Katze schon wieder rollig?

  • Themenstarter Tokioo
  • Beginndatum
  • Stichworte
    rollig rolligkeit rolligkeit katze

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
Guten Tag,
meine Katze Prinzessin war ca. mitte März rollig und war auch draußen unterwegs. Dann war sie natürlich nicht mehr rollig doch jetzt, also mitte Mai, ist sie wieder rollig. Wie kann das sein? Ich habe gehört dass wenn eine Katze nicht befruchtet wurde sie 1-3 Wochen nach der rolligkeit wieder rollig werden kann, jedoch sind bei meiner ja ca. ein Monat verstrichen. Ist die Info falsch? Muss ich mit Gedanken machen oder ist das vielleicht doch normal?
Würde mich über eine schnelle Antwort freuen :)
Lg Anna
 
Werbung:
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.337
Alter
56
Ort
31... Lehrte
Wieso ist sie unkastriert draußen unterwegs? Geht gar nicht…
 
Knoedel

Knoedel

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
1.264
Guten Tag,
meine Katze Prinzessin war ca. mitte März rollig und war auch draußen unterwegs. Dann war sie natürlich nicht mehr rollig doch jetzt, also mitte Mai, ist sie wieder rollig. Wie kann das sein? Ich habe gehört dass wenn eine Katze nicht befruchtet wurde sie 1-3 Wochen nach der rolligkeit wieder rollig werden kann, jedoch sind bei meiner ja ca. ein Monat verstrichen. Ist die Info falsch? Muss ich mit Gedanken machen oder ist das vielleicht doch normal?
Würde mich über eine schnelle Antwort freuen :)
Lg Anna
Lass sie einfach kastrieren dann musst du dir diese. Frage nicht mehr stellen.
Wie alt ist deine Katze eigentlich?
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.490
Ort
Oberbayern
Herzlich Willkommen im Forum!

Dass deine Katze aktuell erneut rollig ist kann unterschiedliche Gründe haben. Beispielsweise eine Fehlgeburt in Folge einer vorangegangenen Befruchtung im März. Genau kann dir das hier aber niemand beantworten.


Mir stellt sich grundsätzlich die Frage, warum eure Katze nicht kastriert ist. Ganz besonders als Freigängerin.

Mal abgesehen von der offensichtlichen Tatsache, dass eine unkastrierte Freigängerin in jedem Fall früher oder später trächtig wird, obwohl es schon mehr als genug Katzen in Deutschland gibt, haben unkastrierte Katzen eine deutliche geringere Lebenserwartung.
Eine Kastration reduziert das Risiko vieler hormonell bedingter Erkrankungen wie beispielsweise Mammatumoren („Brustkrebs“). Auch Erkrankungen der Eierstöcke sind nach erfolgreicher Kastration logischerweise gänzlich ausgeschlossen, das Risiko von Erkrankungen der Gebärmutter ist erheblich reduziert. Darüber hinaus wird die Infektion mit während des Paarungsaktes übertragbaren und unheilbaren Krankheiten (FIV und FeLV) verhindert.
Außerdem verhindert eine Kastration, wie zu Beginn schon angemerkt, natürlich auch eine Trächtigkeit der Katze, welche nicht nur aus Sicht Tierschutzes problematisch ist, sondern gleichzeitig auch gefährlich und belastend für die Katze.

Die einzige vernünftige Entscheidung im Sinne eurer Katze wäre also so rasch wie möglich einen Kastrations-Termin zu vereinbaren und sie bei dieser Gelegenheit auch direkt auf FeLV und FIV zu testen.
 
  • Like
Reaktionen: ElfiMomo, yodetta und Tokioo
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.506
  • Like
Reaktionen: Juni_Mond und Grinch2112
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
Herzlich Willkommen im Forum!

Dass deine Katze aktuell erneut rollig ist kann unterschiedliche Gründe haben. Beispielsweise eine Fehlgeburt in Folge einer vorangegangenen Befruchtung im März. Genau kann dir das hier aber niemand beantworten.


Mir stellt sich aber eher die Frage, warum eure Katze nicht kastriert ist. Ganz besonders als Freigänger

Mal abgesehen von der offensichtlichen Tatsache, dass eine unkastrierte Freigängerin in jedem Fall früher oder später trächtig wird, obwohl es schon mehr als genug Katzen in Deutschland gibt, haben unkastrierte Katzen eine deutliche geringere Lebenserwartung.
Eine Kastration reduziert das Risiko vieler hormonell bedingter Erkrankungen wie beispielsweise Mammatumoren („Brustkrebs“). Auch Erkrankungen der Eierstöcke sind nach erfolgreicher Kastration logischerweise gänzlich ausgeschlossen, das Risiko von Erkrankungen der Gebärmutter ist erheblich reduziert. Darüber hinaus wird die Infektion mit während des Paarungsaktes übertragbaren und unheilbaren Krankheiten (FIV und FeLV) verhindert.
Außerdem verhindert eine Kastration, wie zu Beginn schon angemerkt, natürlich auch eine Trächtigkeit der Katze, welche nicht nur aus Sicht Tierschutzes problematisch ist, sondern gleichzeitig auch gefährlich und belastend für die Katze.

Die einzige vernünftige Entscheidung im Sinne eurer Katze wäre also so rasch wie möglich einen Kastrations-Termin zu vereinbaren und sie bei dieser Gelegenheit auch direkt auf FeLV und FIV zu testen.
Danke für den Beitrag und dass du dir so Mühe gegeben hast! Wir hätten es halt schön gefunden wenn sie Kitten bekommen hätte (Ja ich weiß dass es genug Katzen gibt und es eigentlich nicht nötig ist). Wir hätten sie danach auch kastriert aber das werden wir wohl jetzt vorziehen.
Lg :)
 
  • Like
Reaktionen: bohemian muse
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.167
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
Das Forum ist immer noch kein Antwortautomat...
Tut mir leid, aber ich dachte das Forum wäre da eben um seine Fragen zu stellen und vielleicht von Leuten die mehr Erfahrung haben eine ordentliche Antwort zubekommen. Sehe daran nichts falsches.
 
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
  • #10
Werbung:
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.506
  • #12
Tut mir leid, aber ich dachte das Forum wäre da eben um seine Fragen zu stellen und vielleicht von Leuten die mehr Erfahrung haben eine ordentliche Antwort zubekommen. Sehe daran nichts falsches.

Daran ist auch nichts falsches. Aber dass eben nicht nur eng umgrenzt auf die Frage geantwortet wird, sondern auch (berechtigte) Kritik dabei ist, damit muss man rechnen.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, Nicht registriert und BilBal
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
10.490
Ort
Oberbayern
  • #13
Danke für den Beitrag und dass du dir so Mühe gegeben hast! Wir hätten es halt schön gefunden wenn sie Kitten bekommen hätte (Ja ich weiß dass es genug Katzen gibt und es eigentlich nicht nötig ist). Wir hätten sie danach auch kastriert aber das werden wir wohl jetzt vorziehen.
Lg :)

Ich finde es super, dass ihr eurer Katze zuliebe die Kastration vorziehen wollt. Das ist definitiv die richtige Entscheidung!

Falls ihr unbedingt mal eine Katzengeburt und die Aufzucht von Kitten miterleben wollt, dann könntet ihr beispielsweise eine trächtige Pflegekatze vom Tierschutz übernehmen. Dort sucht man um diese Jahreszeit fast immer dringend nach Plätzen für werdende Katzenmütter, die bereits trächtig eingefangen oder irgendwo abgegeben wurden. Man muss aber bedenken, dass Kitten auch unheimlich viel Arbeit machen!
Ich habe öfter Pflegekitten und im Moment auch eine trächtige, erst 7. Monate alte Katze, die kurz vor der Geburt steht. Für sie wäre es auch sehr viel schöner und gesundheitlich besser gewesen, wenn sie rechtzeitig kastriert worden wäre, aber leider hat sich dafür niemand verantwortlich gefühlt. Zum Glück habt ihr die Möglichkeit dass eurer kleinen Maus zu ersparen!
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, Flauschtatze, Kayalina und 2 weitere
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
  • #14
Daran ist auch nichts falsches. Aber dass eben nicht nur eng umgrenzt auf die Frage geantwortet wird, sondern auch (berechtigte) Kritik dabei ist, damit muss man rechnen.
Ja das stimmt, damit habe ich auch gerechnet. Aber dieses „geht gar nicht...“ fand ich halt schon etwas unhöflich. Hätte man halt anders ausdrücken können.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
6.506
  • #15
Ja das stimmt, damit habe ich auch gerechnet. Aber dieses „geht gar nicht...“ fand ich halt schon etwas unhöflich. Hätte man halt anders ausdrücken können.

Naja, unkastrierte Katze geht halt auch wirklich nicht (Stress durch die Rolligkeit(en), gesundheitliche Risiken). Unkastrierte Katze im Freigang geht wirklich überhaupt nicht (Krankheiten, unkontrollierte Vermehrung).

Daran ist ehrlich gesagt nichts schön zu verpacken.
 
  • Like
Reaktionen: Juni_Mond, tigerlili, Grinch2112 und 2 weitere
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.477
Ort
Quito, Ecuador
  • #16
Wer seine Katze liebt kastriert.
 
  • Like
Reaktionen: Juni_Mond, Neol, Grinch2112 und 2 weitere
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
  • #17
Ich finde es super, dass ihr eurer Katze zuliebe die Kastration vorziehen wollt. Das ist definitiv die richtige Entscheidung!

Falls ihr unbedingt mal eine Katzengeburt und die Aufzucht von Kitten miterleben wollt, dann könntet ihr beispielsweise eine trächtige Pflegekatze vom Tierschutz übernehmen. Dort sucht man um diese Jahreszeit fast immer dringend nach Plätzen für werdende Katzenmütter, die bereits trächtig eingefangen oder irgendwo abgegeben wurden. Man muss aber bedenken, dass Kitten auch unheimlich viel Arbeit machen!
Ich habe öfter Pflegekitten und im Moment auch eine trächtige, erst 7. Monate alte Katze, die kurz vor der Geburt steht. Für sie wäre es auch sehr viel schöner und gesundheitlich besser gewesen, wenn sie rechtzeitig kastriert worden wäre, aber leider hat sich dafür niemand verantwortlich gefühlt. Zum Glück habt ihr die Möglichkeit dass eurer kleinen Maus zu ersparen!
Ja Kitten machen echt verdammt viel Arbeit. Früher gab es auf unserem Hof und der Umgebung (also ich lebe auf einem Bauernhof sehr ländlich) oft Kitten die man gefunden hat. Die Mutter vielleicht überfahren, auf jeden Fall ist sie nicht wieder gekommen und dann wurden uns die Kitten immer gegeben. Und wir bzw ich habe/n sie großgezogen und an andere Leute abgeben. Mittlerweile gibt es bei uns, aus welchen Gründen auch immer, keine (Streuner)Katzen mehr.(Meine Oma hat eine alte die wir mal großgezogen haben, die ist aber nur drinnen genauso wie die Katze unserer Mieterin, die ich auch selbst großgezogen habe). Also zur Erklärung diese Katzen waren wohl Streuner, auf jeden Fall “gehörten“ die niemandem aus unserer Nachbarschaft, nur um das nochmal klarzustellen sonst hätten wir sie ja vorher kastriert. Habe später auch auf jeden Fall vor Pflegekitten bzw. auch alte Pflegekatze zu haben . Aber erst wenn meine nicht mehr sind.(Hoffe natürlich meine beiden Lieblinge, die eine ist sogar kastriert und war früher eine Streunerin, leben noch ganz lange.) Aber ich kann mir gut vorstellen, dass ich in die Stadt ziehe und dann werde ich sie bei meinen Eltern auf dem Hof lassen . Will ihnen den Stress nicht antuen. Sie lieben es draußen zu sein und jagen viele Mäuse, das könnten sie in der Stadt halt nicht.
 
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
  • #18
Naja, unkastrierte Katze geht halt auch wirklich nicht (Stress durch die Rolligkeit(en), gesundheitliche Risiken). Unkastrierte Katze im Freigang geht wirklich überhaupt nicht (Krankheiten, unkontrollierte Vermehrung).

Daran ist ehrlich gesagt nichts schön zu verpacken.
Ja aber du hast es ja wenigstens noch ordentlich erklärt, was vollkommen okay ist.
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2020
Beiträge
1.744
Ort
am Bodensee
  • #19
Hallo und willkommen im Forum!
Es ist auf jeden Fall eine gute Idee, die Kastration nun vorzuziehen.
Bitte lass ihr dann wie bereits angesprochen bei der Kastration auch Blut abnehmen und sie auf FIV und FeLV testen. Das sind Infektionskrankheiten, die beispielsweise durch den Geschlechtsakt (von dem du ja nicht wissen kannst, ob er stattgefunden hat) übertragen werden und das Leben der Katze deutlich verkürzen. Daher ist das wichtig zu wissen.
 
  • Like
Reaktionen: KristinaS, Grinch2112, bohemian muse und eine weitere Person
T

Tokioo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2021
Beiträge
9
  • #20
Hallo und willkommen im Forum!
Es ist auf jeden Fall eine gute Idee, die Kastration nun vorzuziehen.
Bitte lass ihr dann wie bereits angesprochen bei der Kastration auch Blut abnehmen und sie auf FIV und FeLV testen. Das sind Infektionskrankheiten, die beispielsweise durch den Geschlechtsakt (von dem du ja nicht wissen kannst, ob er stattgefunden hat) übertragen werden und das Leben der Katze deutlich verkürzen. Daher ist das wichtig zu wissen.
Vielen Dank für deine Antwort. Ja das werde ich definitiv machen.
 
  • Like
Reaktionen: KristinaS und Grinch2112
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
13
Aufrufe
11K
Buttterblume
Buttterblume
K
Antworten
23
Aufrufe
2K
K
kittyZoe
Antworten
6
Aufrufe
3K
Alannah
A
Antworten
9
Aufrufe
5K
Königscobra
Königscobra
J
4 5 6
Antworten
109
Aufrufe
17K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben