Katze putzt sich häufig, hautveränderung

  • Themenstarter Fabienne3
  • Beginndatum
  • Stichworte
    fell kahle stellen putzen
F

Fabienne3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2018
Beiträge
6
Hallo liebes Forum,

Ich stelle mich mal kurz und knapp vor : heiße Fabienne und bin 23 Jahre alt, ich habe seit ich denken kann Samtpfoten um mich herum, meine Omi is letzes Jahr mit 17 1/2 Jahren an ihrer Nierenerkrankung gestorben, daraufhin war meine mittlerweile auch schon zur älteren Generation zählenden Laila nur am heulen. Habe nun seit letzter Woche, zwei ganz bezaubernde Vierbeiner aus dem Tierheim bei mir. Nun zu meiner Frage: Sia 8 Jahre alt lässt sich leider noch nicht wirklich streicheln weil sie einfach zu sehr Angst vor der Hand hat, wenn ich sie Beobachte fällt mir auf das sie sich ziemlich häufig putzt ... hab gelesen, dass das ein Zeichen von Stress / Unsicherheit sein kann. Die Katzen wurden aus schlechter Züchterhaltung befreit und wurden im Tierheim erst einmal geschoren an den Stellen wo sie verknotet waren, so auch Sia. Wenn sie auf dem Boden liegt sieht man die Haut durchschimmern am Bauch und an den Beinen... habe gesehen das dort rote Punkte sind. Da ich die kleine noch nicht zum Tierarzt schleppen kann und will dachte ich, ich frag mal hier nach Rat. Hat jemand euch eine Idee was das sein kann?

Habe mal ein Bild gemacht und hoffe sehr das mit jemand weiterhelfen kann .

Viele liebe Grüße Fabienne
 
Werbung:
F

Fabienne3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2018
Beiträge
6
Hier das Foto, da es beim erstem Mal iwie nicht geklappt hat ... :)
 

Anhänge

  • 61BAFA9D-03D1-4BC5-99E3-AF31F316B86E.jpeg
    61BAFA9D-03D1-4BC5-99E3-AF31F316B86E.jpeg
    71,5 KB · Aufrufe: 57
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Geh bitte zum Tierarzt.
Das sieht nicht gut aus.
Könnte es sein,dass sie beim Scheren geschnitten wurde
und sich das jetzt entzündet hat?

Hübsche Fellnase übrigens. :)
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.765
Hallo Fabienne,

prima, dass du zwei Fellnasen aus dem TH ein Zuhause gegeben hast.:zufrieden:

Das könnte ggf. ein Pilz (sehr ansteckend!) sein, ich denke, da kommst du um den Tierarzt nicht herum.:(
Es sieht def. komisch aus und nicht normal ,auch nicht vom scheren.
 
F

Fabienne3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2018
Beiträge
6
Danke für die schnelle Antwort, also ich habe mal auf Distanz näher hingeschaut und es ist zu sehen das helles Fell nachwächst, auch über diese roten Stellen, das ist nicht offen oder so, sieht eher aus wie eine Art Hämatom unter der Haut also wässrig oder so ist es gar nicht...
ja ich würde ja zum Tierarzt aber Sia lässt sich leider überhaupt nicht anfassen geschweige denn, dann in eine Transportbox setzen... ich würde sie damit doch bestimmt sehr traumatisierten wenn sie so Angst hat und ich sie zwinge sich berühren zu lassen oder? Die kleine hat nämlich, wie ich finde, aufgrund der vorherigen Haltung wohl kein Vertrauen in den Mensch oder die Hand.. :-(


Schöne Grüße
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.765
Ein Hämaton sieht eigentlich anders aus.
Aber da erkennt man auf dem Foto auch schlecht.
Und da sie dort auffällig viel putzt, spricht das eigentlich gegen ein Hämatom.

Hast du Feliway im Einsatz, oder besser wären Zylkene für die Maus.
 
F

Fabienne3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2018
Beiträge
6
Guten Abend,

Also Feliway haben wir aufgrund der Vergesellschaftung mit unser alteingesessenen sowieso im Einsatz, allerdings nicht den für die Steckdose sondern den zum einsprühen für Liegeplätze Bzw auf die Hand und dann an die Katze reiben. Das geht halt bei Sia nicht; da sie sich ja nicht anfassen lässt. Haben aber schon ihren Schlafplatz eingesprüht. Zylkene hab ich bereits bestellt, ist aber nicht nicht angekommen. Sie meinten das jetzt wegen dem häufigen putzen oder? Mal schauen ob es dann dadurch besser wird.
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.765
Du darfst mich duzen.:oops::D

Nein, ich meinte das wegen dem Stress und dem Trauma.

Das putzen könnte sein, weil die Stelle juckt...was Pilz z.B. leider tut.:(
 
F

Fabienne3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2018
Beiträge
6
Ok :oops: mach ich!
Also ich hab was vielleicht verkehrt ausgedrückt. Sie putzt sich nicht NUR da , sondern generell mehr; als ich das eigentlich von den anderen wahrnehme.
Meine drei fauchen sich nach 5 Tagen immer noch an, Bzw meine „alte“ die beiden neuen. Sia die kätzin faucht ab und an auch mal zurück, der Kater aber gaaaar nicht er läuft ihr immer hinterher und miaut ganz zaghaft.. meine alte Laila hat aber, so wie ich das interpretiere etwas Angst vor beiden und geht immer ganz schnell an ihnen vorbei oder meidet sogar den Raum wenn sie einen von beiden darin sieht. Ist das denn normales Verhalten? Eig müsste sie doch zeigen, dass sie hier der Boss ist oder ?:p
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #10
Es kann Stress sein. Es kann aber z.B. auch eine Futterunverträglichkeit sein. Oder Mitbewohner (Flöhe, Milben o.a.), es kann eine Allergie sein und noch vieles mehr. Es kann auch sein, das einfach die nachwachsenden Haare jucken.
Aber leider kann man das nur so nicht beurteilen.

Ja, Tierarzt ist Stress. Aber bis sie Vertrauen genug hat, da kann Monate dauern. Und so lange hast du nicht Zeit.
Von dem her ist es egal, ob du jetzt zum Tierarzt gehst oder in 2 Wochen.

Weißt du, wie man eine scheue Katze schonend einfängt?

Versuch, sie in ein Zimmer zu bugsieren, wo es möglichst keine Versteckmöglichkeiten gibt. Vor allem sollte nichts drin sein, wo man drunter kriechen kann.
Dort stellst du die offene Transportbox rein. Wenn es die einzige Möglichkeit zum verstecken ist, kannst du Glück haben und sie geht einfach rein.
Ansonsten nimmst du ein großes Handtuch oder eine Decke in die Hand und fängst an, sie Richtung Box zu treiben. Hier mußt du aufpassen. Du mußst stetig treiben, ihr keine große Ruhe dazwischen geben. Aber du darfst trotzdem keinen großen Druck machen. Du mußt dich ganz langsam bewegen, sie auf keinen Fall jagen/scheuchen, sondern nur hartnäckig "sagen", das sie dort rein muß.
Bitte nimm dir dafür viel Zeit. Es kann lange dauern, und du darfst nicht in Stress und Zeitdruck kommen.
Es kann auch sein, das sie sich irgendwann auf ein Fensterbrett o.ä. hinlegt und einfach nur noch abwartet. Das ist auch ok, dann gehst du hin, legst dein Handtuch über sie und stopfst sie (notfalls mit Handtuch) in die Box.

Wenn du öfter zum Tierarzt mußt, wirst du sehen, das es jedes Mal schneller geht. Nach einigen solchen Aktionen begreifen die Katzen, das sie nichts anderes tun sollen als in die Kiste zu gehen.
Und sie begreifen auch, das sie danach wieder zurück kommen und nicht viel sonst passiert.

Das mit dem Boss zeigen. Na ja, das ist bei Katzen jetzt nicht so sonderlich ausgeprägt. Und eine soziale, friedliche Katze will nicht Boss spielen.

Fauchen bedeutet jetzt nicht unbedingt Aggressivität. Es heißt für die andere Katze, bis hierhin und nicht weiter oder auch "das geht mir viel zu schnell".
Im Fall von deiner Katze würde ich sagen, Unsicherheit. Und das ist völlig normal.

Sei froh, das sie nicht versucht, den Boss zu spielen. Weil das kann ganz schnell nach hinten losgehen und in wildem Jagen oder gar Raufen enden. Und das könnte schwer zu kitten sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fabienne3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. November 2018
Beiträge
6
  • #11
Morgen,
Wir haben jetzt cortison Tabletten gegen den juckreiz für sie bekommen... sie hat sich nämlich eine Stelle doch ziemlich Wund geleckt. Danke für die Antworten!
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.661
Ort
Alpenrand
  • #12
Aber durch was wird der Juckreiz ausgelöst? Woher kommen die roten Punkte?
Mich würde interessieren, was der Tierarzt diagnostiziert hat.

Cortison wird bei so Sachen gerne gegeben, aber (zumindest kenne ich das so von meinen eigenen Hauptproblemen) Cortison löst das eigentliche Problem/Auslöser nicht, sondern sorgt nur dafür, dass Beschwerden kurzfristig abklingen und der Juckreiz nachlässt...

Nicht das ihr in ein paar Tagen/Wochen wieder mit dem gleichen Problem dasteht, weil die Ursache nicht gefunden und bekämpft wurde, sondern eben nur mit Cortison drüber gebügelt wurde...
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
14
Aufrufe
403
Cat Fud

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben