Katze schreit und hat Wasser in der Lunge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Maco

Maco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2015
Beiträge
17
Hallo zusammen!

Wir haben seit gut 2 Wochen einen 4-jährigen kastrierten Kater, zusätzlich zu 7-jährigem Kater und Hund. Er kommt aus dem Tierheim, wo er wegen Beissvorfällen abgegeben wurde. Bei uns hat er aber nur am ersten Tag gebissen, der Arme war natürlich gestresst, er ist aber sehr menschenbezogen. Er hat sich toll eingelebt, geht seit drei Tagen raus und hat bereits eine Maus gebracht. Berührungsängste kennt er gar nicht.

Heute morgen ging es ihm noch super, ab Mittag hat er sich zurück gezogen, am Nachmitag schrie er vor Schmerzen, hat nur noch gehechelt, blasse Schleimhäute etc. Wir sind dann gleich zum Tierarzt, verdacht er sei angefahren, Lunge hörte sich nicht gut an, unzerkühlt, aber zur weiteren Abklärung besser Tierklinik. Nun liegt er in der Tierklinik, es geht ihm sehr, sehr schlecht, er wurde geröngt und die Lunge sieht übel aus, weitere Verletzungen habe sich aber nicht gezeigt. Er liegt im Sauerstoffzelt, wird entwässert, Anitbiotikum usw., aber es ist ungewiss, ob er die Nacht übersteht. Weitere Untersuchungen sind im Moment zu anstrengend, Blutbild etc. folgen morgen, wenn er etwas stabiler ist - hoffentlich!!!

Nun meine Frage, was könnte die Ursache sein? Wirklich angefahren, ohne weitere Verletzungen? Herzfehler, den man selbst im Tierheim nicht entdeckt hat? Das Tierheim wird vom Tierrettungsnotdienst betrieben und hat einen sehr guten Ruf. Er hat sogar an einer Futterstudie teilgenommen und wurde total durchgecheckt. Infekt, Lungenentzündung die wir nicht bemerkt haben? Aber warum hat er so geschrien? Ich weiss, man kann nur mutmassen, aber vielleicht kennt ihr noch ähnliche Fälle und habt Hinweise, ich will nichts übersehen.

Update: Es geht ihm viel besser heute morgen und er kann jetzt gründlich klinisch untersucht werden. Hoffentlich findet sich eine Erklärung und wir können ihm helfen.

Lieben Dank, Maco
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
4.765
Ich kann nichts wirklich sinnvolles beitragen ... aber ich drücke euch ganz, ganz fest die Daumen, dass sich der Kleine wieder erholt!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Update: Es geht ihm viel besser heute morgen und er kann jetzt gründlich klinisch untersucht werden. Hoffentlich findet sich eine Erklärung und wir können ihm helfen.

Ich drücke euch die Daumen, dass schnell eine gut behandelbare Ursache gefunden wird und der Kleine bald gesund wieder bei euch ist.
 
C

Carus

Gast
Hallo Marco.

Ich hatte eine ältere Katze (16 Jahre), die irgendwann schwer atmete und Wasser aus dem Mund kam.
Wir sind dann schnell, nachts zur Tierklinik, die Wasser in der Lunge feststelle und die Katze unterm Sauerstoffzelt behandeln wollte. Einen Grund für das Wasser in der Lunge hat man uns nicht gegeben und große Hoffnung auf Heilung hatte man uns zwar keine gemacht, aber dennoch haben wir die Untersuchung trotz der angekündigten hohen Kosten machen lassen.
Wir sind dann nach gut einer Stunde erst mal wieder nach hause.

Leider verstarb die Katze noch in der selben Nacht und wir haben die dann am nächsten Tag abgeholt. Unser TA hat dann tags darauf die Röntgenbilder aus der Tierklinik angefordert und festgestellt, das die Lungen voll Krebs waren. Es war für ihm ein Wunder, dass sie in dem Zustand überhaupt so lange durchgehalten hatte... und noch überraschter war er, dass man das nachts in der Klinik nicht sofort erkannt hatte und die Katze sofort erlöst hat. eine OP oder ein Sauerstoffzelt waren hier nicht angebracht.
Wir sind von der Klinik mal eben um 600,- Euro abgezockt worden.... die hatten die Katze bereits eine Stunde nachdem wir die dort abgegeben hatten eingeschläfert....

Ich möchte hier keine Panik verbreiten, aber das war bei uns eben der Grund für "Wasser kommt aus dem Mund".

Alles Gute für deine Katze,
Carus
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Wie geht es der Miez?
 
Maco

Maco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2015
Beiträge
17
Mein Kater hat eine Herzmuskelentzündung, ist mit Tabletten ganz gut eingestellt und durfte gestern Abend nach hause. Er ist sehr anhänglich und ruhig.
In 2 Wochen gehe ich wieder zum Herzultraschall und wir sollten dann sehen, ob er dauerhaft Herzmedikamente/Entwässerungstabletten braucht. Ich hoffe bis dahin geht es ihm weiterhin so gut wie jetzt im Moment.

Danke & Grüsse
Maco
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Mein Kater hat eine Herzmuskelentzündung, ist mit Tabletten ganz gut eingestellt und durfte gestern Abend nach hause. Er ist sehr anhänglich und ruhig.
In 2 Wochen gehe ich wieder zum Herzultraschall und wir sollten dann sehen, ob er dauerhaft Herzmedikamente/Entwässerungstabletten braucht. Ich hoffe bis dahin geht es ihm weiterhin so gut wie jetzt im Moment.

Danke & Grüsse
Maco

Ich drücke Euch die Daumen das es weiter bergauf geht.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
Hallo Marco

Klasse das du dem Katerchen ein neues Zuhause gibst.
Wie heißt er den?
Tut mir sehr Leid das er nach der kurzen Zeit schon so krank ist.
Hoffenlich erholt er sich weiter so gut.
Meine Daumen werden für ihn weiter gedrückt.

Berichte bitte weiter wie es ihm geht.
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Gut, dass ihm geholfen werden konnte.

Lass ihn dann am besten bei einem ausgebildeten Kardiologen in Kürze kontrollieren wenn in der Klinik dies kein ausgebildeter KArdiolge war.

Wurde denn eine Thrombose ausgeschlossen?
 
Maco

Maco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2015
Beiträge
17
  • #10
Vielen lieben Dank für euren Zuspruch! Er heisst Magic, da er im Vergleich zu unserer "alten" Katze so leise ist und immer plötzlich auftaucht und wieder verschwindet :cool:

Der Ultraschall wurde von einer Kardiologin durchgeführt, in einer Kleintierklinik (http://bessys.ch/) die uns sowohl vom Tierarzt als auch vom Tierrettungsnotdienst und Tierheim empfohlen wurde. Ich denke dort sollte er gut aufgehoben sein, sie haben ihm das Leben gerettet, mich immer gut informiert was gemacht wird, was festegstellt wurde und welche Kosten auf uns zu kommen.
Die Nachuntersuchung werde ich auch wieder bei ihr persönlich machen lassen, nicht vom Allgemeinmediziner. Thrombose war kein Thema, ich werde es aber ansprechen, danke für den Hinweis.

Allen einen schönen Tag
Maco :)

P.S.: Das Tierheim hatte ich auch nochmal kontatiert, ob sich in den Akten irgendwelche Hinweise finden - was aber nicht der Fall ist. Aber sie werden den Vorbesitzer kontaktieren. Für die Therapie und Prognose wäre es ja noch interessant zu wissen, ob er es schon länger hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #11
Den Link kann ich nicht öffnen.

Ein Herzproblem gehört für Diagnose, Behandlung, besonders auf längere Sicht, sowie Medikamenteneinstellung ausnahmslos in fachmännische Hände. Nicht jeder TA der Herzen schallt oder sich gar Kardiologe nennt, ist ein ausgebildeter Kardiolge.
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #12
Hallo Maco

Das du dich an das TH gewendet hast um weitere Imformationen zu bekommen finde ich gut.Währe ja wirklich sehr Sinnvoll zu wissen ob er schon länger krank ist
Wie geht es Magic den heute?
 
Maco

Maco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2015
Beiträge
17
  • #13
Danke der Nachfrage, ich meine es geht Magic recht gut. Er läuft durch das Haus, bestürmt die verschlossene Katzenklappe und hat wieder guten Appetit. Wenn ich arbeite, liegt er auf dem Schreibtisch. Leider weiss ich nicht ober er früher viel aktiver war, da wir ihn ja erst so kurz kennen, aber unsere 7-jährige Katze (Zeppi) schläft mindestens soviel wie er. Atemfrequenz ist wie sie sein sollte, Tabletteneinnahme ist bis jetzt keine grosse Sache. Wasser in der Lunge oder sonstiges kann ich von aussen ja nicht beurteilen. Wenn alles so weiter läuft, ist der nächste Termin am 26.01..

Das Tierheim hat den ehemaligen Besitzern zweimal auf den Anrufbeantworter gesprochen, aber sie haben sich noch nicht gemeldet.

Viele Grüsse,
Maco, Magic: The Cat, Zeppi und Ms. Chelsey
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #14
Oh das hört sich richtig gut an.

Da drücke ich doch mal die Daumen das es weiter so gut bleibt.
Hoffentlich melden sich die alten Besitzer noch .
 
Maco

Maco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2015
Beiträge
17
  • #15
Er hat einen Rückfall ... muss jetzt noch jemanden für die Kinder finden und dann zur Klinik, leider 40km entfernt ...
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #16
Was heisst das jetzt genau?
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2010
Beiträge
9.117
  • #17
Ach du Sch...

Hoffentlich findest du schnell jemanden der bei den Kindern bleibt.
Hast du nicht Freunde,Bekannte oder Nachbarn die sich um die Kinder kümmern können?

Was heißt den er hat einen Rückfall?
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #18
Falls du noch liest,sprich die TÄ auf Thrombose an. Sind die Fussballen kalt?
 
Maco

Maco

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Januar 2015
Beiträge
17
  • #19
Ich habe mit der Tierärztin gesprochen und konnte eine weitere Entwässerungstablette geben, darauf hat er gut reagiert und die Atemfrequenz ist damit wieder in der Norm. Aber sobald es sich verschlimmert muss er es gespritzt bekommen. Wirklich gut ist das ja trotzdem nicht ...
Kinder schlafen jetzt und würden alleine bleiben, Nachbarn wissen Bescheid.
Magic ist eigentlich die Katze von meinem 9-jährigen, er durfte zu Weihnachten die Katze im Tierheim aussuchen und kümmert sich vorbildlich, er folgt ihm mittlerweile auf Schritt und Tritt. Magic schläft auf seinen Füssen, sitzt bei den Hausaufgen auf dem Schreibtisch, zu schön um wahr zu sein alles. Für ihn ist das auch eine Erfahrung die ich ihm gerne erspart hätte ...

Danke für euer zulesen!

P.S.Thrombose - ich frage morgen früh
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
  • #20
Hat die Miez wieder geschrien?

Glück, dass die Tablette noch wirkte.

Vielleicht kannst du Entwässerungsmittel zum Spritzen und Spritzen nach Hause holen? Es ist bei jeder Katze anders wie es verläuft, ob man es zu Hause hinkriegt. Aber eine Autofahrt ist immer zusätzlicher Stress und in einer lebensbedrohlichen Situation ... , kommt auch auf die Entfernung an, von daher zu HAuse spritzen von Vorteil, und wenn es nur vor einer FAhrt schon gespritzt werden kann.

Alles Gute!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
333
SarahN
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben