Katze plötzlich aggressiv gegen andere Katze

M

Mon_Chichi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2015
Beiträge
2
Hallo liebe Community!

Ich habe ein sehr grosses Problem mit meinen 2 Kätzinnen. Beide sind jetzt 10 Jahre und Geschwister und seit 10 Jahren bei mir und sind ausschließlich Wohnungskatzen. Es gab keinerlei Veränderung in der Umgebung oder im Ablauf oder dgl. Plötzlich vor einigen Wochen hat sich Katze Lisa gegen Katze Mona aggressiv verhalten. Lisa faucht und knurrt Mona nur noch an, wenn sie sie schon von der Weite sieht. Mona ist nur noch gestresst, sie hat stark abgenommen und scheint nun das Fressen völlig eingestellt zu haben. Ich mache mir grosse Sorgen. Ich war bereits vor 4 Wochen beim Tierarzt und sie hat gemeint, organisch fehle den beiden gar nichts. Sie vermutet eher dass meine Mona unter Stress steht. Daraufhin habe ich das ganze näher beobachtet und dieses aggressive Verhalten von Lisa gegenüber Mona auch selbst gesehen. Nun habe ich versucht beide zu trennen und die gestresste Mona im Schlafzimmer zu serparieren, da kommt mir aber eher vor, dass sie das als Strafe ansieht und nicht geniesst, dass keine Lisa da ist. Einen 2. Futterplatz eben im Schlafzimmer habe ich eingerichtet und das 2. Katzenklo steht auch im Schlafzimmer, so dass die eine nicht bei der anderen unbedingt vorbei muss. Aber jetzt weiss ich nicht mehr weiter, Mona frisst seit 3 Tagen gar nicht mehr, trinken tut sie aber recht viel, und kauert nur mehr in einer Ecke herum, kommt nicht mehr und schaut auch sehr leidend drein.

Ein weiterer Tierarztbesuch ist unabdingbar, das weiss ich schon, und das werde ich auch heute abend tun.

Ich weiss dass so eine Ferndiagnose sehr schwierig ist, und meine Katzen zu beschreiben auch. Sicher ist, dass meine agressive Lisa immer schon eine sehr geruchsempflindliche Katze war und ist. Das erste Mal war gleich nach der Kastration, da hat sie dasselbe Verhalten gezeigt, und die Tierärzte sagten mir das damals. Und natürlich riecht meine gestresste Mona anders, seit sie Stress hat. Mir fällt das nicht wirklich auf, aber das ist bestimmt so. Und Lisa reagiert auf das auf ihre Art übermässig heftig.

Für mich stellt sich die Frage, was diesen plötzlichen Stress ausgelöst hat. Ich denke immer wieder darüber nach, aber ich kann mich auf nichts ungewöhnliches erinnern. Da sie keine Freigänger sind, fällt auch ein eventueller Stress mit anderen draussen weg.

Ich glaube auch, dass Lisa "therapiert" werden soll, aber wie? Wie kann man einer extrem geruchsempflichen Katze das beibringen, dass das noch immer ihre Schwester ist? Ich weiss es einfach nicht ...

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Verhalten oder einen Rat für mich, wie ich die beiden wieder aneinander gewöhnen kann, so dass sie stressfrei miteinander leben können?
Ich will mich von keiner der beiden trennen, das kann ich nach 10 Jahren nicht, denn auch die beiden Katzen würden dabei zu Grunde gehen, da sie sehr an mir hängen, jede auf ihre Art. Es gibt auch keine andere Bezugsperson und daher sind sie so an mich gewöhnt.

Bitte, bitte um Eure geschätzten Ratschläge und/oder Meinungen!

Vielen lieben Dank im voraus!
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Zunächst muss Mona gründlich untersucht werden. Was hat die TÄ gemacht? Gibt es schon ein geriatrisches Profil? US vom Bauchraum? Wie sieht es im Mäulchen aus? Wie lange hat sie jetzt nichts mehr gefressen? Vermutlich muss sie zwangsernährt werden. Wenn sie nur noch in der Ecke kauert, würde ich noch heute mit ihr in eine gute TK aufsuchen.


Auch von der anderen Katze sollte zumindest ein geriatrisches Profil erstellt werden, wenn dies noch nicht geschehen ist. In der Regel ist es übrigens so, dass kranke Katzen häufig gerne gemobbt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mon_Chichi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Dezember 2015
Beiträge
2
Mona wurde durchgecheckt, ausser Röntgen. Schleimhaut, Maul, Augen, Organe, ... soweit war alles in Ordnung. Heute wird die TA sicher noch mehr Untersuchungen machen. Ich gebe Bescheid. Keine Sorge, mit Mona werde ich alles nur mögliche tun, um sie wieder gesund zu machen.

Nur "egal" was Mona hat, auch wenn es eine Krankheit ist, es ist bestimmt für die Genesung nicht förderlich, wenn sich Lisa weiterhin so aggressiv ihr gegenüber verhält, da bleibt der Faktor Stress weiterhin bestehen.

Daher wollte ich fragen, ob mir jemand Ratschläge geben kann, wie oder was ich mit Lisa machen kann, um ihre Aggression abzubauen, damit sich Mona schneller und besser erholen kann.

DANKE DANKE DANKE
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Wenn alles gemacht wurde, kannst du dann zumindest mal das geriatrische Profil hier einstellen? US von Bauchraum wurde definitiv auch gemacht?

FALLS Mona krank ist, würde Lisa ihr Verhalten vermutlich erst dann wieder ändern, wenn Mona wieder gesund ist. Ich würde sie zunächst weiter getrennt halten.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Du hast leider die Frage noch nicht beantwortet, ob ein geriatrisches Blutbild gemacht wurde (am besten von beiden Katzen). Und die Zähne sollten auch sehr gründlich gecheckt werden. Geriatrisches BB ist wichtig, weil Monas Symptome z.B. etwas mit der Schilddrüse zu tun haben könnten...Genauso gut könnte Lisas Aggression einen solchen Grund haben.

Bis zum Ergebnis der Untersuchungen würde ich beide Katzen trennen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

C
Antworten
37
Aufrufe
1K
R.L
L
Antworten
4
Aufrufe
2K
La Loca de los Gatos
L
M
Antworten
8
Aufrufe
7K
MissesFrankie
M
M
Antworten
3
Aufrufe
2K
Puschlmieze
Puschlmieze
M
Antworten
3
Aufrufe
1K
Annemone
Annemone

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben