Katze scheinbar in Wehen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
F

funfkatzen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Februar 2021
Beiträge
3
Hallo,

meine Katze Nacha wurde am 16. Januar von einem Nachbarskater gedeckt. Ich weiß jedoch nicht, ob sie tatsächlich schwanger ist, da sie weder einen runden Bauch hat, noch sind ihre Zitzen sichtbar. Heute hat sie sich so komisch benommen, als wäre sie in den Wehen. Sie läuft durch die Wohnung und sucht anscheinend nach einem Ort um ihre Junge zu gebären. Sie miaut ständig und hat am Vormittag sogar ein wenig gehechelt.. Kann hier jemand vielleicht über ihr Verhalten Auskunft geben? Könnte es eine Scheinträchtigkeit sein oder eine Fehlgeburt? Normal renne ich nicht gerne sofort wegen allem zum Tierarzt, weshalb ich mich hier zuerst umfragen wollte, ob dieses Verhalten vielleicht üblich ist. Sollte sie tatsächlich schwanger sein, wäre die Geburt ja erst in ca. 1 Monat.

Danke im Voraus!
 
Werbung:
W

Wally87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
4.070
Geh morgen zum Tierarzt. Wenn sie nicht trächtig ist, lass sie gleich dort zum kastrieren.
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
6.218
Ort
Allgäu
Hallo,

meine Katze Nacha wurde am 16. Januar von einem Nachbarskater gedeckt. Ich weiß jedoch nicht, ob sie tatsächlich schwanger ist, da sie weder einen runden Bauch hat, noch sind ihre Zitzen sichtbar. Heute hat sie sich so komisch benommen, als wäre sie in den Wehen. Sie läuft durch die Wohnung und sucht anscheinend nach einem Ort um ihre Junge zu gebären. Sie miaut ständig und hat am Vormittag sogar ein wenig gehechelt.. Kann hier jemand vielleicht über ihr Verhalten Auskunft geben? Könnte es eine Scheinträchtigkeit sein oder eine Fehlgeburt? Normal renne ich nicht gerne sofort wegen allem zum Tierarzt, weshalb ich mich hier zuerst umfragen wollte, ob dieses Verhalten vielleicht üblich ist. Sollte sie tatsächlich schwanger sein, wäre die Geburt ja erst in ca. 1 Monat.

Danke im Voraus!
Grüss Gott !!

a) Hast du dabei zugeschaut, wie "Nacha" gedeckt wurde - oder wieso weisst du den Tag so genau?
b) Wenn du zugeschaut hast, wieso hast du es nicht unterbunden?
c) Wenn du "normal nicht gerne sofort zum Tierarzt rennst", dann nimm bitte deine schnellen Schuhe und mach' einen Termin zur Kastration deiner Katze aus - wieso lässt du eine unkastrierte Katze in den Freigang?

Pfüati!
 
F

funfkatzen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Februar 2021
Beiträge
3
Grüss Gott !!

a) Hast du dabei zugeschaut, wie "Nacha" gedeckt wurde - oder wieso weisst du den Tag so genau?
b) Wenn du zugeschaut hast, wieso hast du es nicht unterbunden?
c) Wenn du "normal nicht gerne sofort zum Tierarzt rennst", dann nimm bitte deine schnellen Schuhe und mach' einen Termin zur Kastration deiner Katze aus - wieso lässt du eine unkastrierte Katze in den Freigang?

Pfüati!
Ja, ich habe sie gesehen... man soll ja nicht unterbrechen, da das den Katzen wehtun soll. Nacha hat in ihren jüngeren Jahren schon Babys gehabt, dann war aber jahrelang Ruhe bei ihr und sie war eigentlich nie mehr rollig. Grundsätzlich habe ich auch kein Problem damit, wenn sie wieder Junge bekommt, aber Sie wird nach dieser „Schwangerschaft“ wohl auch kastriert. Danke für den Beitrag, aber der hat mir leider gar nicht weitergeholfen. Wenn Sie mir nicht helfen wollen, brauchen Sie mir auch nicht so viele Fragen stellen aber mai.. LG
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.658
Ort
Unterfranken
Arme Katze. Ich will gar nicht wissen, wieviele Würfe sie schon haben musste...
Mir tut das immer weh, wie kann man seinen Tieren, die man ja angeblich liebt, sowas zumuten?
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
6.218
Ort
Allgäu
Ja, ich habe sie gesehen... man soll ja nicht unterbrechen, da das den Katzen wehtun soll. Nacha hat in ihren jüngeren Jahren schon Babys gehabt, dann war aber jahrelang Ruhe bei ihr und sie war eigentlich nie mehr rollig. Grundsätzlich habe ich auch kein Problem damit, wenn sie wieder Junge bekommt, aber Sie wird nach dieser „Schwangerschaft“ wohl auch kastriert. Danke für den Beitrag, aber der hat mir leider gar nicht weitergeholfen. Wenn Sie mir nicht helfen wollen, brauchen Sie mir auch nicht so viele Fragen stellen aber mai.. LG
Sie hatte schon Kitten und wurde nicht kastriert.
Prima.
Von mir nur der dringende Hinweis: Kastrieren

Weitere provokante "Troll-Beiträge" können "Sie sich auch gern sparen".
(wer die Story glaubt, kann sich ja gern hier verausgaben)

Good night. 🐑
 
F

funfkatzen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Februar 2021
Beiträge
3
Arme Katze. Ich will gar nicht wissen, wieviele Würfe sie schon haben musste...
Mir tut das immer weh, wie kann man seinen Tieren, die man ja angeblich liebt, sowas zumuten?
Finde es ehrlich gesagt eher schade Ihnen diese Erfahrung wegzunehmen.. es liegt doch in ihrer Natur.. sie wird ja nicht dazugezwungen. Aber wie gesagt ich möchte sie jetzt auch kastrieren
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
2.056
Ja, ich habe sie gesehen... man soll ja nicht unterbrechen, da das den Katzen wehtun soll. Nacha hat in ihren jüngeren Jahren schon Babys gehabt, dann war aber jahrelang Ruhe bei ihr und sie war eigentlich nie mehr rollig. Grundsätzlich habe ich auch kein Problem damit, wenn sie wieder Junge bekommt, aber Sie wird nach dieser „Schwangerschaft“ wohl auch kastriert. Danke für den Beitrag, aber der hat mir leider gar nicht weitergeholfen. Wenn Sie mir nicht helfen wollen, brauchen Sie mir auch nicht so viele Fragen stellen aber mai.. LG

Ganz schön frech um hier Rat zu holen 😕

Sinnlos die Kätzin decken zu lassen, aber für den Tierarzt reut einem dann schon das Geld...

Und auf Trolle können wir hier übrigens gerne verzichten!
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.658
Ort
Unterfranken
  • #10
Finde es ehrlich gesagt eher schade Ihnen diese Erfahrung wegzunehmen.. es liegt doch in ihrer Natur.. sie wird ja nicht dazugezwungen. Aber wie gesagt ich möchte sie jetzt auch kastrieren
Du hast geschrieben, man soll nichts machen, was der Katze wehtut.
Genau das machst du aber.

Der Deckakt alleine ist schon sehr schmerzhaft, da der Kater Widerhaken am Penis hat.
Die Geburt ist schmerzhaft.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.480
  • #11
Na ja, es wird Dir hier niemand wirklich sagen können was mit Deiner Katze nun genau los ist, dazu musst Du einfach mit ihr zum Tierarzt gehen. Eventuell stimmt ja auch irgendwas anderes nicht oder aber es gibt ein Problem durch/mit die/der Trächtigkeit.

Gehe also bitte möglichst bald mit ihr zum Tierarzt, der kann Dir genaueres sagen.
 
Werbung:
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.797
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #12
Wenn das alles stimmt was du schreibst, die Katze packen und ab zur Tierklinik. Wenn sie jetzt viel zu früh Wehen hat, wird sie die Kitten, uU ihr eigenes Leben verlieren. Und da sollte sie in Obhut von Fachpersonal sein, die sofort eingreifen können.
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.480
  • #13
Genau das machst du aber.
Also das ist ja nun auch ein bisschen weit hergeholt.... Im Grunde macht das die Katze selbst und nicht der Halter. So gesehen ist es tatsächlich einfach "ihre Natur" sich so zu verhalten und das anzustreben.

Ich bin der Meinung dass man aus vielen guten Gründen dafür sein kann Katzen zu kastrieren, aber zu sagen es wäre quasi "die Schuld des Menschen" wenn die Katze aufgrund eines natürlichen Vorgangs auch mal Schmerzen hat und dass man sie davor bewahren muss finde ich dann doch ein bisschen albern.

Solange sich gut um die Katze und den Nachwuchs gekümmert wird, die Kleinen in gute Hände vermittelt werden etc. finde ich dass man nicht gleich ein Fass aufmachen muss. Allerdings werden die meisten Menschen die ihre Kätzchen wirklich in gute Hände vermitteln wollen und nicht einfach Geld verdienen damit recht schnell an den Punkt kommen wo das mit dem Nachwuchs schlicht zu viel Aufwand wird. Der Bekanntenkreis ist schnell versorgt und irgendwann wird es immer schwieriger einen guten Platz für die Kleinen zu finden. Von den Kosten und den Nerven die sowas verursacht mal ganz abgesehen.

Tierquälerei ist es allerdings nicht wenn eine Katze ohne Zwang und menschliches Zutun trächtig wird, das liegt ihr halt tatsächlich in der Natur. Und das tut es selbst dann wenn es viele aus Menschensicht gute Gründe dafür gibt die Vermehrung zu verhindern.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2017
Beiträge
2.658
Ort
Unterfranken
  • #14
Eigentlich nicht.
Katzen gehören nicht in unser Habitat, es ist deine Pflicht als Halter dafür zu sorgen, dass sie sich nicht sinnlos weiter vermehren.

Es wird sich gut gekümmert? Mag sein, ABER
Ist deine Katze auf Fiv und FelV getestet worden? NACH jedem decken? Denn Kater übertragen sowas gern mal, wenn sie selbst infiziert sind.
Das wiederum kann die Katze auf ihre Kitten übertragen. Wenn das der Fall ist, dann Glückwunsch, erfolgreich kranke Tiere vermehrt.
Wurde sie auf HCM geschallt? PKD?
Blutgruppe bestimmt?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Also das ist ja nun auch ein bisschen weit hergeholt.... Im Grunde macht das die Katze selbst und nicht der Halter. So gesehen ist es tatsächlich einfach "ihre Natur" sich so zu verhalten und das anzustreben.

Ich bin der Meinung dass man aus vielen guten Gründen dafür sein kann Katzen zu kastrieren, aber zu sagen es wäre quasi "die Schuld des Menschen" wenn die Katze aufgrund eines natürlichen Vorgangs auch mal Schmerzen hat und dass man sie davor bewahren muss finde ich dann doch ein bisschen albern.

Solange sich gut um die Katze und den Nachwuchs gekümmert wird, die Kleinen in gute Hände vermittelt werden etc. finde ich dass man nicht gleich ein Fass aufmachen muss. Allerdings werden die meisten Menschen die ihre Kätzchen wirklich in gute Hände vermitteln wollen und nicht einfach Geld verdienen damit recht schnell an den Punkt kommen wo das mit dem Nachwuchs schlicht zu viel Aufwand wird. Der Bekanntenkreis ist schnell versorgt und irgendwann wird es immer schwieriger einen guten Platz für die Kleinen zu finden. Von den Kosten und den Nerven die sowas verursacht mal ganz abgesehen.

Tierquälerei ist es allerdings nicht wenn eine Katze ohne Zwang und menschliches Zutun trächtig wird, das liegt ihr halt tatsächlich in der Natur. Und das tut es selbst dann wenn es viele aus Menschensicht gute Gründe dafür gibt die Vermehrung zu verhindern.
Danke für den Vortrag und die Belehrungen. Ein paar Semikolone würden allerdings nicht schaden ......
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
1.855
Ort
Quito, Ecuador
  • #16
Ja, ich habe sie gesehen... man soll ja nicht unterbrechen, da das den Katzen wehtun soll. Nacha hat in ihren jüngeren Jahren schon Babys gehabt, dann war aber jahrelang Ruhe bei ihr und sie war eigentlich nie mehr rollig. Grundsätzlich habe ich auch kein Problem damit, wenn sie wieder Junge bekommt, aber Sie wird nach dieser „Schwangerschaft“ wohl auch kastriert. Danke für den Beitrag, aber der hat mir leider gar nicht weitergeholfen. Wenn Sie mir nicht helfen wollen, brauchen Sie mir auch nicht so viele Fragen stellen aber mai.. LG
Ich hoffe, dass es sich hier um nen Troll Beitrag handelt.....wenn nicht, dann ist mir einfach nur noch schlecht.
Katze nicht kastriert, eventuell trächtig und noch nicht mal nen Tierarzt aufgesucht..und ich will nicht wissen, wieviele der Katzenkinder schon als Wanderpokal rumgereicht wurden und auf Ebay Anzeigen stehen.
Ich rate dir mal, als freiwilliger Helfer, in nem Tierheim zu arbeiten, oder dich um ne Katzenkolonie zu kümmern, vielleicht gehn dir dann mal die Augen auf, wieviel Katzenelend es auf der Welt gibt...denn diese Welt braucht keine weiteren Vermehrer.
Nimm die Katze und fahr noch heute zu nem Tierarzt.
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
899
Ort
NRW
  • #17
Also das ist ja nun auch ein bisschen weit hergeholt.... Im Grunde macht das die Katze selbst und nicht der Halter. So gesehen ist es tatsächlich einfach "ihre Natur" sich so zu verhalten und das anzustreben.

Ich bin der Meinung dass man aus vielen guten Gründen dafür sein kann Katzen zu kastrieren, aber zu sagen es wäre quasi "die Schuld des Menschen" wenn die Katze aufgrund eines natürlichen Vorgangs auch mal Schmerzen hat und dass man sie davor bewahren muss finde ich dann doch ein bisschen albern.

Solange sich gut um die Katze und den Nachwuchs gekümmert wird, die Kleinen in gute Hände vermittelt werden etc. finde ich dass man nicht gleich ein Fass aufmachen muss. Allerdings werden die meisten Menschen die ihre Kätzchen wirklich in gute Hände vermitteln wollen und nicht einfach Geld verdienen damit recht schnell an den Punkt kommen wo das mit dem Nachwuchs schlicht zu viel Aufwand wird. Der Bekanntenkreis ist schnell versorgt und irgendwann wird es immer schwieriger einen guten Platz für die Kleinen zu finden. Von den Kosten und den Nerven die sowas verursacht mal ganz abgesehen.

Tierquälerei ist es allerdings nicht wenn eine Katze ohne Zwang und menschliches Zutun trächtig wird, das liegt ihr halt tatsächlich in der Natur. Und das tut es selbst dann wenn es viele aus Menschensicht gute Gründe dafür gibt die Vermehrung zu verhindern.

Im erweiterten Sinne doch schon, oder?
Auch wenn es nicht unnatürlich ist, ist es ja nicht notwendig, dass die Katze schmerzeh hat oder immer wieder rollig sein muss. Gibt ja nicht zu wenig Katzen.
Und die Kitten, die dann auf die Welt kommen, brauchen wieder alle ein zu Hause. Und wenn der TE jetzt einen guten Platz für die Kitten findet, ist dieser für andere verschlossen.
Ganz abgesehen davon, dass bei solchen planlosen Vermehrungen die Gesundheitsvorsorge auf der Strecke bleibt.

Ich denke auch nicht, dass hier jemand ein Fass aufmacht, wenn man es dem TE eben sagt, dass die Katze kastriert werden soll und das es...nicht so toll war. Gerade, wenn es zweimal passiert.

@TE
Geh mit deiner Katze zum Tierarzt und das möglichst schnell.
Du wirst auch gar nicht drumherum kommen, die Trächtigkeit tieräztlich begleiten zu lassen.
Als Laie kann man mit Komplikationen nicht umgehen, falls sie auftreten,
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.480
  • #18
Ich denke auch nicht, dass hier jemand ein Fass aufmacht, wenn man es dem TE eben sagt, dass die Katze kastriert werden soll und das es...nicht so toll war. Gerade, wenn es zweimal passiert.

Das bezog sich auch nicht darauf dass eine Kastration empfohlen wurde (die würde ich auch empfehlen, aber die wird ja eh angestrebt) sondern darauf dass es quasi "Tierquälerei" ist wenn die Katze sich FREIWILLIG decken lässt und man das dann nicht verhindert. Das finde ich ein bisschen albern, da das Tier sich ja in dem Moment tatsächlich vollkommen frei entschieden hat und seiner Natur gemäß verhalten.

Wie gesagt: Es gibt viele wirklich gute Gründe seine Katzen kastrieren zu lassen, aber der Vorwurf dass man das Tier in dem Moment in dem man es frei seine Natur ausleben lässt quält ist einfach absurd. Das ist einfach echt zu menschlich gedacht.

Dass es für die Tiere trotzdem besser sein kann wenn man als Mensch da eingreift - unter anderem aus den von Dir genannten Gründen - steht für mich ganz außer Frage nur diesen "Vorwurf" in der Form wie er hier gemacht wurde den finde ich eben argumentativ daneben.
 
Christian89

Christian89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 April 2020
Beiträge
899
Ort
NRW
  • #19
Das bezog sich auch nicht darauf dass eine Kastration empfohlen wurde (die würde ich auch empfehlen, aber die wird ja eh angestrebt) sondern darauf dass es quasi "Tierquälerei" ist wenn die Katze sich FREIWILLIG decken lässt und man das dann nicht verhindert. Das finde ich ein bisschen albern, da das Tier sich ja in dem Moment tatsächlich vollkommen frei entschieden hat und seiner Natur gemäß verhalten.

Natürlich schreitet man da ein, weil man als normaler Halter damit gar nicht richtig umgehen kann, wenn die Katze trächtig ist und man plötzlich 5, 6, 7 Kitten zu Hause hat.
Ob man das jetzt gleich Tierquälerei nennt, kann man ja seler entscheiden aber wenn das bei meinen Katzen passieren würde, würde ich das definitiv vermeiden.
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2020
Beiträge
625
  • #20
Katze packen und sofort zum nächsten TA damit. Wer weiß, was das ist. Gesund ist es so oder so nicht, für eine Geburt ist es zu früh und wenn sie nicht trächtig ist, stimmt halt irgendwas anderes ist. Eine gesunde Katze verhält sich jedenfalls anders.
 
Werbung:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben