Katze spurlos verschwunden. Hilfe. :-(

K

kittiecat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2010
Beiträge
4
Hallo,

meine Katze Miffy ist drei Jahre und wir wohnen seit 2 Jahren eher ländlich in einem Neubaugebiet am Rand einer Kleinstadt. Sie ist frühkastriert, gechippt, Freigängerin und nutzt eine Mikrochipklappe. Normalerweise ist sie nie länger als 2 bis 3 Stunden fort und meistens kann ich sie vom Haus aus sehen.

Am Freitag mittag, 18.03.2016, sind mein Freund und ich zur Arbeit gefahren. Gegen 22 Uhr war ich wieder zuhause. Sie war in unserer Abwesenheit nochmal zuhause, doch der Napf war nicht ganz leer gefressen. Seit dem habe ich sie nicht mehr gesehen und weiß nicht mehr wo oben und unten ist.

Ich habe bei den Tierärzten und Tierheim angerufen, habe Tasso informiert und im Internet auf verschiedenen Seiten Suchanzeigen gestartet. Auch in den regionalen Gruppen in Facebook hab ich mit einem Tasso-Bild um Hilfe gebeten. Ich bin die einzige viel befahrene Straße bei uns direkt am Freitag und danach jeden Tag auf und ab gelaufen, um nach einer evtl. toten Miffy Ausschau zu halten. Ich habe überall Zettel aufgehängt. Ich habe die Nachbarn gebeten in Garagen und Co nachzuschauen. Ich gehe nachts raus, um sie zu suchen. Und sie taucht einfach nicht wieder auf.


Nun habe ich alle Möglichkeiten durchgespielt

- sie könnte freiwillig fortgelaufen sein (sehr unwahrscheinlich; sie hatte bei uns Aufmerksamkeit, gutes Futter, konnte Kommen und Gehen wie sie wollte und ein gutes Jagdrevier direkt vor der Tür)

- sie könnte überfahren worden sein (dann hätte ich sie gefunden)

- sie könnte angefahren worden sein (ich hab auch mehrfach tiefer im Wald geschaut, ich denke, dann hätte ich sie auch gefunden)

- sie könnte von einem Fuchs erwischt worden sein (ich hab hier noch nie Füchse gesehen und sie läuft halt eigtl nur auf dem flachen Feld direkt hinterm Haus herum)

- sie könnte von jemandem, der sie für einen Streuner hält, eingefangen worden sein (Miffy ist gegenüber fremden Menschen sehr ängstlich und haut insbesondere bei Kindern sofort ab; außerdem lässt sie sich draußen auch von mir nicht tragen, daher halte ich das für sehr unwahrscheinlich)

- sie könnte irgendwo eingesperrt worden sein (möglich, doch irgendwann müssen die Leute die entsprechenden möglichen Orte ja auch wieder aufschließen/nutzen; hier wohnen nur junge Familien/Paare, die entsprechend viel zu Hause sind)


Das Einzige, was mir wirklich am meisten einleuchtet, ist, dass sie eventuell aus ihrem Revier vertrieben worden sein könnte. Miffy kann sich gegenüber fremden Katzen überhaupt nicht behaupten. Sie ist auch sehr klein und eher dünn. Als wir umzogen, hatte sie im neuen Revier noch ihre Kumpeline noch zur Seite, die sich tatsächlich richtig vor sie gestellt hat. Als ihre Kumpeline durch einen Autounfall starb, holte ich als Ersatz eine neue Katze dazu, die wir leider nach allen Versuchen nach einem halben Jahr wieder abgeben mussten. Denn Miffy wurde von ihr gnadenlos untergebuttert.

Bei uns sind einige Katzen unterwegs und in der Nähe liegt ein Bauernhof. Deren vermutlich größtenteils unkastrierte Katzen laufen hier viel herum, es ist öfter mal Geschrei zu hören. Außerdem ist mir in der letzten Zeit immer mal wieder aufgefallen, dass Miffy von draußen mit einem Affenzahn durch die Katzenklappe ins Innere rennt. Im Inneren lief sie dann mit aufgeplustertem Fell und laut knurrend durch den Raum. Wenn man dann von innen durch die Klappe schaut, hat man ab und an eine Katze VOR unserer Klappe sitzen sehen, die ich natürlich verjagt habe.

In der Nacht, als sie verschwand, musste ich abends noch meinen Freund von einer Feier abholen. Als ich mit dem Auto unsere Straße entlang fuhr, habe ich außergewöhnlich viele Katzen gesehen.

Gestern hat mein Freund in der Nähe einen lauten Katzenkampf gehört, konnte jedoch keine Katze mehr sehen.


Ich überlege / hoffe also die ganze Zeit, dass sie eventuell "nur" aus ihrem Revier vertrieben worden ist und sich nun nicht mehr zurücktraut. Kann das sein? Draußen sind es 6 Grad und es ist sehr regnerisch. Sie ist nun seit vier Tagen fort. Doch sie ist eine ausgezeichnete Jägerin und ich denke, dass sie sich selbst versorgen könnte. Ich hoffe es.

Kann mir jemand sagen, was man in so einem Fall beachten könnte? Wenn ich wüsste, welche Katze sie tyrannisiert, könnte ich den Halter ja bitten, sie für einige Tage drinnen zu lassen. Aber das weiß ich leider nicht.


Und, was mich am meisten umtreibt: in der nächsten Siedlung sind auch sehr viele Katzen. Würde sie dort nicht auch vertrieben werden? Wo soll sie denn nun eine Zuflucht finden?

Sie fehlt uns so.
 
Werbung:
Queys

Queys

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. September 2012
Beiträge
297
Alter
48
Ort
irgendwo im Süden
Ich kann Dir leider nicht sagen, was Du in diesen Fall machen kannst, wenn deine Mietz so terrorisiert wird.
Vielleicht findet sich ja hier jemand, der da weiter helfen kann.

Aber ich weiß, wie es Dir gerade geht, denn meine Mietz ist seit Sonntag auch verschwunden und ich bin hier ordendlich am routieren.
Zumal, wenn ich so lese, in welche Richtung Deine Vermutungen gehen, könnte dies auch hier so ähnlich abgelaufen sein.
Wobei es sich hier wahrscheinlich um einen einzellnen Kater handelt und der auch mit grosser Wahrscheinlichkeit ein Streuner ist.

Jedenfalls wünsche ich Dir vom ganzen Herzen, das deine Mietze wieder wohlbehalten nach hause findet.
LG
 
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
Auch wenn dir grad 1000 Gedanken durch den Kopf gehen, such einfach weiter. Sie kann aus Versehen eingesperrt worden sein, falls sie verjagt wurde, hat sie sich vermutlich irgendwo versteckt.
Es ist noch nichts verloren, sprich Leute an, häng Plakate auf, wenn es ruhig auf den Straßen ist abends kannst du nach ihr suchen. Vielleicht macht sie sich bemerkbar.
Zeitungsanzeigen kannst du schalten, je mehr Leute wissen, daß du sie suchst, desto besser.
Gib nicht auf, manchmal stehen sie nach Wochen oder Monaten auf einmal wieder vor der Tür. Ich drücke dir die Daumen.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.258
Es kann wirklich sein, dass sie nur irgendwo eingesperrt ist 7nd sich versteckt , wenn man nach ihr sucht . Ich hatte das auch schon mal und mein Nachbar auch mit jeder seiner zwei Katzen .

Ist bei euch vielleicht jemand aus der Nachbarschaft in Urlaub gefahren ? Das könnte doch zeitlich mit dem Osterferien übereinstimmen.
 
K

kittiecat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2010
Beiträge
4
Nein, die unmittelbaren Nachbarn sind alle da.
Wir haben hier auch noch einige Rohbauten, deren Fenster teilweise offen stehen. Aber ich denke, dass sie dort auch wieder raus könnte. Ich suche jede Nacht und jeden Tag, sie meldet sich nicht.

Tag 6 und es ist kaum auszuhalten.
 
Gissie

Gissie

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2016
Beiträge
4.362
Ort
Thüringen
Das kenn ich nur zu gut. Das Gefühl wünsche ich niemanden. Daumen sind weiter gedrückt.
 
Heide

Heide

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2012
Beiträge
1.974
Alter
76
ohhhh:wow::wow: ich weiß, wie du dich fühlst! Ich habe das gleiche von einem Jahr erlebt! Es ist schrecklich. Du hast aber all jenes schon getan, was ich auch tat und was ich dir empfehlen könnte. Von daher bleibt mir nur, dir viel Kraft zu wünschen und deiner Kleinen, dass sie bald wieder daheim ist!
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
25
Aufrufe
5K
Brickparachute
Brickparachute
M
Antworten
17
Aufrufe
779
Miffy37
M
T
Antworten
7
Aufrufe
1K
K
B
2
Antworten
32
Aufrufe
7K
Maureen
Maureen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben