Katze sperrt ihre Besitzer auf dem Balkon aus

Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Katze sperrt ihre Besitzer auf dem Balkon aus

Eine Katze hat am Sonntagabend in Würzburg ihre Besitzer auf dem Balkon ausgesperrt. Das Tier sprang von innen an der geschlossenen Balkontüre hoch und drückte dabei den Verriegelungsgriff herunter, wie die Polizei gestern mitteilte. Die Ausgesperrten alarmierten per Funktelefon die Polizei und baten darum, an der Wohnungstür zu läuten, damit die schlafende zehnjährige Tochter aufwacht. Durch die Türklingel wurde jedoch nur der zweijährige Sohn geweckt. Er fing an zu weinen, weil er seine Eltern nicht fand. Schließlich musste die Feuerwehr die Wohnungstür öffnen.


Aus der Berliner Morgenpost vom 29. April 2008


Sachen gibts :eek: ... nee!
 
Werbung:
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Als Außenstehender hört sich das jetzt ein wenig witzig an, aber ich würde da wahrscheinlich total die Panik schieben, wenn mein 2jähriger Sohn brüllt wie am Spieß!
 
Danie85

Danie85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
215
Ich ich! Meine Kinder drinnen und ich auf dem Balkon. Panik :eek:

Aber an sich ne Story, die zum Nachdenken anregt. Ich würde nicht mehr auf dem Balkom gehen, wenn ich meine Katze nicht mehr sehe...
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Als Außenstehender hört sich das jetzt ein wenig witzig an, aber ich würde da wahrscheinlich total die Panik schieben, wenn mein 2jähriger Sohn brüllt wie am Spieß!

Da mag ich dir Recht geben. Immerhin waren sie in der glücklichen Situation ein Funktelefon dabei zu haben :)
 
H

Herbstsonne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
150
Ort
Hamburg
Als Außenstehender hört sich das jetzt ein wenig witzig an, aber ich würde da wahrscheinlich total die Panik schieben, wenn mein 2jähriger Sohn brüllt wie am Spieß!

Das sehe ich auch so. GsD hatten die Eltern ein Funktelefon. Ich habe von einer Frau gehört, die in einer ähnlichen Situation war, allerdings ohne Telefon. Sie sprang vor lauter Panik vom Balkon und hatte sich dann beide Beine gebrochen.
 
Burdackel

Burdackel

Forenprofi
Mitglied seit
8 April 2008
Beiträge
2.564
Ort
Hemer
Ich musste im ersten Moment aber auch etwas schmunzeln, als ich das gelesen habe...
Aber ansich ne heikle Situation, wenn der Kleine da liegt und brüllt.
Nicht lustig!
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Zum Schmunzeln .... (naja, *zugeb* im allerersten Moment ein bissl ;)) .... fand ich es auch eher nicht. Es zeigt mir vielmehr, dass man gar nicht so dumm denken kann, wie es kommen kann! :eek:

Bei mir sind fast alle Türen, die nicht zufallen dürfen, mit solchen runden, schweren Türstoppern gesichert, die bekommen sie nicht weggeschoben. Jerez hat sich nämlich auch schon selber im Bad eingesperrt .... hinter der Türe eine Fellmaus erlegt, Tür dabei zugedrückt (zwar nicht eingeklinkt, aber ohne Spalt rangeschoben) und er schafft es dann nicht, die Türe wieder aufzuziehen. Oder auch wegen Durchzug, da klappt grad die Balkontür ganz schnell mal zu (allerdings lässt sich mein Türriegel nur mit etwas Kraftaufwand schließen).
 
P

petit_fleur

Forenprofi
Mitglied seit
24 April 2008
Beiträge
1.162
Ort
Berlin
*zugeb*....der titel alleine klingt schon amysant. auch die geschichte an sich.:D

aber mit dem kleinen jungen wieder weniger.
da würd ich auch panik bekommen (an meine kiddiesdenk), die solch aktionen wie ins bad sperren und tür nich mehr aufkriegen schon durch haben.
da kann schon schnell panik aufkommen...klar man denkt gleich an das schlimmste was passieren kann. ...
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25 Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Na ja - so ein weeeeenig musste ich schon schmunzeln. GsD ist nichts passiert und da kann man das auch ohne schlechtes Gewissen tun.

Wenn mir sowas (ähnliches) passiert und der erste Schreck verdaut ist, dann lache ich meistens sehr herzhaft über solche Sachen. Das sind dann so die Familienstorys, Marke: "weisst du noch??"
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
  • #10
Hat Nelli auch schon mit mir gemacht.

Wollte nur ganz kurz in den Garten, hab die Terrassentür nur kräftig hinter mir rangezogen. Riegel stand quer, Nelli springt drauf, drückt den Riegel runter und ich war ausgesperrt. Stand frierend im Garten.

Ich also hinten über den Zaun, um die ganze Reihe rumgelaufen, bei Nachbars geschellt, Mann angerufen. Bis mein "Schlüsseldienst" kam, Kaffee getrunken und mir dabei den neuesten Siedlungklatsch anhören müssen:rolleyes:.

Seitdem nehme ich immer einen Hausschlüssel mit in den Garten;).
 
Samienta

Samienta

Forenprofi
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
2.508
Ort
Wiesbaden
  • #11
Oh, mit dem kleinen weinenden Kind ist es ja dann nicht mehr lustig....

Mich hat mal mein damals ,glaub ich, 8jähriger Sohn auf dem Balkon ausgesperrt.
Er hat sich immer wieder Streiche ausgedacht und diesmal kam er auf die lustige Idee, die Mama nicht mehr reinzulassen.
Um sich noch mehr zu amüsieren, ist er dann aus der Wohnung gelaufen und hat von unten gerufen und gewunken und sich über seinen Einfall gefreut :rolleyes:
Allerdings verging ihm (und auch mir dann gänzlich) das Lachen, als ich ihn fragte, ob er den Wohnungsschlüssel mitgenommen hat. Hatte er natürlich nicht, so waren wir jetzt beide ausgesperrt.:eek:
Zum Glück haben wir ein paar Häuser weiter eine Schlosserei, dort hab ich ihn dann hingeschickt und der Schlosser war so nett, uns zu retten und hat die Wohnungstür für 10!!! DM aufgemacht.
Die mußte dann allerdings Sohnemann von seinem Taschengeld bezahlen.
 
Werbung:
T

Tobikater

Gast
  • #12
Ist mir auch schon passiert.

Gehe ja immer zum rauchen auf den Balkon, saß also gemütlich draussen und Paulchen stellte sich auf die Klinke und ich stand draussen.

Zum Glück war die Klinke aber nicht sooo weit runter und ich habe dann mit roher Gewalr (also gegen die Tür werfen) die Tür wieder aufbekommen. :D:D:D

Seitdem mach ich immer schon automatisch die Klinke runter und lasse sie nicht in der Position stehen.:)

Hab auch nen tierischen Schreck bekommen... Meine damals 4 jährige Tochter lag nämlich auch im Bett und schlief... :eek::eek:
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
  • #13
Unsere Sternen-Tessa hat uns mal auf auf die Terrasse gesperrt. Sie war ja gewöhnt, dass beim auf die Türklinke springen immer die Türe aufgeht. Funktioniert aber bei Terrassentüren nicht...

Wir also draussen. Aber wir wussten, ein bestimmtes Fenster im Erdgeschoss kann man in gekipptem Zustand öffnen. Aber wir haben die Rechnung ohne Tessa gemacht. Kaum griffen wir mit der Hand in den Raum, fing sie an zu fauchen und uns den Arm zu zerfetzen. Wir haben eine Viertelstunde und ca. 20 Kratzer gebraucht, bis wir den Griff vom Fenstern endlich unten hatten.

Seither bin ich nur noch mit Wohnungsschlüssel rausgegangen.
 
DatSarah

DatSarah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
197
Ort
Düsseldorf
  • #14
Ist bestimmt ganz schrecklich... man steht draussen, das Kind schreit und kommt nicht mehr rein... aber n bisschen schmunzeln musste ich doch.

@Los Gatos Das war ja eine richtige Wachkatze... da braucht man sich um Einbrecher kaum noch Sorgen machen...
 
Z

Zyss

Gast
  • #15
Katze sperrt ihre Besitzer auf dem Balkon aus

Eine Katze hat am Sonntagabend in Würzburg ihre Besitzer auf dem Balkon ausgesperrt. Das Tier sprang von innen an der geschlossenen Balkontüre hoch und drückte dabei den Verriegelungsgriff herunter, wie die Polizei gestern mitteilte. Die Ausgesperrten alarmierten per Funktelefon die Polizei und baten darum, an der Wohnungstür zu läuten, damit die schlafende zehnjährige Tochter aufwacht. Durch die Türklingel wurde jedoch nur der zweijährige Sohn geweckt. Er fing an zu weinen, weil er seine Eltern nicht fand. Schließlich musste die Feuerwehr die Wohnungstür öffnen.


Aus der Berliner Morgenpost vom 29. April 2008


Sachen gibts :eek: ... nee!


Du lachst jetzt vielleicht - aber das ist uns tatsächlich schon passiert, sogar 2x!!! :eek: Allerdings haben nicht unsere Katzen uns ausgesperrt, sondern Betti... :oops:

Und natürlich ist genau dann kein Nachbar weit und breit zu Hause, man hat keine Hausschuhe an, kein Handy und kein Telefon draussen... :rolleyes:
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
  • #16
hihi ich glaub da würd ich ganz schön doof gucken!

LG
Karin
 
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2008
Beiträge
6.877
Alter
44
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #17
Uns mal mal was ähnliches passiert. Ich zur Fahrschule 1,5 Std. Autobahnfahrt.
Zu Hause klingelt es an der Tür mein Mann macht auf und eine Nachbarin fragt ihn ob das unsere Katze im Hausflur sei:eek: (wie sie rausgekommen ist keine Ahnung :oops: ). Mein Mann zieht automatisch hinter sich die Tür zu :eek:,prima Tiddles draußen und mein Mann auch, eigentlich lustig aber unsere Tochter drinnen ca.1 3/4 J. alt. Gott sei Dank ist nichts passiert sie hat sich Kataloge angeschaut :D:D:D.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben