Katze schnurrt nicht

M

Mewios_san

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 September 2009
Beiträge
8
Hallo.

Mir ist schon vor längerer Zeit aufgefallen dass unsere Katze nie oder nur sehr sehr selten schnurrt. Wir haben sie jetzt bald 3 Jahre. Sie ist eine ehemalige Staßenkatze aus Tunesien, hat sich hier aber super eingelebt und geniesst ihr neues Leben jeden Tag. Aber schnurren tut sie nicht. Fühlt sie sich doch nicht so wohl oder hat das etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun, die ja nicht so schön war? Das würde mich mal interessieren n___n

lg

Mewios_san
 
Werbung:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.230
mein kater schnurrt auch nicht. er war anfang des jahres mehrmals heiser und seitdem schnurrt er nicht .............. scheint also des oefteren vorzukommen
 
N

nisi3010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2011
Beiträge
393
Meine schnurren auch kaum.
Vinnie nur, wenn es Leckerchen gibt oder er nachts wieder einen seiner "Trampelanfälle" bekommt.
Bei Balou ist mir aufgefallen, dass er (fast) nie hörbar schnurrt. Wenn ich ihn aber z.b. beim Kuscheln an die Kehle fasse, dann kann ich die Vibration fühlen.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Nicht alle Katzen schnurren. Und manche nur ganz leicht, so dass man es nicht hört, sondern nur die Vibration an der Kehle spürt.
Außerdem ist Schnurren ja nur ein Ausdruck von Wohlbefinden - gibt noch genug andere :D Eine Katze muß nicht schnurren um glücklich zu sein :)
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Sie ist eine ehemalige Staßenkatze aus Tunesien

Das ist der Grund, schätze ich. Wildlinge schnurren draussen nicht, die babbeln auch nicht, sie vermeiden jedes Geräusch.
Ich habe auch zwei ehemalige Wildlinge, die nur so leise schnurren, dass man es nur hört, wenn sie direkt neben meinem Kopf liegen.
Andere "lernen" es irgendwann und schnurren wie die Weltmeister. Aber es ist absolut nicht ungewöhnlich für (ehemalige) Wildlinge, wenn sie es nicht tun.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das paßt auch auf unsre Miez, die vermutlich ihre ersten 6 Lebensjahre als Wildling gelebt hat.
Ihr Schnurren ist sehr verhalten, wir haben lange gebraucht, um überhaupt diese sanften Vibrationen in der Kehle zu bemerken. Sie ist jetzt bald 5 Jahre bei uns, und ich habe den Eindruck, so kleine Schnurranfälle werden intensiver, jetzt kann man das Nähmaschinchen schon hören ;)

buxlca8oqtahardd2.jpg



Zugvogel
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
Aber es ist absolut nicht ungewöhnlich für (ehemalige) Wildlinge, wenn sie es nicht tun.

Das kann ich auch bestätigen. Meine Ginny, die, ehe sie ins TH kam, in einer Kolonie lebte, schnurrt auch nicht. Sie ist im Allgemeinen nicht so ne Schmusekatze, kommt z.B. auch nicht auf den Schoß oder mit auf die Couch, geniesst aber ihre Streicheleinheiten "stumm" :pink-heart:, während Noah regelmäßig seinen "Motor" anwirft :D.
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7 Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Bei uns schnurrt der Kater wie ein Düsenjet (schmusen und fernsehen ->vergiß es), während unsere Kleine so dezent schnurrt das man es kaum hört. Man muß ihr wirklich mal an die Kehle fassen, um es zu bemerken.
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
33
Ort
Herrenberg
Meine schnurren meistens schon, wenn man sie nur ankuckt, aber manchmal beim Schmusen ist es auch ziemlich verhalten. Man muss schon das Ohr an die Katze randrücken, um es zu hören bzw. zu fühlen. Nicht jede Miez hat so ein lautes Organ. :)
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15 September 2010
Beiträge
5.118
  • #10
Manche Katzen schnurren einfach weniger oder nur sehr, sehr verhalten bzw. leise.

Meine Miezen gehören definitiv nicht dazu, die schnurren schon los, wenn sie sich nur neben mich hinlegen noch bevor ich sie streichle. Manchmal werde ich morgens wach und höre nicht nur die Vögel, sondern bereits zwei Miezen neben mir schnurren.
 
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
848
Ort
Bayern
  • #11
Das ist der Grund, schätze ich. Wildlinge schnurren draussen nicht, die babbeln auch nicht, sie vermeiden jedes Geräusch.
Ich habe auch zwei ehemalige Wildlinge, die nur so leise schnurren, dass man es nur hört, wenn sie direkt neben meinem Kopf liegen.
Andere "lernen" es irgendwann und schnurren wie die Weltmeister. Aber es ist absolut nicht ungewöhnlich für (ehemalige) Wildlinge, wenn sie es nicht tun.

Damit gehe ich ganz einig: Dickie hier, ein Streuner, der sich uns ausgesucht hat, hat am Anfang seiner Zeit bei uns fast nie geschnurrt - oder "geredet" - kein Wort brachte der raus ;-). Er kannte das einfach nicht, einen Dialog mit einem Menschen.

Mittlerweile, nach 7 Jahren, schnurrt er zwar imemr noch leise, aber vernehmlich und inzwischen kann er auch smalltalk Katze-Mensch ganz gut - das hat aber auch Jahre gedauert... Rumlabern aber wird er wohl nie ;-).

LG,
Marion.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
1K
atticat
Antworten
9
Aufrufe
867
Purzelbaer
Antworten
81
Aufrufe
9K
Kolibri
Antworten
10
Aufrufe
4K
Antworten
1
Aufrufe
1K
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben