten - zumindest, bis ich meine Ausbildung habe. :)
Zumal ich das Problem im Moment auch nicht unbedingt beim Kater sehe. Er ist wirklich umgänglich, markiert - außer im Schlafzimmer, wo er aber ja nicht reinkommt - nicht und macht allgemein auch nie wirklich den Molli. Falls das alles noch kommen sollte, wird das mit der Kastration allerdings doch noch vorgeschoben werden müssen.

Zu der Sache mit dem Ignorieren habe ich im ersten Post ja schon was geschrieben. Das ist hier im Haus einfach nicht möglich, weil man als Nachbar wirklich alles hört. Und das Geschreie um 3.00 Uhr oder 4.00 Uhr nachts muss ja wirklich nicht sein... :oops:
 
Iluvatar

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
471
Ort
CH - AG
  • #10
Also, eigentlich würde ich mit dem Kastrieren gerne noch etwas warten - zumindest, bis ich meine Ausbildung habe. :)
Zumal ich das Problem im Moment auch nicht unbedingt beim Kater sehe. Er ist wirklich umgänglich, markiert - außer im Schlafzimmer, wo er aber ja nicht reinkommt - nicht und macht allgemein auch nie wirklich den Molli. Falls das alles noch kommen sollte, wird das mit der Kastration allerdings doch noch vorgeschoben werden müssen.

Was hat deine Ausbildung mit der Kastration des Katers zu tun?

Willst du wirklich warten bis es soweit ist? Bis er in der Wohnung überall markiert, alles zum Himmel stinkt und es dann umso schwieriger ist, ihn wieder davon abzubringen?
Bring ihn zum TA und lass die Kastration machen, und zwar möglichst schnell. Es mag zwar sein dass du das Hauptproblem nicht beim Kater siehst, aber meistens hängt alles irgendwie zusammen und es wäre zumindest ein Schritt in die richtige Richtung (kein Pinkeln mehr seitens Kater wegen Kastration -> Zimmertüre dürfte wieder offen bleiben -> Katzen können den Kontakt zu euch suchen etc.)
 
M

Miss_Bittersweet

Benutzer
Mitglied seit
20 Februar 2013
Beiträge
52
  • #11
Hallo :)
Du hast weiter oben geschrieben, dass ihr zwei Ragdolls habt, wenn ich das richtig verstanden habe? Ragdolls sind sehr menschenbezogen und ich könnte mir vorstellen, dass die Kleine einfach nach euch "ruft" weil sie ins Schlafzimmer möchte um bei euch zu sein. Wir haben im Moment ein ähnliches Problem, sobald eine Tür zu geht, wird miaut und gejammert als gäbe es kein Morgen mehr. Vielleicht könnte es helfen, wenn ihr die Ursache für das Wildpinkeln findet (tut mir leid, dass ich dir da nicht helfen kann) und den beiden dann die Möglichkeit gebt nachts ins Schlafzimmer zu kommen.

Liebe Grüße
 
Werbung:
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
  • #12
Also, eigentlich würde ich mit dem Kastrieren gerne noch etwas warten - zumindest, bis ich meine Ausbildung habe. :)
Zumal ich das Problem im Moment auch nicht unbedingt beim Kater sehe. Er ist wirklich umgänglich, markiert - außer im Schlafzimmer, wo er aber ja nicht reinkommt - nicht und macht allgemein auch nie wirklich den Molli. Falls das alles noch kommen sollte, wird das mit der Kastration allerdings doch noch vorgeschoben werden müssen.

Zu der Sache mit dem Ignorieren habe ich im ersten Post ja schon was geschrieben. Das ist hier im Haus einfach nicht möglich, weil man als Nachbar wirklich alles hört. Und das Geschreie um 3.00 Uhr oder 4.00 Uhr nachts muss ja wirklich nicht sein... :oops:

Es geht beim kastrieren lassen auch nicht darum, ob der kleine was anstellt oder markiert, sondern darum, dass es für ihn unheimlichen Stress bedeutet, potent zu sein, aber nicht decken zu können. Darum geht's mir.

Und naja, wenn ihr die Katze immer wieder bestätigt, wenn sie ruft, wird sie auch nicht damit aufhören. Sie bekommt ja, was sie damit erreichen möchte, also warum sollte sie aufhören? :)
 
S

Shakespeare

Gast
  • #13
Was hat deine Ausbildung mit der Kastration des Katers zu tun?

Willst du wirklich warten bis es soweit ist? Bis er in der Wohnung überall markiert, alles zum Himmel stinkt und es dann umso schwieriger ist, ihn wieder davon abzubringen?
Bring ihn zum TA und lass die Kastration machen, und zwar möglichst schnell. Es mag zwar sein dass du das Hauptproblem nicht beim Kater siehst, aber meistens hängt alles irgendwie zusammen und es wäre zumindest ein Schritt in die richtige Richtung (kein Pinkeln mehr seitens Kater wegen Kastration -> Zimmertüre dürfte wieder offen bleiben -> Katzen können den Kontakt zu euch suchen etc.)

Das hat was mit dem Geld zu tun. :) Nicht mehr und nicht weniger.

Davon abgesehen würde ich einfach nur gerne wissen, warum unser Weibchen das mit dem Gebrülle macht und was man speziell dagegen tun kann. Klar, die Kastration von dem Kater ist die eine Sache, aber das wird doch nicht alles sein? Mir wäre es einfach nur mal wichtig zu wissen, aus welchem Grund Nala sich nachts mit allen Mitteln bemerkbar machen muss und auch so schnell nicht damit aufhört.
Da würde ich einfach gerne ein paar Antworten zur Katze und nicht unbedingt zum Kater haben. Vielleicht von jemandem, der das mit dem nächtlichen Geschreie kennt und mir sagen kann, wieso sie das macht. :)


Hallo :)
Du hast weiter oben geschrieben, dass ihr zwei Ragdolls habt, wenn ich das richtig verstanden habe? Ragdolls sind sehr menschenbezogen und ich könnte mir vorstellen, dass die Kleine einfach nach euch "ruft" weil sie ins Schlafzimmer möchte um bei euch zu sein. Wir haben im Moment ein ähnliches Problem, sobald eine Tür zu geht, wird miaut und gejammert als gäbe es kein Morgen mehr. Vielleicht könnte es helfen, wenn ihr die Ursache für das Wildpinkeln findet (tut mir leid, dass ich dir da nicht helfen kann) und den beiden dann die Möglichkeit gebt nachts ins Schlafzimmer zu kommen.

Liebe Grüße

Hallo! Danke dir schon einmal für die Antwort. :)
Nein, nein! Der Dicke ist ein Ragdoll-Kater, die Dame ist eine ganz normale Hauskatze. Tut mir leid, wenn ich mich unverständlich ausgedrückt habe oder ihr nicht genügend Inoformationen gekriegt habt, haha!
Aber gut zu wissen, dass das nicht nur unser Problem ist - also, das mit dem Herumgemiaue. :D Was machst du denn dagegen? Vermutlich auch einfach die Tür auflassen, oder?

Und ja, im Grunde genommen bin ich mir nicht einmal zu 100% sicher, dass das Pinkeln vom Kater ist. Das 'durften' wir noch nie mitbeobachten. Aber ich vermute es einfach - eben weil er nicht kastriert ist. Und wie schon mehrmals geschrieben: falls er demnächst echt überall herummarkiert, wird er doch schon in der nächsten Zeit zum Tierarzt müssen.


Es geht beim kastrieren lassen auch nicht darum, ob der kleine was anstellt oder markiert, sondern darum, dass es für ihn unheimlichen Stress bedeutet, potent zu sein, aber nicht decken zu können. Darum geht's mir.

Und naja, wenn ihr die Katze immer wieder bestätigt, wenn sie ruft, wird sie auch nicht damit aufhören. Sie bekommt ja, was sie damit erreichen möchte, also warum sollte sie aufhören? :)

Wir überlegen uns das mit dem Kastrieren dann noch. Im Moment geht es nicht, aber wenn es so dringend ist (hätte ich zwar nicht erwartet), wird das in nächster Zeit nochmal ein Thema sein. :)

Und genau das ist ja unser Problem! Wir können sie in diesem Haus nicht ignorieren und wissen, dass man das in solchen Situationen am ehesten machen sollte. Deswegen ist die Frage vom ganzen Thread ja auch, was man dagegen unternehmen kann, wenn es nicht möglich ist, sie zu ignorieren. Aber von den meisten kam bis jetzt ja das mit der Kastration. Ist zwar keine direkte Antwort auf das Problem, aber natürlich besser als gar nichts. :)
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
  • #14
Wenn Ihr sie nicht ignorieren wollt (gehen tut das mMn immer, da müssen die Nachbarn dann halt durch, bis es aufgehört hat), fällt mir nur noch das ein:

Tür auf und alles, womit Unfug angestellt werden kann im Schlafzimmer, wegstellen.
 
S

Shakespeare

Gast
  • #15
Wenn Ihr sie nicht ignorieren wollt (gehen tut das mMn immer, da müssen die Nachbarn dann halt durch, bis es aufgehört hat), fällt mir nur noch das ein:

Tür auf und alles, womit Unfug angestellt werden kann im Schlafzimmer, wegstellen.

Glaub mir, hier geht das wirklich nicht. In unserem Viertel muss man Angst haben, dass man, wenn die Katzen zu laut brüllen, am nächsten Morgen drei muskulöse Kerle vor der Tür stehen hat, die sich mal ein wenig 'unterhalten' wollen. Hier war schon einiges los, wenn es nachts mal zu laut war. Das möchte ich eigentlich nicht riskieren. *lach*
Ansonsten bleibt uns dann aber wohl auch da nichts anderes übrig und wir müssen so da durch, haha.

Das andere wäre aber auch 'ne gute Idee. Gibt sich das mit dem Toben denn nach einer Zeit auch, wenn sie regelmäßig ins Zimmer können?
 
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
  • #16
Das andere wäre aber auch 'ne gute Idee. Gibt sich das mit dem Toben denn nach einer Zeit auch, wenn sie regelmäßig ins Zimmer können?

Nein. :D Also bei mir zumindest nicht. Rocky klettert hier immer noch auf allem rum... ok, es ist nicht mehr ganz so interessant, wie am Anfang, aber... viel weniger auch nicht. Aber ich habe halt nichts mehr rumstehen, was er kaputt machen könnte.
 
L

Lenny2012

Benutzer
Mitglied seit
6 September 2012
Beiträge
67
  • #17
ich kann Mi-chan nur zustimmen. Musste ich anfangs auch machen. Und ganz wichtig bevor es ins Bett geht ordentlich auspowern. Das hilft bei meinem beiden super. Danach ist Ruhe und alle können schlafen :verschmitzt:
 
S

Shakespeare

Gast
  • #18
Nein. :D Also bei mir zumindest nicht. Rocky klettert hier immer noch auf allem rum... ok, es ist nicht mehr ganz so interessant, wie am Anfang, aber... viel weniger auch nicht. Aber ich habe halt nichts mehr rumstehen, was er kaputt machen könnte.

Hahaha, alles klar!
Ich glaube, das kriegen wir irgendwie hin. Einfach alles wegstellen, womit sie Mist machen könnten und möglichst auch keine Klamotten über dem Stuhl hängen lassen. Sowas rupfen sie gerne runter und haaren es total zu, die kleinen Deppen. :)

Dann danke ich dir auf jeden Fall für die Zeit, die du in dem Thread verbracht hast und natürlich auch für die Hilfe! ;)


ich kann Mi-chan nur zustimmen. Musste ich anfangs auch machen. Und ganz wichtig bevor es ins Bett geht ordentlich auspowern. Das hilft bei meinem beiden super. Danach ist Ruhe und alle können schlafen :verschmitzt:

Klingt auch gut. Unsere beiden gehen total auf die Angeln ab, das wäre dann wohl auch super hilfreich. Wenn ich mich zurückerinnere waren die auch immer echt ausgepowert, nachdem sie mit den Dingern gespielt haben... komisch, dass ich da nicht draufgekommen bin. :D Naja, typisch Idioten halt, hahaha.

Danke also auch dir ganz herzlich für den Rat!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
23
Aufrufe
23K
Labahn
Antworten
5
Aufrufe
269
biveli john
Antworten
4
Aufrufe
368
Antworten
12
Aufrufe
999
Antworten
1
Aufrufe
196
Grinch2112
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben