Katze rennt beim Spielen weg

F

Flusi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. März 2021
Beiträge
3
Huhu, ich bin neu hier im Forum lese aber ab und an Beiträge. Ich besitze 3 Miezekatzen. Eine ist jetzt 19 und die zwei kleinen Mädels sind nun 2,5 Jahre alt. Außerdem lebt noch mein Mann in der Wohnung. Die ältere Mieze geht noch ab und an raus aber die „kleinen“ sind von klein auf Wohnungskatzen. Bislang lief alles recht gut und wir haben uns alle sehr lieb. Seit ungefähr 1 Monat fängt aber meine kleine Maui an davonzurennen wenn wir spielen. Wir spielen normal täglich zwischen 1-3 mal einzeln und zusammen. Wenn ich nun die Angel hole oder sie sie mitbringt ist die Freude groß und es geht los aber schon nach 1-2 Minuten rennt sie in den Flur leckt sich über reine Stelle,meist ein Pfötchen und geht dann noch oft zum Napf um zwei Happen zu essen. Dann kommt sie irgendwann wieder und will weiterspielen oder ist verwundert warum ich die Angel nicht mehr hab. Vielleicht klingt das unspektakulär aber es ist für sie sehr ungewöhnlich. Sie war immer unheimlich verspielt und wenn es losgeht sehe ich auch, dass es ihr Spaß macht daher kann ich’s nicht verstehen. Vielleicht kann mir jemand helfen und sagen ob ich etwas verkehrt gemacht habe oder ob ich irgendwas tun kann damit sie nicht mehr wegrennt.
 
Werbung:
bootsmann67

bootsmann67

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2017
Beiträge
959
Ort
Oberhausen, NRW
Guten Morgen!
Spontan wuerde ich sagen, das sie "Fangenspielen" will...

Kater und Katzen haben ja in der Regel ein unterschiedliches Spielverhalten: waehrend Kater gerne wrestlen und ringen (als maennertypisch aufs Kraeftemessen aus sind), moegen Katzen gerne jagen und fangen.

Letzteres ist bei deiner einen Katze vermutlich stark ausgepraegt. Dein Spiel mit der Spielangel rueckt sie in den Mittelpunkt, sie freut sich und moechte das Spiel dann vielleicht auf ihre Beduerfnisse steigern - eben das Fangenspielen.

Teste es doch einfach: wenn sie weglaeuft, "renne" ihr hinterher, beruehre sie mit dem Finger/Hand und laufe dann vor ihr wieder weg (z.b. in einen anderen Raum).

Unsere Chelsea mag das "Spiel" mit mir sehr! Da wir ja nur 1 Maedchen und 2 Kater haben, muss ich diesen Part uebernehmen.
Optimal findet sie es, wenn ich mich beim Weglaufen in einen anderen Raum, hinter einer Tuer "verstecke", so das sie mich suchen muss :cool:

Hat sie mich "gefunden", laeuft sie dann wieder vor mir weg, so das ich sie weder "jagen" und "fangen" muss...

Wie gesagt: probiere es einfach aus. wenn sie dann mit dir wie beschrieben interagiert, hast du eine "Loesung" gefunden.

Olaf
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.541
Meine Kater lecken sich während den Spieleinheiten auch öfters, bevorzugt am Bauch. Das scheint so eine Art Übersprungshandlung zu sein. Vlt. Frust, dass sie die Beute nicht erwischt haben oder weil das Spielen so aufregend ist. Bei Sammy geht das manchmal soweit, dass dieses Lecken in eine plötzliche Putzorgie ausartet. Dann warte ich, bis er fertig ist und das Spielen geht weiter.
Manchmal legt er auch eine Pfote auf das Spielobjekt und philosophiert vor sich hin. Dann sitze ich doof daneben und warte, bis er die Beute wieder los lässt und weiter gehts. Er unterbricht damit auch öfters mal die Spieleinheiten.

Das Wegrennen und belecken der Pfote könnte auch so eine Übersprungshandlung sein.

Wenn Nanju mal den Raum während des Spielens verlässt, ziehe ich entweder die Beute an der Türe entlang (mit Türstopper) und das Spiel geht dann vlt. im Flur weiter oder ich warte, bis er wiederkommt.

Das von Bootsmann beschriebene Fangenspielen würde ich auch mal probieren.

Unabhängig davon vlt selbst mal oder vom Tierarzt die Pfote anschauen lassen, wenn sie sich da häufiger leckt. Vlt. stört sie eine zu lange Kralle oder etwas anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2. Juli 2018
Beiträge
3.311
Wenn ich Dexters Lieblingsspielzeug raushole, geht er auch zwischendurch immer mal wieder zum Napf und ist ein paar Happen. Ich warte dann und spiele dann mit ihm weiter. Ich denke auch, dass das Übersprungshandlungen sind, aus Freude oder Aufregung.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
8.607
Ort
an der schönen Bergstrasse
Na dann hatte sie halt grad was "Besseres" vor und plötzlich ein Hüngerchen.....wo Prolem?
 
F

Flusi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. März 2021
Beiträge
3
Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten.

@Bootsmann
Das mit dem Spielverhaltensunterschied zwischen Geschlechtern hatte ich mal gelesen bevor wir die kleinen dazugeholt hatten. Aber ich hätte nicht gedacht, dass sie mich da eventuell mit einbeziehen mag. Ich werde es 100% Testen ,wir laufen ja auch sonst wie die Irren durch die Wohnung :D

@NanSam & dexcoona
Was die übersprungshandlungen angeht, kann sowas plötzlich auftauchen und dann jedes Mal? Ich hatte das Gefühl es fing an wie aus dem nichts. Und sie putzt dann auch mal andere Stellen daher denke ich nicht das mit dem Pfötchen was ist. Werde mir aber auch das nochmal genau ansehen und ein wenig zum Thema googeln.

@gigaset
Das Problem ist, dass es jedes Mal passiert wenn wir spielen und dies ein verändertes Verhalten meiner Katze darstellt und ich vielleicht überbesorgt aber in meinen Augen einfach nur aufmerksam bin und möchte dass es ihr gut geht. Man möchte da ja nichts übersehen
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.541
@NanSam & dexcoona
Was die übersprungshandlungen angeht, kann sowas plötzlich auftauchen und dann jedes Mal? Ich hatte das Gefühl es fing an wie aus dem nichts. Und sie putzt dann auch mal andere Stellen daher denke ich nicht das mit dem Pfötchen was ist. Werde mir aber auch das nochmal genau ansehen und ein wenig zum Thema googeln.

Sammy hat mit diesen Übersprungshandlungen auch erst später angefangen. Nanju macht das schon immer. Auch was das Spielzeug und Spielverhalten betrifft, ändern sich die Vorlieben immer mal wieder.

Wenn dich das geänderte Verhalten nun aber verunsichert und/oder noch andere Auffälligkeiten auftreten, dann lasse sie einfach mal beim Tierarzt untersuchen.
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
1.747
Für mich klingt das auch nach einer Übersprungshandlung. Eine meiner Katzen geht immer mitten im Spiel und guckt dann lieber aus dem Fenster, wenn ich nicht die richtige Angel gewählt habe, die Angel nicht wie gewünscht bewege, die andere Katze immer dazwischen springt oder aus anderen Gründen alles als langweilig eingestuft wurde.

Bei jüngeren Katzen ist es hier auch öfter vorgekommen, dass die Katzen sich nach einer Weile lieber gegenseitig gejagt und miteinander gespielt haben.
 
F

Flusi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. März 2021
Beiträge
3
Inzwischen ist etwas Zeit vergangen und ich hab einiges ausprobiert. Auch wenn das "weglauf-versteck-spiel" meiner anderen Mieze sehr gefallen hat, war es für Maui nicht das Richtige. Inzwischen bin ich auch etwas belesener was Übersprungshandlungen bei Katzen angeht und bin sicher, dass es das ist.
Ich versuche das anzugehen in dem wir vom Anfang an nicht so wild spielen. Also alles etwas entspannter angehen. Nach und nach scheint sie auch wieder länger am Stück dranzubleiben. Werde natürlich beobachten wie es sich entwickelt. Ich danke euch herzlich für eure Hinweise denn ohne diese wäre ich nicht auf das Thema gekommen.
 
Leynael

Leynael

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2021
Beiträge
107
Ort
Oberfranken
  • #10
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass meine Katzen nicht ständig auf Hochtouren spielen wollten. Sie wollten eine Abwechslung zwischen 'wild hinterher jagen' und dann erst mal 'die Beute ignorieren und nur beiläufig beobachten'.

Dann hab ich zwar weiter das Spielzeug bewegt, aber halt eher sachte, um eine Möbelecke langsam herumgezogen oder ähnliches. Irgendwann sprangen die Miezen dann plötzlich wieder los. In der Natur machen sie das auch. Ich hab das oft bei meinen Freigängern beobachtet wenn sie auf Mäusejagd waren.

Vielleicht sind Miezen überreizt, wenn man zu lang wild spielen will und müssen erst mal wieder 'runter kommen' bevor sie weiter jagen. Und ja...dieses hektische putzen kenn ich von meinen an der Stelle auch. Es ist eine Art Ablenkungsmanöver, so wie wir Menschen von einem Thema ablenken.

Ist das mit 'Übersprungshandlung' gemeint? Jetzt muss ich auch mal nachlesen *lacht*
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kesti

Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2011
Beiträge
52
  • #11
Huhu, ich bin neu hier im Forum lese aber ab und an Beiträge. Ich besitze 3 Miezekatzen. Eine ist jetzt 19 und die zwei kleinen Mädels sind nun 2,5 Jahre alt. Außerdem lebt noch mein Mann in der Wohnung. Die ältere Mieze geht noch ab und an raus aber die „kleinen“ sind von klein auf Wohnungskatzen. Bislang lief alles recht gut und wir haben uns alle sehr lieb. Seit ungefähr 1 Monat fängt aber meine kleine Maui an davonzurennen wenn wir spielen. Wir spielen normal täglich zwischen 1-3 mal einzeln und zusammen. Wenn ich nun die Angel hole oder sie sie mitbringt ist die Freude groß und es geht los aber schon nach 1-2 Minuten rennt sie in den Flur leckt sich über reine Stelle,meist ein Pfötchen und geht dann noch oft zum Napf um zwei Happen zu essen. Dann kommt sie irgendwann wieder und will weiterspielen oder ist verwundert warum ich die Angel nicht mehr hab. Vielleicht klingt das unspektakulär aber es ist für sie sehr ungewöhnlich. Sie war immer unheimlich verspielt und wenn es losgeht sehe ich auch, dass es ihr Spaß macht daher kann ich’s nicht verstehen. Vielleicht kann mir jemand helfen und sagen ob ich etwas verkehrt gemacht habe oder ob ich irgendwas tun kann damit sie nicht mehr wegrennt.
Streunerchen ist beim Spielen mit der Spielangel auch immer mal fortgerannt und kam dann wieder, da hab ich dann auf Bällchen werfen und Mäuse werfen umgestellt und schon gings wieder los mit Spielen. Vielleicht jagt Maui einfach gerne was und die Spielangel rollt halt nicht weg. Du machst bestimmt nichts verkehrt, sondern sie will wohl was anderes spielen, probiere es einfach aus.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
38
Aufrufe
819
minna e
minna e
J
Antworten
93
Aufrufe
5K
Julia01
J
S
Antworten
3
Aufrufe
640
snowfox
S
M
Antworten
10
Aufrufe
246
Froschn

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben