Katze ruiniert Vorhänge und Türen

H

HexiSchatzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2011
Beiträge
4
Hallo,

wahrscheinlich werde ich gesteinigt für den Beitrag ... aber sei es drum, ich brauche einfach Hilfe.

Ich habe seit letzter Woche zwei kleine Perserkatzen, sie sind 4 Monate alt und Geschwister, es sind Weibchen. Ich habe mir extra Urlaub genommen, so daß sie die ersten Tage nicht allein sind. Stubenrein sind sie natürlich schon und auch die neue Umgebung hat daran nichts geändert. Sie haben einen Kratzbaum, Spielzeug, eine Korbhöhle und ich habe in einen großen Karton Löcher geschnitten und eine Decke reingelegt, so als zusätzlichen Unterschlupf.

Die ersten paar Tage liefen sehr gut, auch wenn ich sie mal 3 - 4 Stunden allein gelassen habe, war nichts kaputt.
Vorgestern dann der erste Arbeitstag nach dem Urlaub - ich hatte schon Magenschmerzen, weil ich alles in Schutt und Asche sah vor meinem geistigen Auge. Aber als ich heim kam war alles ok.
Gestern dann war der erste Vorhang im Eimer - Fäden gezogen, sowie "Einstichlöcher" drinnen. Ich konnte ihn dann wieder einigermaßen gerade ziehen, doch kaum geh ich raus, gleiches Spiel von vorne. Sogar während meiner Anwesenheit macht die eine Katze das. Ich klatsche dann in die Hand und sage laut "Hey", dann geht sie weg. Aber nur, um gleich darauf wieder hinzugehen.

Das mit den Vorhängen ist eine Sache, die sind leicht zu ersetzen - auch wenn sie nicht billig waren. Aber die Türen kosten ein vielfaches, streichen kann man sie auch nicht. Ich bin echt drauf und dran im Bekanntenkreis zu fragen, ob jemand die Katzen zu sich nehmen möchte. Für den Gedanken hasse ich mich selber, aber ich weiß nicht mehr weiter.:reallysad:

LG
 
Werbung:
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
vorhänge hochbinden bist die katzen "erwachsen sind"

an den ecken kratzbretter anbringen, und wenn sie an die tür gehen, dort weg nehmen und vor das kratzbrett setzen. loben wenn sie dort kratzen...


wenn das aber schon ein grund für eine abgabe wäre, weiß ich nicht was du machst, wenn sie mal das sofa vollpinkeln oder ähnliches
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Sind es Holztüren? Sind es Deine Türen oder wohnst Du zur Miete?

Nun, Du könntest Sisalmatten mit doppelseitigem Klebeband an den Türen anbringen. Dann kratzen sie daran. Oder direkt neben der Tür etwas zum kratzen anbieten - Kratzbretter. Dann ist das Erziehungssache.

Manche Katzen gehen nun mal an Vorhänge. Dann mach sie vorübergehend ab, bis sie größer geworden sind oder kauf ein paar billige bis dahin. Und immer wieder schön NEIN sagen, wenn sie dran gehen. Genauso wie an den Türen. NEIN sagen und zum Kratzbaum führen.

Du könntest auch versuchen, son Orangen- oder Zitronenzeugs an die Türen zu schmieren. Angeblich mögen Katzen das nicht. Aber da hab ich noch keine Erfahrungen mit gemacht, da ich es nie brauchte.

Und abgeben ist doch wohl wirklich keine Option, oder? Katzen sind Katzen. Und Katzen kratzen und machen, vor allem wenn sie jung sind, halt Unsinn. Du bist wahrscheinlich nur mit den Nerven ein wenig fertig. Beruhige Dich und trink nen Tee. Und dann mach Dich damit vertraut, dass halt einiges kaputt gehen wird, bis die beiden Racker etwas "zivilisierter" sind. ;)
 
*Bambi*

*Bambi*

Benutzer
Mitglied seit
18 August 2008
Beiträge
32
Ich kann Dich gut verstehen! Unsere Kleine hat auch sofort meine schönen Vorhänge für sich entdeckt - und meine recht neue Couch. Klar, da ärgert man sich. Meine Lösung? Wir leben seit 3 Monaten ohne Vorhänge :) Vielleicht starte ich bald mal wieder einen Versuch, weil Leia schon ruhiger geworden ist. Um das Kratzen an der Couch zu unterbinden, habe ich eine Decke drüber gelegt und ermahne mit Ausdauer.
Alles in allem: Das Mobiliar leidet zwangsläufig!
 
H

HexiSchatzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2011
Beiträge
4
Hallo,

ich bin mit Katzen aufgewachsen, habe schon Kot von der Couch weggemacht, sowie Erbrochenes aufgewischt. Aber so ein zerstörerisches Verhalten, wie es meine haben, kenne ich nicht.

Sowie ich es sehe, nehme ich die Katze auch von der Fensterbank oder Türe weg. Aber ich bin nunmal berufstätig und kann nicht 24h am Tag hinter ihnen her sein. In den 10 Stunden, die ich nicht da bin, machen sie den Mist - wenn ich zuhause bin, eher selten.

Es sind keine Holztüren, man kann sie also nicht irgendwann mal abschleifen und neu streichen. Es ist wie eine Art Laminierung an den Türen, sieht mir nach etwas wie Kunststoff aus. Ich wohne zur Miete.

Dass mit den Sisalmatten an die Türen kleben ist eine Idee - kann man sowas im Internet bestellen? Ich kenne es nur als Seil oder fertiges Kratzbrett aus dem Baumarkt.

Das Abgeben ist so eine Sache. Klar ist es nicht schön, aber vll. für die Katzen besser. Ich bin teilweise wirklich genervt und es fällt mir dann schwer den beiden die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdienen. Soll heißen, wenn mir eine Katze den Vorhang verrupft und die Türe vermackt, dann mag ich nicht mit ihr schmusen.

LG
 
magic70

magic70

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2011
Beiträge
1.340
Ort
38536
Aber Du hast Dir nun mal kleine Kinder ins Haus geholt ...
und nach 2 Wochen schon aufgeben ?
Sorry, aber das find nicht gut.
Dann hättest Du erwachsene Tiere nehmen sollen, die schon wissen, was sie dürfen und was nicht und die aus dem Flegelalter heraus sind.
Wenn Du mit Katzen aufgewachsen bist, hättest Du das wissen können, oder?
Ich wünsche Dir, das Du es in den Griff bekommst und Dir noch ein paar stärkere Nerven "wachsen".
 
Annki

Annki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Juli 2010
Beiträge
634
Öhem .... also ...
Nicht persönlich gemeint, aber dann gib die Katzen bitte in ein gutes Zuhause!
Vorhänge und Türen werden garantiert nicht das einzige bleiben was sie Dir zerlegen bis sie erwachsen sind! Was im ünbrigen noch bis zu 1,5 Jahren dauern wird.

Und Gardinen und Türen - lierum larum - , aber dass sollte bei jemandem der sich junge Katzen anschafft nicht zu einer Krise führen.

Meine Mutter würde sagen: Reiß Dich gefälligst zusammen! :)
 
H

HexiSchatzi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2011
Beiträge
4
Hi,

wir hatten vor 16 Jahren schon mal ein Geschwisterpaar, da lebte ich noch bei meinen Eltern. Natürlich machten die auch Unsinn, aber es gingen keine Türen kaputt.
Ich weiß einfach nicht, wie ich denen das beibringen soll und ich verstehe es auch nicht. Denn ich hatte immer angenommen, Katzen kratzen daran nur, wenn sie in den Raum dahinter nicht rein können.

Ganz ehrlich dachte ich, es wäre besser gleich ein neues Heim zu finden, als wenn sich die Katzen an mich gewöhnen.
Ich finde es selber nicht gut, aber es fällt mir bei sowas schwer die Katzen lieb zu haben. Ich weiß, dass das Axxxlochmäßig ist.

LG
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Hallo,

ich bin mit Katzen aufgewachsen, habe schon Kot von der Couch weggemacht, sowie Erbrochenes aufgewischt. Aber so ein zerstörerisches Verhalten, wie es meine haben, kenne ich nicht.
...............

Dass mit den Sisalmatten an die Türen kleben ist eine Idee - kann man sowas im Internet bestellen? Ich kenne es nur als Seil oder fertiges Kratzbrett aus dem Baumarkt.

Das Abgeben ist so eine Sache. Klar ist es nicht schön, aber vll. für die Katzen besser. Ich bin teilweise wirklich genervt und es fällt mir dann schwer den beiden die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdienen. Soll heißen, wenn mir eine Katze den Vorhang verrupft und die Türe vermackt, dann mag ich nicht mit ihr schmusen.

LG

..für die Türen könnte ich Dir noch als schnellste Lösung empfehlen, den unteren Teil mit Alufolie abzukleben (doppelseitiges Klebeband nehmen). Bis die Sisalmatten bekommst. Manche Katzen mögen Alufolie ja überhaupt nicht, einen Versuch ist es wert.

Aber weißt, Du bist ja keine 16 mehr, wenn schon berufstätig bist, bist mit Katzen aufgewachsen, dann hättest aber zumindest wissen können, dass Kitten gerne die Vorhänge "angehen", meine haben da teilweise drin geschaukelt :aetschbaetsch1:. Seither hängen bei mir keine teuren Vorhänge mehr an den Fenstern, ist eigentlich ganz einfach. Kauf Dir doch günstige Schlaufenschals und hänge die auf, falls nicht ganz ohne Vorhänge leben willst. Wenn sie dann größer sind, kannst ja die teuren wieder aufhängen.

Bei mir steht auch immer ein Pflanzensprüher parat (auf fein eingestellt!), den brauch ich nur zu zeigen, ziehen sie schon Leine :yeah:.

Aber daß Du nach 2 Wochen schon an abgeben denkst, ne, das kann ich nun überhaupt nicht verstehen. So kleinen Rackern kann man doch einiges verzeihen, zumindest mir geht es so. Hergeben, ja nie im Leben :eek:.

Ist nicht böse gemeint, aber musste trotzdem raus :smile:.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Sisalmatten:

http://www.amazon.de/dp/B004E1SSWS/...de=asn&creative=22506&creativeASIN=B004E1SSWS

Gibts z. B. bei Amazon

Und ja, ich denke, Deine Einstellung zu den Tierchen ist nicht so schön. Wenn Du die nicht ändern kannst, solltest Du sie wirklich zu anderen lieben Dosis vermitteln. Aber lass sie dann beide zusammen. Es wird dann eh schon schwer für die zwei, sich noch einmal woanders einzugewöhnen. Aber reiß sie dann nicht noch auseinander.

Und ich kann Dir nur empfehlen, keine Kitten mehr zu holen. Vielleicht solltest Du eh noch etwas Zeit verstreichen lassen, bevor Du wieder an die Möglichkeit denkst, Dir Haustiere zu holen.
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11 Dezember 2009
Beiträge
2.575
  • #11
ehrlich? dann gib sie ab.... wenn die liebe bei türen und gardienen aufhört, dann wirds bei evtl fützen auf dem laminat oder teppich, ner zerkratzen tapete, umgeschmissenen vasen etc auch nicht besser
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Evtl. hilftes ja auch wenn du bevor du das Haus verlässt mit den beiden ausgiebig spielst so dass sie erstmal "müde" sind?

Nur weil´s zwei sind heißt es ja nicht, dass sie keine Bespaßung brauchen.

Ansonsten Vorhänge erstmal hochhängen ;-)...

Wg. der Türen fällt mir direkt leider nix ein. In einer Mietwohnung würd ich nix an die Türen kleben. Da bleiben ja doch (leider) Rückstände...
 
P

Pestwurz

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2011
Beiträge
1.634
Alter
42
Ort
LK Northeim
  • #13
Also, ich kann verstehen, dass Dich das ärgert, aber deswegen abgeben? Ich weiß nicht. Nimm die Gardinen weg, und, wie der andere Tipp schon sagte, mach Sisalteppiche an die Tür. Katzen müssen kratzen. Nicht nur, weil die Tür zu ist. An den Pfoten haben sie Drüsen und markieren damit ihre Wohlfühlorte. Das ist nicht böse gemeint. Deshalb viele Kratzmöglichkeiten bieten und die überall wo gern gekratzt wird hinstellen. Meist wird nach dem Schlafen und Strecken gekratzt.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #14
uff kleine Katzen toben was das Zeugs haelt ... und das mehrmals am Tag unterbrochen nur von kleinen Fressattacken oder laengeren Schlafphasen.

Also - Vorhang und kleine Katzen .. Puh das kann genausogut gehen, wie Vasen auf dem Tisch oder Bilderrahmen im Regal - naemlich gar nicht. Alles,a ber auch alles wird von den kleinen Berserkern als Spielzeug gesehen oder beim Toben heruntergschuppst. Ich lebe ohne Gardinen und mein Duschvorhang ist hochgebunden.

Das mit den Tueren .... was genau passiert damit? Stoert es Dich wg der Optik oder wg Kosten? Wie waere es, sie einfach offen zu lassen? Oder auf jeden Fall ne gute Versicherung abschliessen, dass Dir die Schaeden vielleicht ersetzt werden koennen.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #15
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #16
Oder auf jeden Fall ne gute Versicherung abschliessen, dass Dir die Schaeden vielleicht ersetzt werden koennen.

Katzen sind normalerweise in jeder Haftpflichtversicherung mit abgesichert. Mir wurde auch anstandslos der Schaden ersetzt, den mein Ole durch seine Pinkelei verursacht hat. Komplett neues Laminat musste verlegt werden.
 
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
45
Ort
Bochum
  • #17
HexiSchatzi,

du hast jetzt sehr gute Tipps erhalten und die würde ich an deiner Stelle erstmal eine Weile umsetzen,bevor ich an die Abgabe denke.

Kitten machen nunmal viel Blödsinn,die Zwerge haben Power ohne Ende,ABER sie werden älter und sie werden sich zumindest teilweise an deine Regeln halten.Heisst es wird mit der Zeit besser werden :)

Biete ihnen soviel wie möglich an Abwechslung,spiele sie müde,gib ihnen Aufmerksamkeit und vor allem viel Liebe.
Mach die Vorhänge ab und freu dich an gesunden,kleinen Katzen :):)
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.221
  • #18
Katzen sind normalerweise in jeder Haftpflichtversicherung mit abgesichert. Mir wurde auch anstandslos der Schaden ersetzt, den mein Ole durch seine Pinkelei verursacht hat. Komplett neues Laminat musste verlegt werden.

Echt??? Das ist ja toll! Wusste ich gar nicht !
 
R

Rumo

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2010
Beiträge
1.284
  • #19
Kannst du Plastikabdeckungen an den Türen anbringen? So als Temporäre Lösung, sieht zwar nicht schön aus, aber sollte helfen. Ich meine damit Plastik in der Art wie Unterleger für Geschirr, da können sie keine Krallen reinversenken.

Ich lebte auch die ersten 8 Monate mit Vorhängen oben, dann gin es eine Weile gut, jetzt ist die erste Vorhandstange abmontiert: Und bleibt es vorerst, bis die Beiden noch erwachsener werden, dauert wohl noch.:zufrieden:

Und ansonsten bin ich echt ratlos, weswegen man sich unbedingt Kitten anschaffen muss und dann nicht mit Kittenverhalten klar kommt. Wer nicht mit Randale leben kann, soll sich ruhige ausgewachsene Tiere holen. Aber neiiin, man will unbedingt Kitten haben und wundert sich dann, dass sie nicht nur Deko sind.:grummel:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #20
Echt??? Das ist ja toll! Wusste ich gar nicht !

Ja, zumindest in Deutschland, Anna. Weiß nicht, wie das in Spanien ist :confused:

Aber auch hier sollte man kurz nachfragen. In der Regel ist es so, da Katzen zu den - ich glaube man nennt sie "Kleintiere" - zählen. Hunde müssen separat versichert werden.

Also muss sich theoretisch niemand groß Gedanken darüber machen, wenn Katzis etwas zerstören. Gut, Tapeten - man muss eh meistens renovieren. Aber andere Dinge, wie Bodenbelag und festeingebaute Dinge (Fenster, Türen etc.) sind da versichert. Und normalerweise muss man es sofort melden. Naja, hab ich auch nicht. Erst bei meinem Umzug :oops: Hab dann aber gesagt, ist gerade erst passiert. Katerchen hatte ne Blasengeschichte. Ist auch keiner gekommen, um zu prüfen. lediglich Bilder musste ich einschicken. Den Rest hat die Vers. dann direkt mit dem Vermieter gemacht.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben