Katze ständig am Miauen *nerv*

  • Themenstarter Suri
  • Beginndatum
S

Suri

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2008
Beiträge
47
Hi,

wir haben ein nerviges Problem mit unserer Katze. "Mautzi" ( warum wir ihr wohl DEN Namen gegeben haben :stumm:) ist eine 2 jährige Heilige Birma,die von Klein auf bei uns lebt. Sie ist natürlich eine reine Wohnungskatze, hat eine gleichaltrige Maine Coon Katze als Kumpel und ständigen Zugang zum katzensicheren Balkon. Tja, das Drama fing an, als Mautzi vom damals noch nicht fertig gesicherten Balkon in die Freiheit sprang und für ca. 10min richtige Freiluft schnupperte. Seitdem ist sie ständig am Miauen, weil sie raus möchte. Sie ist zwar auch so eine sehr gesprächige und sehr sehr anhängliche Katze, aber so langsam nervt es einfach. Es reicht ihr auch nicht mehr, wenn sie auf den Balkon raus kann, auch da fängt sie an zu miauen, vor allem, wenn sie einen von unserer Familie im Garten sieht. Irgendwann haben wir uns dann mal so ein Katzengeschirr gekauft und sie mit Leine in unseren kleinen Garten laufen lassen. Das mag sie aber so gar nicht, rennt ständig geduckt rum und zack, ist sie wieder drinnen!
Wenn wir auf dem Lande wohnen würden, hätte ich wohl schon längst nachgegeben und sie rausgelassen, aber hier verläuft direkt hinter unserem Garten eine Hauptstrasse lang und dann ist sie ja durch ihr weißes Fell sehr auffällig und würde spätestens nach 10min geklaut werden. Einzäunen geht hier leider garnicht, weil wir in einem Reihenmittelhaus wohnen und links und rechts an unserem Garten direkt die Nachbarsgärten anschliessen. Also das ist leider nicht drin!!
Nun ist mir gestern der Gedanke gekommen, das ihr vielleicht einfach ein Spielgefährte oder sowas fehlt? Sie hat zwar unsere Looni, aber die beiden machen eigentlich so gut wie garnichts zusammen. Abends haben sie ihre 5 min, wo sie zusammen durch die Wohnung toben, aber ansonsten ist Looni eher diejenige, die den ganzen Tag pennt und zwar die Nähe zum Menschen sucht, aber es reicht ihr, wenn sie in unserer Nähe pennen kann ;-).
Mautzi dagegen muss da sein, wo wir auch sind und alles was wir machen lautstark kommentieren muss! Ständig rennt man sie um, weil sie sich einfach vor unseren Füssen fallen lässt, sie muss immer jemandem hinterherlaufen und schauen, was der macht. Wenn wir sie streicheln, werden wir mit ihrer Zunge regelrecht abgeduscht :aetschbaetsch1:. So süss sie auch ist, aber teilweise sind wir hier echt nur noch genervt!
Ich züchte Meerschweinchen und habe aktuell ein Sorgenkindchen dabei, welches ist mit der Spritze zufüttern muss. Mautzi ist sofort zur Stelle, wenn ich die Kleine aus dem Stall hole und nach dem Füttern übernimmt sie das abschleckern :pink-heart:. Deshalb bin ich auf die Idee gekommen, das sie was zum Bemuttern braucht?? Nun bin ich am Hin-und Herüberlegen, 3.Katze ja oder nein?? Wir sind schon ewig auf der Suche nach einem neuen Haus, finden aber nix gescheites. Erst dann wollten wir uns sowieso eine 3.Katze anschaffen, aber momentan sieht es nicht so danach aus, das wir was passendes finden.
Habt ihr irgendwelche Vorschläge was wir noch machen können?????

LG
Madlen
 
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

nunja, es gibt plaudertaschen und stille katzen. ;)

wie reagierst du denn, wenn sie immer aufmerksamkeit will, plaudert oder gestreichelt werden will? gibst du das oder ignorierst du das auch manchmal oder schickst sie gar weg?

aus deinem text geht nun nicht wirklich hervor, ob sie dauerhaft so quatschig ist oder nur, wenn jemand im garten ist? oder dann einfach verstärkt?
die leine war wohl eher kontraproduktiv.
wohl muss man das gejaule dann einfach ignorieren. ggf. wegschicken.

ob eine weitere katze sinn machen würde, musst du entscheiden. sowas ist schwierig von der ferne.. hier spielt man auch nur 5-10min täglich miteinander und schläft getrennt (brüder), der eine ist sehr aktiv, der andere eher eine schlaftablette, und dennoch ergänzen sie sich sehr gut.

ich arbeite wg. uni viel von zuhause aus und muss ebenfalls ab und an mal die plaudertasche per 'raus' rausbefördern. das muss sein und das klappt prima. 24/7 katzenentertainment kann niemand leisten. ;)

liebe grüsse
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.306
Kann es nicht einfach der Fruehling sein?

Mein Kater ist kompletter Freigaenger mit Katzenklappe, Garten, einer ganzen grossen Nachbarschaft mit Gaerten und Park und Katzenkumpel (Herzensfreundin) zuhause und der miaut sich gerade den Wolf...

Will sagen, seit einigen Tage ist mein Katerchen sehr laut und ich weiss einfach nicht was los ist. Er miaut drinnen, er miaut auf der Terrasse, er miaut im Garten...... Und ploetzlich bleibt er auch mal wieder ganze Naechte weg (er ist kastriert und 1 Jahr alt). Wenn er mich sieht mauzt er von Weitem wie wild und kommt angerannt und schmust wie wild, mehr als jemals zuvor.

Jetzt denke ich, dass es der Fruehling sein muss. Es ist warm, die Sonne scheint, die Naechte sind lau ........... :rolleyes:
 
L

Lady Estrella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
17
Hmm nen richtigen Tipp hab ich da auch nicht...Als ich letztens im Wartezimmer in der Tierklinik saß, hab ich ein Katzenbuch gelesen, Katzen miauen manchmal nur um Aufmerksamkeit zu bekommen.
Meine miauen auch ständig, manchmal nur so, wenn ich in der Küche was zu essen mache oder am Tisch essen kommen sie miauend schnorren, die kriegen nur in der Küche zum Teil Fleischränder, am Tisch nie und trotzdem stehen sie jedes Mal miauend da...

Denke das muss man wohl oder übel hinnehmen;)
 
N

Nicht registriert

Gast
Warum sind denn die Nachbarsgärten ein Hindernis für die Einzäunung? Müsst ihr den Zaun halt ein bisschen einrücken...
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.308
Ort
Badisch Sibirien
Mach Dir nichts daraus: Es liegt nicht am Freigang. Meine Luise ist Freigänger und kann ihre Klappe auch nie (!) halten. Neulich hatte ich sogar das Gefühl, sie sei bereits heißer von dem vielen Gelaber :rolleyes:.
Doch ich frage mich auch: Wieso ist ein Freigehege nicht drin? Wird es eben etwas kleiner?
Kastriert ist die Katze?
Zum Bemuttern, dritte Katze usw. : Ich denke nicht, dass sie das braucht. Ob ihr das wollt und dadurch denkt, sie braucht es, ist eine andere Sache ;).
Sie ist eben eine Katze, die gerne dabei sein möchte. Heißt für Euch: Sie an allem teilhaben lassen, miteinbeziehen, Aufgaben geben und Zurücklabern.

Liebe Grüße
 
E

eldorada

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. April 2011
Beiträge
17
Hallo,

ich habe einen 15 Jahre alten Kater, der nach meinem Umzug im letzten Winter jetzt ständig miaut.
In der alten Wohnung war alles offen, außer natürlich die Badezimmertür, die war drin. Der alte Mann konnte also(fast)überall mit hin und hat fast den ganzen Tag in meinem Bett gelegen und gepennt.
In der neuen Wohnung darf er jetzt nicht mehr ins Schlafzimmer und es gibt eben ein paar mehr Räume und Türen. Das gefällt ihm wohl nicht, weil er überall dabei sein will. Er ist es halt so gewohnt. Ich nehme an, daß er einfach mehr Aufmerksamkeit braucht und deshalb miaut. Er macht es auch nur, wenn ich zu Hause bin.
Ich habs auch mit Motzen versucht, aber dadurch hat er ja auch Aufmerksamkeit. Ich sag am besten nichts, auch wenn es schwer fällt bzw. ab und zu mal "Ruhe" oder "Raus". Mir platzt dann schon mal der Geduldsfaden, aber ignorieren ist die beste Methode hab ich so gemerkt.
 
J

Julchen4486

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
161
Lach AnnaAn genauso wie mein Kater.
 
S

Suri

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2008
Beiträge
47
Hi,

vielen vielen Dank für Eure Antworten!!
Ich denke auch, wir müssen sie dann einfach ignorieren, aber oft fällt es verdammt schwer ;-).
Nunja, mit dem Freigehege ist es hier etwas kompliziert. Unser Haus ist in einem Hang reingebaut und der Garten miniklein. Wenn wir da nun ein Freigehege hinbasteln, kommen wir uns vor wie im Knast :oops:.
Ausserdem wohnen wir hier nur zur Miete, der Vermieter hat also auch noch ein Wörtchen mitzureden. Oder gibt es auch Freigehege, die man oben offen lassen kann und welches sich noch schön in die Umgebung integrieren lässt? Unser Garten ist nämlich rundherum "eingezäunt" von pieksenden Hecken, die aber schon so alt sind, das sie relativ löchrig sind und perfekte Schlupflöcher für Katzen bietet ;-).

Liebe Grüße
Madlen

P.S. Ja, das maunzende Etwas ist kastriert :p
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Oder gibt es auch Freigehege, die man oben offen lassen kann und welches sich noch schön in die Umgebung integrieren lässt?
Na klar! Und gerade in Hecken kann man Zäune super verstecken.
Guck mal, da findest du ein paar Bilder:
http://www.kattepukkel.de/html/katzengarten.html
http://www.loetzerich.de/Vorstellung/Katzengarten/katzengarten.html
http://www.frank-peine.de/Katze/salemundfloyd/zaun.htm
http://www.purrfectfence.com/

Wie alt ist denn euere zweite Katze eigentlich?
 
S

Suri

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2008
Beiträge
47
  • #11
@JFA: Boah, super! Vielen vielen Dank für Deine Links. Darauf wäre ich nie im Leben gekommen, gleich die ersten beiden Links wären für uns sogar umsetzbar. Wir wollten uns sowieso Sichtschutz-oder diese Rankwände anschaffen, jetzt wüsste ich auch, wie man die gleich als Katzengehege nutzen kann! DANKE!!

Liebe Grüße
Madlen

P.S. Looni ist genauso alt wie Mautzi, also auch 2 Jahre :pink-heart:.
Hier sind die beiden Rabauken, allerdings waren sie da noch kleine unschuldige Babys :aetschbaetsch1::
400_3535393835653366.jpg
 
Werbung:
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #12
Ich finde es natürlich a) klasse, das hier unser Katzengarten empfohlen wurde und b) auch noch auf Begeisterung stieß, aber ich denke mal auch eine dritte Katze wäre nicht schlecht.

Ich bin grundsätzlich der Ansicht, dass man Rassekatzen am besten (mindestens) im Doppelpack der gleichen Rasse halten sollte oder alternativ eben jeweils einen Vertreter von zwei charakterlich sehr ähnlichen Katzenrassen.

Birmchen sind ja die absoluten Kindsköpfe unter den Katzen und während ich sehr viele gut gelungene Beispiele kenne, in denen Birmchen mit Norwegern zusammen leben, weil die fast genausolche "ewigen Kitten" sind, gehören Maine Coon wie Britisch Kurz- und Langhaar zu den eher ruhigen, gemächlichen, sehr "erwachsenen" Rassen.

Ich wünsche euch, dass eure Mautzi ihren Aktivitätsdrang dann hoffentlich bald in einem schönen Katzengarten wird ausleben können und dass vor allem dann auch Looni ein bisschen mehr "Pfeffer im Po" kriegt wenn er im Garten rumsausen kann.

Falls Mautzi dann aber immer noch einen unausgeglichenen Eindruck auf euch machen sollte, wäre es gut, wenn ihr über eine zweite Birmakatze nachdenken würdet.

Alles Gute für euch!
 
S

Suri

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2008
Beiträge
47
  • #13
Hi,

ohja, ich bin völlig begeistert von Eurer Idee zur Umsetzung eines schönen Katzengartens!!
Damals wussten wir nicht, das Rassen auch noch unterschiedliche Charaktere haben. Wir meinten es nur gut und wussten, es sollen 2 Kitten sein. Da mein Traum schon immer ein Birmchen war, habe ich mir das kleine Nervenbündel :aetschbaetsch2: ausgesucht und mein Männes Traum war eine Maine Coon, also kam die Looni zu uns. Tja, eigentlich war schon damals abzusehen, das sie nicht viel miteinander anfangen können. Sie waren ja noch Babys, hätten gedacht, das sie viel mehr zusammen spielen würden, oder sich gegenseitig abschlecken oder so. Aber das war so gut wie nie der Fall. Sie hassen sich jetzt natürlich nicht, aber eine Dreamteam sieht für mich anders aus...
Ich denke, wir werden jetzt den Katzengarten in Angriff nehmen und dann mal schauen, wie sie sich verändert.

Liebe Grüße
Madlen
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
  • #14
Hallo Madlen,

danke für die Komplimente. Ich bin mir sicher, bei euch wird der Garten mindestens ebenso schön!

Anfängerfehler macht jeder, da schließe ich mich auch nicht aus.

Das wichtige ist aber, dass man aus seinen Fehlern lernt und Beratung annimmt - aber das ist bei euch ja der Fall *glückwunsch*!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Super, das hört sich nach einem guten Plan an :)
Ich freue mich für jede Katze der ich zu Gartenzugang verhelfen kann.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #16
Ich hab hier zwei Plaudertaschen, vor allem Paco erzählt uns ständig, was er gerade macht oder was ihm gerade durch den Kopf geht. Noch dazu hat er eine sehr laute, tiefe Stimme :)
Dafür muss ich ihn selten suchen, wenn ich ihn rufe, kommt gleich ein: "Mau! Hier bin ich! Maumaumau!!" Und: er spricht sogar im Schlaf!
rotfl.gif
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #17
Kurz OT, sorry TE

Ich hab hier zwei Plaudertaschen, vor allem Paco erzählt uns ständig, was er gerade macht oder was ihm gerade durch den Kopf geht. Noch dazu hat er eine sehr laute, tiefe Stimme :)
Dafür muss ich ihn selten suchen, wenn ich ihn rufe, kommt gleich ein: "Mau! Hier bin ich! Maumaumau!!" Und: er spricht sogar im Schlaf!
rotfl.gif


Der sieht auf dem Foto in deiner Signatur genau so aus, wie du ihn beschreibst. :D
Witzig, was ein Foto alles über eine Katze preisgeben kann.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #18
Der sieht auf dem Foto in deiner Signatur genau so aus, wie du ihn beschreibst. :D
Witzig, was ein Foto alles über eine Katze preisgeben kann.

Schau, solche Fotos sind gar kein Problem, schließlich steht das Mäulchen nie still :D
7bho-20y.jpg
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #19
Der ist absolut Zucker :pink-heart:
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #20
aber eben genauso wie das Birmchen der TE manchmal ein rechter Nervzwerg - ein lieber Nervzwerg :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
8
Aufrufe
2K
Catmomma92
C
J
Antworten
16
Aufrufe
943
Leynael
Leynael
K
Antworten
24
Aufrufe
3K
Kokospalme
K
E
Antworten
29
Aufrufe
1K
E
tiggerchen
Antworten
3
Aufrufe
1K
JeLiGo

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben