Katze setzt keinen Kot ab!!!

  • Themenstarter vroni2806
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
Hallo zusammen,

meine Katze Lotte hat momentan das Problem das sie keinen Kot abzusetzt.
Sie hatte vor Monaten schon einmal Rückenprobleme (habe ich bemerkt als sie sehr gehaart hat und sich das Fell nicht rausgeputzt hat) und daraufhin bin ich zum Tierarzt gefahren. Dort wurde sie geröngt und die TÄ meinte das sie eventuell Arthrose hat. Sie hat damals etwas gegen die Schmerzen bekommen und dann ging es auch wieder.
Vor einer Woche hatte ich dann wieder das Gefühl das sie Schmerzen im Rücken hat (sie lässt sich auch nie gerne hinten am Rücken streicheln!). Zudem hat sie auch keinen Kot mehr ins Katzenklo gemacht, sondern nur ins Waschbecken oder in die Dusche, und der Kot ist bei ihr immer sehr hart (sie frisst leider nur Trofu).
Ich bin dann nochmal zur Tierärztin und sie hat Lotte am Rücken abgetastet und bemerkt das sie bei bestimmten Berührungen am Rücken Schmerzen hat. Daraufhin hat sie eine Spritze gegen Schmerzen bekommen. Wegen dem Problem mit dem Kot sollte ich ihr noch Paraffinöl geben.Am nächsten Tag sollte ich nochmal wieder in die Praxis kommen. Die Schmerzen von Lotte hatten sich beim abtasten anscheinend nicht geändert. Daraufhin nochmal Schmerzspritze und Metacam für Zuhause mitbekommen.
Dann habe ich bemerkt das Lotte anfing gar keinen Kot mehr abzusetzen und sie hat auch nicht wirklich viel gefressen. Da nach Tag 2 immer noch kein Kot da war, bin ich wieder zur TÄ (vorher hatte ich es schon mit Butter, Nassfutter, Malzpaste usw. versucht, aber es kam nix). Die TÄ hat Lotte erneut geröngt und sie war natürlich voll mit Kot. Daraufhin hat sie einen Einlauf bekommen, damit erstmal alles rauskommt (das war am Dienstag Abend). Ich sollte Lotte nun auf Nassfutter umstellen und ihr eventuell Sahne geben. Das ist bei meiner Katze aber leider nicht so einfach, da sie total lecker ist. Naja Nassfutter zerdrückt und mit Wasser gestreckt hat sie ein wenig geschlabbert, aber nicht viel. Man merkte das sie auf ihr Trofu wartet! Hab dann gestern nochmal die TÄ angerufen, weil das mit dem Nassfutter nicht hinhaut und die TÄ meinte ich sollte ihr dann doch nochmal Trofu geben, da sie fressen muss. Habe ich dann auch getan. Aber leider hat sie seit Dienstag nach dem Einlauf bis heute wieder keine "Kacka" gemacht :-(. Ich soll mich heute Abend nochmal bei der TÄ melden, wenn sie bis dahin nix gemacht hat. Aber sie kann doch nicht immer nen Einlauf bekommen? :(
Die TÄ meint das wahrscheinlich irgenwas mit dem Nerv ist, der für das "Pupsen" zuständig ist, aber was man da machen kann wusste sie glaube ich auch noch nicht so richtig :-( Mache mir echt schon Sorgen ... so kann es auf Dauer ja nicht weitergehen. Ich setzte sie auch zwischendurch immer ins Katzenklo, aber sie macht einfach nix :-( Ansonsten verhält sie sich auch ganz normal (spielt, schmust, schnurrt).
Habt ihr vielleicht irgendwelche Ideen???
Ich danke euch schon Mal!
Liebe Grüße
 
A

Werbung

G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
hast Du eine gute Tierklinik in der Nähe? Dann hin, so kann es ja nun nicht weitergehen.

Es muß eine gesicherte Diagnose her und zwar fix!!

Welcher Nerv steuert den das "Pupsen"? Arthrose ja oder nein?
Alles sehr vage und für mich, wäre es mein Tier, viel zu ungenau - nichtssagend.

Sie muß!! Kot absetzen wenn sie frißt, also ab zu kompetenten Ärzten.

LG
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo vroni,

ich würde wohl mit den Röntgenbildern mal in eine TK gehen. Die haben dort meist bessere Diagnosemöglichkeiten und sind eher spezialisiert.

Solange deine Katze jedoch beim Kotabsatz derart schmerzhaft ist, mußt du zum einen mit Einlauf reagieren und zum anderen dringend die Ernährung "weicher" machen. Ich weiß, daß das nicht so von heut' auf morgen geht, aber Trofu macht den Kot zusätzlich hart. Du solltest künftig dauerhaft auf Nafu umstellen.

Momentan ist aber die akute Lösung wichtiger. Sie MUSS Kot absetzen können. Daher würde ich dringend die TK empfehlen.

Gruß
Jubo
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Lotte ist jetzt 5,5 Jahre alt.
Ich muss mich dann erstmal schlau machen wegen einer Tierklinik hier in der Nähe ... so spontan fällt mir nix ein. Eigentlich war meine Tierärztin bis jetzt immer sehr kompetent, aber ich weiss auch das das alles zu ungenau ist :(
Ich wollte sonst heute nochmal zu ihr fahren und ich hoffe das sie eine Lösung für das Problem hat. Lotte wird sicherlich noch einmal einen Einlauf bekommen denke ich ... tut mir ja auch schon leid für sie :-(
Nassfutter hat sie seit gestern abend ca. 100 gr geschlabbert (also fasst flüssig mit viel Wasser verdünnt). Denke das ist schon mal ein Anfang.
Aber Kot kommt leider nicht :-(

LG
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
Lactulose hat sie nicht bekommen. Ich sollte es mit Sahne versuchen und Malzpaste.
 
V

vroni2806

Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2009
Beiträge
36
Ja sie wurde Dienstag geröngt. Da haben wir ja gesehen das sie voll mit Kot ist. Die TÄ hat mir auch erklärt das sie eine Veränderng an der Wirbelsäule hat. Es sind an der Wirbelsäule oben ja immer so Löcher zu sehen (keine Ahnung wie die heissen) und das eine Loch am Ende der Wirbelsäule ist ziemlich klein. Von da aus laufen auch viele Nerven und wahrscheinlich stimmt etwas mit diesem Nerv nicht der für das Kot absetzen zuständig ist:-(
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Die TÄ hat mir auch erklärt das sie eine Veränderng an der Wirbelsäule hat. Es sind an der Wirbelsäule oben ja immer so Löcher zu sehen (keine Ahnung wie die heissen) und das eine Loch am Ende der Wirbelsäule ist ziemlich klein. Von da aus laufen auch viele Nerven und wahrscheinlich stimmt etwas mit diesem Nerv nicht der für das Kot absetzen zuständig ist:-(
und da gab es keine Überweisung/Empfehlung in eine TK?

Warte nicht mehr - auch der Rücken/Wirbelsäule gehört in erfahrene Hände.


LG
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
2
Aufrufe
5K
Petra-01
Petra-01
S
Antworten
10
Aufrufe
6K
catze123
C
M
  • Müslidieglückskatze
  • Verdauung
Antworten
3
Aufrufe
10K
Sunflower82
Sunflower82
Carinchen1988
Antworten
7
Aufrufe
4K
Carinchen1988
Carinchen1988
T
Antworten
8
Aufrufe
1K
IlkaH
IlkaH

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben