Katze traut sich nicht mehr raus

Luna267

Luna267

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
3
Hallo zusammen,

unsere Katze Lissy ist 9 Jahre alt und Freigänger, durch die Katzenklappe kann sie jedoch jederzeit rein. Wenn niemand zuhause ist, allerdings nur in den Flur, zu ihrem Futter und ihrem Körbchen. Normalerweise ist sie den ganzen Tag draußen, bis ich von der Arbeit komme, selbst im Winter. Sie schläft auch draußen auf einem Stuhl auf der überdachten Terrasse.

Das Problem: Seit ca. 3 Wochen geht sie kaum noch raus, erwartet mich selbst bei schönstem Wetter drin im Flur. Wenn ich dabei bin, kommt sie mit nach draußen, ist dabei aber eher unentspannt und schaut sich ständig um. Sobald ich reingehe, dauert es nicht lange, bis sie nachkommt.

Seit etwa dem gleichen Zeitraum treffen wir eine Katze aus der Nachbarschaft (ebenfalls weiblich) immer häufiger in unserem Garten an, sie hat sogar schon den Kopf zur Terrassentür hereingestreckt. Die beiden kennen und hassen sich seit Jahren, aber jetzt vermuten wir, dass Lissy bei einem Revierkampf endgültig den kürzeren gezogen hat und sich nun nicht mehr raustraut, weil die Konkurrentin sozusagen offiziell das Revier übernommen hat. Die ist übrigens größer und kräftiger als unsere kleine, zierliche Lissy.
Obendrein hat Lissy letzte Nacht sogar zweimal das Katzenklo benutzt, was sie seit Jahren nicht mehr gemacht hat (sie macht selbst bei Schnee draußen) und außerdem im Flur auf den Boden gepinkelt. Ansonsten ist sie fit und munter und frisst wie immer.

Hat jemand einen Tipp, wie man die andere Katze wirksam verscheuchen könnte und was wir für Lissy tun können, damit sie sich wieder allein nach draußen traut und in ihrem Garten wieder der Chef wird?
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Während Eurer Abwesenheit wird sich die andere Katze wahrscheinlich nicht verscheuchen lassen ;) Ihr könnt nur versuchen, sie immer wieder wegzujagen und vielleicht eine Wasserpistole einzusetzen. Geht so oft wie möglich mit Lissy raus, damit sie Rückendeckung und Schutz hat.

Vielleicht entspannt sich die Situation von selbst wieder und die Nachbarskatze sucht sich einen anderen Garten.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2011
Beiträge
16.065
Ich würde auch versuchen, die andere Miez zu verscheuchen.

Deiner Miez könntest Du zur Unterstützung des Selbstbewußtseins und als Hilfe ihre Angst zu überwinden etwas homöopathisches oder Bachblüten geben. Vielleicht kann Dir im Forum jemand bei der Wahl des richtigen Mittels helfen, ansonsten eine Katzenpsychologin. Alles Gute!
 
Luna267

Luna267

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
3
Danke für Eure schnellen Rückmeldungen. Halte schon den ganzen Tag mit Lissy Stellung auf der Terrasse. Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten heute morgen liegt Lissy nun die ganze Zeit entspannt auf ihrem Stuhl. Der Eindringling ist heute noch nicht aufgetaucht. Bin aber für alle Fälle mit einer Sprühflasche bewaffnet...
 
Luna267

Luna267

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
3
Ich hatte den Beitrag von vorhin kaum geschrieben, da kam der Feind schon um die Ecke... Hab sie verscheucht und bisher ist sie nicht wiedergekommen.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
150
Lissy&Blacky
L
M
Antworten
6
Aufrufe
1K
Margitsina
Margitsina
juulchen90
Antworten
6
Aufrufe
1K
AnnaAn
M
Antworten
18
Aufrufe
3K
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben