Katze pullert auf die Wäsche/Wickelkommode

  • Themenstarter Suppengrün
  • Beginndatum
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
Wir hatten zuerst den Kater im Verdacht da er kein Unbeschriebenes Blatt ist was Protest und Schmerzpinkeln angeht. Die Attentate auf unsere Wickelkommode und Wäsche scheinen dieses mal aber auf das Konto der Katze zu gehen. Sie hat sowas noch nie gemacht, selbst bei der ersten Schwangerschaft und danach gab es keine Probleme, jetzt ist der Kater endlich wieder sauber (der kam mit Baby/Kind nicht klar) nun macht sie weiter :-(

Die Katze:
- Name: Duu
- Geschlecht: w
- kastriert (ja/nein): Ja
- wann war die Kastration: vor ca.6,5 Jahren
- Alter: 7
- im Haushalt seit: 7
- Gewicht (ca.):-
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 11.2015
- letzte Urinprobenuntersuchung: 11.2015
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: plasmazelluläre pododermatitis
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nichts ansteckendes

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: nicht bekannt, wenige Wochen
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Fundkätzchen, Augen offen
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: Bewegungsmuffel, zählt schmusen?
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): Schwangerschaft.... meine es ging aber schon dafor los.
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Desinteresse, gelegentliche kleine Raufereien.

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube ohne Tür, mittelgroß
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 1x Täglich und bei Bedarf, Streuwechsel nach ca 2-3 Wochen.
- welche Streu wird verwendet: Cats Best
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca 8cm
- gab es einen Streuwechsel: zuletzt vor 4 Jahren
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Bad, Seite an der Wand Öffnung zur Wand mit ca 20cm Abstand. Flur, Ecke, eine Seite zur Wand die Öffnung zur Wand mit ca 20cm Abstand.
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: -

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca drei Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: Phasenweise
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfütze? Auf Wäsche oder Wickelunterlage
- wo wird die Katze unsauber: Wickelkommode wird derzeit nur zum Wäschefalten genutzt, steht im Bad.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Reinigung Verschmutzter Wäsche/Unterlage, Abwaschen der Kommode mit Biodor, nach Möglichkeit freihalten der Kommode.
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Wie würde der Urin untersucht und was kam dabei raus? Viele TA halten leider nur ein Schnellteststäbchen rein, das nützt aber nicht wirklich etwas.
 
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
Wie würde der Urin untersucht und was kam dabei raus? Viele TA halten leider nur ein Schnellteststäbchen rein, das nützt aber nicht wirklich etwas.

Der wurde Eingeschickt, es kam nichts dabei raus, alle Werte normal keine Steine.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich persönlich würde zu einem TA gehen, der den Urin direkt selbst untersuchen kann. Dann auch am besten direkt frisch entnehmen lassen. Meine Erfahrung ist einfach, dass die Ergebnisse dabei deutlich zuverlässiger sind.

Bekam sie dem trotzdem mal ein Schmerzmittel/krampflösendes Mittel, wenn ja, wurde es dann besser?

Hat sie Schmerzen durch die plasmazelluläre Pododermatitis? Könnte mir vorstellen, dass sie durch die Unsauberkeit auch einfach ihr Unwohlsein ausdrückt.
Ich persönlich empfinde Ökostreu als sehr pieksig, wenn deine Katze nun also Probleme mit den Pfotenballen hat, vielleicht ist es ihr einfach unangenehm darauf zu gehen. Deshalb würde ich mal auf ganz weiches, feines Streu umstellen bzw eben ein zusätzliches Klo damit anbieten und schauen, ob und wie es angenommen wird. Hilft das nichts, kann man auch mal über Papier im Klo nachdenken.
 
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
Das macht hier leider keiner, bisher war das Labor sehr zuverlässig der Kater hat oft Probleme mit Blasenentzündungen.

Sie hat keine Medikamente bekommen, ich wüste auch nicht wann ich die geben soll da die Abstände nicht vorhersehbar sind. Das kann einmal in drei Wochen sein, ein paar Tage hintereinander täglich 1x, dann wieder gar nichts je nachdem ob ich Wäsche auf der Kommode vergessen habe oder nicht.

Sie hat gerade keinen Ausbruch, in der Zeit müste man mitlerweile etwas sehen können. Die Ökostreu muss sein, wenn die PP ausbricht sind die Ballen so kaputt das andere Streu in den Wunden verklebt. Pallets haben wir probiert die werden nicht angenommen, Papier/Küchenrolle ebenfals nicht da kann man scheinbar nicht ordentlich drinn scharren.
 
Raja

Raja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Oktober 2015
Beiträge
187
Spontan würde ich auch erstmal versuchen: Streuwechsel (z.B. Premiere von Fressnapf ohne Duft), ein weiteres Klo aufstellen, Klo ohne Haube anbieten.
Vielleicht mag sie auch das Waschmittel nicht.
 
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
Streuwechsel ist nicht so einfach, jede Klumpstreu fällt wegend der PP weg, Pallets mögen beide nicht, gibt es noch etwas anderes?

Klo ohne Haube geht nicht, der Kater ist leider Stehpinkler, eine Möglichkeit nur ihr die Streukiste zugänlich zu machen haben wir nicht. Muss mal mit meinem mann über ein drittes mit Haube sprechen, bleibt nur Platz im Wohnzimmer.

Waschmitte kann natürlich sein, ist zwar Sensetive ohne Duft aber ne Katzennase richt sicher trotzdem etwas. Ich schau morgen mal nach Alternativen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde trotzdem mal ein feines Klumpstreu probieren so lange sie keine offene Stelle hat und gesund ist!
Dann weißt du ob es am Streu liegt und kannst in der Richtung weiter probieren.
 
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
Das geht wirklich nicht so einfach. Die letzte Umstellung vor 4,5 Jahren hat über 4 Wochen gedauert, wenn dann die Ballen nochmal aufplatzen das selbe wieder zurück und in der Zeit verklumpt das in den Wunden, entzüdet sich im schlimmsten Fall...
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #10
Macht sie denn nur auf die Wickelkommode und nur wenn Wäsche drauf liegt? Hättet ihr vll. die Möglichkeit einfach ein Schutzgitter um die Kommode zu bauen, da dass sie da einfach nicht mehr drauf kommt?
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
  • #11
vielleicht ist sie ein Fall der besser ohne jede Streu auskommen sollte. Hast du mal darüber nachgedacht dir eine Masse an alten Tücher, Laken und handtüchern zuzulegen um diese dann in ein Katzenklo zu legen?

Mir ist klar das es dann immer Wäsche zum Waschen gibt, aber ihren Füßen könnte das gut helfen.

Das mit den Pfötchen tut mir echt leid für die kleine Maus.:sad:
 
Werbung:
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
  • #12
Macht sie denn nur auf die Wickelkommode und nur wenn Wäsche drauf liegt? Hättet ihr vll. die Möglichkeit einfach ein Schutzgitter um die Kommode zu bauen, da dass sie da einfach nicht mehr drauf kommt?

Wenn sie das macht nur auf die Kommode, seit die Wickelunterlage weg ist auf die Wäsche wobei es egal ist ob sauber oder schmutzige und halt nicht immer wenn was liegen geblieben ist.
Wir haben das Wickelbrett jetzt erst mal schräg gestellt, mal schauen ob sie das abhält. Eine dauerlösung ist s leider nicht.

vielleicht ist sie ein Fall der besser ohne jede Streu auskommen sollte. Hast du mal darüber nachgedacht dir eine Masse an alten Tücher, Laken und handtüchern zuzulegen um diese dann in ein Katzenklo zu legen?

Mir ist klar das es dann immer Wäsche zum Waschen gibt, aber ihren Füßen könnte das gut helfen.

Das mit den Pfötchen tut mir echt leid für die kleine Maus.:sad:

Die Zusatz Wäsche wäre kein Problem :) Küchentücher, Handtücher ectr. werden verweigert. Die Katze kneift sich alles ab bis zum Mallör und der Kater der Zwangsweise mitziehen müste sucht sich dann die nächstbeste Ecke.

Den Pfoten gehts zum Glück gut :) Sie hatte lange nichts es kann halt nur jeder Zeit wieder kommen.
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
  • #13
Streuwechsel ist nicht so einfach, jede Klumpstreu fällt wegend der PP weg, Pallets mögen beide nicht, gibt es noch etwas anderes?

Sorry, ich habe absolut keine Ahnung von der Krankheit deiner Katze...aber jegliche Holzstreu/Ökostreu ist okay?
Es gibt von DM noch eine, die heißt "dein bestes Öko-Streu klumpend" (100% Pflanzenfasern). Ist um einiges feiner als das Cats best, das hat gröbere Holzfasern.
Vielleicht einen Versuch wert?
 
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
  • #14
Sorry, ich habe absolut keine Ahnung von der Krankheit deiner Katze...aber jegliche Holzstreu/Ökostreu ist okay?
Es gibt von DM noch eine, die heißt "dein bestes Öko-Streu klumpend" (100% Pflanzenfasern). Ist um einiges feiner als das Cats best, das hat gröbere Holzfasern.
Vielleicht einen Versuch wert?

Hauptsache die Streu kann in den offenen nässenden Wunden an den Ballen nicht klebenbleiben oder verklumpen und darin verkrusten.
Die DM werden wir ausprobieren, danke für den Tipp :)
 
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30. März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #15
Die Zusatz Wäsche wäre kein Problem :) Küchentücher, Handtücher ectr. werden verweigert. Die Katze kneift sich alles ab bis zum Mallör und der Kater der Zwangsweise mitziehen müste sucht sich dann die nächstbeste Ecke.

Den Pfoten gehts zum Glück gut :) Sie hatte lange nichts es kann halt nur jeder Zeit wieder kommen.

*kurz reinhüpf* Für den Kater wäre ein Klo mit Chipklappe bzw. eine große Holzbox mit Chipklappe und dort dann ein Klo drin toll wenn du meinst er nimmt das an. Dann hat das Mädel ihrs aber der Herr muss quasi nicht drunter leiden.

*raushüpf*
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Ich würde die Klos umdrehen, sodass die Öffnung nicht mehr zur Wand zeigt.
Bzw. die Haubenklos durch hohe offene Klos ersetzen (dann kann der Kater nicht mehr drüberpinkeln, es ist aber trotzdem keine Höhle mehr).
Oder ihr nehmt sowas und lasst es dauerhaft aufgeklappt.

Viele Katzen haben beim Pinkeln gerne ein bisschen Überblick. Wenn ihr eh schon Haubenklos habt und die Öffnung dann auch noch zur Wand zeigt, sieht sie überhaupt nicht, was um sie herum passiert und wenn beispielsweise der Kater beschließt, sie auf dem Klo zu erschrecken oder zu stellen, kann sie nicht ausweichen. Gut möglich, dass sie deswegen pinkelt.
 
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
  • #17
*kurz reinhüpf* Für den Kater wäre ein Klo mit Chipklappe bzw. eine große Holzbox mit Chipklappe und dort dann ein Klo drin toll wenn du meinst er nimmt das an. Dann hat das Mädel ihrs aber der Herr muss quasi nicht drunter leiden.

*raushüpf*

Da geht der nicht rein. Ich muste mich schweren Herzens beim Zusammenzug von allen Toiletten mit Klappe trennen :-( Das ist auch ausgerechnet der Kater der nicht wälerisch ist bei der Wahl von Alternativen.

Das es an der Streu liegt schließen wir gerade auch aus, das geht gegen meine Tochter. Die Wickelkommode ist nicht mehr zugänglich jetzt geht sie ins Kinderbett :grummel:
 
Fellmaus123

Fellmaus123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Dezember 2014
Beiträge
672
Ort
Münsterland
  • #18
Mal ne blöde Frage, hab ihr schonmal über nicht klumpendes Katzenstreu nachgedacht? Ich hab da keine Erfahrungen mit, wie das so im Alltag ist, aber so könntet ihr feines Bentonitstreu benutzen und es würde ja nicht an den eventuellen Wunden kleben oder irre ich mich da?
Es wäre natürlich ein Mehraufwand, wenn man immer das komplette Streu entsorgen muss.
Oder ihr versucht es mal mit normalem Sand oder mit Erde, vielleicht klappt ja auch sowas wie Laub oder so. Oder ihr versucht mal Sägespäne, welche man normalerweise für Nagetiere verwendet.

Oder, wovon ich persönlich aber nicht sehr viel halte, ihr bringt den Katzen bei, aufs Menschenklo zu gehen, das gibt es auch!
 
Suppengrün

Suppengrün

Benutzer
Mitglied seit
27. April 2011
Beiträge
31
  • #19
Mal ne blöde Frage, hab ihr schonmal über nicht klumpendes Katzenstreu nachgedacht? Ich hab da keine Erfahrungen mit, wie das so im Alltag ist, aber so könntet ihr feines Bentonitstreu benutzen und es würde ja nicht an den eventuellen Wunden kleben oder irre ich mich da?
Es wäre natürlich ein Mehraufwand, wenn man immer das komplette Streu entsorgen muss.
Oder ihr versucht es mal mit normalem Sand oder mit Erde, vielleicht klappt ja auch sowas wie Laub oder so. Oder ihr versucht mal Sägespäne, welche man normalerweise für Nagetiere verwendet.

Oder, wovon ich persönlich aber nicht sehr viel halte, ihr bringt den Katzen bei, aufs Menschenklo zu gehen, das gibt es auch!

Ich habs nicht versucht denke aber das die Betonitstreu wenn sie mit den nässenden Wunden in Kontakt kommt darin kleben bleibt?
Wir schließen das mit der Streu aber wirklich aus, die ist seit über 4 Jahren im Gebrauch. Sie pullert ganz gezielt auf die Sachen unserer Tochter, Wickelkommode+Kleidung und heute ihr Bett und die Kindergartentasche.
 
Raja

Raja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Oktober 2015
Beiträge
187
  • #20
Ohje, das ist ja Mist. :confused:
Es kann trotzdem immer noch mit Streu oder Klo zusammenhängen. Mit Katzen und Kindern kenne ich mich gar nicht aus. Vielleicht zieht ihr mal eine gute Katzenpsychologin zu Rate? Zuerst würde ich jetzt mal alles abdecken und wegstellen und schützen, was potenziell gefährdet ist. Das schont eure Nerven. Geht sie denn gar nicht mehr aufs Klo? Mich würde interessieren, was sie tut, wenn sie an keine Sachen deiner Tochter dran kann. Pinkelt sie nur auf weiche Dinge oder auch auf Spielsachen?
Ich leide mit euch. Das klingt furchtbar.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
10
Aufrufe
2K
N
U
Antworten
5
Aufrufe
845
GraziaMSC
G
B
Antworten
1
Aufrufe
1K
Kaly
SweetGwendoline
Antworten
7
Aufrufe
916
Petra-01
Petra-01
A
2 3
Antworten
47
Aufrufe
3K
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben