Katze stärker unsauber seit ich schwanger bin

  • Themenstarter schneckerla
  • Beginndatum
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
Hallo ihr Lieben,

ich wende mich mal an euch, da ich langsam echt nicht mehr weiter weiß und die Nerven bei uns zu Hause blank liegen.

Eine meiner zwei Katzen hat schon immer mal so eine "unsaubere Phase" zwischendrin. Meist beschränkt es sich auf Pfützen in die Badewanne oder vor die Badewanne.
Seit ich jedoch schwanger bin wird es immer schlimmer. Es sind nicht mehr nur Pfützen, sonder sie kotet auch in die Badewanne. Wenn sie den Kot im Klo abgesetzt hat, macht sie kurz darauf die Pfütze ins Bad, oder umgekehrt. Es ist uns auch schon passiert, das der Haufen in der Badewanne war, wir es rausgemacht haben und kurz darauf war eine Pfüte im Bad. Vorallem es ist immer die gleiche Katze.

Wir haben zwei Katzenklos (eines im Bad, eines im Gang), das Streu haben wir jetzt schon länger und es wird auch angenommen. Wir machen zweimal täglich die Haufen raus (ist Klumpstreu) und spätestens alle zwei Wochen wird es komplett gereinigt. Das einzige was sich geändert hat seit ich schwanger bin ist, das mein Mann nun die Klos macht (bin negativ auf Toxoplasmose getestet worden). Alles andere ist wie bisher. Ich schmuse auch weiter mit ihnen und stoße sie nicht weg.

Sie weiß auch, das sie es nicht darf. Man merkt es ihr an, wenn sie unsauber war. Klar schimpfen wir mit ihr, aber wir haben noch nie zugeschlagen!!!

Ich weiß langsam echt nicht mehr, wie wir das unterbinden können bzw. was sie so stört. Vielleicht hab ihr einen Rat für mich. Bin mittlerweile für alles dankbar.
 
A

Werbung

I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Schimpfen hilft nichts, die Katze versucht, Euch in ihrer Sprache etwas mitzuteilen. Etwas läuft in ihren Augen gewaltig schief und verunsichert sie sehr und jetzt zu strafen wäre so ähnlich, als würde man einem weinenden Kind noch eine scheuern.

Ich vermute, dass Deine Katze ein eher ruhiges Tier ist, evtl. unsicher und zu Angst tendierend, grad was Unbekanntes und Neues angeht. Mit dem eigenen Geruch versuchen gerade diese Katzen, sich Sicherheit zu geben, denn den eigenen Geruch kennen sie, der ist vertraut. Du riechst durch Deine Schwangerschaft und die Hormonumstellung anders. Gibt es ein inzwischen geschlossenes Zimmer (künftiges Kinderzimmer)? Sind dort schon die neuen Möbel drin?
 
bonzo

bonzo

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
2.767
Alter
64
Ort
Heidelberg
Ja, das stimmt - die Katze möchte im Rahmen ihrer kommunikativen Möglichkeiten eine Mitteilung machen - das Schimpfen war bereits kontraproduktiv im Sinne eines Erfolges!

Wieviel Zeit verbringst Du nun noch mit gemeinsamen Ritualen? Warst Du ihr vor der Schwangerschaft näher?? Sind die KaKlos gut gewartet und sauber??
 
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
Das Kinderzimmer gibt es noch nicht, da dieses auf der untere Etage entsteht und die ist zur Zeit noch vermietet. Mit dem Kinderzimmer wollen wir es so halten, das sie mit rein dürfen, wenn wir auch drin sind, ansonsten ist die Tür zu. So hatten wir es schon in unserer alten Wohnung mit einem Zimmer gehalten und das hat gut funktioniert. In alle anderen Räume dürfen sie weiterhin wie gewohnt, auch ins Schlafzimmer.

Also ich verbringe nicht weniger Zeit mit ihnen als zuvor. Im Gegenteil ich hatte Urlaub und dadurch sogar mehr Zeit. Ich rede auch mit ihnen und erzähl ihnen von den Krümeln im Bauch. Sie dürfen ja sogar weiterhin ins Bett zum kuscheln kommen.

Die Klos sind sauber und werden regelmäßig geleert und gesäubert. Daran kann es schon gar nicht mehr liegen. Das eine Klo wird gar nicht benutzt und ist sabuer und trotzdem macht sie auf den Boden.
 
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
Verbote gibt es nur für die andere Katze. Die darf nicht mehr auf den Bauch springen. Aber das akzeptiert sie. Die andere hat keine Verbote.
Wir haben zur Zeit nur einen Raum wo wir die Tür zumachen könnten und das wäre das Schlafzimmer. Aber dort haben sie ihre Bettchen und Plätze für die Nacht und deshalb ist die Tür dort auch nach wie vor offen (und wird es auch bleiben).

Mein Mann macht die Klos auch nicht anders sauber als ich. Im Gegenteil, meist sogar einmal am Tag öfters als ich zuvor. Eben weil sie es ungern benutzt, wenn schon was drin ist (deshalb ja auch das zweite Klo).

Das komische ist allerdings, als wir Weihnachten zu den Schwiegereltern gefahren sind hatten wir dort keine Probleme. Sie fahren immer mit, wenn wir länger sind und haben dort ihr eigenes reich. Davor und danach bei uns zu Hause ist die unsauber, dort konnte sie das Klo auch öfters nacheinander benutzen und wir hatten nirgends Pfützen.
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.278
Ort
Basel Umgebung
Mit was putzt du die Kot-und Urinflächen?
Am besten ist normale Schmierseife mit ein wenig Putzalkohol.

Und wenn du sie erwischst, einfach umdrehen und in die andere Richtung laufen. Nix sagen und nicht reagieren. Häufchen und Urin nur wegputzen, wenn sie dir dabei nicht zuschaut.
 
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): nein
- Alter: 4 Jahre
- im Haushalt seit: 3 Jahren und 9 Monaten
- Gewicht (ca.): 5 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: April 2011 zum Impfen und Chippen
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Darmprobleme durch unsaubere Kastration
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: zwei
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: gute 4 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: unterschiedlich lang
- Freigänger (ja/Nein): nein, dürfen aber auf Balkon
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Umzug Mai 2011 (hier aber nicht unsauber gewesen im neuen Haus, erst wesentlich später) und nun Schwangerschaft
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: sie kloppen sich, sie putzen sich und schmusen. wie es halt unter Geschwistern üblich ist

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: zwei
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): eines offen, das andere mit Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: zweimal täglich die Klumpen rausgeholt, alle zwei Wochen Komplettreinigung, wenn nötig auch öfters
- welche Streu wird verwendet: Klumpstreu
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): offenes Klo: im Bad an der Wand, zwischen Tür und Badeschrank. Das Bad ist sehr klein. Geschlossenes Klo: im Gang unter der Treppe
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: vermehrt seit ich schwanger bin, also vor ca. 9 Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Kot und Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Badezimmerboden oder Badewanne
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): meist gegen den Badewannenrand
- was wurde bisher dagegen unternommen: mit ihr geredet, geschimpft, igoniert
 
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
Mit was putzt du die Kot-und Urinflächen?
Am besten ist normale Schmierseife mit ein wenig Putzalkohol.

Mit dem selben Reinigungsmittel wo die Katzenklos sauber gemacht werden. Also ein bekannter Geruch.
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.075
Ort
Saarland
  • #10
Du hast Darmprobleme wegen einer "unsauberen Kastration" erwähnt.
Stelle Deine Katze doch einem TA vor, vielleicht gibt es eine Verbindung zwischen diesen Darmproblemen und der Unsauberkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
  • #11
@kiaraMN: das ist schon bekannt beim Tierarzt und gut durch das richtige Futter im Schach zu halten. Wenn ich falsch füttere bekommt sie Durchfall. Da passt aber zur Zeit alles.

Ich bin euch ja so dankabar für Ratschläge und Hilfe.
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.075
Ort
Saarland
  • #12
Wenn in gesundheitlicher Hinsicht alles abgeklärt ist, versuche es Deiner Katze "recht" zu machen. Gehe auf ihre Bedürfnisse sein, rede und spiele mit ihr, füttere Leckerbissen.

Eine weitere Toilette in einem anderen ruhigen Raum mit einem weichen feinen Katzenstreu wäre ratsam.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
34
Ort
WW ♡
  • #13
Mit dem selben Reinigungsmittel wo die Katzenklos sauber gemacht werden. Also ein bekannter Geruch.

würde ich nicht machen, da sie ja so die verbindung kriegen: klo richt so, bepinkelte stelle richt gleich, also alles okay...
am besten mit myrtheöl reinigen und entduften.

welches streu verwendet ihr den genau (also marke ;))?
ich würde raten, noch mind. eins, besser mehrere kaklos aufzustellen, wenn auch nur "vorübergehend"... und am besten offene klos verwenden, wird wohl von den katzen bevorzugt...

EDIT: wurde schonmal eine urinprobe untersucht?
 
S

schneckerla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. April 2008
Beiträge
260
Ort
Nürnberg
  • #14
Die Marke ist Feliton. Das ist so grauer Sand. Geruchsarm und sehr saugfähig.

Also für den Badboden ein anders Mittel als fürs Katzenklo. Da hätte ich ja auch mal drauf kommen können :confused:
Werde meinen Mann später beauftragen das Klo komplett zu säubern und wir wischen das Bad auch mal ganz raus. Vielleicht hilft es ja....

Für ein drittes Klo habe ich keinen Platz. Das kann ich erst aufstellen, wenn wir die untere Etage mit beziehen. Ist zur Zeit etwas eng bei uns. Aber ich werde mal vom anderen die Haube entfernen, auch auf die Gefahr, das ich dort dann putzen darf, da die zweite Katze nämlich ihren Hintern beim pullern nicht unten lässt. Daher auch die Haube :aetschbaetsch2:

Edit: achso, es wurde noch keine Urinprobe gemacht, da ich das Gefühl habe es ist reiner Protest bzw. Verweigerung das Klo zweimal zu verwenden.
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
34
Ort
WW ♡
  • #15
das feliton streu kenne ich leider nicht. würdest du es denn eher als grob- oder feinkörnig beschreiben? ich kann auf jeden fall das premiere excellent sensitiv vom fressnapf empfehlen, ist fast wie feiner sand von der konsistenz und meine amabel war so begeistert davon, dass sie sich erstmal ins kaklo gelegt und darin rumgewälzt hat :eek: :p

wie gesagt: zur reinigung würde ich das myrtheöl empfehlen. "normale" reiniger überdecken meistens nicht den urindurft, also zumindest für die feinen katzennasen ist er noch "richbar" (gibt es das wort überhaupt :confused: :p) und somit ist die "gefahr" groß, dass dort nochmal hingemacht wird...

hmm, ist vielleicht platz für ein kleines klo?? soll ja nur vorrübergehend, kann ja dann nach der "vergrößerung" immer noch gegen ein normal großes ausgetauscht werden...

urinprobe würde ich trotzdem sicherheitshalber machen, um halt eine blassenentzündung, etc. auszuschließen. sicher ist sicher ;) grad, da katzen ja meist still vor sich hin "leiden" und schmerzen nur selten zeigen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Sox

Sox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Dezember 2008
Beiträge
214
  • #16
Vielleicht ein weiteres Klo in die Badewanne stellen?
Du schreibst ja ihr habt eine und Badewannen lassen sich im Allgemeinen ja auch gut reinigen, wenn mal was daneben geht.

Wir haben dort seit ein paar Monaten zwei offene Klos und die Katzen sind begeistert, obwohl man ein bisschen springen muss. Streu bleibt auch eher in der Wanne und wird nicht mehr so weit verteilt.

An deiner Stelle würde ich wirklich alles versuchen, ein oder zwei zusätzliche Klos auch an eher "doofen" Stellen sind ja besser als Pfützen und Häufchen daneben :(
 
Madam Mim

Madam Mim

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
1.419
Ort
Hamburg
  • #17
Wenn Deine andere Katze den Po nicht runter kriegt, kuck doch mal, ob ihr eine Mörtelwanne aus dem Baumarkt als Katzenklo nehmen könnt. Die sind schön hoch und so hoch muss Katze den Poschie erstmal kriegen, um da drüber zu kommen. Gut, schick ist was anderes, aber danebenpieseln und -sch... ist ja auch nicht gerade toll ;)

Wenn sie schon immer ein bißchen unsauber war, würde ich auf jeden Fall mal anderes Katzenklo und andere Klos (also mindestens Haube ab) probieren, denn auch wenn es jetzt schlimmer ist, hat ihr ja schon immer irgendwas nicht gepasst.

Mein Kater ist auch unsauber, aber ich weiß genau warum und was sich geändert hat, daher fällt mir im Moment nicht mehr ein, was ich Dir raten könnte.

Viel Erfolg! Und nicht vergessen, die Maus leidet unter irgendwas, sie macht das nicht, um Euch zu ärgern, sondern weil sie Euch was sagen will.
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
19
Aufrufe
2K
Wackelnase
W
N
Antworten
2
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
14
Aufrufe
1K
schneckerla
S
S
Antworten
4
Aufrufe
998
Cat Fud
Cat Fud
L
Antworten
5
Aufrufe
589
Poldi
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben