Katze seit Samstag Abend weg - total verzweifelt

B

Bergfee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2014
Beiträge
3
Liebe Leute,

unsere Katze Coco ist nun schon seit Samstag Abend, also 3 Tage, abgängig. Am Samstag war sie noch so gegen 22.30 Uhr hier, hat kurz etwas gefressen, was sie noch im Schüsserl hatte, und ist dann raus. Am Sonntag morgen kam sie nicht. Sie kam sonst jeden Morgen sobald ich aufgestanden bin, war sie da zum Füttern.

Coco ist kastriert, etwas über ein Jahr und hat keinen Schwanz mehr, da dieser wegen eines Unfalls leider amputiert werden musste. Ich bin schon ganz traurig, denn Coco ist genau vor 1 Monat auch 2 Tage nicht nach Hause gekommen. Dann lag sie auf einmal in der Nacht in ihrem Körberl. Sie war verletzt. Sie wurde offensichtlich von einem Tier gebissen und ist dann vor lauter Angst auf die Strasse gerannt und wurde dann auch noch überfahren. Totaler Schwanzabriss und der wurde dann amputiert. Das war vor 1 Monat. Und ihr ging es wieder super gut. Und wir hofften, dass sie gelernt hat, dass sie nicht auf die Strasse darf - zuweilen wir auch schon mal ein "Training" mit ihr gemacht haben, damit sie kapiert, dass sie nicht auf die Strasse darf.

Leider ist es eben so, dass bei uns gleich eine lange gerade Strasse vorbei geht, wo immer wieder Katzen überfahren werden, weil da die Autos an die 100kmh fahren. Wir haben schon extra Zäune, aber die Katze kann da drüber.

Nun ist Coco seit Samstag Abend wie vom Erdboden verschluckt. Ich habe überall geschaut, Flugblätter ausgehängt, mit allen möglichen Leuten und den Nachbarn geredet, bei der Strassenmeisterei angerufen (die lassen mich morgen erst was wissen, weil die müssen erst rumfragen), bin sogar in ein paar Heustadl reingegangen (wir wohnen am Land), hab Fressen rausgestellt, hab mich bei den lokalen Tierärzten erkundigt, bin alles in der Umgebung abgegangen, hab sie gerufen - nichts. Absolut nichts!
Wir haben nun schon jede Hoffnung verloren, da es seit heute Nacht auch noch regnet und sie bei Regen doch immer kommt.

Ich bin total verzweifelt, nur mehr am heulen. Da wir am Land wohnen, kann natürlich auch der "Fuchs kommen" und sie holen. Bin mir aber nicht sicher, ob das geht. Oder ein Marder. Coco ist recht zierlich.

Ich weiss nicht mehr, was ich noch alles machen soll, aber ich will noch nicht aufgeben. Ich warte morgen noch auf das, was die von der Strassenmeisterei sagen und jetzt geh ich trotz des Regens nochmal raus, sie suchen. Hat irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht? :sad:
 
Werbung:
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
7.039
hallo,
erstmal wünsche ich Dir das Deine Katze ganz bald wieder nach Hause kommt und ihr nichts schlimmes passiert ist.
An Deiner Stelle würde ich noch in den umliegenden Tierheimen oder Tierschutzvereinen anrufen und fragen. Ist Coco gechipt oder tätowiert und bei Tasso registriert? Auf jeden Fall da noch mal nachfragen.
Viel Glück!!!!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Fuchs eher nicht; da käme eher ein Hund in Frage der keine Katzen mag.

Bitte lies dir nochmal folgende Suchtipps durch; vielleicht ist was dabei was ihr noch nicht versucht habt:

http://www.strassenkatzen-koeln.de/suchtipps_freigaenger.html

Wenn ihr sucht: schaut auch nach möglichen "Fallen" wie Regentonnen, Swimmingpools etc..

Ich würde Handflyer in der Umgebung in die Briefkästen verteilen. Das wird eher wahrgenommen als aufgehängte Suchflyer.
Auf die Suchflyer die Bitte Gartenhäuschen und Garagen ein paar Stunden zu öffnen; falls deine Katze dort versehentlich eingesperrt wurde.
 
tommyTHEcat

tommyTHEcat

Benutzer
Mitglied seit
20 April 2014
Beiträge
52
Hoffentlich taucht Coco bald wieder auf!
Nachdem der Unfall erst kürzlich passiert ist,hat sie sicher die Strasse vermieden. Vielleicht ist sie nur versehentlich von einem Nachbarn eingesperrt worden.
Ich drück die Daumen,dass die Kleine bald wieder zu Hause auftaucht!
 
B

Bergfee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2014
Beiträge
3
Danke für Eure Antworten!

Coco ist noch immer nicht da :( Sie ist nicht gechipt oder tätowiert. Und Tasso kenn ich leider auch nicht. Wir sind in Österreich und da Coco unsere erste Katze ist, hab ich damals, als wir sie bekommen haben, beim Tierarzt nachgefragt, was wir alles machen müssen und diese Dinge waren nicht dabei.

Ich hab auch grad mit der Strassenmeisterei telefoniert, nichts. Sie haben keine tote Katze gefunden.
Das nächste Tierheim ist 50km entfernt, denke nicht, dass sie da abgeliefert wurde, da es bei uns am Land Usus ist, krank oder verletzt gefundene Tiere zum nächsten Tierarzt zu bringen (wo ich ja schon angerufen hab). Aber ich werd trotzdem noch im Tierheim anrufen heute Vormittag. Wer weiss....

Wir haben sie ja bekommen, als sie bereits 7 Monate war. Also wir hatten sie ja nur 6 Monate. Wir haben sie nämlich von einem Bauern gerettet, der sie weg haben wollte, da sie sich mit den bereits älteren 2 Katern dort nicht verstanden hat. Der Bauer, den ich mittlerweile ein paar Mal gesehen habe, hat mich immer wieder gefragt, ob Coco auch bei uns bleibe. Er meinte, sie wäre eine Katze, die gern wegläuft. Ich trau es ihr zu, dass sie irgendwo Kostgänger ist, und seit 2 Tagen regnet es hier wie verrückt und dass sie sich einfach denkt "ah, es geht mir gut, draussen ist Regen, ich bleib mal ein Weilchen hier". Und wir sind hier sehr sehr am Land und es ist nicht so dicht besiedelt.

Dagegen spricht wieder, dass wir sie erstens wie unsere Prinzessin behandelt haben, und es ihr sicher an nichts gefehlt haben kann. Und zweitens, dass es in der Nacht passiert ist. Das deutet auf einen Unfall hin.

Es ist halt einfach so komisch, dass eine Katze mir nichts dir nichts einfach verschwindet, ohne dass sie jemand gesehen hat, ohne Spur, ohne Ahnung wo sie sein könnte (tot oder lebendig, da jeder m2 abgesucht wurde).
 
Zuletzt bearbeitet:
Weser-Ems-Findus

Weser-Ems-Findus

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
1.127
Ort
oben links im Land ;)
Hallo " Bergfee",

ich hoffe, er ist mittlerweile doch wiedergekommen?

Aber das kenne ich. Ende Dezember 2012 ließen wir ebenfalls einen Freigänger-Kater bei uns einziehen, er erhielt dann ab dem Frühjahr auch Freigang. Es lief alles eigentlich sehr gut, er kam immer wieder, oft sogar schon abends. Letztes Jahr Mitte Juni war er dann dagegen auf einmal abends und auch am nächsten Morgen nicht wieder da. Erst dachte ich ja noch: die lauen kurzen Sommernächte lassen den schon mal etwas weiter weglaufen. Aber die interessante Zeit zum Jagen etc ist ja die Dunkele und im Juni reicht die hier nur so von 23:30 bis 03 Uhr, wo es dann halbwegs dunkel ist. Da hätte er morgens eigentlich direkt wieder da sein müssen... HÄTTE.

Naja, am Abend darauf wurde man aber stutzig und auf Nachfrage bei Nachbarn stellte man fest: in den Garagen etc. ließ sich nichts finden. Auch eine Aktion mit kleinen Plakaten hier im Ort bzw der Siedlung schlug fehl, er ist einfach nicht wiedergekommen.

Seit November letzten Jahres haben wir nun wieder Neuzugang.

Aber es erinnert mich einfach wieder an letztes Jahr, auch bei uns ist er einfach " mir nichts dir nichts" verschwunden ( abends raus und dann nicht wiedergekommen).

Wir wohnen hier sehr sehr ländlich, am Rand eines Dorfes, ca. 1 km von hier beginnt quasi eine weite Mais-/Wiesen"steppe", da wohnt bis auf ein paar einzelne Höfe niemand. Kann sein, dass er dort rumgeirrt ist und irgendein Jäger das dann letztlich war. Ich weiß es aber auch nicht, das ist es ja. ;)

Hoffen wir, dass es in deinem Fall anders läuft. Man hört ja nicht selten von Freigängern, die einige Tage verschwinden um dann ganz selbstverständlich wieder vor der Tür zu stehen. ;)

Grüße
WEF
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DKSumiundFelix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1
Hallo Bergfee,

kann dich gut verstehen. Nachdem im Februar diesen Jahres unsere Katze leider angefahren wurde und starb, haben wir uns Ende März einen ca. 2 Jahre alten kastrierten Kater aus dem Tierheim geholt. Felix ist sehr zutraulich. Nach ca. 6 Wochen - er hörte auf seinen Namen - haben wir ihn dann langsam wieder an den Freigang gewöhnt. Das ging 3 Tage gut. Er hat alles erkundet und kannte jede Möglichkeit ins Haus zu kommen. Dann kam er plötzlich nicht mehr wieder. Wir haben die selben Aktionen gestartet wie du. Aber nichts! Allerdings ist er gechipt und bei Tasso.de registriert. Nach 14!! Tagen habe ich einen Anruf von Tasso bekommen. Unser Ausreißer wurde 15km von unserem Wohnort von einer Tierfreundin gefunden und zum Tierarzt gebracht. Wir waren total glücklich und haben ihn sofort abgeholt.
Natürlich musste er wieder einige Wochen im Haus bleiben. Aber er vermisste den Freigang sehr. Wir haben wieder angefangen ihn langsam daran zu gewöhnen. Und was passiert? Wieder 3 Tage ging alles gut und dann war er wieder verschwunden. Nach 10 Tagen und wieder ca. 12km der Anruf. Gestern habe ich vom Tierheim Nachricht bekommen, dass ihn wieder jemand aufgegriffen und abgegeben hat. Wir haben ihn abgeholt und jetzt sitzt er wieder bei uns. Wir haben aus dem Tierheim eine etwas jüngere kastrierte Zweitkätzin mitgebracht, um ihn vielleicht etwas mehr ans Haus und die nähere Umgebung zu gewöhnen.
Er ist und bleibt ein Freigänger, aber wahrscheinlich hat er auch das Streuner-Gen in sich. Wir wissen auf jeden Fall auch nicht, was wir weiter machen sollen.

Verlier' nicht die Hoffnung und chip die Katze, wenn sie wieder da ist. Es lohnt sich, wie du bei uns siehst.

Ich drücke dir die Daumen.

Gruß
Christine mit Sumi und Felix
 
B

Bergfee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2014
Beiträge
3
Coco ist leider nicht wieder gekommen. Es ist nun doch schon mehr als 1 Woche, in der es auch viel geregnet hat. Bei Regen ist Coco sonst immer gekommen.

Ich bin echt noch immer so traurig und kann es mir nicht erklären, dass sie so einfach verschwunden ist. Einfach so. Keine Spur. Nichts. Mein Mann hat gemeint, dass sie eventuell nochmal angefahren und dann verletzt von einem Fuchs in den Wald verschleppt wurde. Aber es gibt ja unendlich viele Möglichkeiten und da kann man sich unendlich lang den Kopf zerbrechen.

Bin einfach nur traurig! :(
 

Anhänge

  • Coco.jpg
    Coco.jpg
    97,1 KB · Aufrufe: 32
Weser-Ems-Findus

Weser-Ems-Findus

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
1.127
Ort
oben links im Land ;)
Hallo nochmal,

das ist es ja, man weiß es nicht. Wir wohnen hier auch ruhig in einer Siedlung am Rande eines kleinen Dorfes, gibt große Gärten und sind nur Einfamilienhäuser. So einen Kilometer weiter beginnt dann die offene Landschaft.

Vor ziemlich genau einem Jahr im Juni haben wir unsern auch mal gegen 23 Uhr in der Abenddämmerung rausgelassen, morgens war er nicht mehr da. Und er ist seitdem nicht wiedergekommen.

Man kann nur spekulieren, was gewesen ist. Gerade nachts fährt hier auf der Hauptstraße im Dorf niemand 50, eher heizen die meisten da mit 70 oder mehr durch. Aber die Hauptstraße ist von hier aus über einen Kilometer weg.

Die Suche hat auch nichts gebracht.. vllt ist er einfach nur in die Pampa gelaufen und " sich entschieden", nicht wiederzukommen... warum auch immer. War auch eine Bauernhofkatze, also vom Grundsatz her nicht wirklich häuslich. Wer weiß...

Ich hoffe, dass es in DEINEM Fall besser läuft, wie gesagt man hört ja immer wieder von Freigängern, die nach Wochen plötzlich wieder da sind, so als wäre nichts gewesen.
Vllt ist es ja jetzt auch so... ;)

Grüße
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
4K
Emmielein
E
Antworten
47
Aufrufe
5K
Lutwi
Lutwi
Antworten
23
Aufrufe
3K
Mika2017
Mika2017
Antworten
13
Aufrufe
9K
elativ
elativ
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben