Katze schläft dauernd und zieht sich zurück

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

Darla*

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
66
Hallo!

Ich hoffe ihr könnt mich beruhigen oder mir einen Tipp in die richtige Richtung geben.
Folgendes: Meine Lena (7 Monate, kastriert, geimpft, keine Vorerkrankungen, Freigänger) ist seit ein paar Tagen irgendwie "abwesend". Sie schläft unheimlich viel und zieht sich manchmal für ein paar Stunden in den Keller auf ihre Kuscheldecke zurück.
Sie ist nicht mehr so quirlig und überall mit der Nase dabei.
Sie frisst ganz normal und benutzt regelmässig ihr KaKlo.
Im Moment ist es so, das ich seit 2 Wochen Urlaub habe und viel zuhause bin (vielleicht schläft sie immer soviel und ich hab das bisher einfach nicht bemerkt?) und mein Vater (bei dem sie sonst vormittags viel ist, eine Wohnung unter mir) für 10 Tage im Krankenhaus war.

Sie kuschelt ganz normal mit mir, aber sie ist irgendwie distanzierter als sonst. Wird sie einfach erwachsen?

Ausserdem ist mir aufgefallen das sie sich manchmal verschätzt, wenn sie z.B. auf die Fensterbank, den Badewannenrand, das Sofa springt und nicht rauf kommt oder 2-3 Vesuche braucht. Meistens klappt es aber ohne Probleme beim 1. Versuch. Oder sie will vom Sofa auf den Tisch und tritt daneben. NICHT immer, nur SEHR SELTEN.
Wie ein Teenie der mit seinen Armen und Beinen nicht klar kommt.

Wir müssen demnächst sowieso wegen ner Wurmkur zum TA.
Aber muß ich mir Sorgen machen?
Oder ist das "normal"?

Hm, ganz schön lang geworden... Sorry dafür!

Grüße aus dem Pott, Darla
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich würde mal Fieber messen.
 
D

Darla*

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
66
Ohje...
Hab ich schon in Erwähgung gezogen, aber lässt sie sich das gefallen?
Uaaah...
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Das kann ich Dir so nicht sagen.:D Das kommt immer auf die Katze an!;)
Ich würde es erst mal sehr vorsichtig versuchen, wenn sie schläft. Und mach etwas Creme auf den Thermometer.

Geht das nicht, setzt Du sie vor Dich auf den Tisch. Mit dem Po zu Dir. Dann packst Du sie fest und bestimmt im Nackenfell, die ganze Hand muss voll von Haut sein.
Dann führst Du das Thermometer ein. Die meisten Katzen verfallen so erst mal in eine Starre, die hoffentlich lange genug anhält bis zum Piepsen.
Danach gibt es Leckerli, damit sie nicht böse mit Dir ist.
 
D

Darla*

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
66
37, 47 °C
war ganz lieb

das ist irgenwie etwas wenig, oder?
 
D

Darla*

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
66
Das beruhigt mich tatsächlich, danke! :)
Sie wirkt ja auch ganz normal und sieht auch gesund, wenn auch dauernd verpennt, aus.

Und das ich Fieber gemessen hab und da alles im grünen Bereich ist beruhigt mich auch.
Danke für den Tipp!
Ist doch besser zu wissen das sie kein Fieber hat als dauernd zu überlegen ob sie evtl doch welches hat.

Und das sie so "ungeschickt" ist?
Irgendwelche Erfahrungen bei Katzen im Teenie-Alter die ihr mit mir teilen könnt?

Viele Grüße, Darla
 
D

Darla*

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
66
@krümelmonster:
sorry, hatte schon abgeschickt und danach erst deine Antwort gesehen
Untertemperatur? Ist ja auch nicht grad das gesündeste.
Aber wenn dann ja nur knapp, oder?

Werd auf jedenfall zum TA mit ihr gehen, schon wegen der Wurmkur.
 
Männilein

Männilein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. November 2009
Beiträge
358
So eine "ungeschickte" Katze kenne ich auch...da hat sich irgendwann rausgestellt, dass sie taub ist, was bei euch wohl nicht der Fall ist. Aber durch die Schädigung im Ohr ist der Gleichgewichtssinn etwas gestört gewesen, so dass das Tierchen auch öfter mal sein Ziel verfehlte oder von irgendwo runterplummpste :sad:.
 
D

Darla*

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
66
  • #10
Lena hatte fies mit Milben in beiden Ohren zu kämpfen als sie zu mir kam (Bauernhofkatze).
Meint ihr das Gehöhr und damit das Gleihgewicht könnten dabei was abbekommen haben?
Das Trommelfell ist jedenfalls in Ordnung. Und sie hört auch gut (wenn auch nicht im Sinne vom erzieherischen Hören ;) )

Wegen der Wurmkur:
Lena ist Freigängerin und frisst regelmäßig Mäuse. Da möchte ich lieber auf Nummer sicher gehen und sie regelmäßig entwurmen lassen. Rein vorsichtshalber.


Danke das ihr alle so mitdenkt und mir ratet! :)
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
  • #11
Also ich finde das für eine 7 MONATE junge Katze nicht normal. Ich würde sie einem TA vorstellen.

Und die normale Körpertemperatur einer Katze liegt zwischen 38 und 39°C.

Ich dachte von 37,5 bis 39 Grad... 1 Grad weniger als bei Menschen...
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #12
Eine Untertemperatur ist unter Umständen noch alarmierender als Fieber. Du musst dringend morgen zum TA gehen.
 
D

Darla*

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2009
Beiträge
66
  • #13
Werd auf jedenfall weiter beobachten, morgen noch mal Fieber messen und beim Tierarzt anrufen bzw. hin fahren.

Werde dann berichten.
Danke nochmal an euch alle!
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
  • #14
Ja, berichte mal!!

Aber IST DAS denn schon Untertemperatur??? Ich denke js nicht wie gesagt bin aber auch kein TA... Habt ihr denn beim schlafen Fieber gemessen? Wenn eine Katze ruht geht dann nicht auch die Temperatur etwas runter?? Denn wenn sie z.B. Stress hat beim TA oder so geht sie ja hoch..
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #15
Ich hab jetzt bei mehreren Quellen die Aussage gefunden, dass alles unter 38° Untertemperatur wäre (hat mich auch interessiert).
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #16
Also ich bin auch der Meinung, dass es zu niedriger Temperatur ist.

Wenn du zum Tierarzt gehst, machst du bestimmt nichts falsch.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #20
Letzten Endes sind wir alle keine TA - und genau da gehört die Maus hin.
Sie hat ja nur 37,4°, liegt also unter allen unserer "Fundstücke". :oops:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
11
Aufrufe
3K
Lady_Rowena
Lady_Rowena
A
Antworten
7
Aufrufe
2K
Juniwindt
Juniwindt
M
Antworten
26
Aufrufe
1K
ferufe
F
Karöttchen
Antworten
15
Aufrufe
4K
Karöttchen
Karöttchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben