Katze und Frischfleisch...

K

Kratzekatze

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2010
Beiträge
1.701
... ein schwieriges Unterfangen. Seit Flauschi evtl beginnende FORL hat, denke ich wieder vermehrt darüber nach, wie ich es schaffe, den Flauschels ab und an mal einen Brocken Frischfleisch zum Zähneputzen gegen Zahnstein schmackhaft zu machen. Vorab: Barfen möchte ich nicht.

Hatte es schonmal versucht und dann wieder aufgegeben, weil das Interesse bei 2/3 der Katzenbande gegen 0 ging. Während Hexe ganz freiwillig gerne mal ein Stück "Beute" erlegt, sind die anderen zwei Pelznasen so gar nicht zu überzeugen.

Puschel, der schon gerne meckert, wenn es Dosenfutter gibt,rührt "das Zeugs" gar nicht an. Naja, wenigstens macht er sich mittlerweile ganz gut beim Nafu fressen. Bin ich schonmal froh drüber. Vor einem Jahr ging in der Richtung noch gar nix.

Bei Flauschi hab ich dann versucht, ein Fleischstückchen sehr klein geschnitten unters Dosenfutter (übrigens nur hochwertiges- bevor da Fragen kommen) zu schummeln. Hat nicht geklappt. Mäuseken fraß drumrum und hat feinsäuberlich alles aussortiert und mir neben den Napf gelegt :grummel: Ich hab das echt ein paar mal versucht. Wieder und wieder druntergepfuscht, nix zu machen. Immer 1:0 für Flauschi... Tipps bezüglich Rohfleischfütterung bin ich auch schon durchgegangen.

Wie habt ihr es geschafft, eure Plüschis zu überzeugen? Ideen wären nett...

Liebe Grüße,

Kratzekatze

P.S. : Ich hoffe, die Barf-Unterkategorie ist okay, da es ja um Frischfleisch geht. Wenn nicht, bitte verschieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
K

Kratzekatze

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2010
Beiträge
1.701
Hab ich brav alles versucht. Trockenfutterkrümel wurden abgeschleckt, Fleisch an der Angel fanden sie "blöd" und guckten mich an nach dem Motto:" Die Dosi, die spinnt" (würd mich nicht wundern, wenn sie sich dabei nur eins ins Pfötchen gelacht haben :aetschbaetsch2: ) und Gekochtes war auch nix. " Nö, wir wollen nicht" :grummel:

Dachte ja am Anfang, dass es was bringen würde, wenn sie Hexe munter drauf rumkauen sehen und "Ich will auch" rufen, aber war auch nüscht... Das Fleisch wird allerhöchstens bepfötelt.
 
I

isab

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 März 2010
Beiträge
299
Ort
Radevormwald
Gib hin und wieder ein Häppchen von Deinem rohen Fleisch ab, aber nur ein Stückchen unter viel Hmmmm und Lecker. Wenn sie es nehmen, gut. Mach sie einfach neugierig. Wenn Du Glück hast, nehmen sie das. Dann habe ich noch ein Stückchen das nächste Mal gegeben. Anfangs ging am besten etwas rohe Rind- oder Geflügelleber, dann ein Häppchen Hack, ein wenig Pute oder Hähnchen, aber alles aus der Hand und als Lekkerli. Als ich feststellte, daß der Hund bestohlen wird, gab's mehr. Sie mögen längst nicht Alles, aber dann kriegt es der Hund, der mußte vorher abgeben.
lG Heidi

Ach ja, Herz ist noch beliebt.
 
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28 Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
Ist hier genau dasselbe - Kater, der super Zähne hat, frisst liebend gern Rohes, Moon, unsere FORL-Kandidatin, schaut es mit dem Ar** nicht an. Auch nicht, wenn Kater es frisst. Sonst ist es ja immer so "Was der eine hat, muss der andere auch haben", aber leder nicht bei Rohfleisch. Herz steht als nächster Versuch auf dem Plan.
 
K

Kratzekatze

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2010
Beiträge
1.701
Lieben Dank schonmal für eure Posts. Wenn ich wieder alle drei Fellies um mich hab, werd ich das Rohfleisch-ist-toll-Projekt nochmal starten. Wenn es sein muss, stell ich mich auch nochmal mit ner Angel in die Küche :rolleyes:
Nur eins muss nich sein: Selber vor ihren Äuglein roh futtern, da streike ich :D

Irgendwie muss das doch klappen :confused: Meistens kam halt von den Maunzels nur son Kommentar wie:" Friß selbst." Egal wie sehr ich gesäuselt und gelockt hab, Katzenhausen hat dann lieber auf Pseudo-Leckerchen verzichtet.

Wir essen halt meistens Rind, Hühnchen oder Pute. Eigentlich Geschmacksrichtungen, die sie vom Nafu her schon kennen und normal auch mit Begeisterung fressen. Warum also Dosenfutter ja- Rohes/Gekochtes nein?:rolleyes: Denn wenn man es mal realistisch sieht, ist Dosenfutter ja auch nix anderes als gekochtes/gegartes Fleisch, oder?

Wie machen das denn die eingefleischten Rohfütterer unter euch? Ich meine diejenigen, deren Katzen schon von kleinauf gebarft werden? Die, bei denen halt nichts anderes als Selbstgemachtes in den Napf kommt?

Ich weiß, ich muss Geduld mitbringen, aber das Thema ist mir grad enorm wichtig. v.a im Hinblick darauf, dass Paté-Nafu ja auch nich wirklich was zum Zähnchenputzen ist; oder bringt das auch was? Wie wärs denn mit Bröckchenfutter (die Bozita-Tetras fallen mir da ein)?

Ich mag halt so gut wie es geht verhindern, dass Flauschi noch mehr Zähnchen lassen muss, im Laufe der Zeit. Ja, ich weiß, Forl ist nicht wirklich aufzuhalten, aber ich möchte mein Bestes geben :pink-heart:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wie wird gekochtes oder kurzgebratenes (innen roh) Fleisch angenommen?


Zugvogel
 
NevaVienna

NevaVienna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
150
Ort
Wien
Lieben Dank schonmal für eure Posts. Wenn ich wieder alle drei Fellies um mich hab, werd ich das Rohfleisch-ist-toll-Projekt nochmal starten. Wenn es sein muss, stell ich mich auch nochmal mit ner Angel in die Küche :rolleyes:
Nur eins muss nich sein: Selber vor ihren Äuglein roh futtern, da streike ich :D

Wie machen das denn die eingefleischten Rohfütterer unter euch? Ich meine diejenigen, deren Katzen schon von kleinauf gebarft werden? Die, bei denen halt nichts anderes als Selbstgemachtes in den Napf kommt?

Ich weiß, ich muss Geduld mitbringen, aber das Thema ist mir grad enorm wichtig. v.a im Hinblick darauf, dass Paté-Nafu ja auch nich wirklich was zum Zähnchenputzen ist; oder bringt das auch was? Wie wärs denn mit Bröckchenfutter (die Bozita-Tetras fallen mir da ein)?

Ich mag halt so gut wie es geht verhindern, dass Flauschi noch mehr Zähnchen lassen muss, im Laufe der Zeit. Ja, ich weiß, Forl ist nicht wirklich aufzuhalten, aber ich möchte mein Bestes geben :pink-heart:

Hab auch eine sagen wir ernährungstechnisch schwierige Kleine. ;) Neugierig machen ist zumindest bei mir das einzige, was hilft. Wenn man zur Fütterungszeit kurz riechen lässt, wieder wegnimmt und dran rumschneidet oder so, wird das schon viel spannender. Oder auf nen Menschen-Teller tun und drin rumstochern.

Ev. kannst du auch Sauce von NaFu/ungewürzte Hühnersuppe drüber tun, wenn deine das mögen. Mit Herzen hab ich da gute Erfahrung, allerdings nur derlängs aufgeschnitten und anfangs eben mit Sauce.
 
K

Kratzekatze

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2010
Beiträge
1.701
Nix, gar nichts, Zugvogel. Leider. Dosenfutter fressen sie. Die zwei sind schwerer zu knacken als ich dachte :verschmitzt:

Das mit Soße drüber klingt ganz nett, ich werds mal versuchen, danke NevaVienna.

Werd wohl auch da den längeren Atem haben und immer wieder anbieten versuchen. Nichtsdestotrotz sind Ideen immer noch gefragt, meine Katzis merken nämlich, wenn ich tricksen will. :oha:

Gute Nacht ihr Lieben *wink*
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Man sagt, daß Parmesan ein Lockmittel sei, vielleicht probierst Du zuerst mal, wie ein paar Krümelchen davon überm üblichen Dosenfutter angenommen werden...


Zugvogel
 
K

Kratzekatze

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2010
Beiträge
1.701
  • #11
Danke Zugvogel, den Tip werd ich mal ausprobieren. :)
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben