Katze terrorisiert Katze

W

wendy098

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2011
Beiträge
18
Hallo!
Ich habe drei Katzen. Kater,9 Jahre, Katze, 7 Jahre und seit kurzer Zeit eine weitere Katze. Diese ist jetzt 14 Wochen alt. Am Anfang haben die beiden großen sich gar nicht mit der kleinen verstanden. Nach ein bisschen Zeit haben sie sich allerdings aneinander gewönht. Die drei haben miteinander gespielt,sich spielerisch gejagt und all sowas. Jetzt ist es aber seit ein paar Tagen so,dass die Kleine meine große Katze gar nicht mehr in Ruhe lässt. Sie springt sie richtig übel an,auf den Kopf,Rücken,ins Gesicht und sie jagt sie permanent. Sobald sie die Große sieht, rennt sie auf sie zu,ihr hinterher und springt sie an.Die Kleine ist richtig richtig frech! Die Große ist total gestresst! Sie versteckt sich die meiste Zeit nur noch unterm Bett oder auf dem Schrank.Meinen Kater lässt sie zwar auch nicht in Ruhe,aber der.bleibt da gelassener und haut auch schon mal wenns ihm zuviel wird. Das macht meine Katze gar nicht. Die wehrt sich überhaupt nicht. Hat jemand von euch so etwas schon mal.erlebt? Kann mir jemand Tipps geben? Was kann ich tun, um der Großen zu helfen? Hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Hole für das Kleinteil ein weiteres Kitten zum raufen und toben.
Der Altersunterschied zu deinen älteren Katzen ist viel zu groß.
 
Trollkatze

Trollkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2012
Beiträge
978
Ort
Bayern
Das Problem ist, deine Kleine benimmt sich wie ein ganz normales Kitten. D.h. sie will Spielen, Raufen, Toben, was für deine Große Stress bedeutet. Die Kleine bräuchte eigentlich eine relativ gleichaltrige Mieze zum Spielen.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
Die Alterskombination ist nicht gut. Du brauchst ein weiteres Kitten, damit die zwei miteinander spielen können und die 'Alten' in Ruhe lassen.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Das hört sich ( leider) völlig normal an.
Das Kitten versucht seinen naturgegebenen Spieltrieb exzessiv an deinen großen auszuleben. Es war leider keine gute Wahl, ein einzelnes Kitten zu zwei älteren Katzen zu setzen, da sind solche Probleme vorprogrammiert und ähnliche Threads wie deiner tauchen sehr oft hier auf.

Das beste, ws du tun kannst ist dem Kitten ein gleichaltrigen Spielpartner zu besorgen :) Denn Kitten sollten nicht ohne Kumpel im gleichen Alter aufwachsen.
Bis dahin heisst es: Auspowern so viel es geht! Spielt mit der Kleinen, jagt mit ihr durch die Bude,bietet ihr auch SPiele für den Kopf an....aber: Powert sie richtig aus. Vlt wird sie die Großen dann etwas in Ruhe lassen.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21 November 2009
Beiträge
4.026
Wir erleben (lesen) das hier immer wieder, wenn jemand mit erwachsenen Katzen EIN Kitten dazu holt.

Den Großen hättest du am besten geholfen, wenn du dich vorher informiert hättest - und dann die Kleine nicht genommen.

Nun ist es zu spät und nun gibt es keine "beste" Lösung mehr, nur noch eine zweitbeste.

Die besteht darin, der Kleinen sofort eine etwa gleichaltrige Spielgefährtin zu holen. (Gut sozialisiert, d.h. bis zur 12. Woche bei der Mutter gewesen). Ein paar Wochen Unterschied würde auch gehen.

Kitten spielen anders als erwachsene Katzen, so passt das bei dir hinten und vorne nicht zusammen.
 
W

wendy098

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2011
Beiträge
18
Ich weiß, dass das eigentlich keine gute Alterkombination ist, aber das ist schon meine 8. Katze und die die vorher da waren waren immer älter. Das war nie ein Problem. Sie hat ja auch bis vor ein paar Tagen mit ihr zusammen gespielt. Die hatten total viel Spaß zusammen. Die müsste die Kleine einfach mal zurecht weisen wenn es zuviel wird. Aber das tut sie ja nicht. Der Kater hat das so gemacht und jetzt klappt das mit denen. Also solche Probleme hatte ich noch nie...
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
Huhu

Da kann/muss ich mich meinen Vorrednern anschliessen. Schön das bei dir keiner alleine leben muss, aber das Alter passt nicht wirklich.
Die Kleine hat keinen adäquaten Spielpartner und die Großen geraten ind en Fokus eines unausgelasteten Kittens.

Entweder du holst was gleichaltriges dazu oder suchst Menschen die dem Baby nen Altersgenossen bieten mit dem es nach herzenslust spielen kann, wie Kitten das eben gerne tun..;9

Wenn du so Erfahren bist, wieso hast du dann so ein Kleinteil zu Großen gesetzt? Selbst wenn sie sich verstehen so richtig glücklich wird bei der Kombi keiner...
Wenn die Katze die Kleine zurechtweisst dann ist ihr zwar geholfen, aber dem Baby nicht...

Lg
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
Ein Kitten hat ganz andere Bedürfnisse als die alten Katzen.
Denke doch bitte auch darüber nach.
Das einzige was du bekommst ist Stress in der Gruppe.
Finde ich überhaupt nicht gut.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #10
Wir können dir leider keine praktikablen Ratschläge geben als ein zweites Kitten dazuzusetzen und das Kleinteil richtig auszupowern.

Es kann sein dass es immer geklappt hat, weil deine älteren Katzen bisher so gepolt waren, dass sie das Kitten zurechtgewiesen haben immer wieder. Aber auch das war für das Kitten nicht gut. Denn es macht ja nichts falsch und wird nur zruückgewiesen. Und für die älteren Katzen gibt es auch entspannteres als sich ständig gegen die Spielversuche des Kleinen zu "wehren".

Wie gesagt, es gibt keine Patentlösung in der Konstellation. Wenn eine deiner Katzen sich nicht wehren kann ist das Stress für alle Beteiligten. Und ehrlich: Dass sich der Kater und das Kleine "arrangiert" haben, ist auch nicht wirklich so schön wie es sein sollte oder?
Man will doch eigentlich das optimale für seine Katzen. Und wenn das eben bedeutet lieber ein älteres Tier aufzunehmen, so hätte man vielleicht eher das tun müssen.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #11
Ich weiß, dass das eigentlich keine gute Alterkombination ist, aber das ist schon meine 8. Katze und die die vorher da waren waren immer älter. Das war nie ein Problem. Sie hat ja auch bis vor ein paar Tagen mit ihr zusammen gespielt. Die hatten total viel Spaß zusammen. Die müsste die Kleine einfach mal zurecht weisen wenn es zuviel wird. Aber das tut sie ja nicht. Der Kater hat das so gemacht und jetzt klappt das mit denen. Also solche Probleme hatte ich noch nie...

Es gibt wirklich nur zwei Lösungen: Entweder noch ein Kitten oder das Kitten in gute Hände abgeben. Wenn du diese Kombi jetzt beibehältst, dann kann es sehr leicht passieren, dass deine ältere Katze regelrecht gemobbt wird, wenn die Kleine älter wird.
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #12
Wenn du diese Kombi jetzt beibehältst, dann kann es sehr leicht passieren, dass deine ältere Katze regelrecht gemobbt wird, wenn die Kleine älter wird.
Oder das die Kleine nur Negativ Erfahrung mit Artgenossen sammelt in diesem jungen Leben und später keine mehr um sich haben möchte..
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #13
Oder das die Kleine nur Negativ Erfahrung mit Artgenossen sammelt in diesem jungen Leben und später keine mehr um sich haben möchte..

Kann auch sein. Die TE beschreibt das Kitten aber eher als frech, und wenn die ältere Katze jetzt schon Angst hat...

Aber wie auch immer, es wird unter diesen Voraussetzungen kein Happy-End geben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
2K
Motzkatze
2
Antworten
23
Aufrufe
5K
Minka1994
Antworten
45
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Antworten
6
Aufrufe
2K
Stoora
Antworten
14
Aufrufe
1K
marctheboy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben